OptionsClick Demokonto Das sind die Voraussetzungen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Contents

OptionsClick Demokonto – Gratis Demo für Binäre Optionen?

Die Jahre 2020 und 2020 gelten als die Boomjahre für die Binäre Optionen Branche und sind gleichzeitig die Geburtsjahre für viele der wichtigsten und bekanntesten Broker. So auch OptionsClick. Der ursprünglich in Frankreich sehr erfolgreiche Broker gilt schon das ganze letzte Jahr als Geheimtipp. Lesen Sie in unserem ausführlichen OptionsClick Erfahrungsbericht, warum das so ist. Leider nur in Englischer Sprache verfügbar bietet er aber alles, was man von einem guten Broker erwartet. Unter anderem auch ein OptionsClick Demokonto.

OptionsClick im Überblick

  • Geringe Mindesthandelssumme von 10 Euro
  • Geringe Einzahlungssumme von 10 Euro
  • Demokonto vorhanden
  • Bonus ist möglich
  • Übersichtliche und renommierte Plattform
  • TechFinancials als Handelsplattform

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Das Angebot von OptionsClick im Detail

Bevor sich ein Trader für oder gegen einen Anbieter für den Handel mit binären Optionen entscheidet, möchte er sich erst einmal in Ruhe über das Angebot informieren. Es gibt verschiedene Punkte, die für einen Trader bei der Suche nach einem Broker interessant sind:

  1. Das Angebot an Assets

In erster Linie ist natürlich das Angebot an Assets interessant, gerade für erfahrene Trader, die gerne Abwechslung in ihren Handel einbringen. Bei OptionsClick gibt es Aktien und Währungspaare, Indizes und Rohstoffe und davon eine durchaus solide Auswahl. Grundsätzlich kann natürlich auch mit einer geringen Auswahl an Basiswerten gehandelt werden. Dennoch wissen es viele Trader zu schätzen, wenn sie eine größere Auswahl zur Verfügung haben und in diesem Rahmen bei den gesetzten Trades immer wieder wechseln können.

Auch die Rendite spielt eine große Rolle, denn diese gibt an, wie hoch die mögliche Gewinnspanne bei einem Broker ist. Wer bei den binären Optionen die richtige Wahl trifft, der kann bei OptionsClick eine Rendite in Höhe von bis zu 85% erhalten. Diese Rendite entspricht dem Durchschnitt bei den Anbietern. Natürlich gibt es auch einige Anbieter, die eine höhere Rendite zur Verfügung stellen. Dies ist aber eher die Seltenheit. Zudem sollte die Rendite sinnvoll angesetzt sein. Bei einer sehr hohen Rendite, die bis an die 100% heranreicht, kann es durchaus sein, dass der Broker nicht ganz seriös ist. Hier kann es helfen, einen Blick auf die Erfahrungsberichte zu werfen, die im Netz zu finden sind oder einen Test in Bezug auf den Broker zu lesen.

  1. Die Handelsarten

Wie kann gehandelt werden? Die binären Optionen sind eine sehr einfache Art, zu handeln. Im Prinzip gibt es hier nur zwei Arten, der Trader kann auf einen steigenden oder auf einen fallenden Kurs setzen. Dennoch gibt es verschiedene Handelsarten, von denen ein Trader profitieren kann. Bei OptionsClick ist es möglich, den klassischen High/Low-Handel zu machen, One Touch oder auch Range. Damit bietet der Broker eine solide Auswahl an Handelsarten, die genutzt werden können.

  1. Die Einzahlungsmethoden

Die Einzahlungsmethoden und auch die Auszahlungsmethoden sind für einen Trader durchaus interessant. Nicht jeder hat die Möglichkeit, über Banküberweisung oder Kreditkarte die Einzahlung zu tätigen. Daher bieten heute viele Broker verschiedene Einzahlungsmethoden an, unter anderem auch PayPal oder andere Dienste, die über das Internet in Anspruch genommen werden können. Bei OptionsClick gibt es ebenfalls verschiedene Methoden für die Einzahlung. Neben der Banküberweisung und der Kreditkarte, die schon als echter Klassiker für die Einzahlung gelten, gibt es noch die Möglichkeit, über Skrill oder Neteller Geld einzuzahlen.

  1. Sprachen und Support

Bei der Anmeldung von einem Konto bei einem Broker ist es für den Trader wichtig, dass er sich bei Fragen an den Kundensupport wenden kann und diesen auch versteht. Was eigentlich selbstverständlich klingt, ist es aber gar nicht, denn viele Broker bieten den Support nicht auf Deutsch an. Bei OptionsClick ist es jedoch anders. Hier stehen verschiedene Sprachen zur Verfügung. Es gibt eine Verständigung auf Deutsch, Englisch, Italienisch und Französisch. Die Kontaktaufnahme kann per Mail, über die Hotline oder auch mit dem LiveChat erfolgen.

  1. Handelsplattform

Ein weiterer Punkt, der für den Trader wichtig ist, ist die Handelsplattform. Über die Handelsplattform wird das gesamte Trading durchgeführt. Das heißt, der Trader muss sich hier gut zurechtfinden können und auch alles verstehen, was an Optionen geboten wird. Bei OptionsClick wird mit der Plattform TechFinancials gearbeitet. Diese Plattform wird von verschiedenen Brokern in Anspruch genommen und hat sich bewährt. Es handelt sich um eine optimierte Software, die sich intuitiv bedienen lässt.

Bei OptionsClick handelt es sich um einen Broker, der eine solide Ausstattung zu bieten hat. Sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene ist das Angebot fair gehalten und interessant.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Das beste binäre Optionen Demokonto überhaupt gibts bei IQ Option.

Das OptionsClick Demokonto

Wie viele andere Anbieter auch hat OptionsClick sich dazu entschieden, vor Erstellung eines Demokontos die einmalige Einzahlung auf ein Echtgeldkonto zu verlangen. Dieses Geld muss allerdings nicht gehandelt werden. Es kann jederzeit wieder abgehoben werden und zwar ohne zusätzliche Kosten. Nimmt man es genau, ist dieses Geld eine Art Pfand, die es einfacher macht den richtigen Handel zu beginnen, sollte einem der Anbieter gefallen. Falls nicht… Abheben. So einfach ist das mit der OptionsClick Demo.

Viele Broker nutzen die Möglichkeit, den Trader erst aufzufordern, ein Echtgeld-Konto zu eröffnen und Geld einzuzahlen, bevor es einen Zugriff auf das Demokonto gibt. Dies ist für den Broker eine Variante, die Kunden zu halten. Grundsätzlich kann ein Broker seine Trader nicht zwingen, das eingezahlte Geld auch auszugeben. Er muss es wieder auszahlen, wenn dies verlangt wird. Dennoch geht der Broker natürlich davon aus, dass der Trader sich die Mühe der Abmeldung nicht mehr macht, wenn er einmal die Anmeldung durchgeführt hat. Diese Taktik geht zwar tatsächlich oft auf, sie schreckt aber auch Trader ab, die gerne erst mal mit einer Demo-Version testen möchten. OptionsClick jedoch weist darauf noch einmal explizit hin, dass das Geld auch wieder abgehoben werden kann, wenn der Trader nach dem Demo-Test nicht zufrieden ist.

Wem das allerdings immer noch zu umständliche sein sollte, der wird sich freuen zu hören, dass es auch Anbieter gibt, die echte Binäre Optionen Demokonten zur Verfügung stellen. Komplett ohne Einzahlung und „Pfand“ hinterlegen zu müssen kann man bei ihnen direkt ein kostenloses Demokonto einrichten lassen. Eine ausführliche Aufzählung aller Broker die das anbieten, finden Sie in unserer Gratis Demokonto Übersicht.

Außer dem Demoaccount bietet IQ Option auch einen umfangreichen Lernbereich.

Doch warum ist das Demokonto eigentlich so wichtig? Grundsätzlich kann der Handel mit binären Optionen natürlich auch ohne ein Demokonto durchgeführt werden. Gerade Einsteiger möchten jedoch erst einmal testen, ob ihnen der Handel selbst eigentlich wirklich liegt. Zudem gibt es immer mehr fortgeschrittene Trader, die das Demokonto gerne für sich nutzen. Auch wenn der Handel mit binären Optionen relativ einfach ist, so empfiehlt es sich dennoch, die eine oder andere Strategie zu erstellen.

Mit der Strategie ist es möglich, sich einen Weg zurechtzulegen, der den eigenen Vorstellungen des Tradings entspricht. Doch bevor man weiß, ob eine Strategie auch wirklich funktioniert, muss sie erst einmal getestet werden. Daher greifen an dieser Stelle viele Trader auf ein Demokonto zurück. Damit das aber auch funktioniert, muss das Demokonto unbegrenzt gültig sind. Übrigens: Manchmal kann es sich lohnen, bei einem Broker nachzufragen, ob er ein Demokonto anbietet oder ob dieses möglicherweise noch einmal aufgeladen werden kann, wenn das Guthaben aufgebraucht ist. Viel Broker sind hier durchaus offen bei den Kunden und reagieren mit Möglichkeiten, die auf der Webseite nicht angeboten werden.

Das Demokonto von OptionsClick ist eher als eine Simulation zu sehen und nicht als ein klassisches Demokonto. Über die Handelsplattform ist es möglich, das Trading zu simulieren und so festzustellen, ob die eigene Strategie gut funktioniert oder ob man vielleicht doch kein Interesse an dem Handel mit binären Optionen hat.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Die Alternative zum OptionsClick Demokonto

Das Angebot von OptionsClick ist zwar gut, wer sich jedoch noch nicht sicher ist, ob er diesen Trader wählen oder überhaupt mit binären Optionen handeln möchte, der wird sich fragen, ob es nicht noch eine Alternative gibt, um sich ein erstes Bild zu machen. In diesem Zusammenhang ist natürlich ein Broker eine gute Wahl, der das Demokonto ohne Anmeldung und auch ohne Einzahlung anbietet. Solch ein Broker ist IQ Option. Warum ist ein Demokonto ohne Anmeldung eine gute Wahl?

  1. Keine Einzahlung notwendig

Die Idee, mit binären Optionen zu handeln, kommt nicht nur erfahrenen Tradern, die vorher schon andere Handelsvarianten ausgetestet haben. Auch Einsteiger treffen häufiger die Entscheidung, es einfach einmal probieren zu wollen. Ohne zu wissen, ob einem der Handel mit binären Optionen überhaupt liegt, müssen diese Trader ein Konto eröffnen und Geld einzahlen. Das ist nicht notwendig, wenn sich für Anbieter wie IQ Option entschieden wird. Hier ist es ohne Einzahlung möglich, die Demoversion zu nutzen.

  1. Schneller Tausch in Echtgeldkonto

Wer über das Demokonto bei IQ Option feststellt, dass er eigentlich doch direkt mit dem Handel mit Echtgeld beginnen möchte, der kann das tun. Mit wenigen Klicks ist das Konto eröffnet und der Handel kann beginnen.

Wenn man sich erst anmelden und Geld einzahlen muss, dann besteht ein Stück weit ein Zwang für den Trader, bei diesem Broker dann auch zu bleiben. Das ist bei vielen Tradern einer der Punkte, warum sie sich auf die Suche nach einem Anbieter machen, bei dem das Demokonto nicht mit einer Anmeldung verbunden ist. Bei IQ Option können Trader ganz ohne Zwang in Ruhe erst einmal schauen, ob und wie sie handeln können und möchten. So fällt die Entscheidung für oder gegen den Broker nicht basierend auf eingezahltem Geld, sondern auf dessen Angebot.

IQ Option bietet für sein Demokonto ein Spielgeld in Höhe von 1.000 Euro an. Damit haben die Trader eine gute Grundlage, um den Handel zu starten. Wer gerne wissen möchte, ob es sich dann auch lohnt, den Broker auch als Partner beim Handel in Anspruch zu nehme, der erkundigt sich am besten in Bezug auf die Konditionen. Tatsächlich hat sich IQ Option in verschiedenen Test schon bewähren können. Es handelt sich hierbei um einen verlässlichen und alteingesessenen Anbieter für den Handel mit binären Optionen, der reguliert wird, einen Kundensupport ohne Unterbrechung bietet und eine geringe Einzahlungssumme fordert. Die Einzahlungssumme liegt bei gerade einmal 10 Euro. Wer handeln möchte, der kann das bereits ab 1 Euro tun. Damit spricht IQ Option die Trader also auch unabhängig von dem kostenfreien Demokonto an und bietet beste Voraussetzungen für einen entspannten Handel.

IQ Option bietet eine sehr gut Alternative für alle Trader, die auf der Suche nach einem Anbieter sind, der ein Demokonto ohne Anmeldung zur Verfügung stellt.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Demokonto – die Vorteile auf einen Blick

Egal, ob IQ Option oder OptionsClick – ein Demokonto bringt grundsätzlich viele Vorteile mit sich, die wir hier noch einmal auf einen Blick zusammenfassen möchten:

  1. Handel ohne Risiko

Der wohl größte Vorteil ist der Handel ohne Risiko. Da hier ausschließlich mit Spielgeld gearbeitet wird, braucht sich der Trader keine Gedanken um sein Guthaben machen und kann verschiedene Trading-Varianten in Ruhe austesten.

  1. Strategie testen

Bei einem guten Demokonto hat der Trader Zugriff auf die gesamte Breite des Handelsspektrums. Das heißt, er kann genauso handeln, als ob er ein Echtgeld-Konto nutzen würde. So ist es möglich, die verschiedenen Strategien zu testen und herauszufinden, ob sie gut funktionieren.

  1. Handelsplattform kennenlernen

Die Handelsplattform ist die wichtigste Grundlage für den Trader, denn von hier aus wird agiert, gekauft, verkauft und das Geld eingenommen. Wer sich auf seiner Handelsplattform nicht auskennt, der kann schnell Probleme bekommen. Viele Verluste beim Handel gehen darauf zurück, dass Trader die Angebote der Handelsplattform nicht zu nutzen wussten. Empfehlenswert ist es, sich über das Demokonto viel Zeit zu nehmen und sich so mit der Plattform zu beschäftigen.

Ohne ein Demokonto in den Handel einzusteigen ist heute eigentlich von den wenigsten Tradern wirklich fokussiert. Die meisten Händler nutzen die Möglichkeit, mit Hilfe des Kontos erst einmal in Ruhe alles zu testen und sich dann dem Echtgeld-Trading zu widmen.

Ebenfalls zum Angebot von IQ Option gehören Trading Turniere.

Das Fazit zum Demokonto von OptionsClick

Fakt ist, der Broker OptionsClick stellt ein Demokonto zur Verfügung und damit ist er für viele Trader schon einmal in der näheren Auswahl. Das Konto kann in Anspruch genommen werden, wenn sich der Trader angemeldet und eine erste Einzahlung in Höhe von mindestens 100 Euro getätigt hat. Damit geht der Anbieter mit dem Trend. Allerdings gibt es inzwischen auch durchaus Broker, die ihren Tradern eine Alternative bieten und das Demokonto ohne Anmeldung zur Verfügung stellen. Das ist natürlich eine noch bessere Variante, denn so kann der Trader ohne Druck alles testen. Einer der Anbieter ist IQ Option.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Ist das OptionsClick Demokonto kostenlos?

Wer sich für den Handel mit binären Optionen entschieden hat, der hat in vielen Fällen zuvor bereits Aktien, klassische Optionen und /oder Devisen gehandelt, und ist es in dem Zusammenhang vielleicht auch gewohnt, nach der Anmeldung bei einem Broker zunächst ein Demokonto nutzen zu können, welches gerade bei den Forex Brokern Gang und Gebe ist. Oder aber der Trader ist ganz neu auf dem Gebiet und auf der Suche nach einer Möglichkeit, sich erst einmal in Ruhe mit dem Thema zu beschäftigen, ohne dabei mögliche Verluste zu machen. Auch hier ist ein Demokonto die beste Wahl. Man darf jedoch nicht den Fehler machen, davon auszugehen, dass auch jeder Binäre Optionen Broker ein Demokonto anbietet.

Tatsächlich bieten nur wenige Binäre Optionen Broker ein echtes Demokonto an, mit dem der Handel von Binären Optionen risikolos getestet werden kann. Ein Broker, welcher ein solches Demokonto anbietet ist OptionsClick.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Die Vorteile des Brokers OptionsClick

OptionsClick ist einer der jüngeren Broker für Binäre Optionen. OptionsClick ist der Handelsname der Handelsname von Leadcapital Markets Ltd, einer Investmentgesellschaft, die durch die Börsenaufsichtsbehörde Zypern („CySEC“) unter der Lizenznummer 227/14 autorisiert und reguliert wird. Leadcapital hat seinen Sitz in Nicosia auf Zypern, weshalb die angesprochene Regulierung des Brokers auch durch die dort zuständige Regulierungsbehörde erfolgt. Für den Trader bietet die Regulierung immer ein Stück weit Sicherheit, da diese nur dann ausgesprochen wird, wenn der Broker auch die Vorgaben für die Regulierung erfüllt.

Ein weiterer großer Vorteil des Brokers ist die Tatsache, dass die Webseite komplett in Deutsch verfügbar ist. Was nützen einem Trader sonst ausführliche und transparente AGBs, wenn diese nicht in der Landessprache verfügbar sind und vom Kunden nicht oder nur teilweise verstanden werden? Bei vielen Brokern ist es heute noch so, dass die Webseite nur zu Teilen übersetzt ist. Gerade die AGBs werden dabei oft vergessen und stehen nur auf Englisch zur Verfügung. Wer Englisch nicht oder nur unzureichend versteht, kann wichtige Punkte überlesen.

Darüber hinaus sorgen geringe Mindesthandelssummen von 10€ und geringe Mindesteinzahlungssummen von 100 Euro dafür, dass auch Trading Anfänger beim Broker OptionsClick erste Erfahrungen sammeln können, ohne große Summen investieren zu müssen. Dabei sind über 180 Basiswerte aus den vier geläufigen Asset-Klassen verfügbar, sodass jeder Trader ein passendes Underlying zum Handel finden sollte. Mit einer maximal möglichen Rendite von 85% spielt der Broker zwar eher im Mittelfeld, dennoch ist die Rendite nicht unüblich niedrig. Im Angebot sind zudem Boni, die bis zu 500 Euro betragen können. Das ist eine nette Grundlage, um den Handel starten zu können. Der Trader wählt aus drei verschiedenen Arten für den Handel und hat damit die besten Voraussetzungen, beim Handel mit binären Optionen viel Spaß zu haben.

IQ Option bietet ein gebührenfreies Demokonto.

Trader, die Binäre Optionen auch mobil handeln möchten, kommen beim Broker OptionsClick ebenfalls auf ihre Kosten. Zwar steht eine App nur für Android-basierte mobile Endgeräte zur Verfügung, jedoch müssen Besitzer und Nutzer anderer Mobiltelefone nicht auf den mobilen Handel verzichten. Sie können die webbasierte Handelsplattform des Brokers einfach über den Internetbrowser ihres Gerätes aufrufen und von unterwegs handeln.

Bei der Auswahl von einem Broker ist immer auch ein Blick auf die Handelsplattform interessant. Trader brauchen die Handelsplattform als Marktplatz, der ihnen uneingeschränkt zur Verfügung steht und mit dem sie gut klarkommen. Es hilft nichts, wenn zwar viele Funktionen vorhanden sind, der Trader aber nicht durchsieht und daher die Funktionen nicht für den Handel nutzen kann. Die Handelsplattform bei OptionsClick basiert auf der Software TechFinancials und gehört mit zu den beliebtesten Lösungen für den Handel mit binären Optionen. Die Funktionalität und die Benutzerfreundlichkeit stehen bei der Plattform im Vordergrund. Trader haben die Möglichkeit, ständig die aktuellen News abzurufen und sich auf diese Weise zu informieren. Mit dem Trading-Simulator, der in diesem Fall das Demokonto ersetzt, stellen Trader ihre Handelsabsichten nach, ohne dafür Geld zu investieren.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Welche Vorteile bietet ein Demokonto für binäre Optionen?

Das Demokonto hat heute einen hohen Stellenwert in Hinblick auf den Handel mit binären Optionen. Natürlich sind die binären Optionen die Handelsvariante, die als besonders einfach und sehr gut geeignet für Einsteiger gilt. Dennoch ist es so, dass unerfahrene Trader natürlich auch mit den binären Optionen Verluste einfahren können. Falsch gesetzte Trades, zu wenig Erfahrung auf dem Markt oder eine falsche Nutzung der Handelsplattform sind die häufigsten Gründe für Verluste. Gerade in der Anfangszeit sind Verluste für den Trader besonders deprimierend. Sie können dafür sorgen, dass er seine Laufbahn beendet, bevor sie angefangen hat.

Viele Einsteiger gehen voller Enthusiasmus in das Trading hinein. Sie haben bestimmte Vorstellungen von der Gewinnquote und rechnen bereits mit den ersten Gewinnen. Wenn sich jedoch stattdessen Verluste ergeben und damit vielleicht sogar das Kapital verloren geht, ist dies für den weiteren Handelsweg erst einmal ernüchternd. Diese Verluste lassen sich mit dem Demokonto bei einem Broker für binäre Optionen vermeiden. Das Demokonto kann dazu dienen, die Handelsplattform des Brokers zu entdecken und erste Schritte mit dieser zu machen, zum anderen können aber auch erste risikofreie Trades getätigt werden.

Nicht nur Trading Anfänger profitieren von einem Demokonto für Binäre Optionen, sondern auch erfahrene Trader. Erfahrene Trader werden eher die Möglichkeit des Testens von Strategien und Handelssystem zu schätzen wissen. Da es im Bereich der Binären Optionen wenig Möglichkeiten zum Backtesten einzelner Systeme gibt, ist ein Live Test mit virtuellem Geld Gold wert und hat so manchen Trader vor dem sicheren Untergang gerettet.

Auch beim Handel mit binären Optionen ist eine Strategie ein wichtiger Punkt. Sie kann durchaus während einer erfolgreichen Laufbahn mehrfach geändert werden. Die Frage ist allerdings, ob das auch wirklich Sinn macht. Um diese Frage beantworten zu können, brauchen Trader die Möglichkeit, die neue Strategie erst einmal in Ruhe zu testen – möglichst ohne die Gefahr der Verluste. Das funktioniert besonders gut mit einem Demokonto. Viele Trader sehen sich daher nach einem Broker um, der das Demokonto nicht nur für ein paar Wochen anbietet, sondern dauerhaft. Dies ist aber bei wenigen Brokern der Fall. Es kann sich jedoch lohnen, nach dem aufgebrauchten Spielgeld-Guthaben mit dem Support in Kontakt zu treten und nachzufragen, ob das Konto noch einmal aufgeladen werden kann. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, sich auf einen guten Support verlassen zu können. Idealerweise spricht dieser auch Deutsch.

Zusätzlich gibt es bei IQ Option einen umfassenden Lernbereich.

Handelt es sich bei OptionsClick um ein echtes Demokonto?

Tatsächlich ist es so, dass es eine ganze Reihe an Brokern gibt, die gar kein Demokonto im Angebot haben. Ein klassisches OptionsClick Demokonto im Sinne eines separaten Kontos gibt es zwar nicht, aber dennoch kann der Trader den Handel zunächst risikofrei simulieren.

Nachdem der Neukunde nämlich eine Mindesteinzahlung auf sein Handelskonto vorgenommen hat, kann er anschließend ohne Risiko und ohne „echtes“ Geld den Handel mit binären Optionen simulieren. So kann der Handel also auch ohne „echtes“ Demokonto trainiert werden.

Die Grundlage dafür ist die Trading-Simulation auf der Handelsplattform. Mit Hilfe der Simulation ist es möglich, erst einmal einen Einstieg in die Handelsplattform an sich zu bekommen, sowie ein Gefühl für das Trading zu erhalten. Wenn von einem „echten“ Demokonto die Rede ist, dann ist dies nicht viel anders aufgebaut. Auch bei diesem geht es darum, die Trades nachzustellen und zu schauen, ob sie erfolgreich wären.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Demokonto ohne Anmeldung – geht das?

Interessant ist für einige Trader die Frage, ob sich immer angemeldet werden muss, um das Demokonto nutzen zu können. Für Broker ist das Demokonto eine gute Möglichkeit, um Kunden zu erreichen. Die Konkurrenz auf dem Markt ist groß, es ist schwierig, sich dagegen durchzusetzen. Daher wird versucht, die Kunden mit besonderen Angeboten zu locken. Neben den Bonusvarianten ist auch das Demokonto ein Angebot, das den Broker für einen Trader interessant machen kann. Wer das Demokonto jedoch ohne Anmeldung anbietet, der muss davon ausgehen, dass Trader es zwar nutzen, sich anschließend aber vielleicht für einen anderen Broker entscheidet. Um dies zu verhindern, stellen viele Broker das Demokonto erst dann zur Verfügung, wenn der Trader ein Echtgeld-Konto eröffnet und erste Beträge eingezahlt hat. Aber gibt es auch Broker, bei denen das nicht der Fall ist?

Ja, diese gibt es. Einer der Broker ist IQ Option. Der Anbieter ist seit 2020 am Markt aktiv und hat seinen Hauptsitz auf Zypern. Er bietet den Handel mit binären Optionen an, Kunden können aus zahlreichen Basiswerten wählen. Zur Verfügung stehen Aktien und Devisen sowie Indizes und Verbrauchsgüter. Damit kommt keine Langeweile auf. Auch bei den Laufzeiten zeigt sich der Broker vielseitig. Beliebt sind, gerade bei erfahrenen Tradern, die Turbo-Optionen. Diese dauern gerade einmal 30 Sekunden an. Zudem gibt es für die Put- und Call-Optionen Laufzeiten ab einer Minute bis hin zu fünf Minuten. Die maximale Rendite* bei den binären Optionen beträgt 92%.

Ein Blick auf die IQ Option Handelsplattform.

Ein besonderes Highlight ist jedoch das Demokonto. Trader haben die Möglichkeit, sich bei der Anmeldung zu entscheiden, ob sie direkt ein Echtgeldkonto eröffnen oder erst ein Demokonto testen möchten. Eine Einzahlung ist für das Demokonto nicht notwendig. Lediglich die Anmeldedaten, also der Name sowie die Mail-Adresse, müssen eingegeben werden. Wer Interesse hat, nach dem Test mit dem Demokonto ein Echtgeldkonto bei IQ Option zu eröffnen, der kann das schnell aus dem Testkonto heraus tun. Damit stellt IQ Option den Tradern einen Service zur Verfügung, der nicht selbstverständlich ist. Der Broker hofft auf diese Weise, dass die Trader sich auf seiner Plattform wohlfühlen, die Vorteile der Handelssoftware kennenlernen und sich dann für eine Echtgeld-Variante entscheiden.

FAQ rund um OptionsClick

  1. Mit welcher Plattform wird bei OptionsClick gehandelt?

Die Plattform ist ein interessantes Thema in Bezug auf den Broker, daher ist es für den Trader vor der Anmeldung wichtig zu wissen, mit welcher Plattform agiert wird. Bei OptionsClick handelt es sich um die TechFinancials-Plattform. Damit hat sich der Broker gegen eine eigene Plattform und für ein bewährtes System entschieden.

  1. Wie hoch ist die Mindesteinzahlung?

Die Mindesteinzahlung für den Handel bei OptionsClick liegt bei 100 Euro. Wer gerne handeln möchte, der muss für die Optionen mindestens 10 Euro Mindesteinsatz bereit sein zu investieren. Damit bewegt sich der Broker in einem fairen Mittelfeld mit den Mindestbeträgen und ist auch für Einsteiger interessant.

Bei OptionsClick gibt es kein Demokonto in einem klassischen Sinn, auf der Handelsplattform ist es jedoch möglich, Trades nachzustellen und zwar ohne die Investition von eigenem Kapital. Damit haben Trader ebenfalls die Möglichkeit, sich erst einmal vorzutasten, bevor sie ihr Geld investieren.

Die Renditen sagen aus, wie hoch die Gewinne sind, die ein Trader machen kann, wenn er erfolgreich handelt. Bei OptionsClick liegen diese zwischen 70% und 85%. Damit hat sich der Broker entschieden, einen soliden Betrag als Gewinn zur Verfügung zu stellen, der eine durchaus faire Höhe hat.

  1. Gibt es mögliche Zusatzangebote bei OptionsClick?

Auch Zusatzangebote sind eine gute Sache, bei OptionsClick können Trader davon profitieren. Besonders das Bildungsangebot ist interessant. So werden Videokurse und eBooks angeboten, die den Tradern helfen können, sich eine Grundlage in Bezug auf den Handel mit binären Optionen zu erarbeiten.

  1. Wie ist die Kontaktaufnahme zum Support möglich?

Manchmal kann es notwendig werden, den Support zu kontaktieren. Das ist bei OptionsClick natürlich ebenfalls möglich. Allerdings steht der Support auf Deutsch eher selten zur Verfügung, meist antwortet der Kundenservice auf Englisch. Die Kontaktaufnahme selbst kann über Mail, Fax, per Telefon oder per Post passieren.

Das Fazit zum Demokonto von OptionsClick

Ein Demokonto ist grundsätzlich eine gute Möglichkeit, damit der Trader auf eine entspannte Weise das Trading erlernen kann. Bei OptionsClick gibt es zwar kein typisches Demokonto, dafür aber eine Trading-Simulation, die ebenfalls die Funktion erfüllt. Der Händler kann erst einmal ohne den Einsatz von Kapital prüfen, ob eine Option Erfolg haben kann. So macht er erste Erfahrungen.

Wer jedoch auf der Suche nach einem Demokonto ist, bei dem er sich nicht erst anmelden und Geld einzahlen muss, der muss sich anderweitig umsetzen. Hier bietet IQ Option eine sehr gute Alternative, denn der Broker ist einer der wenigen Anbieter, die auf eine erste Anmeldung verzichten. Grundsätzlich ist es empfehlenswert, bei einem Broker darauf zu achten, dass ein Demokonto zur Verfügung gestellt wird. Nur so kann der Trader sich mit dem Thema „Binäre Optionen“ beschäftigen, ohne von Anfang an sein eigenes Kapital zu investieren und dieses vielleicht aus Unwissenheit verlieren.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

*Betrag, den der Händler bei zutreffender Prognose auf seinem Handelskonto gutgeschrieben bekommt.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Aktien Demokonto – Ohne Risiko traden

Mit einem Aktien Demokonto kann man sich nicht nur mit dem Trading vertraut machen, sondern auch seine Strategien völlig kostenlos und ohne Risiko auf ihre Erfolgschance hin überprüfen.
Wichtig dafür ist aber, dass man ein Aktien Demokonto nutzt, welches gewisse Voraussetzungen erfüllt, denn nicht alle Angebote im Internet sind empfehlenswert. Man sollte also auch hier seine Wahl mit Bedacht treffen und nicht einfach irgendeines, im Vertrauen darauf, dass ohnedies alle gleich sind, auswählen.

Empfehlenswerte Aktien Demokonten

Im Grunde sind es 3 Voraussetzungen, die ein Aktien Demokonto erfüllen sollte, damit man damit unter realitätsgetreuen Bedingungen arbeiten kann. Werden diese nicht erfüllt, dann eignet sich das Demokonto nicht wirklich, um sich auf den Echtgeldhandel vorzubereiten, da es die Marktbedingungen nicht adäquat wiederspiegelt.

  1. Es müssen die echten Live-Börsenkurse Verwendung finden!
    Entgegen den Erwartungen tun das viele Aktien Demokonten nämlich nicht, sondern nutzen „historische Kurse“ oder gar eigene Kurse, was aber natürlich Manipulation Tür und Tor öffnet.
  2. Gebühren für das Trading müssen berücksichtigt werden!
    Unanständigerweise verzichten Anbieter oft darauf, weil so der Anschein entsteht, dass es einfach wäre im Plus zu landen und der Trader eher geneigt ist mit echtem Geld zu handeln.
  3. Das Aktien Demokonto muss auf Dauer kostenlos nutzbar sein!
    Oft ist die Nutzung zeitlich beschränkt und plötzlich hat man keinen Zugriff auf seine Daten mehr, wenn man dann nicht auch ein Echtgeldkonto registriert!

Wir von aktien-demokonto.de können beispielweise das Demokonto des CFD Brokers Plus500 empfehlen. Es erfüllt die genannten Voraussetzungen und ist obendrein sehr schnell, nämlich ohne Anmeldung, nutzbar.
Dazu einfach auf der Website von Plus500 auf die Gratis-Demo gehen, eine E-Mail-Adresse und ein Passwort als Login-Daten angeben und schon kann man mit dem Trading im Demomodus starten. Mit den angegeben Login-Daten kann man sich immer wieder einloggen und genau dort weitermachen, wo man aufgehört hat.

Hier geht es direkt zu Plus500

Das Plus500 Demokonto – Ohne Anmeldung kostenlos traden

Wir empfehlen das Demokonto von Plus500 nicht nur, weil es die 3 genannten Bedingungen erfüllt und man somit Strategien wirklich unter realen Bedingungen testen kann, sondern weil es auch so unkompliziert und einfach nutzbar ist. Man muss für die Verwendung auch keine Anmeldung durchführen, sprich personenbezogene Daten angeben, sondern kann das Demokonto völlig anonym und ohne Verpflichtungen nutzen.
Sehen wir uns die Sache aber etwas genauer an:
Beim Demokonto von Plus500 hat man 40.000€ an Demogeld zur Verfügung mit denen man nach Herzenslust seine Strategien ausprobieren kann. Sinkt der Betrag unter ein gewisses Niveau, so wird das Konto automatisch wieder aufgefüllt.
Auch in der Demo stehen (fast) alle Funktionen eines realen Tradingkontos zur Verfügung, natürlich einschließlich Berücksichtigung der anfallenden Gebühren und der echten Börsenkurse. Das ermöglicht es einen Trade 1zu1 auf den Echtgeldhandel umzulegen.
Lediglich gewisse Funktionen sind deaktiviert, wie z.B. die Benachrichtigung per SMS, wenn beispielsweise gesetzte Stopps erreicht werden. Es ist aber verständlich, dass so etwas echten Kunden und keinen Spaßtradern vorbehalten ist.
Aber am besten ist, man probiert das Demokonto einfach einmal selbst aus, immerhin ist es kostenlos, schnell und ohne Angabe personenbezogener Daten nutzbar.

Einfach einloggen und lostraden:

Risiken des Tradings kennen

Beim Trading im Allgemeinen, aber vor Allem beim Trading mit Differenzkontrakten, sollte man unbedingt auch das Risiko kennen. Genau darum ist die Nutzung eines Aktien Demokontos besonders für Anfänger so wichtig. Viele Neulinge unterschätzen wie schnell man im CFD Trading das eingesetzte Kapital verlieren kann und stürzen sich übereilt in den Handel mit echtem Geld.
Durch den Einsatz von Hebeln haben Kursbewegungen viel größere Auswirkungen, da man ja mit einem künstlich erzeugten Vielfachen seines eigentlich eingesetzten Kapitals handelt. Das ist auch der Grund warum der Totalverlust des Kapitals, also der sogenannten Margin (Sicherheitsleistung), möglich ist.
Von diesem Umstand abgesehen, liegt auch ein großes Problem darin, dass sich positive Kursentwicklungen nicht im gleichen Maße realisieren lassen wie negative. Dies kommt bei kurzen Kurssprüngen, wie sie immer wieder einmal auftreten, zur Geltung. Während eine Position immer unverzüglich geschlossen wird, wenn die Verluste die Margin übersteigen, so kommen Gewinn-Stopps nicht in gleichem Maße zu tragen, da von der Beauftragung der Order bis zu deren tatsächlicher Ausführung immer ein paar Augenblicke vergehen. Dann kann der Kurs aber schon wieder ganz woanders stehen.
Wenn man das nicht selbst erlebt hat, dann ist es schwierig dieses Risiko abzuschätzen. Deswegen ist es so wichtig ein Aktien Demokonto zu nutzen, denn nur so kann man dieses Risiko, ohne einen Verlust zu fürchten, kennenlernen.

Risikowarnung

Natürlich geht es hier nur um den Handel in einem Aktien Demokonto, allerdings sollte man sich dennoch der realen Risiken des Handels mit CFDs bewusst sein. CFDs sind hochspekulative Finanzinstrumente und bergen das Risko auf Verlust des gesamten, eingesetzten Kapitals.
Bei Plus500 verlieren 76.4% der Kleinanlegerkonten Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Kann man den Broker OptionsClick empfehlen?

Sie wollen mehr über den Online Broker OptionsClick erfahren? Etwa, wie stimmig dessen Preis-Leistungs-Verhältnis ausfällt? Und welche besonderen Konditionen es bei dem Anbieter gibt? In unserem ausführlichen OptionsClick Erfahrungen und Test Bericht erfahren Sie es!

OptionsClick Erfahrungen und Test: Was gibt es über den Anbieter zu wissen?

OptionsClick hat seinen Hauptsitz in Zypern, genauer gesagt in der hiesigen Hauptstadt Nikosia. 2020 gegründet, zählt er zu den erfahreneren Anbietern in der Branche und kann sich insgesamt eines guten Rufs erfreuen.
Dies lässt sich auf verschiedene Gründe zurückführen. So kann man sich als Kunde beispielsweise über ein umfassendes Handelsangebot freuen, das viele verschiedene Assets umfasst. Darüber hinaus kommt man in den Genuss einer stabil funktionierenden Plattform sowie noch weiterer Leistungen – in den folgenden Punkten wollen wir auf all dies noch sehr viel genauer eingehen.
Hier erst mal ein paar wichtige Informationen über OptionsClick zur Einstimmung:

  • mehr als 120 verschiedene Basiswerte handelbar
  • stabil laufende Plattform, die auch in Deutsch zur Verfügung steht
  • guter Support
  • Demokonto verfügbar
  • Mobiles Trading möglich

OptionsClick Erfahrungen und Test: Wie seriös ist der Broker?

Bevor wir uns detailliert mit den einzelnen Konditionen auseinandersetzen, sollten wir uns die Frage stellen: “Wie ist es um die Seriosität des Brokers bestellt?” Mit gutem Grund, schließlich bringt einem das beste Angebot mit den niedrigsten Gebühren reichlich wenig, wenn dahinter ein Betrüger steckt, der nur auf Abzocke aus ist.
Wir raten Ihnen daher, den ersten Blick stets auf diesen Aspekt zu werfen! Auf diese Weise trennt sich schon mal reichlich Spreu vom Weizen, da es auch in diesem Bereich leider das ein oder andere schwarze Schaf gibt.
Schauen wir uns daher mal an, wie es in der Hinsicht mit OptionsClick bestellt ist:
Wie bereits erwähnt, befindet sich der Stammsitz des Unternehmens auf Zypern.
Somit wird OptionsClick vollständig durch die ebenfalls dort ansässige Finanzaufsichtsbehörde CySEC (Cyprus Securities Exchange Commission) reguliert und kontrolliert.
Diese Behörde ist für ihre gründliche Arbeit bekannt, so dass kaum Raum für Betrügereien gegeben ist. Auf diese Weise kann man als Trader sicher sein, dass alle geltenden EU Richtlinien in dem Bereich auch wirklich eingehalten werden – und das ist schon mal eine beruhigende Gewissheit!
Und ein deutlicher Hinweis darauf, wie es in Sachen Seriosität um OptionsClick bestellt ist. Doch ist dies längst nicht alles. Denn als Kunde kann man zudem von einer guten Verlustabsicherung im Rahmen einer Einlagensicherung sowie einer getrennten Aufbewahrung von Kundengeldern und Unternehmenskapital profitieren. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass die Gelder der Kunden im Falle einer Insolvenz nicht dafür verwendet werden, Gläubiger auszubezahlen.
Darüber hinaus legt OptionsClick großen Wert auf Datenschutz und Transparenz.
Sämtliche Daten der Kunden werden somit streng vertraulich behandelt.
Und nicht an unbefugte Dritte weitergegeben.
Des Weiteren werden sämtliche Konditionen und Bedingungen klar und deutlich offen gelegt.
Somit muss keine Kostenfalle befürchtet werden.
Unser Fazit: Bei unserem Test finden wir keinerlei Hinweise darauf, dass es sich bei OptionClick um einen Betrüger handelt – ganz im Gegenteil. Dagegen spricht schon die umfassende Regulierung durch die renommierte Finanzaufsicht CySEC sowie die Einlagensicherung, von der man als Kunde bei OptionsClick ebenfalls profitieren kann. Des Weiteren setzt der Anbieter aus Zypern auch sämtliche Anforderungen in den Bereichen Datenschutz und Transparenz gewissenhaft um.

OptionsClick Erfahrungen und Test: Wie gut ist das Handelsangebot?

Nachdem wir den Punkt Seriosität erfolgreich klären konnten, wollen wir uns nun mit der Frage auseinandersetzen, wie es eigentlich um das Handelsangebot bestellt ist. Hierbei gilt die Devise: Je mehr, desto besser! Schließlich soll das Trading auch auf lange Sicht gesehen so abwechslungsreich und spannend wie möglich sein.
Gute Anbieter können in der Hinsicht schon mal mit 150 verschiedenen Assets aufwarten, so dass in Sachen abwechslungsreich und spannend eigentlich kaum Wünsche offen bleiben. Doch kann OptionsClick hier mithalten?
Insgesamt gibt es knapp 120 verschiedene Basiswerte.
Diese erstrecken sich auf vier unterschiedliche Kategorien.
Mit seinem Angebot liegt OptionsClick somit im guten Mittelfeld.
Bei dem Broker kann man sich zwischen rund 45 Aktien, 20 Indizes, 11 Rohstoffen sowie ca. 40 Devisen entscheiden.Hierbei sind natürlich alle bekannten Größen mit aufgeführt, doch auch so manch “exotisches” Produkt ist hier zu finden – eine Tatsache, die auch Profi Trader mit Sicherheit reizen wird.
Darüber hinaus kann bei OptionsClick mit drei verschiedenen Handelsarten getradet werden:

  • der klassische Call und Put Handel (auch unter dem Namen High / Low bekannt)
  • der One Touch Handel
  • der Range Handel (auch als Grenzhandel bezeichnet)Die erste Strategie eignet sich besonders gut für Einsteiger, die noch nicht über sonderlich viel Trading Erfahrung verfügen. Denn hierbei wird lediglich darauf spekuliert, ob ein Kurs steigt oder fällt. Es ist also kein tiefes Know How notwendig!Nach etwas mehr Erfahrung verlangt da schon der One Touch Handel. Hierbei setzt man darauf, ob der Kurs einen bestimmten Wert (einmal) erreicht oder nicht. Beim Grenzhandel läuft dies ähnlich ab: Hier spekuliert man darauf, dass sich der Kurs eines ausgewählten Assets innerhalb einer bestimmten Spannbreite bewegt – oder eben nicht.”Die” richtige Strategie, die zu jedem Zeitpunkt passt, gibt es leider nicht. Doch ist es natürlich auch eben diese besondere Spannung, die den Reiz beim Online Trading ausmacht! Dennoch raten wir Ihnen dringend dazu, sich im Vorfeld gründlich mit der jeweiligen Methode auseinanderzusetzen, bevor Sie diese anwenden. Ansonsten kann es schnell zu gravierenden (und eigentlich vermeidbaren) Verlusten kommen!Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, die Laufzeiten je nach Gusto auszuwählen. Diese können zwischen 60 Sekunden bis hin zu 1 Woche betragen – ganz, wie Sie es wünschen.Unser Fazit: In Sachen Handelsangebot kann OptionsClick diverse Möglichkeiten für seine Kunden zur Verfügung stellen. Das Trading Angebot an verschiedenen Basiswerten fällt mit 120 Assets in jedem Fall zufriedenstellend aus, wenngleich andere Anbieter in der Hinsicht mehr zu bieten haben. Doch sollte sich auch hier etwas Passendes finden lassen. Ansonsten kann man sich bei OptionsClick zwischen drei verschiedenen Ordertypen entscheiden, darunter auch solche, die nach ein wenig mehr Erfahrung verlangen. Die Laufzeit des Trades lässt sich zudem flexibel bestimmen.

OptionsClick Erfahrungen und Test: Wie ist es um die Handelskonditionen bestellt?

Werfen wir nun einen Blick darauf, wie gut eigentlich die Handelsbedingungen bei OptionsClick ausfallen. Auch dies ist natürlich eine entscheidende Frage – denn wer wünscht sich schon, dass der hart erarbeitete Gewinn rasch wieder von den horrenden Gebühren des Brokers aufgefressen wird? Leider versteckt sich hier nicht selten die ein oder andere Kostenfalle – umso wichtiger ist es daher, sich im Vorfeld gründlich mit dem Aspekt Konditionen auseinanderzusetzen!

  • Die maximale Rendite, die bei OptionsClick möglich ist, liegt im regulären Handel bei 89 %.
  • Dies ist im Vergleich zu anderen Brokern ein Spitzenwert.
    Im High Yield Bereich sind maximale Renditen von bis zu 250 % möglich.Dieser Wert fällt schon etwas geringer aus – mancher Konkurrent hat in der Hinsicht bis zu 500 % maximale Rendite zu bieten. Allerdings muss an dieser Stelle ganz klar gesagt werden, dass eine höhere Rendite auch stets mit einem höheren Risiko einhergeht! Diese Tatsache wird von vielen Tradern im “Eifer des Gefechts” gerne verdrängt.Wir raten Ihnen daher, nicht zu viel Risiko einzugehen – besonders, wenn Sie ein Trader mit noch wenig(er) Erfahrung sind. Setzen Sie zudem nicht alles auf eine Karte. Besser ist es, das Risiko breit(er) zu streuen, um auch auf diese Weise in gewisser Hinsicht abgesichert zu sein.
    Gut gefällt uns in diesem Zusammenhang das Zusatzfeature Early Closure, das es dem Trader ermöglicht, eine offene Position vorzeitig zu beenden. Dies kann ebenfalls dazu beitragen, Verluste zu vermeiden. Ergänzt wird dies durch die bereits oben erwähnte Verlustabsicherung, die bis zu 15 % ausmacht.
    Werfen wir nun einen Blick darauf, wie es um die Mindesteinlage bei OptionsClick bestellt ist. Diese liegt bei 100 Euro, was im Vergleich zu anderen Brokern ein sehr günstiger Wert ist. Denn nicht selten wird in diesem Zusammenhang schon mal 500 Euro mindestens bei der ersten Einzahlung verlangt – oder gar vierstellige Beträge.
  • Auch die Mindesthandelssumme je Trade fällt mit 10 Euro vergleichsweise moderat aus.
  • So haben auch Kleinanleger die Chance, ins Online Trading einzusteigen.Unser Fazit: Insgesamt kann man sich bei OptionsClick über günstige und attraktive Handelskonditionen freuen. Dies lässt sich beispielsweise an den relativ niedrigen Beträgen für Mindesteinlage und Mindesthandelssumme erkennen, die bei 100 Euro beziehungsweise 10 Euro liegen. Im Call und Put Handel können zudem Spitzenwerte von bis zu 89 % Rendite erzielt werden, im High Yield Bereich sind immerhin noch bis zu 250 % maximal möglich. Dafür gibt es durch die Verlustabsicherung sowie die Early Closure Funktion die Gelegenheit, das Risiko zu begrenzen.
  • OptionsClick Erfahrungen und Test: Was kann die Handelsplattform?

    Wer sich ein wenig mit dem Online Trading beschäftigt, dem wird schnell klar, wie wesentlich eine gut funktionierende Plattform für den Handelserfolg ist. Mit gutem Grund, kommt es doch hier besonders auf schnelle Reaktionen an und darauf, angemessen auf die raschen Veränderungen auf dem Markt reagieren zu können! Lange Ladezeiten oder gar Abstürze wären hierbei nur hinderlich.
    Dessen ist sich auch OptionsClick bewusst. Und stellt seinen Tradern daher eine stabile Software zur Verfügung, die sich durch eine gute Leistungsfähigkeit auszeichnet.

    • Die Plattform ist die bewährte TechFinancials.
    • Sie läuft webbasiert.
    • Somit ist kein extra Download vorab notwendig.

    Dies macht das Trading natürlich noch einmal ein wenig angenehmer und flexibler, ist man doch so nicht an ein bestimmtes Gerät oder an ein bestimmtes Betriebssystem gebunden.
    Des Weiteren zeichnet sich die Plattform dank der übersichtlichen Gestaltung und dem klaren Design durch eine sehr kundenfreundliche Nutzeroberfläche aus. Auch Neulinge werden somit kaum Mühe haben, sich hier zurecht zu finden!

    • Gut gefällt uns beispielsweise, dass man stets aktuelle News rasch abrufen kann.
    • Oder dass mit dem sogenannten Trading Simulator eine nützliche Zusatzfunktion bereitgestellt wird, die das Handeln ohne Risiko erlaubt.

    Die Plattform selbst ist in vier verschiedenen Sprachen verfügbar – darunter auch in Deutsch. Bei einem Online Broker mit Sitz im Ausland ist Letzteres ja nicht selbstverständlich.
    Die Plattform selbst läuft bei unserem Test sehr stabil und punktet auch mit ihren raschen Ladezeiten. Ein Umstand, der das Trading noch einmal deutlich angenehmer gestaltet!
    Stellt sich nun die Frage, ob auch eine App fürs Mobile Trading zur Verfügung gestellt wird? Inzwischen kann es sich kaum ein ernstzunehmender Anbieter mehr leisten, eine solche Anwendung NICHT zur Verfügung zu stellen. Schließlich will man als Kunde nicht warten müssen, bis man zu Hause ist, um auf sein Konto zugreifen zu können!

    • bei OptionsClick ist dies zum Glück nicht der Fall.
    • Und so kann der Kunde eine App nutzen, die ihm auch das Trading per Smartphone oder Tablet erlaubt.

    Leider ist diese allerdings nur für Android Geräte verfügbar – dies ist im Vergleich zur Konkurrenz ein kleines Manko. Bleibt zu hoffen, dass in dieser Hinsicht noch nachgebessert wird! Die App selbst läuft aber ebenfalls sehr stabil. Alle wesentlichen Funktionen sind hier mit enthalten, so dass man auch von unterwegs aus das Online Trading betreiben kann.
    Unser Fazit: Die Plattform von OptionsClick erweist sich bei unserem Test als sehr nutzerfreundlich. Dies lässt sich unter anderem an der übersichtlichen Gestaltung und der gelungenen Nutzeroberfläche festmachen sowie an der umfassenden Stabilität. Alle wichtigen Funktionen können so innerhalb kürzester Zeit gefunden werden. Als Software wird die bewährte TechFinancials Plattform genutzt, welche webbasiert läuft. Darüber hinaus kann man als Kunde auch die App verwenden, die bei unserem Test ebenfalls einen guten Eindruck hinterlässt. Allerdings ist sie nur für Android Geräte konzipiert. bis zu 15 %

    OptionsClick Erfahrungen und Test: Gibt es ein Demokonto?

    Ein Demo Account eignet sich hervorragend dafür, erst einmal wertvolle Erfahrungen zu sammeln und so mit dem Online Trading vertraut zu werden. Und das, ohne dass dabei zu viel Risiko eingegangen werden muss! Besonders Einsteiger sollten daher diese Gelegenheit nutzen.
    Auch Fortgeschrittene wissen ein Demokonto übrigens zu schätzen. Schließlich können sie so neue und bisher noch unerprobte Strategien testen – und das bei realistischen Marktbedingungen und ohne Geldverlustrisiko.
    Leider stellt nicht jeder Online Broker ein solches Konto zur Verfügung. Oder knüpft dessen Einrichtung an so hohe Hürden, dass es sich eigentlich gar nicht lohnt. Wie sieht es also in der Hinsicht bei OptionsClick aus?

    • Hier gibt es tatsächlich einen Demo Account.
    • Der auch ohne zusätzliche Anforderungen gratis genutzt werden kann.

    Allerdings gibt es auch hier eine Bedingung: Zuvor muss ein Live Konto eröffnet worden sein. Angesichts der nicht allzu hohen Ersteinzahlung sollte in diesem Fall die Hürde jedoch nicht allzu hoch sein.
    Unser Fazit: OptionsClick gehört zu denjenigen Anbietern, die ihren Kunden ein gratis Demokonto zur Verfügung stellen. Hierfür ist es jedoch notwendig, dass ein reguläres Konto vorab eröffnet wurde. Dann bietet sich dem Trader die Gelegenheit, ohne Risiko und bei realistischen Marktbedingungen zu handeln und so wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Gleichzeitig kann man sich so mit der Plattform und deren Funktionsweise bestens vertraut machen.

    OptionsClick Erfahrungen und Test: Wie schnell geht es mit den Ein- und Auszahlungen?

    Als Kunde wünscht man sich natürlich, dass es mit den Transaktionen möglichst schnell und reibungslos geht. Zumal sich manch unseriöser Anbieter unter anderem daran erkennen lässt, dass die Auszahlungen immer wieder unter fadenscheinigen Vorwänden verschleppt werden – wenn sie denn überhaupt erfolgen!

    • Bei OptionsClick muss dergleichen jedoch nicht befürchtet werden.
    • Denn der Broker ist bekannt dafür, dass Ein- und Auszahlungen rasch und zügig bearbeitet werden.

    Dabei stehen dem Kunden diverse Möglichkeiten für die Transfers zur Verfügung:

    • via Kreditkarte
    • via Banküberweisung
    • via Online Bezahldienste

    Doch Achtung: Je nach Verfahren kann es unterschiedlich lange dauern, bis das Geld auf dem gewünschten Konto ist. Erfahrungen zufolge geht es mit der Kreditkarte mit am schnellsten und auch ein Transfer via Online Bezahldienst kann in dieser Hinsicht gut abschneiden. Im Vergleich dazu dauert die Überweisung etwas länger – hier muss man nicht selten mit bis zu drei oder gar fünf Werktagen rechnen.
    Gebühren für diesen Service werden seitens OptionsClick übrigens nicht erhoben. Anders kann sich diese Sache jedoch bei dem externen Finanzdienstleister darstellen. Wir raten Ihnen daher, sich möglichst frühzeitig bei Ihrem Kreditkartenbetreiber, dem Online Bezahldienst oder dem Bankinstitut zu erkunden, um diesbezüglich keine unliebsamen Überraschungen erleben zu müssen!
    Unser Fazit: Auch in Sachen Ein- und Auszahlungen kann OptionsClick bei unserem Test gute Ergebnisse erzielen. So kann man als Kunde zwischen diversen Varianten für die Transaktionen auswählen. Die Transfers selbst werden von OptionsClick rasch und umgehend bearbeitet, so dass das Geld schnell auf das gewünschte Konto gelangt.

    OptionsClick Erfahrungen und Test: Wird ein Bonus gezahlt?

    In Zeiten steigenden Wettbewerbs auch im Bereich des Online Tradings kann man sich als (neuer) Kunde über diverse attraktive Köder freuen. So wird nicht selten bei der ersten Einzahlung ein satter Bonus gezahlt – vielmehr stellt dies fast schon die Regel denn die Ausnahme dar! Doch was hat OptionsClick in der Hinsicht zu bieten?

    • Auch hier wird ein Bonus gezahlt.
    • Dieser ist allerdings nicht fix.
    • Vielmehr gibt es wechselnde Angebote und Promotions.

    Doch lohnt es sich in jedem Fall, sich diesbezüglich mit dem Support in Verbindung zu setzen und da genau nachzuhaken! Denn je mehr bei der Kontoeröffnung eingezahlt wird, umso bereitwilliger wird auch (mehr) Bonus gezahlt. Bis zu 100 % Prämie sind in diesem Zusammenhang möglich, wie die Erfahrungen gezeigt haben.

    • OptionsClick ist jedoch bemüht, den Bonus noch besser auf den einzelnen Trader zuzuschneiden.
    • Daher lohnt es, sich diesbezüglich auf dem Laufenden zu halten.

    Darüber hinaus kann man auch an dem VIP Programm teilnehmen. Dies beinhaltet diverse weitere attraktive Angebote wie etwa noch höhere maximale Renditen sowie die Gelegenheit, bis zu vier risikofreie Trades zu tätigen. Hierbei gilt: Je mehr eingezahlt wird, umso höher sind auch die Chancen auf eine Teilnahme!

    OptionsClick Erfahrungen und Test: Wie schnell geht es mit der Kontoeröffnung?

    Wer sich stunden- oder gar tagelang mit dem Prozess der Kontoeröffnung auseinandersetzen muss, der verliert schon im Vorfeld die Lust. Umso besser ist es daher, wenn dieser Vorgang innerhalb weniger Minuten erledigt ist!
    Bei OptionsClick ist dies zum Glück der Fall. Denn man muss hierbei lediglich ein kurzes Formular online ausfüllen, anschließend erhält man eine Bestätigungsmail, in der die Zugangsdaten mit enthalten sind. Danach kann man im Prinzip gleich schon die erste Einzahlung tätigen – und sich ins Abenteuer Online Trading stürzen.
    Hier noch ein Hinweis: Vor der ersten Auszahlung spätestens muss die eigene Identität nachgewiesen werden. Dies ist mithilfe von folgenden Dokumenten möglich:

    • die Kopie des Ausweises (Personalausweis oder Reisepass)
    • die Kopie einer Verbraucherrechnung, auf welcher die aktuelle Adresse aufgeführt ist
    • eventuell die Kopie der Kreditkarte, sofern diese für die Transaktionen verwendet wird

    Zwar mag manch einem dieser Prozess etwas umständlich erscheinen – doch dient es letzten Endes nur der eigenen Sicherheit. zumal dies auch zwingend vom Gesetzgeber aus vorgeschrieben ist!
    Unser Fazit: Die Kontoeröffnung geht bei OptionsClick erfreulich schnell und unkompliziert über die Bühne. Hierfür muss lediglich ein kurzes Online Formular ausgefüllt werden, nach dem Erhalt der Zugangsdaten kann man anschließend gleich die erste Einzahlung tätigen. Spätestens vor der ersten angeforderten Auszahlung muss zudem die persönliche Identität nachgewiesen werden – wobei wir Ihnen raten, dies besser früher als später zu erledigen.

    OptionsClick Erfahrungen und Test: Wie gut ist der Kundenservice?

    Lange Zeit war dies ein Aspekt, der von vielen Online Brokern eher stiefmütterlich behandelt wurde. zu Unrecht, trägt ein guter Service doch entscheidend mit zu einer hohen Kundenzufriedenheit bei! Längst haben die meisten Anbieter dies auch erkannt und sind bemüht, ihren Kunden sowohl ein gutes Bildungsangebot als auch einen kompetenten Support zur Seite zu stellen.

    • Auch OptionsClick hat in dieser Hinsicht in den letzten Jahren deutlich nachgebessert.
    • Und so gibt es heute eine ganze Reihe an verschiedenen Angeboten, von denen man als Kunde profitieren kann.

    So wurden in der letzten Zeit zahlreiche neue Features mit integriert. Nun kann man als Trader die Marktanalysen nutzen, die täglich bereitgestellt werden. Ergänzt wird dies durch nützliche Handelstipps, die auch für Fortgeschrittene mit Sicherheit etwas zu bieten haben.

    • Auch Webinare sowie gratis Tutorials stehen dem Trader zur Verfügung.
    • Das Gleiche gilt für kostenlose eBooks sowie für Video Anleitungen.

    Ein umfassendes Angebot also, das sich wahrlich sehen lassen kann! Und auch der Support kann bei unserem großen Test gute Noten erzielen. kompetent und freundlich, ist er um eine zeitnahe Lösung sämtlicher Fragen und Anliegen bemüht und kann per Telefon oder per Mail kontaktiert werden.
    Unser Fazit: Auch im Bereich Kundenservice kann OptionsClick bei unserem Test überzeugen. So kann man sich als Kunde über eine kompetente Beratung und Betreuung freuen. Hinzu kommt das umfassende Bildungsangebot, das neben eBooks, Marktanalysen und Trading Tipps auch Anleitungen und Webinare umfasst.

    Wie schnell geht es mit dem OptionsClick LogIn?

    Hat man sich erfolgreich angemeldet und registriert sowie ein Konto eröffnet (wie dies gelingt, haben wir ja oben bereits beschrieben), kann man sich mit nur einem Schritt bei OptionsClick einloggen. Dafür muss man nur seinen Namen oder die E Mail Adresse sowie das selbst gewählte Passwort in die dafür vorgesehene Anmeldemaske eingeben. Und schon genießt man Zugriff auf die Plattform sowie auf das Konto selbst und kann in das Online Trading einsteigen.
    Wir raten Ihnen jedoch, ein möglichst sicheres Passwort zu wählen. Mit gutem Grund, denn beim Online Trading ist aufgrund der hohen Summen, die hier mitunter gehandelt werden, höchste Vorsicht geboten. Doch wie sieht ein sicheres Kennwort aus? Hier unserer Tipps:

    • Es sollte mindestens acht Zeichen lang sein.
    • Und auch aus Sonderzeichen bestehen.
    • Sowie aus einer Mischung aus Klein- und Großbuchstaben.

    Viele Trader ändern ihr Passwort zudem alle paar Monate, um auch in der Hinsicht wirklich nichts dem Zufall zu überlassen. Geben Sie Ihr Kennwort zudem nicht an Dritte weiter!
    Doch was ist, wenn man sein Passwort einmal vergisst? Zur Beruhigung: Das kommt immer mal wieder vor und auch der Trader selbst kann davon ein Lied singen. In solch einem Fall muss man sich lediglich an den Support wenden, der sich dann darum kümmert, dass das Passwort schnell zurückgesetzt wird. Man wird rasch ein neues erhalten, per Mail. Dieses kann natürlich von einem selbst wieder geändert werden – auch hierbei sollten natürlich die oben genannten Hinweise beachtet werden.
    Bei unserem Test geht es schnell, ein neues Passwort generieren zu lassen. Somit können wir fast ohne eine zeitliche Verzögerung wieder rasch in den online Handel einsteigen, was natürlich sehr erfreulich ist.
    Noch ein Wort zur Sicherheit bei OptionsClick allgemein: Der Broker ist sich natürlich bewusst, dass hier aufgrund des hohen Handelsvolumens auch der ein oder andere Betrüger und Abzocker angezogen wird. Beziehungsweise ein Hacker! Um dem Ganzen vorzubeugen, setzt OptionsClick auf die Verschlüsselung der Seite via SSL, was die Transaktionen noch einmal sicherer gestaltet. Doch sollten Sie in Ihrem eigenen Interesse neben den oben genannten Sicherheitstipps darauf achten, sich nach jeder Sitzung gewissenhaft abzumelden.
    Unser Fazit: Der Vorgang des Einloggens geht bei OptionsClick bei unserem Test schnell und problemlos über die Bühne. Um auf sein Konto zugreifen zu können, muss man nur den Namen oder die E Mail Adresse sowie das Passwort eingeben und schon kann man mit dem Trading beginnen. Wichtig ist zudem, ein möglichst sicheres Passwort zu wählen. Abgesehen davon setzt OptionsClick selbst auf eine möglichst hohe Sicherheit, was ebenfalls für den Broker spricht.

    Was sagen die OptionsClick Erfahrungen und Test Berichte von Usern?

    Wer sich im Netz so umsieht, der wird auf überwiegend positive Meinungen über den Broker treffen. Natürlich gibt es auch hier hin und wieder einen negativen Beitrag – da gilt es jedoch, genau hinzusehen. Denn in der Regel handelt es sich um den Post eines frustrierten Traders, der nicht den gewünschten Erfolg beim Handeln hatte – und dies nun fälschlicherweise OptionsClick anlasten will.
    Bei unserem Test konnten wir jedoch, wie bereits oben ausführlich dargelegt, keinerlei Hinweise auf Betrug oder Abzocke finden. Und auch die Testberichte unabhängiger Portale und der überwiegenden Mehrheit der Nutzer bestätigen dieses Ergebnis.
    Schauen wir uns nun zwei Erfahrungsberichte von OptionsClick Kunden an:
    “Ich habe mich bei dem Broker angemeldet, weil ein Freund ihn mir empfohlen hatte. Ich habe dann mir noch zwei, drei andere angeschaut, aber bei OptionsClick hat für mich eigentlich alles gestimmt.
    Gut gefällt mir, dass es so viele verschiedene Assets fürs Trading gibt. Ich will schließlich nicht immer mit den gleichen Werten handeln! Und auch das Angebot an Orderarten finde ich insgesamt stimmig und gelungen. Beim Trading selbst habe ich auch keine Probleme und kann mich auf der Plattform gut zurechtfinden. Ich werde also auch weiterhin beim Broker bleiben und kann diesen guten Gewissens weiterempfehlen!”
    Hier noch eine weitere Meinung aus dem Netz:
    “Ich bin nach einem Vergleich auf den Broker gekommen – der Name hatte mir vorher nichts gesagt. Dann war ich aber schnell überzeugt, vom Angebot und auch von dem Kundenservice. Wichtig ist mir, dass ich mich auf der Plattform selbst weiterbilden kann und dass ich bei Problemen fähige Mitarbeiter an meiner Seite weiß. Diese Anforderungen kann OptionsClick in jedem Fall erfüllen.
    Und noch etwas: Ich schaue bei meinen Vergleichen immer darauf, wie gut und benutzerfreundlich die Plattform gestaltet ist. Schließlich will ich nicht ewig lange suchen müssen, bis ich diese oder jene Funktion gefunden habe! Das kommt leider häufiger vor, als man denkt. Bei OptionsClick zum Glück nicht, das war dann auch einer der Punkte, der letzten Endes den Ausschlag gegeben hat. Und natürlich hat mich auch der Bonus gefreut, den ich erhalten habe und den ich gleich fürs Trading umsetzen konnte.”
    Unser Fazit: Die Meinungen im Netz über OptionsClick fallen in der Regel positiv aus. Dies gilt nicht nur für die Testberichte unabhängiger Portale, sondern auch für die Meinungen von Tradern, wie sie etwa in verschiedenen Foren zu finden sind. Zwar gibt es hin und wieder auch einen negativen Beitrag. Doch handelt es sich dabei meist um den Post eines erfolglosen Traders, der sich dies nun mit Abzocke und Betrug seitens des Brokers erklären möchte. Bei unserem Test konnten wir jedoch keinerlei Hinweise darauf finden, dass bei OptionsClick betrügerisch agiert wird.

    Wie lautet unser OptionsClick Erfahrungen und Test – erstes Fazit?

    Insgesamt können wir ein sehr positives Fazit über den Anbieter aus Zypern ziehen! Bei unserem Test punktet dieser mit einem soliden Handelsangebot und günstigen Konditionen, so dass man als Trader umfassend profitieren kann. Gut gefällt uns auch die stabil laufende Plattform, die zudem alle wesentlichen Funktionen mit beinhaltet und eine intuitive Bedienbarkeit ermöglicht. Ferner wird eine App für das Mobile Trading bereitgestellt, so dass man auch von unterwegs aus bequem handeln kann.
    Dies ist jedoch nicht alles. Denn auch in den Bereichen Ein- und Auszahlungen sowie Kundenservice weiß OptionsClick zu überzeugen. Die Mitarbeiter etwa zeichnen sich durch eine hohe Kompetenz und Freundlichkeit aus, was für den Kunden umso angenehmer ist. Und auch das Bildungsangebot von OptionsClick kann sich in jedem Fall sehen lassen. Zudem überzeugt der Broker mit seiner hohen Seriosität, so dass von Betrug und Abzocke keinerlei Rede sein kann. Daher ist es nicht verwunderlich, dass auch die Meinung im World Wide Web über den Broker vorwiegend positiv ausfällt. Prädikat: empfehlenswert!

    OptionsClick Erfahrungen und Test: Was sollten Sie allgemein über den Broker wissen?

    OptionsClick wurde zwar erst 2020 gegründet, kann sich besonders bei den Trader jedoch bereits eines regen Zuspruchs erfreuen. Als Tochter der renommierten Leadcapital Markets Ltd. Unternehmensgruppe kann der Anbieter zudem von deren breiter Erfahrung profitieren – und diese auch an die Kunden weitergeben!
    Der Sitz des Unternehmens befindet sich auf Zypern, somit erfolgt eine vollständige Regulierung durch die hiesige CySEC. Darüber hinaus punktet OptionsClick mit einem breiten Angebot an verschiedenen Basiswerten sowie einer zuverlässigen und leicht bedienbaren Plattform. Die Webseite ist größtenteils auch auf Deutsch verfügbar, so dass man nicht unbedingt seine Englischkenntnisse bemühen muss.
    Auf alle wichtigen Details wollen wir in den folgenden Abschnitten noch genauer eingehen – hier erst einmal ein paar wesentliche Fakten über OptionsClick in Stichpunkten:

    • umfassend regulierter Broker
    • breites Angebot an Tradingmöglichkeiten
    • Renditen bis zu 85 % im regulären Handel möglich, für Premium Trader bis zu 89 %
    • Mindesteinlage 200 Euro
    • Mindesthandelssumme 10 Euro je Trade
    • attraktives Bonusprogramm

    OptionsClick Erfahrungen und Test: Wie seriös ist der Anbieter?

    Bevor man sich eingehend mit den Details des Angebots beschäftigt, gilt es, erst einmal einen Blick auf die Seriosität des ausgewählten Brokers zu werfen. Denn was bringt das beste Angebot an Optionsarten gepaart mit den niedrigsten Gebühren, wenn dahinter Betrug vermutet werden muss?
    Ein sicheres Anzeichen, dass dem nicht so ist, ist eine umfassende Regulierung durch eine anerkannte (europäische) Finanzaufsicht – wie etwa der CySEC (Cyprus Securities Exchange Commission) aus Zypern. Diese ist für ihre strenge Kontrolle bekannt und trägt dafür Sorge, dass alle geltenden EU Richtlinien in diesem Bereich auch wirklich eingehalten werden.

    • Da sich der Hauptsitz von OptionsClick ebenfalls auf Zypern befindet, übernimmt auch hier die CySEC die Regulierung.
    • Als zugelassener Finanzdienstleister hat sich OptionsClick zudem verpflichtet, die MiFID (European Markets in Financial instruments Directive) einzuhalten.
    • Dies bedeutet für den Trader eine nochmals höhere Sicherheit und einen reibungslos ablaufenden Handel.

    So kann man sich als Kunde beispielsweise über eine Einlagensicherung freuen, die bis zu 20.000 Euro pro Kopf gewährt wird. Sollte das Unternehmen also insolvent gehen, erhält man das eingesetzte Kapital bis zu dem Betrag zurück. Ferner wird dieses getrennt vom Unternehmensvermögen aufbewahrt und kann nicht dazu verwendet werden, um Gläubiger auszuzahlen.
    Auch auf die Sicherheit der persönlichen Kundendaten legt man bei OptionsClick großen Wert. Daher setzt man auf eine SSL Verschlüsselung der Webseite, was die Transaktionen erheblich vor einem Hackerangriff schützt. Zudem werden die Angaben der Kunden mit größter Vertraulichkeit behandelt.
    Bei der Transparenz weiß OptionsClick bei unserem Test ebenfalls zu überzeugen: Alle Konditionen werden klar und deutlich in den AGB aufgeführt. Diese sind bislang allerdings nur auf Englisch verfügbar – hier kann der Anbieter gerne noch etwas nachbessern!
    Zusammengefasst finden wir bei unserem Test aber keinerlei Hinweise darauf, dass es sich bei OptionsClick um einen Betrüger handelt. Vielmehr können wir ihn guten Gewissens als seriös und vertrauenswürdig einstufen – und das sind ja schon mal gute Voraussetzungen!

    OptionsClick Erfahrungen und Test: Wie nutzerfreundlich ist die Plattform?

    Beim Online Trading kommt es bekanntlich darauf an, auch schnell reagieren zu können. Wer da mit einer unübersichtlichen und unstrukturierten Plattform sowie langen Ladezeiten zu kämpfen hat, wird nicht selten schnell frustriert das Handtuch werfen. Zum Glück haben die Online Broker in diesem Bereich reichlich nachgebessert – schauen wir uns daher mal an, wie sich OptionsClick in der Hinsicht schlägt.

    • Wie bereits erwähnt, sind weite Teile der Webseite auch auf Deutsch verfügbar.
    • Für einige wichtige Bereiche wie etwa die Sicherheitsrichtlinien und die AGB gilt dies leider nicht.
    • Denn diese sind nach wie vor nur in Englisch zu lesen.

    Immerhin macht die Webseite bei unserem Test einen positiven Eindruck – zumindest, was die Gestaltung betrifft. Denn diese erweist sich als übersichtlich, was auch dem klaren Design zu verdanken ist. Auch Neulinge werden sich daher schnell zurechtfinden können.

    • Auch lange Ladezeiten müssen nicht befürchtet werden.
    • Bei unserem Test war zudem kein Absturz zu vermerken.

    Als Kunde wünscht man sich heutzutage natürlich auch eine möglichst hohe Flexibilität – unter anderem beim Online Trading. Denn wer will schon warten müssen, bis er endlich zu Hause ist, um auf sein Konto zugreifen zu können?
    OptionsClick ist auch diesem Wunsch der Kunden mittlerweile nachgekommen. Und stellt eine App zur Verfügung, die dem Anwender auch das Handeln von unterwegs aus gestattet.

    • Diese wurde für iOS und Android konzipiert.
    • Und kann in den jeweiligen Stores gratis heruntergeladen werden.

    Auch hier sind alle wesentlichen Funktionen fürs Online Trading mit enthalten. Darüber hinaus besticht die Anwendung mit ihrer guten Zuverlässigkeit und der ebenfalls übersichtlichen Gestaltung, so dass es bei unserem OptionsClick Test keinerlei Klagen gibt.

    OptionsClick Erfahrungen und Test: Und was ist mit dem Trading Angebot?

    Zeit, sich das Handelsangebot bei dem Broker aus Zypern genauer anzusehen! Auf der Webseite wird mit einer Auswahl von mehr als 120 unterschiedlichen Basiswerten geworben. Doch müssen wir bei unserem Test rasch feststellen, dass diese Zahl nicht ganz erreicht wird. Im Asset Index sind nämlich lediglich knapp 110 verschiedene Produkte zu finden, was natürlich ein wenig schade ist.
    Immerhin ist die Auswahl an verschiedenen Währungspaaren (insgesamt knapp 40 an der Zahl), den 11 Rohstoffen, 15, Indizes und ca. 40 Aktien solide und umfassend. Alle wichtigen Majors, also die bekannten Produkte, sind hier mit enthalten. Besonders gut fällt die Auswahl im Forex Bereich aus.

    Bei den Trading Möglichkeiten stehen insgesamt vier verschiedene Orderarten zur Auswahl – ein ebenfalls zufriedenstellendes Angebot.
    Schauen wir uns die einzelnen Ordertypen mal genauer an:

    • Call und Put beziehungsweise Hoch / Tief Handel: Dieser Klassiker im Binäre Optionen Bereich darf natürlich nicht fehlen. Diese Strategie eignet sich besonders für Einsteiger mit noch recht wenig Erfahrung. Schließlich setzt man hier lediglich auf steigende oder fallende Kurse. Bis zu 85 % Rendite sind hier möglich, für VIP Kunden sind sogar bis zu 89 % drin.
    • 60 Sekunden: Bei dieser Strategie ist schon ein wenig mehr Erfahrung und Know How gefragt. Schließlich endet die Ablaufzeit, wie es der Name bereits andeutet, schon nach 60 Sekunden. Dafür besteht die Möglichkeit, innerhalb kürzester Zeit attraktive Gewinne zu erzielen, auch wenn diese mit maximal 70 % etwas geringer ausfallen.
    • One Touch: Auch dies ist eine Strategie, für die es ein wenig Vorkenntnisse bedarf. Hierbei wird der zu erreichende Wert eines Kurse vom Broker selber festgelegt. Und anschließend wird darauf spekuliert, ob dieser Wert einmal berührt wird (“one touch”) – oder eben nicht (“no Touch”). Die Kurslinien bei OptionsClick fallen nicht allzu ambitioniert aus. Daher sind die Renditen im Vergleich zu manch einem Konkurrenten auch etwas geringer – bis zu 72 % sind für den Trader möglich.
    • Range Handel: Zu guter Letzt wollen wir noch auf die letzte angebotenen Optionsart, den Range Handel eingehen. Hierbei wird der zu erreichende Kurswert ebenfalls vom Broker festgesetzt, inklusive einer Ober- und einer Untergrenze. Der Trader kann nun darauf spekulieren, ob sich der Kurs innerhalb dieser Grenzen bewegt oder nicht. Die Renditen hierbei sind vergleichbar mit jenen beim One Touch Handel.

    OptionsClick Erfahrungen und Test: Und was ist mit den Handelskonditionen?

    Für einen umfassenden Überblick muss man natürlich auch die Trading Konditionen in die Überlegungen mit einbeziehen. Bei OptionsClick gilt die Mindesthandelssumme von 10 Euro, was im Vergleich zu anderen Brokern ein sehr günstiger Wert ist. Somit können sich auch Anleger mit kleinerem Budget aktiv beteiligen.

    • Ferner gilt eine maximale Begrenzung auf Optionen von 3.000 Euro.
    • Weitere Trades können erst dann wieder durchgeführt werden, wenn eine Option wieder abgelaufen ist.
    • Auf diese Weise sollen sich Verluste minimieren lassen.
    • Letzten Endes dient dies also nur dem Schutz des Händlers.

    Für Trades mit Verlust wird seitens OptionsClick eine Rückzahlung von maximal 15 % angeboten. Alternativ dazu gibt es die Möglichkeit, für alle Optionen, die sich im Verlustbereich befinden, eine Laufzeit Verlängerung vorzunehmen. Läuft ein Trade wie gewünscht, kann er auch vorzeitig beendet werden (early closure Funktion). Doch Achtung: In diesem Fall behält der Broker einen Teil des Gewinns ein!

    OptionsClick Erfahrungen und Test: Wie schnell geht es mit der Kontoeröffnung?

    Natürlich möchte man nicht Stunden oder gar Tage warten müssen, bis das Konto endlich eingerichtet ist. Sondern am liebsten gleich loslegen! Zum Glück geht der Vorgang der Kontoeröffnung bei OptionsClick auch recht schnell und unkompliziert vonstatten.
    Insgesamt gibt es drei verschiedene Kontomodell zur Auswahl, die sich nach der Höhe der Einzahlung richten:

    • Wer zwischen 200 Euro und 2.499 Euro einzahlt, erhält ein Basiskonto.
    • Wer zwischen 2.500 Euro und 4.999 Euro einzahlt, wird Inhaber eines Gold Kontos.
    • Und ab einer Einzahlung von 5.000 Euro gibt es das Platin Konto.

    Zu den Vorzügen eines Premium Kontos gehören neben den bereits erwähnten höheren Renditen auch weitere Leistungen wie etwa ein persönlicher Account Manager, der einem mit Rat und Tat zur Seite steht.
    Doch hier nun die Schritt für Schritt Anleitung für eine erfolgreiche Kontoeröffnung bei OptionsClick:

    1. Auf der Startseite befindet sich ein Formular für die Registrierung. Geben Sie hier den Namen, die E Mail Adresse sowie die Telefonnummer ein. Legen Sie zudem gleich die gewünschte Kontowährung fest. Doch Achtung: Diese kann später nur mit etlichen Schwierigkeiten geändert werden!
    2. Nun folgen weitere Angaben wie etwa den Benutzernamen fürs Trading, das Passwort und das Akzeptieren der AGB.
    3. Ist die Registrierung erfolgreich abgeschlossen, gelangt man automatisch in den Kassenbereich. Hier kann man schon gleich die erste Einzahlung vornehmen.

    Für die Transaktionen stehen folgende Varianten zur Auswahl:

    • Kreditkarte
    • Überweisung
    • verschiedene Online Bezahldienste (wie etwa Skrill, Neteller. )

    Doch Achtung: je nach ausgewählter Methode dauert es unterschiedlich lange, bis die Transaktion erfolgreich durchgeführt wurde! Erfahrungsgemäß geht es mit der Kreditkarte und über einen elektronischen Bezahldienst etwas schneller: Das Geld befindet sich nicht selten innerhalb eines Werktags auf dem gewünschten Konto. Bei einer Überweisung dauert es mit bis zu fünf Werktagen etwas länger.
    Auch die Auszahlungen werden bei OptionsClick erfreulich schnell und unkompliziert durchgeführt. Dies ist auch deshalb von Bedeutung, da so manch unseriöser Broker hier versucht, diese möglichst weit nach hinten hinauszuzögern oder gar nicht erst anzuleiten. Bei OptionsClick muss man dies jedoch nicht befürchten, wie sich bei unserem Test gezeigt hat.
    Allerdings gibt es eine Sache zu beachten: Bei einer Auszahlung von weniger als 25o Euro, die per Überweisung durchgeführt wird, erhebt OptionsClick eine Gebühr von 25 Euro.
    Ferner wird eine Auszahlung auf die Kreditkarte lediglich bis zur Höhe des eingezahlten Betrags durchgeführt – dies ist aber branchenüblich. Die eventuelle Differenz wird dann auf das Girokonto des Traders überwiesen.
    Wir wollen in diesem Zusammenhang noch auf eine weitere OptionsClick Besonderheit hinweisen. Denn dieser stuft Konten als ruhend ein, wenn innerhalb eines halben Jahres keine Anmeldung erfolgte.

    • In diesem Fall wird eine Gebühr von 10 % des noch vorhandenen Guthabens auf dem Konto monatlich fällig.
    • Bevor es so weit kommt, wird der Kunde jedoch per Mail informiert.
    • Und dieser kann sich einloggen und diese “Strafgebühr” nichtig machen.

    OptionsClick Erfahrungen und Test: Wie gut ist der Kundenservice?

    Zum Schluss wollen wir noch einen Blick auf den Kundenservice bei OptionsClick werfen. Positiv ist, dass der Support gut erreichbar ist und an sieben Tagen die Woche 24 Stunden zur Verfügung steht – nicht viele andere Anbieter können da mithalten. Leider ist dieser aber nur auf Englisch verfügbar sowie auf Französisch – ein deutschsprachiger Support wird bislang nicht angeboten.
    Der Kundenservice kann auf folgendem Wege kontaktiert werden:

    • per Mail
    • per Telefon
    • per Live Chat

    Insgesamt sind die Mitarbeiter bei unserem Test gut erreichbar und zeichnen sich durch eine hohe Freundlichkeit und Kompetenz aus. Auch die Mails werden innerhalb eines Tages beantwortet.
    Ergänzt wird das Service Angebot durch eine Trading Akademie, wo man sich als Trader weiterbilden kann. Hier finden sich beispielsweise mehrere Videokurse zu unterschiedlichen Themen – wie etwa über Handelsstrategien und ein optimales Risikomanagement. Die Videos sind auch in Deutsch erhältlich.

    • Ferner kann man ein gratis eBook herunterladen.
    • Weitere Angebote gibt es allerdings nicht.

    Wie lautet unser OptionsClick Erfahrungen und Test Fazit?

    Insgesamt können wir dem Broker aus Zypern ein gutes Zeugnis ausstellen. Er zeigt sich bei unserem Test als ein seriöser und zuverlässiger Broker, der mit einer übersichtlichen und leistungsfähigen Plattform aufwarten kann. Darüber hinaus kann man sich als Trader besonders im Forex Bereich über eine reiche Auswahl an Optionen freuen, was durch das gute Angebot an verschiedenen Orderarten effektiv ergänzt wird.
    Darüber hinaus geht es mit der Kontoeröffnung schnell und unkompliziert und auch die Handelskonditionen fallen für den Kunden günstig aus. Schade ist nur,dass einige Angebote nicht auf Deutsch zur Verfügung stehen.

    Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
    • BINARIUM
      BINARIUM

      Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
      Ideal fur Anfanger!
      Kostenloser Unterricht!

    • FINMAX
      FINMAX

      2. Platz! Toller Broker.

    Binäre Optionen: Strategien, Roboter und Indikatoren
    Schreibe einen Kommentar

    ;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: