verbietet Bonus bei binäre Optionen- Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Contents

Verbietet Bonus bei binäre Optionen- Binäre Optionen 2020

Binäre Optionen können von Privatanlegern bereits seit 2009 gehandelt werden und seitdem wuchs stetig die Beliebtheit von Binäre Optionen Boni, da ein Bonus sowohl für den Trader, als auch für den Broker von Vorteil ist. Die Trader können dabei teilweise von einem Trading Bonus ohne Einzahlung profitieren und der Broker freut sich indes über eine Festigung der Bindung zu Bestandskunden und selbstverständlich auch über Neukunden.

Während Einzahlungs- und Werbeboni auch für Binäre Optionen Broker mittlerweile zum Standardrepertoire gehören, ist ein Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung nach wie vor sehr selten. Gibt es also Broker, die einen solchen No Deposit Bonus anbieten? Und was müssen Trader bei der Inanspruchnahme eines Bonusangebots beachten? Diesen und anderen Fragen sind wir hier auf den Grund gegangen.

Wichtige Fakten zum Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung:

  • Boni sind auch in der Binäroptionsbranche keine Seltenheit mehr
  • Allerdings überwiegen die Werbe- und Einzahlungsboni
  • Ein Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung wird bislang von keinem Broker angeboten
  • Bei allen Bonusangeboten müssen Trader grundsätzlich die Auszahlungsbedingungen der Broker beachten
  • Diese setzen voraus, dass der Trader ein Vielfaches seines Bonusbetrages beim Handel umsetzt
  • Dementsprechend kann man sich auch einen Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung nicht direkt auszahlen lassen
  • Allerdings kann man teilweise ohne Einzahlung zumindest im Demokonto handeln

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Wie funktioniert der Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung?

Ein Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung wird häufig auch als „No Deposit Bonus“ bezeichnet. Um diesen Bonus in Anspruch nehmen zu können, muss der Trader keine Einzahlung vornehmen, sondern sein Handelskonto wird direkt mit dem Bonus als Startguthaben versehen. Selbstverständlich kann der Trader trotzdem eine Einzahlung vornehmen, um sein Startguthaben aufzustocken – die meisten Trader versuchen allerdings, komplett ohne Einzahlung das Geld, das ihnen vom Broker zur Verfügung gestellt wird, zu vervielfältigen.

Um den Bonus und die damit erzielten Gewinne tatsächlich auszahlen zu können, muss der Trader allerdings im Vorfeld die Auszahlungsbedingungen erfüllen. Diese setzen in der Regel voraus, dass der Trader ein Vielfaches seines Bonusbetrages umsetzen muss, um eine Auszahlung vornehmen zu können. Wird beispielsweise der 40-fache Umsatz eines Bonus in Höhe von 25 Euro vorausgesetzt, muss der Trader 1.000 Euro beim Binäroptionshandel gewinnen oder verlieren. Bringt der Trader dabei eine bewährte Handelsstrategie und ausreichend Erfahrung mit, ist es ihm grundsätzlich möglich, einen Gewinn von 1.000 Euro nur mit den 25 Euro Startguthaben zu erzielen – tatsächlich spielt dabei allerdings auch das Glück eine wichtige Rolle.

Da die Chancen im Allgemeinen allerdings gar nicht so schlecht stehen, einen Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung zu nutzen, um den Kontostand in die Höhe zu treiben, sehen bislang die meisten Broker davon ab, ihren Kunden einen solchen Bonus zur Verfügung zu stellen.

Ein Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung wird den Kunden zur Verfügung gestellt, nachdem diese ihr Handelskonto eröffnet haben. Dieses Startguthaben ist ohne Einzahlung verfügbar und kann dazu genutzt werden, den Kontostand innerhalb kurzer Zeit ohne den Einsatz von eigenem Geld zu erhöhen. Allerdings sollten Trader dabei beachten, dass sie auch bei einem Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung die Auszahlungsbedingungen erfüllen müssen, bevor sie sich ihre Gewinne auszahlen lassen können.

Im Lernbereich von IQ Option können Händler sich weiterbilden.

Broker mit Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung im Überblick

Schlechte Nachrichten für Trader auf der Suche nach einem Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung: Aktuell wird von keinem Broker ein solcher Bonus angeboten. Bislang konnten allerdings einige Anbieter von Zeit zu Zeit durch solche No Deposit Boni überzeugen. So wurde dem Trader beispielsweise ein Guthaben von 25 Euro zur Verfügung gestellt, das er nutzen konnte, um dem Handel ohne eigene Einzahlung nachzugehen. Dieses Guthaben reichte genau für die Eröffnung einer einzigen Position aus – endete diese aus dem Geld, war der No Deposit Bonus verloren. Vor Inanspruchnahme des Bonus sollten sich Trader auf der Broker Website über die aktuell geltenden Bonusbedingungen informieren.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Möchte man unbedingt einen solchen Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung nutzen, dann sollte man entweder die Newsletter der Broker abonnieren, die den (potenziellen) Kunden über aktuelle Angebote und Besonderheiten informieren. Alternativ dazu kann man sich auch selbst in regelmäßigen Abständen über aktuelle Bonusangebote informieren, indem man die Webseite des Brokers nach Hinweisen zu neuen Bonusangeboten durchsucht. Insbesondere ein Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung wird meist nur vorübergehend angeboten, da ein solcher Bonus für den Broker herbe Verluste darstellen kann, falls zu viele Trader das Starguthaben vervielfältigen, ohne eine eigene Einzahlung vorzunehmen. Einen dauerhaft verfügbaren Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung wird man demnach bei Binäre Optionen Brokern so schnell nicht vorfinden.

Muss es nicht zwangsläufig ein Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung sein, konnten sich Trauer bisher beispielsweise an verschiedene Broker wenden: Hier erhielt der Trader einen Bonus von bis zu 100 Prozent auf seine Einzahlung, sofern er zum ersten Mal ein Handelskonto beim Broker neu eröffnete. Auch bei anderen Brokern waren teilweise solche Angebote vorhanden. Wenn man für die Kontoeröffnung mit einem Bonus belohnt werden möchte, empfiehlt sich ein Blick auf die Website des Anbieters Binary.com – viele andere Broker, wie z. B. 365trading, bieten mittlerweile kein Bonusprogramm mehr an.

Aktuell bietet kein Broker seinen Kunden einen Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung an. Allerdings wurden solche No Deposit Boni meist nur vorübergehend angeboten. Möchte man einen Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung oder einen anderen Bonus für die Eröffnung eines Handelskontos oder für die erste Einzahlung in Anspruch nehmen, wird man auf den Websites der meisten Broker nicht mehr fündig. Wer nicht auf einen Einzahlungsbonus verzichten möchte, wird jedoch beim Broker Binary.com fündig.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Kontoeröffnung: In 3 Schritten zum Binäre Optionen Konto

Insbesondere für unerfahrene Einsteiger kann es schwer sein, ein Binäre Optionen Konto zu eröffnen. Damit Ihre Kontoeröffnung möglichst schnell und reibungslos vonstattengeht, finden Sie hier einen Überblick über die drei wichtigsten Schritte, die bei der Eröffnung eines Handelskontos auf jeden Fall nötig sind.

  1. Füllen Sie das Online-Formular aus
    Im ersten Schritt müssen Sie das Online-Formular ausfüllen, das meist auf der Webseite der Broker mit einem Klick auf „Konto eröffnen“ oder „Registrieren“ geöffnet werden kann. Ist dieses Formular ausgefüllt und abgeschickt, müssen Sie nur noch Ihre E-Mail-Adresse bestätigen, indem Sie den Bestätigungs-Link aus der Willkommens-E-Mail aktivieren.
  2. Nehmen Sie Ihre Einzahlung vor
    Im zweiten Schritt können Sie bereits Ihr Handelsguthaben einzahlen. Richten Sie sich dabei nach der Höhe der Mindesteinlage des Brokers und informieren Sie sich im Vorfeld auf der Webseite des Brokers darüber, welche Einzahlungsmethoden zur Verfügung stehen.
  3. Durchlaufen Sie die Verifizierung
    Zu guter Letzt müssen Sie Ihr Konto verifizieren, um es vor einem Zugriff Fremder zu schützen. Senden Sie dem Broker hierfür die Kopien eines Identitätsnachweises, eines Wohnsitznachweises und gegebenenfalls Ihrer Kreditkarte zu, sofern Sie Ihre Einzahlung per Kreditkarte vorgenommen haben. Beim Identitätsnachweis kann es sich indes um einen Personalausweis oder einen Reisepass handeln; beim Wohnsitznachweis um eine aktuelle Verbraucherrechnung oder eine Anmeldebestätigung.

Bei IQ Option ist dies bereits möglich, nachdem Sie das Online-Formular ausgefüllt und Ihre E-Mail-Adresse bestätigt haben.

Die Eröffnung eines Handelskontos geht grundsätzlich recht schnell und einfach vonstatten. Füllen Sie zunächst das Online-Formular aus und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse. Daraufhin können Sie Ihre Einzahlung vornehmen und die Verifizierung durchlaufen, indem Sie dem Broker die Kopien eines Identitätsnachweises, eines Wohnsitznachweises und ggf. Ihrer Kreditkarte zukommen lassen. Bei einigen Binäre Optionen Plattformen können Sie daraufhin schließlich nicht nur im Live-Konto handeln, sondern auch ein Demokonto für den Handel mit virtuellem Kapital eröffnen.

Das gebührenfreie Demokonto von IQ Option.

Binäre Optionen ohne Einzahlung im Demokonto handeln

Brennen Sie darauf, Binäre Optionen zu handeln – aber ohne Einzahlung? Dann können Sie statt eines Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung bzw. Trading Bonus ohne Einzahlung auch ein Demokonto nutzen. Dabei müssen Sie jedoch beachten, dass bei den meisten Brokern durchaus die Eröffnung eines Live-Kontos und eine Einzahlung nötig sind, bevor Sie dem Binäroptionshandel im Demokonto nachgehen können. Dieses Geld können Sie sich schließlich zwar grundsätzlich wieder auszahlen lassen, ohne es für den Echtgeldhandel zu nutzen – erfahrungsgemäß nutzen die meisten Trader das eingezahlte Geld trotzdem früher oder später für den Binäroptionshandel oder die Auszahlungsgebühren fressen einen Teil des eingezahlten Guthabens auf.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Bei IQ Option können Sie Ihr Demokonto allerdings nutzen, ohne dafür ein Live-Konto zu eröffnen oder eine Einzahlung vorzunehmen – und dieses Angebot sollten Sie auch unbedingt wahrnehmen, denn ein Binäre Optionen Demokonto ist für jeden Trader von großem Nutzen. Selbstverständlich nutzen in erster Linie Trader die Demokonten der Broker, um erste Schritte im Binäroptionshandel zu machen – allerdings können auch fortgeschrittene Trader von einem Demokonto einen Nutzen ziehen, indem sie damit Handelsmethoden testen und neue Systeme entwickeln. Selbst Profis können von einem Demokonto einen Vorteil beziehen, indem sie die Funktionen der Handelsplattformen testen oder sich nach attraktiveren Plattformen umsehen. Ein Demokonto sollte dementsprechend auf jeden Fall genutzt werden.

Möchte man Binäre Optionen unbedingt mittels einem Trading Bonus ohne Einzahlung handeln, dann kann man dafür ein Demokonto nutzen. Zumindest kann ein solches Handelskonto mit virtuellem Kapital bei IQ Option eröffnet werden, während alle anderen Broker durchaus die Eröffnung eines Live-Kontos und eine Einzahlung dafür voraussetzen. Allerdings sollten Trader unbedingt trotzdem ein solches Demokonto nutzen, denn es ist grundsätzlich für Händler jeder Erfahrungsstufe von Nutzen.

IQ Option und Aston Martin: Starke Partner.

Fragen und Antworten zum Thema in unserer FAQ

Welche Broker stellen einen Trading Bonus ohne Einzahlung zur Verfügung?

Aktuell sind überhaupt keine Binäre Optionen Boni ohne Einzahlung verfügbar. Früher stellten beispielsweise Broker einen Willkommensbonus von 100 Prozent der Einzahlung zur Verfügung. Mittlerweile werden solche Boni von kaum einem Broker mehr angeboten – ein Blick auf die Website von Binary.com lohnt sich jedoch für all jene, die nicht auf einen Bonus verzichten möchten.

Warum werden Binäre Optionen Boni ohne Einzahlung so selten angeboten?

Bei einem Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung ist die Gefahr groß, dass der Trader sein Guthaben vervielfältigen kann, ohne jemals eine eigene Einzahlung vorgenommen zu haben. In diesem Fall verliert der Broker sein eigenes Geld – und dies muss selbstverständlich nach Möglichkeit verhindert werden. Deshalb werden Boni ohne Einzahlung selten und meist nur vorübergehend angeboten.

Welche Alternativen gibt es zum Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung?

Möchte man Binäre Optionen handeln, ohne dafür eine Einzahlung vorzunehmen, kann man beispielsweise das Demokonto von IQ Option nutzen. Dieses ist ohne die Eröffnung eines Live-Kontos und ohne eine Einzahlung verfügbar und ermöglicht es dem Trader dabei, Erfahrungen mit Binären Optionen zu sammeln. Im Gegensatz zum Binäre Optionen Bonus können Renditen hier natürlich nicht ausgezahlt werden.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Wie wichtig ist ein Binäre Optionen Demokonto wirklich?

Jeder Trader sollte ein Binäre Optionen Demokonto eröffnen: Für Einsteiger ist das Konto von Vorteil beim Sammeln erster Erfahrungen, während fortgeschrittene Trader das Demokonto nutzen können, um Handelsstrategien zu entwickeln und zu testen. Selbst Profis können von einem Demokonto profitieren, das es ihnen ermöglicht, die Funktionen der Handelsplattformen kennenzulernen.

Welche Auszahlungsbedingungen müssen Trader erfüllen?

Um sich ihren Bonus auszahlen lassen zu können, müssen Trader einige Auszahlungsbedingungen erfüllen. In der Regel muss dabei ein Vielfaches des Bonusbetrages im Handel umgesetzt werden. Muss man beispielsweise das 40-fache eines Bonus von 25 Euro umsetzen, muss man Gewinne oder Verluste im Wert von 1.000 Euro vorweisen können.

Noch nicht genug? Weitere Infos auf Binaereoptionen.com

Wenn Sie mehr über die Angebote der Broker erfahren möchten, dann können wir Ihnen unseren Binäre Optionen AnbieterVergleich mit den zahlreichen Testberichten ans Herz legen. Auch speziell zu den Demokonten und den Boni der beliebtesten Broker konnten wir Vergleiche durchführen, die Ihnen vielleicht von Nutzen sein können. Für die Entwicklung einer eigenen Handelsstrategie können Sie darüber hinaus unsere Ratgeber zu den Themen Was sind Binäre Optionen, Forex Strategie und CFD Strategie nutzen.

Binäre Optionen Extras 2020: Mit Hilfe dieser Hinweise können Sie schnell Prämien finden & sich über Bedingungen informieren

Der Handel mit binären Optionen ist zumindest im deutschsprachigen Raum ein sehr junger und dynamischer Markt. Broker kämpfen um Marktanteile und investieren dafür viel in die Neukundenakquisition. Häufig werden Ersteinzahlungen mit Extras vergütet. Trader müssen dabei aber aufs Detail achten.
Das gängigste Incentive-Modell war eine Prämie auf die Ersteinzahlung mit einem Cap: Für Einzahlungen bis (beispielsweise) 500 Euro erhielten Neukunden einen Bonus in Höhe von X Prozent- Nicht selten stand X für „100“ – dann wurde die Ersteinzahlung bis zur festgelegten Obergrenze verdoppelt. Nachdem die zypriotische Aufsichtsbehörde CySEC es Brokern untersagte, solche Extras zu zahlen, haben Broker mit Sitz auf Zypern dieses Angebot mittlerweile gestrichen. Gängiger sind heute dagegen besondere Handelsvergünstigungen, wie beispielsweise eine höhere maximale Rendite* bei höheren Einzahlungen. Oder auch diverse zusätzliche Serviceleistungen. Ein Broker, der noch einen Bonus auf Einzahlungen bietet, ist Binary.com. Da das Unternehmen seinen Sitz auf Malta hat, gelten dort andere gesetzliche Bestimmungen.

Binäre Optionen Extras nur unter Bedingungen

Die Incentives sind an Bedingungen geknüpft. Es ist aus nachvollziehbaren Gründen nicht möglich, eine Einzahlung zu leisten, den Bonus in Empfang zu nehmen und danach das gesamte Kontoguthaben inklusive Bonuszahlung wieder auszahlen zu lassen. Bzw. gibt es bessere Handelskonditionen ebenfalls nur unter Bedingungen.
Broker legen einen Betrag fest, der in digitale Optionen investiert werden muss, bevor der Bonus vollständig wie Guthaben behandelt wird und ausbezahlt werden kann. Als Investition gelten im Sinne der Bonusbedingungen häufig keine Optionen, die für im Geld liegende Optionen eine sehr niedrige Rendite* auszahlen – diese geht einher mit einer hohen Wahrscheinlichkeit und könnte, so die Sorge vieler Broker, „Schnäppchenjäger“ auf den Plan rufen.
Beschränken sich die Auszahlungsrestriktionen auf die Bonuszahlung selbst, handelt es sich um ein sehr faires Angebot. Üblich ist allerdings, dass auch die Ersteinzahlung erst wieder zur Auszahlung freigeschaltet wird, wenn ein festgelegter Umsatz getätigt wurde. Wer den Einzahlungsbonus annimmt, muss anschließend mit dem für binäre Optionen üblichen Risiko Transaktionen durchführen, um das eingezahlte Geld wieder zurückerhalten zu können.

So sieht die Trading Plattform vom IQ Option aus.

Für Händler können Konten mit Boni empfehlenswert sein, weil sie zumindest in den ersten Wochen den Erfolgsdruck etwas verringern. Etwas riskant sind allerdings Incentives, die eine große Risikobereitschaft fördern. Das ist der Fall, wenn Bonus und Ersteinzahlung erst auszahlbar sind, wenn X Euro Umsatz in Optionen zum Kaufkurs von maximal Y Prozent des Auszahlungslevels getätigt werden muss, damit das Kontoguthaben für Auszahlungen freigeschaltet wird.
Fazit: Fast alle binäre Optionen Boni sind an gewisse Bedingungen gebunden. In der Regel muss der Trader den Bonusbetrag oder die Einzahlung erst um einen bestimmten Faktor umsetzen, bevor eine aktive Nutzung bzw. Auszahlung möglich ist. Teilweise wird so die Risikobereitschaft der Anleger bewusst gefördert, was sich in der Regel negativ für den Trader auswirkt.
Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Welche Arten von binäre Optionen Zusatzleistungen gibt es?

Auf dem Markt für binäre Optionen Broker finden sich gleich eine ganze Reihe namhafter Unternehmen, die zueinander in starker Konkurrenz stehen. Entsprechend lassen sich die Finanzdienstleister stets neue Mechanismen einfallen, um sich von anderen Finanzdienstleistern in diesem Sektor abzuheben. Es gibt derzeit daher 6 unterschiedliche Arten von Bonusmodellen:

Willkommengeschenk beim Eröffnen eines Trading Kontos

  • Klassischer Einzahlungsbonus: In der Regel bieten Broker einen Bonus an, der ausschließlich auf die erste Einzahlung gewährt wird. Dann warten zwischen 10 und 100 Prozent der Ersteinzahlung als binäre Optionen Bonus auf Trader. Oft existiert jedoch eine Obergrenze, bis zu der der Bonus ausbezahlt wird. Brokern mit Sitz auf Zypern ist diese Art Bonus verboten.
  • Geschenkter Trade: Einige Broker setzen auf einen sogenannten geschenkten Trade. Dabei erhalten Anleger ihr Geld bis zu einem Höchstbetrag zurück, wenn die Position nicht im Geld landen sollte. Wer hingegen richtig liegt, erhält die komplette Rendite* ausbezahlt.
  • Willkommensgeschenk: Bei einem Willkommensgeschenk handelt es sich um einen pauschalen Geldbetrag, der in der Regel ohne Bedingungen an den Trader ausbezahlt wird. Werte zwischen 10 und 50 Euro sollen dabei als Anreiz dienen, ein Konto beim Broker zu eröffnen.
  • Sachprämie: Deutlich weniger gängig ist eine Sachprämie. Dann erhalten Trader beispielsweise moderne Elektronikgeräte für die Kontoeröffnung oder eine Einzahlung in einer bestimmten Höhe.
  • Bessere Handelskonditionen: Hier erhalten Trader bei höheren Einzahlungen oder einem hohen Handelsvolumina bessere Konditionen. Das könnten höhere maximale Renditen* im binäre Optionen Handel sein. Aber auch günstigere Gebühren für Ein- und Auszahlungen.
  • Umfangreichere Serviceleistungen: Seitdem die CySEC die Bonuszahlungen verbot, greifen mehr und mehr binäre Optionen Broker auf diesen Punkt zurück. Wer zum Beispiel bei IQ Option über 3.000 EUR/GBP/USD einzahlt, erhält den Status einen VIP Kunden, mit diversen Vorteilen.

Hinzu kommen Aktionen, im Rahmen derer Bestandskunden Prämien für die Werbung von Freunden erhalten. Nicht selten warten dabei zwischen 50 und 100 Euro auf Trader, wenn sie ihren Broker einem Bekannten weiterempfehlen. In der Regel muss dieser eine Einzahlung in einer bestimmten Höhe tätigen, damit der Bonus wirklich aktiv ausbezahlt wird.
Fazit: Es gibt verschiedene Arten von binäre Optionen Boni, wobei früher eine prozentuale Erhöhung der Ersteinzahlung die gängigste Variante war. Dabei erhielten Trader einen Betrag gutgeschrieben, der sich prozentual an der Höhe ihrer Einzahlung richtete. Darüber hinaus gibt es kleine Willkommensgeschenke, die an keine Bedingungen geknüpft sind, und geschenkte Trades. Sachprämien sind hingegen deutlich unüblicher. Mehr und mehr greifen Broker daher auf bessere Konditionen und einen individuelleren Service zurück.

Die IQ Option Trading Turniere.

Beispiel für binäre Optionen Extras

Um die Funktionsweise eines binäre Optionen Bonus zu verdeutlichen, sei ein kurzes Beispiel aus der Praxis vorgestellt:

  • Art des Bonus: Ersteinzahlung
  • Höhe: 100 Prozent
  • Einzahlung: 1.000 Euro
  • Bonus: 1.000 Euro

Insgesamt befinden sich jetzt also 2.000 Euro auf dem Konto des Anlegers. Allerdings darf der Bonusbetrag erst ausbezahlt werden, wenn dieser ganze 30-mal umgesetzt worden ist. Bedeutet in diesem Fall, dass der Trader Positionen mit einem Volumen von 30.000 Euro eröffnen muss, bevor eine Nutzung des Bonusbetrags möglich ist.
Anders sieht es hingegen aus, wenn es sich um einen geschenkte Trade handelt. Dieser wird meist ohne Bindung an bestimmte Bedingungen gewährt. Auch hierzu ein Beispiel:

  • Art des Bonus: Geschenkter Trade
  • Wall gültig: Beim ersten Trade
  • Trade: Call-Option auf den DAX
  • Investition: 100 Euro
  • Bonus bis: 75 Euro
  • Rendite*: 80 Prozent

In diesem Fall erhält der Trader 75 Euro rückerstattet, sollte er mit seiner Option nicht im Geld landen. Sollte der Anleger mit der Prognose hingegen richtig liegen, hat der binäre Optionen Bonus keinen Einfluss. Dann erhält der Trader seine Rendite* von 80 Prozent, wobei der Bonus allerdings verfällt. Denn dieser ist nur einmal anwendbar und gilt ausschließlich für die erste Positionseröffnung.
Fazit: Wie das Beispiel zeigt, sind binäre Optionen Boni verständlich. In der Regel erhielten Trader eine prozentuale Erhöhung ihrer Ersteinzahlung, die sie allerdings vor der Nutzung erst um einen bestimmten Faktor umsetzen mussten. Anders sieht es bei geschenkten Trades aus, die an keine direkten Bedingungen gebunden sind.
Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Wichtiger Hinweis: Keine Boni mehr auf Zypern

Binäre Optionen Boni sind längst nicht mehr bei allen Brokern verfügbar. Denn seit Ende 2020 verbietet die zypriotische Aufsichtsbehörde CySEC das Angebot dieser Sonderzahlungen. Allen in Zypern ansässigen Brokern ist es damit strikt untersagt, derlei Aktionen anzubieten. Begründet ist dieses Vorgehen darin, dass viele Finanzdienstleister in der Vergangenheit mit sehr hohen Bonuszahlungen warben, die jedoch an äußerst strikte Bedingungen gebunden waren. Teilweise machten diese eine Nutzung des Bonus in der Praxis unmöglich.
Wer dennoch einen derartigen Bonus nutzen möchte, muss folglich auf Broker aus anderen Ländern umsteigen. Empfehlenswert sind dabei vor allem folgende Nationen:

  • Großbritannien: London gilt als Finanzhauptstadt Europas und ist Heimat zahlreicher Finanzdienstleister. Die britischen Behörden gelten ebenfalls als äußerst strikt, verbieten jedoch keine Bonuszahlungen.
  • Übrige EU: Beim Verbot der CySEC handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Richtlinie, die auch für die übrige EU gilt. Die CySEC handelt hier im Alleingang und erließ das Verbot nur für Zypern. Broker aus Deutschland, den Niederlanden, Polen oder Frankreich dürfen weiterhin mit Bonusangeboten werben.

Fazit: Binäre Optionen Boni gibt es derzeit nicht mehr bei zypriotischen Brokern, weil die dort ansässige Regulierungsbehörde diese vollständig verboten hat. Zu offensiv hatten die Unternehmen mit den Zahlungen geworben, die an äußerst strikte Bedingungen geknüpft waren. Wer weiterhin eine Sonderzahlung in Anspruch nehmen möchte, sollte vor allem Broker aus Großbritannien nutzen. Aber auch in der übrigen EU ist das Angebot der Bonuszahlungen noch erlaubt.

Ein starker Partner: Aston Martin.

Binäre Optionen Bonus nicht der einzige Faktor bei der Wahl des Brokers

Eine Bonuszahlung ist bei der Beurteilung des Angebots von Brokern definitiv positiv zu bewerten. Allerdings begehen viele Trader den Fehler, die Sonderzahlung als einziges Kriterium bei der Wahl zu verwenden. Doch der Bonus sollte lediglich den Ausschlag für die Wahl eines Anbieters geben, wenn sich zwei Unternehmen kaum voneinander unterscheiden. Denn auf lange Sicht entscheiden andere Faktoren darüber, wie gut ein Finanzdienstleister als Broker ist:

Faktor Beschreibung
Rendite* Die Rendite* ist mit das wichtigste Kriterium bei der Wahl des Brokers. Schon kleine prozentuale Unterschiede ergeben auf lange Sicht mehrere hundert oder gar tausende Euro Differenz bezüglich der Rendite*. Top-Broker schaffen es, maximale Renditen* von bis zu 92 Prozent zu ermöglichen.
Basiswerte Auch die Anzahl der verfügbaren Basiswerte hat einen nachhaltigen Einfluss darauf, wie gut ein Trader handeln kann. Denn nur wenn das Kapital breit gestreut werden kann, ist es möglich, diversifizierte Anlagemethoden zu entwickeln.
Handelsplattform Von der Handelsplattform aus führt der Trader alle Analysen und Positionseröffnungen aus. Entsprechend ausgereift sollte das Interface wirken. Alle notwendigen Funktionen sollten sinnvoll in die Software-Lösung integriert worden sein, damit es beim Handel zu keinerlei Verzögerungen kommt. Auch die technische Stabilität sollte bei gleichzeitig hohem Funktionsumfang absolut gewährleistet sein.
Support Zwar sind binäre Optionen an sich recht schnell zu verstehen, allerdings kann es bei der Registrierung, der Einzahlung oder der Nutzung der Handelsplattform durchaus zu Fragen kommen. In diesem Fall ist es hilfreich, wenn der Broker möglichst per Telefon oder zumindest über einen Livechat erreichbar ist.
Schulung Nur wer sich regelmäßig fortbildet, kann langfristig mit binären Optionen handeln. Es ist hilfreich, wenn der Broker bereits ein umfangreiches Schulungsangebot zu diesem Zweck anbietet. Dann muss nicht auf externe Quellen wie YouTube oder gar kostenpflichtige Programme zurückgegriffen werden.

Fazit: Bei der Wahl des binäre Optionen Brokers sollten Anleger nicht nur auf den gewährten Bonus achten. Im Gegenteil, es empfiehlt sich, vor allem die maximale Rendite*, die Handelsplattform und das Produktangebot näher in Augenschein zu nehmen. Nur so ist es möglich, den langfristigen Nutzen des Brokers adäquat zu bewerten.

Bonus und maximale Rendite* sollten abgeglichen werden

Binäre Optionen oder Forex 2020: Welche Anlageform ist für Einsteiger besser geeignet?

Durch die anhaltende Niedrigzinsphase nimmt die Bedeutung klassischer Geldanlagen, bei denen ein Profit durch Zinsen erzielt wurde, immer weiter ab und die Anleger schauen sich nach neuen Alternativen um. Dabei sind die viele Kunden auch bereit, ein deutlich höheres Risiko als bei den früher populären Geldanlagen einzugehen. Eine interessante Möglichkeit, freies Kapital gewinnbringend zu investieren, ist der Online-Handel mit Forex-Produkten oder binären Optionen. Ob diese Anlageformen wirklich ohne Einschränkungen für Einsteiger geeignet sind und ob diese sich besser für Forex oder binäre Optionen entscheiden sollten, erklären wir im folgenden Artikel.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Beide Anlageformen sind hochspekulativ

Leider gibt es nach wie vor viele Einsteiger, die mit dem Trading von Forex oder binären Optionen unter falschen Annahmen beginnen, letztendlich deutlich über ihre Verhältnisse handeln und dadurch nicht selten in ernsthafte finanzielle Schwierigkeiten geraten.

Sowohl bei binären Optionen, wie auch beim Handel mit Forex-Produkten sollten die Trader ausschließlich freies Kapital investieren. Das ist Geld, welches nicht für andere Zwecke eingeplant ist, weder zur Deckung der laufenden Kosten, noch für spätere Investitionen oder zur Altersvorsorge. Der Verlust dieses Geldes sollte eingeplant werden, denn Forex Handel oder binäre Optionen können beide zum Totalverlust der Einlage führen.

Achten Sie unbedingt darauf, nur so viel einzuzahlen, wie Sie finanziell problemlos verkraften können. Die Mindesteinzahlungen bei den Brokern sind teilweise sehr unterschiedlich. Es ist ratsam, sich grade zu Beginn einen Broker mit geringer Mindesteinzahlung zu suchen und nur wenig zu investieren. Um den Handel mit Forex oder binären Optionen kennenzulernen und selber auszuprobieren, ist gar keine Investition nötig, denn viele Broker bieten bei beiden Varianten kostenlose Demokonten an. Diese sind bereits mit Spielgeld aufgeladen, so dass die Nutzer das Trading unter realen Bedingungen, aber komplett risikofrei ausprobieren können.

Wenn Sie sich nach dem Testen mit dem Demokonto dazu entscheiden sollten, einen Echtgeld-Account zu eröffnen, sollten Sie vorher einen Broker-Vergleich durchführen, denn die zahlreichen Anbieter bieten teilweise sehr unterschiedliche Konditionen, so dass Sie durch die richtige Wahl Kosten einsparen, ihre Gewinne erhöhen und auch die Sicherheit maximieren können.

Den Optionen Handel mit dem IQ Option Demokonto lernen.

Der Handel mit binären Optionen lässt sich leichter erlernen

Binäre Optionen wurden als Vereinfachung der gängigen Forex- und CFD-Produkte entwickelt, um Anfängern den Einstieg zu erleichtern. Sie sind weniger komplex aufgebaut, als der klassische Forex Handel und können so auch von komplett unerfahrenen Kunden schnell verstanden werden. Daher sind die Binäroptionen bei Anfängern sehr beliebt, allerdings wird dabei das Risiko und die besonders hohe Varianz leider häufig außer Acht gelassen.

Binäre Optionen lassen sich zwar einfach handeln, das bedeutet aber noch lange nicht, dass es auch einfach ist, mit ihnen langfristig erfolgreich zu sein. Dadurch, dass es sich um Wetten handelt, bei denen entweder alles gewonnen oder alles verloren wird, unterliegen die Gewinne und Verluste extrem hohen Schwankungen. Wer hier nicht mit einem entsprechend soliden Risikomanagement handelt, wird früher oder später alles verlieren. Sogar die besten Trader setzen sich beim Handel mit binären Optionen einer großen Gefahr aus, den gesamten Einsatz zu verlieren. Daher sollte immer nur Geld eingesetzt werden, welches nicht anderweitig benötigt wird und dessen Verlust nicht zu finanziellen Problemen des Traders führt. Auch bei CFDs gibt es ein hohes Verlustrisiko, dieses liegt allerdings geringfügig niedriger als bei den binären Optionen.

Viele professionelle Trader haben auf Grund der einfachen Struktur mit binären Optionen begonnen und diese zum Teil mit großem Erfolg gehandelt. Dennoch steigen die meisten Profis im Laufe ihrer Handelskarriere auf Forex oder andere Handelsprodukte um, da diese deutlich mehr Entscheidungsmöglichkeiten bieten, wodurch der Glücksfaktor reduziert wird und gute Trader ihren Profit erhöhen können.

Beim Forex Handel besteht oft eine Nachschusspflicht

Sowohl bei binären Optionen, wie auch beim Handel mit Währungspaaren handelt es sich um hochspekulative Finanzgeschäfte, bei denen jederzeit mit hohen Verlusten und sogar dem Verlust des kompletten Handelskapitals gerechnet werden muss. Binäre Optionen haben aber in der Regel den Vorteil, dass hier keine Nachschusspflicht besteht. Das bedeutet, der Kunde kann maximal den Betrag verlieren, der sich auf seinem Handelskonto befindet. Beim Forex Handel dagegen wird normalerweise mit einem Hebel gehandelt. Der Trader kann hier ein vielfaches des Geldes bewegen, das sich auf seinem Handelskonto befindet. Für einen Handel muss lediglich eine relativ kleine Sicherheitsleistung (Margin) hinterlegt werden. Diese beträgt bei einem Hebel von 1:400 grade einmal 0,25% des tatsächlich gehandelten Betrags. Ist diese Margin aufgebraucht, so erfolgt normalerweise ein Margin-Call und der Trade wird automatisch geschlossen, wenn keine umgehende Einzahlung des Kunden erfolgt.

IQ Option legt viel Wert auf Aus- und Weiterbildung.

Normalerweise reicht das aus um zu verhindern, dass mehr Geld verloren wird, als sich auf dem Handelskonto des Traders befindet. Bei extrem volatilen Kursen kann es aber dazu kommen, dass der Trade nicht rechtzeitig geschlossen werden kann und es zu einem Verlust kommt, der das Kontoguthaben des Traders deutlich übersteigt. In diesem Fall ist der Kunde verpflichtet, den negativen Kontostand des Handelskontos durch eine Einzahlung aus seinem Privatvermögen auszugleichen. Zuletzt kam es im Januar 2020 zu hohen Verlusten bei vielen Tradern, die durch die Nachschusspflicht teilweise Privatinsolvenz anmelden mussten. Die Schweizer Nationalbank hatte die Kursbindung des Schweizer Franken aufgehoben, woraufhin der CHF sich auf einen Schlag stark verteuerte. Um derartige unerwartete und existenzgefährdende Verluste zu vermeiden, wird vor allem Anfängern dringend geraten, bei Forex immer mit der Stop Loss Order zu arbeiten.

Bei binären Optionen dagegen gibt es in der Regel keine Nachschusspflicht, denn hierbei handelt es sich nicht um ein gehebeltes Produkt. Der Trader kann somit maximal seinen Einsatz verlieren. Wer konsequent wirklich nur soviel einzahlt, wie er ohne Probleme entbehren kann, ist somit bei binären Optionen vor existenzgefährdenden Verlusten geschützt.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Besonders leichter Einstieg per Social Trading

Ein relativ junger Trend im Online-Handel ist das sogenannte Social Trading. Hier handelt nicht jeder Kunde für sich alleine, sondern besonders erfolgreiche Händler ermöglichen es anderen Tradern, ihre Handelsstrategie in Echtzeit zu kopieren. Platziert der sogenannte Signalgeber einen Trade, wird dies auch automatisch vom Konto des Followers getan, so dass exakt die gleichen Orderabgaben erfolgen. Als Belohnung dafür, dass er seine Strategie den anderen Nutzern zur Verfügung stellt, erhält der Signalgeber entweder eine Provision pro Follower oder aber eine Gewinnbeteiligung. So kann er sich zusätzliches Geld verdienen. Der Vorteil für die Anfänger liegt darin, dass sie auch ohne umfassendes Wissen über Kursanalyse und andere wichtige Grundlagen bereits recht erfolgreich handeln können. Das Risiko liegt trotzdem immer noch bei jedem Trader selbst, der Signalgeber übernimmt keine Verantwortung für mögliche Verluste seiner Follower.

Beim Social Trading können die Nutzer fast schon nebenbei viel über den Handel lernen, denn die Signalgeber stehen in der Regel für Diskussionen zur Verfügung und erklären ihre Entscheidungen bei Bedarf ausführlich. So ist es möglich, selber vom Follower zum erfolgreichen Signalgeber zu werden.

Social Trading wird mittlerweile von vielen Forex Brokern angeboten, so dass interessierte Trader hier viele Möglichkeiten haben und sich für das am besten auf ihre individuellen Bedürfnisse passende Angebot entscheiden können. Bei den binären Optionen dagegen ist Social Trading noch nicht sehr verbreitet und bisher nur bei wenigen Anbietern möglich. Es ist aber damit zu rechnen, dass auch hier in nächster Zeit die Zahl der Broker zunehmen wird, die diese Dienstleistung anbieten.

Trading Erfahrungen in Turnieren sammeln.

Beide Produkte sollten nur mit einem guten Risikomanagement gehandelt werden

Sowohl bei den binären Optionen, wie auch beim Spekulieren auf die Währungskurse besteht ein deutlich höheres Risiko, als bei klassischen verzinsten Geldanlagen oder auch beim Aktienhandel. An der binäre Optionen vs Forex Diskussion mögen sich die Geister scheiden, denn es lässt sich nicht eindeutig sagen, welches Produkt für Einsteiger besser geeignet ist. Hier muss jeder Kunde selber abwägen, welche Vorteile er sich sichern möchte und welche Nachteile er auf keinen Fall in Kauf nehmen möchte. Für beide Handelsvarianten gilt aber, dass sie langfristig nur mit einem guten Risikomanagement profitabel handelbar sind. Da es durch die hohe Varianz bei beiden Tradingformen phasenweise zu hohen Verlusten kommen kann, sollte immer nur ein kleiner Teil des verfügbaren Gesamtguthabens zur Zeit eingesetzt werden. Je weniger Guthaben zur Verfügung steht, desto geringer dürfen daher auch die Einsätze sein. Wenn der Trader kontinuierlich Gewinn macht, so kann er mit steigendem Kapital auch die Einsätze entsprechend anpassen.

Zwar gibt es keinen hundertprozentigen Schutz vor einem Totalverlust der gesamten Einlage, mit den entsprechenden Strategien lässt sich das Risiko hierfür aber deutlich reduzieren.

Weitere Alternativen

Binäre Optionen oder Forex sind nicht für alle Anleger geeignet. Nur wer das benötigte Geld tatsächlich übrig hat und auch mit einem Totalverlust gut leben könnte, sollte sich an den Handel mit einem der beiden Produkte wagen. Für eine nachhaltige und sichere Geldanlage sind dagegen weder Forex-Handel noch binäre Optionen geeignet. Um Kapital gewinnbringend anzulegen und doch das Risiko von hohen Verlusten möglichst gering zu halten, sind andere Anlageformen wie beispielsweise Aktien oder Festgeld deutlich besser geeignet. Es um jeden Preis mit zu spekulativen Finanzprodukten zu versuchen, kann zu großen finanziellen Problemen oder einer deutlichen Einschränkung des Lebensstandards führen. Vor der Anmeldung bei einem Online-Broker sollten die Kunden daher noch einmal hinterfragen, ob die gewählte Anlageform auf Grund ihrer finanziellen Situation wirklich für sie geeignet ist, oder ob es nicht doch deutlich bessere Alternativen gibt.

Unser Fazit: Beide Anlageformen haben ihre Vor- und Nachteile

Beim Vergleich von Forex Handel und binären Optionen sind viele Gemeinsamkeiten, aber auch maßgebliche Unterschiede zu erkennen. Hier muss jeder Kunde individuell für sich entscheiden, welche Eigenschaften der beiden Produkte für ihn am bedeutendsten sind. Die Gemeinsamkeiten und Unterschiede sind in der unten stehenden Auflistung noch einmal im Überblick aufgeführt.

Egal für welches der beiden Produkte Sie sich entscheiden: Machen Sie sich auf jeden Fall bewusst, dass es sich um hochspekulative Investitionen handelt und ein kompletter Verlust des eingezahlten Geldes jederzeit möglich ist. Bei vielen Forex Brokern droht unter Umständen sogar die gefürchtete Nachschusspflicht. Spekulieren Sie daher nur mit Geld, welches Sie ohne Probleme entbehren können. Bevor Sie sich bei einem Online-Broker für Forex Handel oder binäre Optionen registrieren, sollten Sie sich die allgemeinen Geschäftsbedingungen komplett durchlesen und sicherstellen, dass es sich um einen seriösen Broker handelt und keine zweifelhaften Bedingungen an den Kunden gestellt werden.

Nur mit einem seriösen und von einer zuverlässigen Behörde regulierten Online-Broker kann der Handel mit Forex oder binären Optionen gelingen.

Binäre Optionen Unterschied Forex: Ein Überblick

  • Bei binären Optionen gibt es in der Regel keine Nachschusspflicht
  • binäre Optionen sind einfacher aufgebaut als der Forex Handel
  • Während binäre Optionen einfache Wetten mit „Alles oder Nichts“-Charakter sind, hängt beim Forex Handel der Gewinn von der Höhe der Kursschwankungen ab
  • Der Forex Handel bietet eine größere Auswahl an Orderfunktionen, mit denen sich die Bedingungen für einen Trade genau festlegen lassen

Die Gemeinsamkeiten von Forex Handel und binären Optionen

  • Beide Produkte werden außerbörslich gehandelt
  • Die meisten Broker arbeiten nach dem Market Maker Modell
  • Es sind hochspekulative Geldanlagen, bei denen hohe Gewinne möglich sind, aber auch hohe Verluste drohen
  • Beide Produkte können auch per Social Trading gehandelt werden
  • Kunden sollten darauf achten, dass der Broker von einer offiziellen und zuverlässigen Behörde reguliert wird
  • Bonusaktionen versprechen zusätzliches Guthaben
  • Mit einem kostenlosen Demokonto können die Handelsfunktionen mit Spielgeld getestet werden

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Binary.com Bonuscode 2020: Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung

Bei dem Binary.com Bonuscode kann es sich auch um einen Binary.com No-Deposit-Bonus handeln. Welche Bedingungen der Binary.com Bonus und der Trader dafür erfüllen müssen, erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber.

Das wichtigste zum Thema „Binary.com Bonuscode“ im Überblick:

  • Der Binary.com Bonuscode ermöglicht den Zugang zu den Einzahlung- und Gratisboni
  • Der Einzahlungsbonus fordert aktionsbedingte Mindesteinzahlungen
  • Der erforderliche Mindestumsatz umfasst beim Einzahlungsboni das 5fache
  • Der Gratisbonus oder Binary.com No-Deposit-Bonus muss 25fach umgesetzt werden
  • Die Bonuszahlung erfolgt erst nach Erfüllung der Bonusbedingungen

Bei Binary.com gibt es verschiedene Boni

Der Bonuscode als Werbemittel

Werbung hat die Aufgabe die Aufmerksamkeit des Kunden auf ein bestimmtes Produkt zu ziehen. Dies sollte nach Möglichkeit über ein Alleinstellungsmerkmal erfolgen. Ist kein Alleinstellungsmerkmal vorhanden, greift man auch gerne zu anderen Mitteln. In der Handelsbranche haben sich Bonuszahlungen etabliert. Boni gibt es für die Eröffnung eines Kontos, für die erste oder auch erneute Einzahlungen auf das Konto oder für bestimmte Handelsvolumina.

Da Boni inzwischen ein ziemlich alltägliches Mittel geworden sind, musste ein gewisser Reiz am Bonus entwickelt werden. Getreu dem Motto „Mach dich rar, dann wirst du vermisst!“ verhält es sich mit dem Bonuscode. Generell ist der Bonus für alle Kunden verfügbar, doch nur, wenn ein Bonuscode angegeben werden kann, wird er auch ausgezahlt. Den Bonuscode erhält man dabei zumeist mit der Anmeldung. Insofern handelt es sich nicht um ein Angebot für ausgewählte Klientel.

Jetzt weiter zu unserem Testsieger IQ Option

Boni werden gerne als Werbemittel eingesetzt, haben dadurch aber keinen besonderen Wert mehr. Um die Nachfrage nach den Boni zu steigern, wird die Verfügbarkeit einfach über einen Bonuscode künstlich verringert. Der Bonuscode ist meistens für jeden angemeldeten Trader zugänglich.

Der Binary.com Bonus als Willkommensbonus

Der Binary.com Willkommensbonus steht nicht immer zur Verfügung und kann unter Umständen auch andere Bedingungen mit sich bringen. Den Einzahlungsbonus erhalten Neukunden unter zwei Bedingungen. Es muss die für die Bonusaktion geltende Mindesteinzahlung erbracht werden und der Kunde muss zunächst einen fünffachen Umsatz des Einzahlungsbetrags erreichen. Erst dann wird der Bonus auf dem Handelskonto gutgeschrieben.

Der Binary.com Bonus ist eine Art Willkommensbonus

Das Besondere an dieser Form des Binary.com Bonus ist, dass er erst nach Erfüllung der Bonusbedingungen ausgezahlt wird. Dadurch geraten die Trader nicht unter solch einen Leistungsdruck wie bei anderen Brokern. Werden die Bedingungen nicht erfüllt, gibt es eben keinen Bonus. Andere Options Broker gewähren erst den Bonus und ziehen ihn und die daraus resultierenden Gewinne bei Nichterfüllung wieder vom Konto ab. Das ist bei den Binary.com Bonuscodes nicht der Fall.

Der Binary.com Willkommensbonus ist nicht regulär erhältlich, sondern kann unter verschiedenen Aktionen laufen. Bei dem Binary.com Bonus müssen erst die Bonusbedingungen erfüllt werden, ehe er auf dem Handelskonto gutgeschrieben wird. Dazu zählen die Mindesteinzahlung und der erforderliche Umsatz.

Der Gratis Bonus als Binary.com No-Deposit-Bonus

Ein No-Deposit-Bonus wird an den Kunden ausgezahlt, obwohl er noch keine Einlage erbracht hat. So kann bereits mit dem Traden begonnen werden ohne dass auch nur ein Cent eigenes Kapital auf das Handelskonto eingegangen ist. Doch wie bei anderen Brokern auch, ist der Binary.com No-Deposit-Bonus an die Bedingung geknüpft, dass ein bestimmter Umsatz vor der ersten Auszahlung erreicht werden muss. In diesem Fall ist es der 25 fache Umsatz.

Der Binary.com Gratis-Bonus kommt einem No-Deposit-Bonus nahe

Der Binary.com No-Deposit-Bonus ist kein reguläres Angebot. Lediglich zu Aktionen ist es für Neukunden möglich den Bonus zu kassieren. Er wird nur nach der Nennung des Binary.com Bonuscode aktiviert. Einen grundsätzlichen Anspruch auf einen Binary.com Bonus gibt es nicht. Spätestens nach Erreichen des geforderten Mindestumsatzes sollte jedoch die erste Einzahlung erfolgen. Ansonsten ist zwar das Abheben des Boni, aber nicht der Gewinne möglich.

Einen Binary.com Bonuscode zu benutzen kann unter Umständen zu einer No-Deposit-Bonusaktion führen. Dabei muss keine Mindesteinlage erbracht werden um einen Bonus gutgeschrieben und mit dem Traden beginnen zu können. Dieser muss allerding 25fach umgesetzt werden ehe er ausgezahlt wird.

Die Vor- und Nachteile der Binary.com Bonuscodes

Ein Binary.com Bonuscode kann den Trader zu Gratisboni bringen. Auch wenn es sich um einen Bonuscode für einen normalen Binary.com Bonus handelt, können die Bonuszahlungen zu höheren Gewinnen durch vermehrtes Kapital führen. Besonders gut ist natürlich die Tatsache, dass mit dem Gratisbonus sogar schon aktiv getradet werden kann. Die Tatsache, dass ein 25faches Handelsvolumen für die Auszahlung vorliegen muss, ist im Vergleich zu anderen Brokern eher unspektakulär.

Die Bonusbedingungen sind bei Binary.com sehr kundenfreundlich gestaltet, sodass noch nicht einmal Fakten gefunden werden, die dagegen sprechen. Eben durch die Handhabe, dass ein Bonus erst nach Erfüllung der Bonusbedingungen auf dem Binär Optionen Konto gutgeschrieben wird und dadurch keine Schäden beim Trader entstehen können, ist der Binary.com Bonuscode ein probates Werbemittel.

Die Gestaltung der Binary.com Bonusbedingungen ist fair. Daher besteht auch keine Gefahr für die Trader in eine Schuldenfalle oder ähnliches zu tappen. Dies gilt sowohl für den Gratis- als auch für den Einzahlungsbonus.

Jetzt weiter zu unserem Testsieger IQ Option

Fünf Fragen und Fünf Antworten zum Binary.com Bonuscode

Wie hoch ist die Mindesteinzahlung für eine Kontoeröffnung?

Die Mindesteinzahlung für die Eröffnung eines Handelskonto beträgt grundsätzlich 5 Euro. Aktionsbedingt können die Mindesteinzahlungen jedoch höher angesetzt sein sofern ein Bonus ausgezahlt werden soll.

Wie hoch ist der minimale Handelsbetrag?

Der kleinste handelbare Betrag beträgt bei Binary.com 5 Euro.

Welche Währungen werden bei Binary.com akzeptiert?

Als Währungen werden bei Binary.com Euro, US-Dollar, Australische Dollar und britische Pfund akzeptiert.

Welche Einzahlungsmethoden gibt es?

Als Einzahlungsmethoden stehen Binary.com-Kunden 17 verschiedene Dienstleister aus drei verschiedenen Kategorien zur Verfügung.

Wie hoch sind die Kosten einer Binary.com Auszahlung?

Eine Binary.com Auszahlung ist derzeit noch kostenlos, wobei Auszahlungsgebühren grundsätzlich nicht ausgeschlossen werden.

Binary.com und seine umfassenden Angebote

Die Binary.com Erfahrungen mit den Bonuszahlungen sind erstaunlich gut. Daneben stellt der Broker auch noch ein Binary.com Demokonto zur Verfügung. Darauf können neue Strategien getestet werden, die zuvor in der Akademie erlernt wurden. Leider stellt der Broker weder eine Binary.com App noch einen Binary.com Autotrader zur Verfügung. Wie der Broker im Vergleich zu anderen Brokern abschneidet, lesen Sie bei Binaereoptionen.com!

Fazit: Mit Glück zum No-Deposit-Bonus von Binary.com

Die Bonusbedingungen sind bei Binary.com sehr kundenfreundlich. Die Boni werden erst nach der Erfüllung der Bonusbedingungen gutgeschrieben und können daher nicht wieder rückwirkend abgebucht werden. Die Höhe der erforderlichen Mindesteinzahlungen ist aktionsbedingt. Diese kann unter Umständen sogar ganz entfallen, sodass ein Gratis-Bonus gutgeschrieben wird. Dieser kann dann auch als Binary.com No-Deposit-Bonus bezeichnet werden. Haben Sie auch Interesse an einem Gratis-Bonus? Dann versuchen Sie ihr Glück und melden sich auf Binary.com an!

Jetzt weiter zu unserem Testsieger IQ Option

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Binäre Optionen: Strategien, Roboter und Indikatoren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: