IG Testbericht 2020 Jetzt zu den Broker Erfahrungen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Contents

IG Testbericht 2020: einer der führenden CFD Broker im Test

IG Markets (mittlerweile einfach “IG”) ist ein in London ansässiger CFD Broker. Über die Handelsplattformen des Unternehmens können mehr als 7.000 Differenzkontrakte auf Aktien, Rohstoffe und Indizes gehandelt werden. Darüber hinaus gehören Währungen (Forex) zum Angebot.

Zu den wichtigsten Vorzügen, die uns im IG Markets Test überzeugt haben, gehört neben der deutschen Regulierung und Einlagensicherung die Möglichkeit, CFDs via Direct Market Access (DMA) zu handeln. Trader können bei IG mit einem maximalen Hebel von 1:30 handeln und damit höhere Summen bewegen; allerdings ist hierbei zu bedenken, dass ein höherer Hebel auch stets mit einem erhöhten Kapitalverlustrisiko einhergeht. Die Spreads beginnen bei den Majors bereits bei 0,8 Pips. Um ein Konto bei dem Broker zu eröffnen, ist eine Mindesteinzahlung von 300€ erforderlich, womit IG auch Trader mit einem geringeren Budget ansprechen dürfte. Im Rahmen unserer IG Erfahrungen haben wir das Handelsangebot sowie die Konditionen für das Trading genauer betrachtet und bei unserer Bewertung nicht nur die Kosten, sondern auch Weiterbildungsmöglichkeiten, die Regulierung, die handelbaren Werte und vieles mehr unter die Lupe genommen, um Interessierten einen umfassenden Überblick darüber zu verschaffen, wie IG im Test abgeschnitten hat.

Die Fakten im Überblick

  • Sitz und Regulierung in Deutschland
  • Mehr als 7000 CFDs (Aktien, Rohstoffe, Indizes)
  • Währungen
  • 300€ Mindesteinzahlung
  • DMA-Handel
  • maximaler Hebel von 200:1

Jetzt Forex und CFDs beim Testsieger XTB handeln

IG (Markets) gehört zur IG Group Holdings plc mit Sitz in der britischen Finanzmetropole London. Der Broker für CFD-Trading und physischen Aktienhandel ist international aktiv und unterhält Zweigniederlassungen in insgesamt 14 Ländern. Für Kunden aus Deutschland ist eine in Frankfurt am Main ansässige Niederlassung ein relevantes Kriterium in der IG Markets Bewertung. Der Broker zählt eigenen Angaben zufolge 130.000 Kunden und wickelt monatlich mehrere Millionen Transaktionen über seine Plattformen ab. Das Unternehmen wurde in seinen Vorläufern bereits 1974 gegründet. IG Markets untersteht der Zuständigkeit der britischen Finanzaufsichtsbehörde Financial Conduct Authority (FCA) und verwahrt Kundengelder auf segregierten Einzelkonten bei Banken mit Anschluss an die britische Einlagensicherung (FSCS).

Handelskonditionen: traden Sie mit kleiner Mindesteinzahlung bei IG Markets

Wenn man sich einmal die Handelskonditionen von IG Markets näher betrachtet, dann fällt auf, dass der Broker in einigen Bereichen sehr gute Konditionen anbieten kann, sodass es für manche Trader durchaus ausschlaggebend sein kann, sich für den Broker zu entscheiden. In unserem umfangreichen IG Markets Testbericht ist beispielsweise definitiv zu erwähnen, dass es sich um einen Broker handelt, der eine Mindesteinzahlung von 300€ fordert. Während es bei zahlreichen anderen CFD-Brokern üblich ist, dass Kunden beispielsweise 500 oder sogar 1000 Euro auf ihr Konto einzahlen müssen, schreibt IG Markets seinen Kunden diesbezüglich nur einen geringen Betrag von 300€ vor. Es ist also möglich, das Handelskonto zu eröffnen und mit einem kleinen Betrag sofort mit dem Handel zu beginnen.

Während die 300€ Mindesteinzahlung definitiv eine sehr gute Kondition ist, bewegt sich IG Markets im Bereich des maximalen Hebels eher im durchschnittlichen Bereich. Der maximale Hebel beträgt 30:1 und könnte daher insbesondere für professionelle Trader mitunter zu gering sein, da diese häufig nach sehr hohen Hebeln von 400:1 oder sogar 500:1 Ausschau halten. Das minimale Margin, welches sich aufgrund dieses Hebels ergibt, beträgt demzufolge 0,5 Prozent. Durchaus günstig sind die Gebühren, die der Broker in Form der Spreads verlangt. So möchten wir in unserem IG Markets Testbericht nicht unerwähnt lassen, dass die Spreads bei den FX-Majors bereits ab 0,8 Pips beginnen, während Kunden bei Index-CFDs einen Spread von nur einem Punkt sowie bei Rohstoff-CFDs einen Spread von 0,04 Prozent zahlen müssen.

IG Erfahrungen: Profi-Handelsplattform mit Direct Market Access

Der Zugang zum Handelskonto ist sowohl über eine webbasierte Lösung als auch eine Version für mobile Endgeräte möglich. IG Markets spricht bewusst Kunden mit überdurchschnittlich viel Erfahrung und Kenntnissen im aktiven Trading an. Die Plattform wirkt sehr professionell und unterstreicht diesen Anspruch durch viele der implementierten Funktionen. Trader, denen die mehr als 70 voreingestellten Indikatoren nicht ausreichen, können mit einem Tool eigene Indikatoren und Handelsstrategien entwickeln und für diese ein Backtesting durchführen. Nach Aussage des Brokers werden ca.99 von 100 Transaktionen innerhalb von weniger als 0,10 Sekunden ausgeführt.

IG Markets Handelsplattform

Requotes schließt IG Markets mit einer Garantie aus: Wenn ein Trade zustande kommt, dann zum aufgerufenen oder einem besseren Preis – mitunter kann es aber zur Nichtausführung kommen. Für anspruchsvolle und sehr kurzfristig orientierte Trader ist der in vielen Aktien-CFDs mögliche DMA-Handel interessant: Dabei wird das Orderbuch der Referenzbörse auf der Plattform von IG Markets gespiegelt. Trader können Orders direkt ins (gespiegelte) Orderbuch und auch innerhalb der Markttiefe platzieren. Diese keinesfalls branchenübliche Technologie ist ein wesentlicher Pluspunkt im IG Markets Test. Im CFD Handel fallen durch die direkte Durchleitung der Orders Kommissionen an. Im FX-Handel generiert IG Markets seinen Deckungsbeitrag allein durch die (variablen) Spreads.

IG Markets im Überblick

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Brokername IG Markets Website besuchen www.igmarkets.com Broker Art Market Maker / Direct Market Access Gründungsjahr 1974 Hauptsitz London (UK) Reguliert von FCA (UK), BaFin (Deutschland) Konto Währungen EUR, USD, GBP uvm. Konto ab 0 € Zahlungsmethoden Kreditkarten, Überweisung Max. Hebel 30:1 Margin ab 0,25% Spread auf FX-Majors ab 0,6 Pips Spread bei Indizes ab 1 Punkt Spread bei Rohstoffen ab 0,5 Punkte (Gold) Handelsgebühren Aktien ab 10 € (Euro-Raum) Sonstige Handelsgebühren keine Handelsplattformen IG Markets Online Trading Plattform Mobile Trading iPhone/iPad App, Android App, Windows 7 App, BlackBerry App Bonus – Demo Konto 14 Tage kostenlos Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch uvm. Support Email, Hotline Deutscher Support ja

Wenngleich das CFD Trading mit einem hohen Risiko verbunden ist, lassen sich mitunter hohe Gewinne erzielen. Hierfür müssen Trader die Kurse jedoch kontinuierlich im Blick haben und können z. B. ein Echtzeit-Finanzdiagramm nutzen.

IG Markets Testbericht: Kontoeröffnung ohne Mindesteinlage

Die Kontoführung ist kostenfrei und erfordert – unter britischen Brokern mit „gehobenen“ Zielgruppen keine Selbstverständlichkeit – keine Mindesteinlage. Neukunden müssen sich via Post- oder Bankident legitimieren. Die bei vielen Konkurrenten üblichen Einzahlungsboni gehören bei IG Markets nicht zur Preispolitik. Es gibt allerdings ein Kundenwerbungsprogramm: Wer andere mit – zum Beispiel mit einem positiven Erfahrungsbericht zum IG Markets Angebot – von einer Kontoeröffnung überzeugen kann, erhält eine Gutschrift auf das Handelskonto.

Eine einzelne Kundenwerbung ist dabei 50,00 Euro wert. Für besonders aktive Trader wurde darüber hinaus ein Rückerstattungsprogramm konzipiert. Werden in einem Kalendermonat in einer der drei Kategorien Indizes+Rohstoffe, Forex oder Aktien-CFD mehr als 1000 Kontrakte gehandelt, gewährt der Broker maximal 2,00 Euro pro Standard-Kontrakt bzw. 20% der Kommission zurück. Das Programm ist schon allein deshalb ein wesentlicher Pluspunkt in der IG Markets Bewertung, weil nur sehr wenige CFD Broker Rückerstattungen für aktive Trader vorsehen.

Jetzt Forex und CFDs beim Testsieger XTB handeln

IG Markets Test: Broker mit Anspruch und Integrität

Das reizvolle CFD-Segment hat auch schwarze Schafe, unmögliche Geschäftsmodelle und dubiose Praktiken hervorgebracht. Deshalb sollte jede Untersuchung des Brokermarktes – und damit auch jeder IG Markets Testbericht – sich mit den in der Branche existierenden Fragestellungen auseinandersetzen.

Die beiden wichtigsten Punkte sind Einlagensicherung und regulatorisches Umfeld. Hier können die Frankfurter durch die Zuständigkeit der BaFin und deutschen Bundesbank restlos überzeugen. Die Bundesanstalt für Finanzdiesntleistungsaufsicht (BaFin) gilt als erfahren, etabliert und durchsetzungsfähig, die gesetzliche deutsche Einlagensicherung als belastbar.

Immer wieder wird CFD Brokern Intransparenz bei der Kursstellung vorgeworfen. In einigen Internetforen findet sich hin und wieder eine IG Markets Bewertung von (ungeprüften) Kunden, die eine Übervorteilung anprangern. Verglichen mit den Marktmodellen vieler Konkurrenten vermag IG Markets potenzielle Vorwürfe in dieser Richtung leicht zu entkräften: Kunden des Brokers handeln zu echten Reuters-Börsenkursen und garantiert ohne Requotes. Im FX-Handel gewährleistet eine konsequente Spread-Policy faire Kurse. Die klassischen „Broker-Maschen“ kommen bei den Londonern somit nicht zum Einsatz.

IG Markets – Mobiles Trading möglich

Fragen und Antworten zum Broker IG

Ist der Broker IG sicher?

Es gibt nicht wenige Trader, die sich insbesondere im Bereich der CFD-Broker die Frage stellen, ob diese seriös und sicher sind. Auf IG Markets trifft dies definitiv zu, was unter anderem schon daran zu erkennen ist, dass es den Broker mittlerweile seit exakt 40 Jahren gibt. Gegründet wurde er nämlich bereits im Jahre 1974. Solle daher also ein nicht seröses Angebot vorhanden sein, wäre dies mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit schon längst aufgefallen. Dass sich IG Markets für seinen Hauptsitz in London entschieden hat, ist sicherlich ein weiterer Aspekt, der zur hohen Sicherheit beiträgt. Darüber hinaus handelt es sich um einen Broker, der schon viele Jahre reguliert wird, und zwar durch die zuständige Behörde BaFin.

Was ist der Premium-Service von IG?

Es gibt immer mehr CFD-Broker, die neben den üblichen Leistungen noch ein Zusatzangebot haben und zum Beispiel einigen Kunden besondere Services ermöglichen. Wer sich bereits etwas näher mit dem Angebot von IG Markets auseinandergesetzt hat, der wird eventuell auf den sogenannten Premium-Service gestoßen sein. Es handelt sich dabei um ein spezielles Angebot, welches Trader unter bestimmten Voraussetzungen nutzen können. Interessant ist natürlich vor allem, welche Vorteile dieser Premium-Service für den Kunden beinhaltet.

Zu nennen ist hier zunächst einmal ein Zugang zum persönlichen Account-Manager und Ansprechpartner, der jedem Premium Kunden zur Verfügung steht. Ferner profitieren Premium-Trader davon, dass ein kostenloser Zugang zu exklusiven Seminaren und Gastreferenten ermöglicht wird. Ferner werden Zinsen auf die Einlagen gezahlt und es kommt immer wieder vor, dass der Kunde Einladungen zu spannenden Premium-Events erhält.

Gibt es bei IG einen Rabatt für Vieltrader?

Bei nicht wenigen Brokern ist es so, dass Kunden und Trader, die besonders oft und mit hohen Volumen handeln, einen Rabatt erhalten können. Mitunter existiert dann eine Staffelung nach Volumen oder Anzahl der Orders, die beispielsweise innerhalb eines Monats oder Quartals ausgeführt werden. Auch bei IG Markets ist dies der Fall, denn unter dem Slogan „Mehr traden, weniger zahlen“ können viele Trader von Preisnachlässen profitieren. Es handelt sich konkret um eine Gebührenerstattung für aktive Kunden, die in den drei Kategorien Forex, Aktien-CFDs und einer Kombination aus Indizes und Rohstoffen möglich ist. Zu beachten ist dabei nur, dass es bei der Kombination aus Indizes und Rohstoffe nur bestimmte Indizes bzw. Rohstoffe sind, für die eine Gebührenerstattung durchgeführt wird.

Gibt es einen Bonus bei IG Markets?

IG Markets gehört nicht zu den Brokern, die wie ansonsten häufig übliche einen Bonus auf Ersteinzahlungen gutschreiben, die der Kunde auf sein Handelskonto vornimmt. Allerdings muss der Trader keineswegs komplett auf einen möglichen Bonus verzichten, denn IG Markets bietet ein sogenanntes Kundenwerbungsprogramm an, welches andere Broker auch unter der Bezeichnung Freundschaftswerbung oder Ähnlichem offerieren. Wer einen anderen Trader davon überzeugt – beispielsweise durch einen positiven Erfahrungsbericht über IG Markets – sich bei IG Markets anzumelden und dort zu handeln, der bekommt den Bonus auf seinem Handelskonto gutgeschrieben. Die einzelne Werbung eines neuen Kunden hat dabei in den meisten Fällen einen Wert von 50 Euro.

Der Active Trader Bonus von IG

Welche Basiswerte können beim Broker IG gehandelt werden?

Dass IG Markets schon viele Jahre am Markt tätig ist, zeigt sich unter anderem nicht nur in den zahlreichen Leistungen, guten Konditionen und einer stabilen Handelsplattform, sondern auch in der großen Auswahl, die es bei den Basiswerten gibt. Insgesamt stellt der Broker seinen Kunden über 7.000 CFDs zur Verfügung, die gehandelt werden können. Die zahlreichen CFDs lassen sich insbesondere in die drei Hauptkategorien Aktien, Rohstoffe und Indizes einteilen. Auf der Webseite bietet der Broker die Möglichkeit an, sich umfangreich über die möglichen Basiswerte zu informieren bzw. gezielt nach einem bestimmten CFDs zu suchen. Auch die Analyse und Darstellung von Charts ist zu diesem Zweck möglich.

Wie ist der Support bei IG Markets?

Fragen oder Unklarheiten möchten Trader möglichst schnell aus der Welt schaffen und dafür braucht es natürlich einen optimalen Support. Unsere Erfahrungen zeigen, dass IG sich hier viel Mühe macht und für seine Kunden unterschiedliche Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung stellt. So gibt es unter anderem einen LiveChat, was durchaus eine Einrichtung ist, die inzwischen fast schon unverzichtbar geworden ist. Neben dem Chat können Kunden auch über die Hotline in Kontakt mit dem Support treten. Dieser beantwortet die Fragen auf Deutsch.

Natürlich besteht auch die Option, die Nachfragen über Mail zu starten. Hier hat der Broker eine Einrichtung auf der Webseite, dass direkt geschaut werden kann, welches Thema die Nachfrage hat. Die Kommunikation zwischen dem passenden Kundenberater und dem Kunden wird auf diese Weise deutlich verbessert. Der Support von IG Markets ist also auf jeden Fall als sehr gut zu bezeichnen. Alle Anfragen wurden schnell und freundlich beantwortet, die Mitarbeiter kennen sich in der Materie aus. Längst ist es nicht selbstverständlich, dass der Support auch auf Deutsch angeboten wird.

Jetzt Forex und CFDs beim Testsieger XTB handeln

Fazit zum IG Markets Test

IG Markets gehört zu den besseren Adressen im europäischen CFD-Handel. Der Broker überzeugt durch eine zuverlässige Regulierung und Einlagensicherung und spricht durch die kleine Mindesteinlage von 300€ und die Option garantierter Stops auch Einsteiger und sicherheitsorientierte Trader an. Die Handelsplattform erfüllt definitiv auch gehobene Ansprüche: Sowohl bei Handels- und Analysefunktionen als auch bei den Möglichkeiten zur Entwicklung eigener Indikatoren und Handelssysteme überzeugt die hauseigene Entwicklung.

Dass in nahezu jedem IG Markets Erfahrungsbericht der DMA-Handel erwähnt wird ist kein Zufall: Die Technologie sollte auch bei der Konkurrenz Schule machen. Aber auch der klassische Metatrader kann in Anspruch genommen werden, wenn ein Trader diesen bevorzugt. Der einzige größere Kritikpunkt ist der zum Teil etwas überfrachtete Internetauftritt, der es nicht immer einfach macht, die gesuchten Informationen ohne großen Aufwand finden zu können.

  1. Regulierung durch BaFin
  2. Über 7.000 handelbare CFDs
  3. Deutschee Sitz
  4. Eine Mindesteinzahlung von 300€ ist erforderlich
  5. Verschiedene Tradingplattformen
  1. Hebelwirkung von maximal 1:200

IG Markets Testbericht schreiben und IG Erfahrungen mit der Community teilen

Sie haben schon bei dem Broker gehandelt? Ihre IG Markets Bewertung interessiert uns und hilft anderen Tradern bei ihrer Entscheidung. Hinterlassen Sie ihren IG Markets Testbericht und teilen Sie ihre Meinung zum Angebot.

Weitere CFD Erfahrungsberichte:

IG Erfahrungen – Alle Meinungen und Bewertungen im Testbericht!

IG Markets (seit 2020 nur noch IG) ist Teil der britischen IG Group, einem der führenden Anbieter von CFDs (Contracts for Difference) weltweit. Seit 2006 ist das britische Unternehmen, das im FTSE 250 gelistet ist, in Deutschland über eine Niederlassung in Düsseldorf vertreten. Laut unseren IG Erfahrungen bietet das Unternehmen aus einer einzigen Plattform heraus den Handel von Devisen, Indizes, Aktien, Rohstoffen, Zinsen und Optionen und mittlerweile sogar den Sonntagshandel an.

Das Produktangebot umfasst dabei CFDs auf rund 16.000 Basiswerte. Das Unternehmen verfügt unserem IG Testbericht zufolge über mehr als 40 Jahre Erfahrung. Es erhält regelmäßig Auszeichnungen, die die positiven IG Erfahrungen der Trader nochmals unterstreichen.

IG: Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Konto ab: 0 EUR Max Hebel: 30:1 Spread EUR/USD: Variabel ab 0,6 Pips Handelsgüter: Mehr als 16.000 Finanzinstrumente, darunter über 75 Währungspaare Demokonto: Ja mit virtuellen Guthaben von 10.000 EUR. Plattformen: Hauseigene browserbasierte Handelsplattform, MetaTrader 4, L2 Dealer, ProRealTime sowie Mobile Trading Apps für Android, iOS, Blackberry und Windows Zur Webseite: http://www.ig.com/de

Der Testbericht zu IG auch als Video: jetzt anschauen! (© forexhandel.org)

1. Über 75 verschiedene Währungspaare bei IG handelbar

IG ist ein STP-Broker, der Orders in der Regel auf elektronischem Wege an den Interbankenhandel weiterleitet. Das bedeutet, dass IG nicht als Market Maker aktiv wird, sondern Einnahmen erzielt, indem Kunden für diese Weiterleitung zahlen. Da auf diese Weise kein Interessenskonflikt besteht, gelten STP-Broker bei vielen Tradern als seriöser als sogenannte Retail Broker. IG glänzt darüber hinaus mit einem sehr vielseitigen Angebot. Aus einer einzigen Plattform heraus ermöglicht der Broker laut Testbericht den Handel von Devisen, Indizes, Aktien, Rohstoffen, Zinsen und Optionen an.

Zur Verfügung stehen insgesamt über 16.000 Finanzinstrumente, darunter CFDs für über 75 verschiedene Währungspaare. Im Forex-Bereich umfasst das Angebot insgesamt CFDs und Zertifikate. Im CFD-Aktienbereich stehen über 16.000 Titel zur Auswahl – und das per DMA (Direct Market Access) zu originären Börsenkursen. Eine wichtige Voraussetzung, um Tradern Bedenken hinsichtlich einer möglichen Übervorteilung durch den Broker zu nehmen. Insbesondere Forex-Brokern und darunter vor allem Market Makern wird teilweise Abzocke oder sogar Betrug in Zusammenhang mit der Kursstellung vorgeworfen.

Zudem gibt es ein umfangreiches Schulungsangebot für Einsteiger, die sich nicht nur auf die IG Erfahrungen der Bestandskunden verlassen möchten.

L2 Dealer Plattform

Der L2 Dealer ist eine Handelsplattform für professionelle Trader mit einer breiteren Auswahl an Funktionen und Trading Tools. Zusätzlich bietet IG Apps für den Handel mit mobilen Endgeräten wie iPhone, Android-Smartphones, BlackBerry und iPad an. Damit können Händler ihre neuen IG Erfahrungen auch unterwegs machen.

IG deutschsprachiger Kundenservice ist über eine kostenlose Hotline von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 22:15 Uhr MEZ erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten stehen zudem englischsprachige Mitarbeiter zur Verfügung.

Neuste Beiträge zu IG

Optionshandel bei IG

Bei einer Option handelt es sich um ein Finanzprodukt, mit dem ein Trader auf den prognostizierten Wert eines Marktes handeln kann. Wird eine Option gehandelt, muss ein Aufschlag gezahlt werden, für das Recht, einen Markt zu einem gewissen Kurs zu handeln. Damit ähneln Optionen den Futures. Allerdings gibt es bei den Optionen keine Handelspflicht, sodass der Trader nicht handeln muss, wenn er nicht möchte.

Optionen sind wie auch CFDs eine gehebelte Variante des Tradings. Insbesondere für Händler erweist sich der IG Optionshandel deshalb als sehr attraktiv. Für das Trading mit Optionen gibt es zumeist drei Hauptgründe:

  • Durch Hedging das Risiko begrenzen.
  • Durch den Kauf von Zeit die Möglichkeit erhalten zu entscheiden, welcher Trade der Richtige ist.
  • Auf die Preisbewegungen diverser Märkte spekulieren.

Zwar können Optionen zudem auch anderweitig Verwendung finden, zum Beispiel in Spread-Strategien. Viele Trader werden sie jedoch für einen oder mehrere der genannten Gründe nutzen. Die Märkte, die bei IG gehandelt werden können, sind: Forex, Aktien, Kryptowährungen, Aktienindizes und Rohstoffe.

Trader, die bei IG Optionen handeln möchten, müssen zunächst ein Konto erstellen. Die Kontoeröffnung ist dabei kostenlos. Es besteht keine Einzahlungs- und Handelspflicht. Vor der Platzierung des ersten Trades muss jedoch im ersten Schritt Geld auf das Kundenkonto eingezahlt werden.

IG ist ein weltweit führender Anbieter für CFD- Trading & Aktienhandel

2. IG Erfahrungen: Research und Bildung bei IG unter der Lupe

IG bringt nicht nur ein umfangreiches Angebot an handelbaren Finanzprodukten sowie benutzerfreundliche Handelsplattformen mit, sondern darüber hinaus können Kunden des britischen Unternehmens auch von einem umfangreichen Research-Angebot sowie von einigen Weiterbildungsmöglichkeiten profitieren.

Zu den Research-Angeboten gehören dabei nicht nur Marktdaten, Analysen und ein Wirtschaftskalender, sondern darüber hinaus auch ein Trading Central Newsletter sowie praktische Tools wie der Markt Screener und das Signal Center. Zu guter Letzt ist auch ein persönliches Trading-Tagebuch eingerichtet, in welchem sämtliche Trades festgehalten werden – mithilfe dieses Tagebuches können Trader ihr Liven Trading im Auge behalten und ihre Strategie anpassen und weiterentwickeln.

Webinare, Videos & mehr bei IG

Das Bildungsangebot des britischen Unternehmens fällt indes geringfügig kleiner aus: Den Löwenanteil der Weiterbildungsoptionen machen Videokurse und schriftliche Leitfäden aus, die auch bei den meisten anderen Online Brokern zu finden sind. Es erstreckt sich nicht nur auf Videos, die dauerhaft einsehbar sind. Prunkstück sind dabei hingegen die zahlreichen Webinare, die live besucht werden können. Teilnehmer können dort auch Fragen an die Vortragenden stellen und so Unklarheiten und Probleme schnell und unkompliziert klären.

Alle Webinare sind dabei eindeutig entweder für Einsteiger oder Fortgeschrittene ausgewiesen, sodass jeder Anleger direkt Angebot für seinen Wissensstand finden kann. Viele werden aufgezeichnet und anschließend ins Netz gestellt, allerdings ist dies nicht bei allen der Fall und eine Interaktion ist dann natürlich nicht mehr möglich.

Weiterhin weist das Unternehmen auch auf aktuelle Events hin, die IG plant oder bei denen der Online Broker mitwirkt. Diese Events finden allerdings nur sehr selten und zudem auch nur in unregelmäßigen Abständen statt.

IG informiert Sie immer mit brandaktuellen News

3. Kunden können bei IG nun auch Binäre Optionen handeln

Der folgende Abschnitt ist nicht mehr aktuell:

Seit einigen Monaten ist bei IG nicht nur der Handel von Währungspaaren und/oder CFDs möglich, sondern auch Binäre Optionen können beim britischen Unternehmen gehandelt werden. Dieses neuartige Handelsmodell steht Privatkunden erst seit 2009 zur Verfügung und zeichnet sich durch ein besonders leicht verständliches Konzept aus: Trader wählen ein bestimmtes Zeitfenster, bestimmen ihren Einsatz und geben daraufhin ihre Prognose darüber ab, in welche Richtung sich der Kurs bis zum Ablauf des Zeitfensters bewegen wird. Im Binäroptionshandel gibt es dabei zahlreiche unterschiedliche Handelsmodelle, mit denen Trader sich im Vorfeld auseinandersetzen sollten.

Auch bei IG können Trader dem Binäroptionshandel nachgehen – hierfür stehen ihnen zwei unterschiedliche Handelsmodelle zur Verfügung: Trader gehen hierbei entweder dem regulären Binäroptionshandel nach oder sie handeln innerhalb von besonders kurzen Zeitfenstern im Rahmen der sogenannten „Sprint Markets“. Während CFDs bei IG Binaries innerhalb von mehreren Minuten, Tagen, Wochen oder Monaten gehandelt werden, belaufen sich die Zeitfenster bei Sprint Markets auf nur wenige Sekunden bis maximal 60 Minuten. Da IG Binaries längere Laufzeiten sowie eine größere Auswahl an Optionsarten mitbringt, zu denen One Touch, Leiter, Tunnel, Hi-Lo, Target und Hoch/Tief gehören, können Orders hierbei auch vorzeitig geschlossen werden, was beim Sprint Market nicht möglich ist.

Die Basiswerte stammen aus den Bereichen Forex (inklusive Bitcoins), Aktien, Indizes, Rohstoffe und wichtige Wirtschaftsindikatoren. Damit bietet IG ein sehr umfangreiches und vielfältiges Angebot, mit dem selbst spezialisierte Broker für binäre Optionen nicht mithalten können. Mit dem Binäroptionshandel bei IG können insbesondere Trader glücklich werden, die genau wissen möchten, wie viel sie riskieren, die interessante und kurzfristige Handelschancen wahrnehmen möchten und die Trades auf ihre Bedürfnisse zuschneiden möchten.

Mit IG haben Sie Zugang zu den weltweiten Rohstoffmärkten

4. Niedrige Gebühren bei IG

Was spricht noch dafür, dass IG seriös ist? Etliches. Zum Beispiel bietet der Broker niedrige Gebühren und eine ultraschnelle Orderausführung. Im Forex-Handel verdient IG lediglich durch den Spread, d.h. der Differenz zwischen Ankaufs- und Verkaufskurs. Die wichtigsten FX-Paare haben Spreads 0,6 Pips für Standard- und Mini-Kontrakte. Wer Erfahrungen mit anderen Brokern hat, weiß, dass diese Werte relativ niedrig angesetzt sind. Allerdings können sich die Spreads in volatilen Marktphasen ausweiten. Sie sind aber auf das Dreifache des üblichen Werts begrenzt. Mehr als 99 Prozent aller Trades werden dabei in 0,1 Sekunden ausgeführt.

IG zählt zur IG Group, die weltweit als der größte Anbieter von Differenzkontrakten gilt. Das Unternehmen unterhält weltweit 14 Niederlassungen und konnte im Jahr 2020 nicht nur einen Umsatz von 427 Millionen GBP, sondern auch über 1.500 Mitarbeiter verzeichnen (Stand 04/2020). Zudem existiert das Unternehmen bereits seit 1974 und befindet sich seit 2000 mit Unterbrechungen an der Londoner Börse. Seit 2006 ist es im FTSE 250 Index gelistet.

Es handelt sich bei IG also um einen der größten Anbieter überhaupt, der sich seit mehreren Jahrzehnten einen Namen machen konnte, indem er seine Kunden fair behandelt hat und mit günstigen Konditionen und innovativen Produkten überzeugen konnte.

IG bietet Ihnen einen flexiblen & leicht zugänglichen CFD- Handel

IG Regulierung

Die IG Group ist Mitglied der London Stock Exchange (LSE), als Finanzdienstleister durch die britische Financial Conduct Authority (FCA) zugelassen und unterliegt deren Aufsicht. Die IG Europe Zweigniederlassung Deutschland unterliegt in bestimmten Bereichen der Aufsicht der FCA, in anderen Bereichen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die Einlagensicherung ist durch das „Financial Services Compensation Scheme“ gewährleistet und beträgt 50.000 GBP pro Kunde. Für regelmäßige Kontrollen und hohe Sicherheitsvorkehrungen ist somit gesorgt, damit es bei IG Europe nicht zu Unregelmäßigkeiten im Geschäftsablauf kommen kann. Ein so umfangreiches und zuverlässiges Sicherungsumfeld sollte Kunden des britischen Unternehmens jedoch zuverlässig vor Betrug und Abzocke schützen können, wie auch unser Forex Broker Vergleich gezeigt hat.

IG Konto eröffnen schnell und einfach

Die Eröffnung eines CFD-Handelskontos bei IG kann am einfachsten und schnellsten rund um die Uhr online erfolgen. Die Kontoeröffnung ist kostenfrei und es besteht keine Pflicht zu traden. Obligatorisch ist einiges an Lektüre, wie etwa Risikohinweis, Differenzhandelsvertrag und Grundsätze zur Orderausführung. Es gibt keine Mindesteinzahlung bei Banküberweisung, ansonsten gelten 300€ Mindesteinzahlung – Informationen zur IG Nachschusspflicht gibt es hier.

Einzahlungen können entweder per Kreditkarte, PayPal oder per Banküberweisung vorgenommen werden. Es sind zudem bei keiner Zahlungsmethode Gebühren fällig.

Kunden können bei IG Erfahrungen mit dem Börsenhandel sammeln, ohne eine Mindesteinlage hinterlegen zu müssen (nur bei Banküberweisung, ansonsten 300€). Dabei profitieren sie von niedrigen Spreads ab 0,6 Pips bei Standard- und Mini-Kontrakten beim Handel der Majors sowie vom zuverlässigen Sicherungsumfeld des Unternehmens:

IG wird aufgrund seines Hauptsitzes in Großbritannien von der FCA reguliert, doch auch eine Beaufsichtigung durch die deutsche BaFin wird aufgrund der Niederlassung des Unternehmens gewährleistet. Auch eine Einlagensicherung ist durch das Financial Services Compensation Scheme bis zu einer Höhe von 50.000 GBP gewährleistet.

IG offeriert zwei Wege zu den Finanzmärkten

5. IG Erfahrungen: Kostenloses Demokonto

Interessierten Neukunden stellt IG ein Demokonto mit einer virtuellen Einlage von 10.000 EUR zur Verfügung. Ganz ohne Risiko können so die Handelsplattform und die Handelsstrategie kostenlos getestet werden. Das zur Verfügung gestellte Spielgeld fällt im IG Testbericht zwar nicht allzu üppig aus, dennoch gibt es wenigstens die Möglichkeit, alle Handelsarten und Funktionen in einem gewissen Rahmen auszuprobieren.

Eine IG Einzahlung ist auf unterschiedliche Weise möglich. Akzeptiert werden ebenso Überweisungen wie Einzahlungen per Kreditkarte (Visa/MasterCard) oder PayPal. Gebühren fallen keine an. Bei einer erfolgreichen Zahlung wird der Betrag dem Konto umgehend gutgeschrieben. Eine IG Auszahlung auf eine Kreditkarte, per PayPal oder per Überweisung ist kostenfrei. Das Bankkonto muss außerdem auf denselben Namen geführt werden wie das IG-Konto. Eine weitere Vorsichtsmaßnahme im Kampf gegen einen IG Betrug durch Dritte.

Traden Sie bei IG auf professionellen Handelsplattformen

Jetzt beim Broker anmelden: www.ig.com/de

Fazit: Unsere IG Erfahrungen

IG (früher IG Markets) ist ein absolut seriöser Broker für den Forexhandel und verfügt über langjährige Erfahrung – eine IG Abzocke ist dabei nahezu ausgeschlossen. Faire und schnelle Orderausführungen zeichnen das Unternehmen ebenso aus wie ein erstklassiger Kundensupport und eine stabile Handelsplattform mit umfangreichen Funktionen, die im Grunde jeden Trading-Wunsch erfüllbar machen.

Ein Plus ist auch der Kontozugriff von unterwegs dank zahlreicher Apps für mobile Endgeräte. Nicht umsonst erhält IG regelmäßig Auszeichnungen, zuletzt unter anderem von Euro am Sonntag als „CFD Broker mit dem besten Produktangebot in Deutschland 2020“ und dem Fuchs Report als „Bester CFD Broker 2020“ sowie als „Bester Forex Broker 2020“.

IG Erfahrungen 2020 – Testbericht für CFD & Forex Trader

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 16.02.2020

  • Konto ab: 0 €
  • Kosten: A+
  • Min. Handels­summe: 0,01

CFD & Forex Broker IG im Test – meine IG Erfahrungen

Wie unsere IG Erfahrungen zeigen, gehört der CFD und Forex Broker zu den größten weltweit und besitzt neben dem Hauptsitz in London auch eine deutsche Niederlassung. Auffallend ist neben dem großen Angebot an handelbaren Basiswerten die sehr professionelle Handelsplattform, welche mit einer transparenten Kursdarstellung überzeugt. Dazu wird für die Eröffnung eines Handelskontos eine Mindesteinzahlung von 300€ mit PayPal und Kreditkarte verlangt, bei Überweisung keine.

Jetzt zu IG und Konto eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Die Fakten von IG im Überblick:

  • Regulierung in Deutschland
  • Handel mit 80 Währungspaaren
  • über 16.000 Aktien-CFDs, Rohstoffe, Indizes, Optionen, ETFs, Kryptowährungen usw.
  • Mindesteinzahlung von 300€ (nur bei PayPal und Kreditkarte erforderlich)
  • deutschsprachiger Support
  • günstige Spreads

Handelsplattform überzeugt

Zum Handeln bietet der Broker neben einer webbasierten Plattform auch Metratrader 4 an. Dazu hat IG eigene Apps für die mobile Nutzung entwickelt. Damit können Kunden nicht nur per iPhone, iPad und Android, sondern auch per Windows Phone und Blackberry von unterwegs aus auf ihr Handelskonto zugreifen. Für ein erfolgreiches Trading bietet dieser Broker gleich eine ganze Palette von Werkzeugen zur Preisoptimierung und Kursanalyse an. Die aktuellen Marktdaten können Trader dabei ebenso wie Expertenmeinungen über ein eigenes Analyse-Center abrufen. Wer sich selbst von den Handelsmöglichkeiten überzeugen möchte, kann zunächst ein kostenloses Demokonto eröffnen und alle Funktionen ausgiebig testen.

Mobil handeln mit nahezu allen Endgeräten

Märkte können sich schnell verändern, sodass für Trader nach Möglichkeit jederzeit und von überall der Zugriff auf das Handelskonto möglich sein sollte. Der Broker IG stellt seinen Kunden hierzu kostenlose Trading Apps für alle führenden Mobilgeräte zur Verfügung.
Die mobilen Anwendungen für iPhone, Android, Windows Phone und Blackberry bieten alle Funktionen, die Anleger für den Handel von unterwegs benötigen. So lässt sich direkt über die App ein Handelskonto eröffnen, Positionen öffnen und schließen sowie Stops und Limits setzen.
Dazu können Trader Preisalarme einstellen, um möglichst schnell auf potenzielle Chancen reagieren zu können. Angezeigt werden das Tageshoch/-tief sowie die Veränderungen für alle Märkte. Natürlich stehen auch die brandaktuell Reuters News über die mobilen Anwendungen zur Verfügung. Sehr praktisch ist auch das erstellen von eigenen Watchlisten.

Die Vorteile der mobilen Apps im Überblick:

  • Interaktive Charts mit “Pinch to Zoom” und “Swipe to Scroll” Funktion
  • Breite Palette an technischen Indikatoren
  • Live-Preise für eine große Auswahl an weltweiten Märkten
  • Watchlists individualisieren, um Ihre favorisierten Märkte zu überwachen
  • Risiko mit Hilfe von Stop und Limit Orders verwalten

Jetzt zu IG und Konto eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

IG bietet große Auswahl an Charts

Für einen erfolgreichen Handel sind die von einem Broker angebotenen Charts von essenzieller Bedeutung. Der Broker IG bietet für seine Kunden zwei unterschiedliche Varianten von Charts an. Für Einsteiger gibt es Quickcharts, erfahrene Händler profitieren dagegen von den Proficharts.
Für jeden handelbaren Markt stellt der Broker einen Chart zur Verfügung. Um diesen aufzurufen, reicht ein Klick auf das Chart Symbol beim betreffenden Markt aus. Alternativ kann der gewünschte Chart auch über das Drop-Down Menü des Marktes ausgewählt werden.
Kunden von IG erhalten einen kostenlosen Zugang zu verschiedenen automatisierten charttechnischen Identifikations- und Filterprogrammen. Hierzu gehört mit dem Autochartist; eine besonders leistungsstarke Mustererkennungs-Software. Die Software überwacht alle Anlageklassen, identifiziert und interpretiert geometrische Kurs-Formationen in Echtzeit. Ergeben sich potenzielle Handelsmöglichkeiten aus Sicht der technischen Analyse, so erhalten Nutzer einen Hinweis.

Einzahlungen per Kreditkarte, PayPal und Banküberweisung

Die angebotenen Zahlungsvarianten sind bei IG relativ überschaubar, aber ausreichend. Einzahlungen können Kunden via Kreditkarte, PayPal oder Banküberweisung tätigen. Akzeptiert werden dabei die Währungen EUR, USD, CHF, GBP, HUF und PLN. Einzahlungen per Kreditkarte und PayPal bieten den Vorteil, dass der eingezahlte Betrag innerhalb weniger Augenblicke auf dem Handelskonto gutgeschrieben ist. Eine Gebühr fällt dabei nicht an. Einzahlungen von Dritten kann der Broker aus Sicherheitsgründen nicht akzeptieren. Alle Zahlungen müssen vom Konto oder der Karte des IG Kontoinhabers stammen.
Auszahlungen über Kreditkarte dauern bei IG zwischen ein und drei Werktage. Wer sich sein Guthaben auf das Girokonto auszahlen lassen möchte, muss mit einer Bearbeitungszeit von bis zu 7 Tagen rechnen. Positiv ist dabei, dass Auszahlungen in unbegrenzter Anzahl kostenlos möglich sind. Andere Broker berechnen hierfür Gebühren von bis zu 30 Euro.

Jetzt zu IG und Konto eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Deutsche Niederlassung und deutschsprachiger Support

Die Tatsache, dass der Broker auch eine Niederlassung in Deutschland besitzt, macht sich direkt auf der Webseite positiv bemerkbar. Diese ist komplett in Deutsch gehalten und Nutzern steht zudem ein deutschsprachiger Support zur Verfügung. Einzig nachts und am Wochenende erfolgt eine Weiterleitung zum englischen Kundendienst. Generell steht dabei allen Nutzern rund um die Uhr ein Kundenbetreuer zur Verfügung.
Positiv aufgefallen im IG Test ist uns die Vielzahl an Informationen, welche den Kunden zum großen Teil auch in Deutsch angeboten werden. Hierzu gehört beispielsweise der tägliche Morning-Report, ein Market Update sowie der Fokus Forex. Der Broker hat sogar einen Podcast zum Forex Handel sowie einen eigenen Videokanal mit laufenden Marktanalysen im Programm.

Geringe Spreads

Beim Forex Handel verzichtet der Broker komplett auf Kommissionen. Die anfallenden Gebühren beschränken sich dabei ausschließlich auf die Spreads. Dieser liegt mit 0,6 Pipes bei den beliebten Währungspaaren Euro/US-Dollar oder Yen/US-Dollar auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau. Sofern die Positionen über Nacht gehalten werden, kommt jedoch noch eine Finanzierungsgebühr hinzu. Beim Handel mit Aktien wird, wie bei anderen Anbietern auch, statt dem Spread eine Handelsgebühr berechnet.
Auch die zu hinterlegende Sicherheitsleistung liegen absolut im Rahmen. Beim Handel mit Devisen betragen diese ab 3,33 Prozent des Werts der jeweiligen Position. Hieraus resultiert ein maximaler Hebel von 30, sodass Händler bei gleichem Einsatz einen 30-fachen Gewinn machen können. Dies gilt natürlich dabei auch für einen möglichen Verlust.

In 3 Schritten zum eigenen Handelskonto

Für die Eröffnung eines Handelskontos berechnet IG keine Kosten. Der Broker setzte dabei jedoch mit PayPal und Kreditkarte eine Mindesteinlage von 300€ an. Beim Einzahlen per Überweisung gibt es keine Mindesteinzahlung.
Nach einem Klick auf „Konto eröffnen“ geht es direkt weiter zum mehrteiligen Online Formular. Im ersten Schritt werden Name sowie E-Mail-Adresse eingegeben. Zudem noch einen Benutzernamen sowie ein Passwort für den Log-in generieren.

Anschließend werden die persönlichen Informationen abgefragt.

Um das Handelskonto abschließend zu aktivieren ist noch eine Verifizierung der Kundendaten erforderlich. Die Legitimation kann wahlweise per Post-Ident oder Video-Chat erfolgen.

Jetzt zu IG und Konto eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Das kostenlose Demokonto von IG

Die meisten Trader möchten die Funktionen und Handelsmöglichkeiten zunächst testen, bevor sie bei einem Broker mit echtem Geld handeln. Bei IG ist dies über das kostenlose Demokonto problemlos möglich. Die Nutzung des CFD-Demokontos ist mit wenigen Eingaben möglich. Einfach registrieren, das IG (Markets) Login benutzen und schon kann der Handel auf dem Demokonto beginnen.
Das Demokonto von IG steht für volle 14 Tage zur Verfügung. Hierfür stellt der Broker ein virtuelles Guthaben von 10.000 Euro bereit. In unserem Test bot der Test-Account absolut realistische Marktbedingungen. Sämtliche Strategien und Funktionen ließen sich so realitätsnah testen.

IG unterstützt Trader bei der Risikoabsicherung

Beim Handel mit CFDs können Verluste die vorhandene Sicherheitsleistung übersteigen. In diesem Fall müsste der Trader Kapital nachschießen, sodass der Verlust bei mehr als 100 Prozent des getätigten Einsatzes liegt. Um dies zu verhindern, sollten Trader sich vorab Gedanken über das passende Risikomanagement machen. Zu beachten ist hierbei, dass die offenen Positionen bei IG zumindest bei privaten Anlegern automatisch geschlossen werden, wenn die Verluste den Einsatz zu übersteigend drohen. Zudem bietet der CFD Broker die Möglichkeit der Einrichtung von Stopps, welche dafür sorgen dass die CFD bei einem bestimmten Wert automatisch verkauft werden. Diese Möglichkeit wird mittlerweile zwar von den meisten Brokern angeboten, allerdings unterstützt IG seine Kunden hier deutlich besser als viele Konkurrenten. Eine Nachschusspflicht für private Anleger gibt es demnach bei IG nicht.

Vorteile für Premium-Kunden

Jetzt zu IG und Konto eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Ist IG seriös?

Der Sitz der IG Europe GmbH befindet sich in Frankfurt am Main, daher wird der Broker durch die deutsche BaFin beaufsichtigt. Diese machen unter anderem die Auflage, dass angelegte Kundengelder getrennt vom eigenen Vermögen verwaltet werden müssen. Eine Regulierung der IG Markets Ltd findet dabei jedoch durch die britische FCA statt. Bisher haben die Nutzer fast ausschließlich positive Erfahrungen mit IG gemacht. Es wird zu echten Börsenkursen gehandelt, die von der renommierten Nachrichtenagentur Reuters übermittelt werden. Order werden generell nicht zu einem höheren als dem angezeigten Kurs durchgeführt. Im Zweifelsfall lässt der Broker den Auftrag ruhen und verzichtet auf ein Geschäft. Der Broker weist auf das Risiko hin, welches beim CFD Trading existiert. Dazu ist der Bericht aus dem SPIEGEL auch lesenswert.

Fazit zum Online Broker IG

Der Broker gehört sowohl für Einsteiger wie auch für Fortgeschrittene zu den absoluten Top-Adressen, jedoch ist IG ein Market Maker. Sowohl was die Regulierung wie auch die technischen Standards betrifft, kann dieser Broker vollauf überzeugen. Einzigartig ist unter anderem der Bezug an mehreren Börsenplätzen, was jederzeit eine transparente Kursstellung ermöglicht.

Fragen & Antworten zu IG

Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?

Der Broker IG hat seinen Stammsitz in London.

IG Erfahrungen –Mehr als 16.000 handelbare Basiswerte in der Bewertung!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 10.04.2020

  • Konto ab: 0 €
  • Kosten: A+
  • Min. Handelssumme: 0,01

Der Broker IG Markets (seit einiger Zeit nur mehr IG) zählt zu den ganz erfahrenen Forex-Brokern, denn die Gründung fand bereits vor über 40 Jahren statt, nämlich 1976. Dabei wird nicht nur der Handel mit Devisen, sondern darüber hinaus auch mit CFDs angeboten. In diesem Testbericht gehen wir dabei detailliert auf unsere IG Erfahrungen mit dem Broker ein. Wir zeigen zudem die Vor- als auch die Nachteile des Anbieters auf.
IG wird über die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA reguliert. Eine Zulassung erfolgte zusätzlich durch die BaFin. Zu den Highlights gehört sicherlich die riesige Auswahl an handelbaren Basiswerten, wozu alleine mehr als 16.000 CFDs gehören.

IG Test und Erfahrungen in Videoform (© forexhandel.org)

1. Die Vor- und Nachteile des Brokers IG

  • mehr als 16.000 handelbare Basiswerte
  • über 80 Währungspaare
  • keine Mindesteinzahlung bei Überweisung, mit Kreditkarte und PayPal 250£/300€
  • Regulierung durch die britische Finanzaufsicht FCA und die BaFin
  • deutscher Support
  • Demokonto kostenlos und zeitlich unbegrenzt nutzbar
  • mobiles Trading mit nahezu allen Endgeräten möglich
  • geringe Spreads ab 0,6 Pips

Neuste Beiträge zu IG

2. Kostenlos Erfahrungen mit dem ECN Demokonto sammeln

Der Handel über ECN Broker bietet Anlegern eine Reihe von Vorteilen. Nicht nur, dass durch die direkte Anbindung an die Interbankenliquidität der Handel ohne Umwege möglich ist. Vielfach ist er auch deutlich günstiger als bei anderen Brokern. Anleger, die sich von diesen Vorteilen überzeugen wollen, können ein kostenloses ECN Demokonto von IG nutzen. Mit einem solchen Demokonto ist es möglich, erste Handelserfahrungen zu sammeln und einen Einblick in den ECN Handel zu erhalten. So erfahren Trader sehr schnell, welche Angebote zur Verfügung stehen, wie der Handel funktioniert und welche Handelsplattformen zur Verfügung stehen.
Wichtig ist dabei natürlich, dass alle Funktionen freigeschaltet sind und auch das der Broker Realtime Kurse liefert. IG bietet all diese Vorteile, was vor allem Anfänger sehr zu schätzen wissen. Das Demokonto ist aber auch für Fortgeschrittenen und Profis empfehlenswert, beispielsweise für das Ausprobieren neuer Strategien oder Handelsoptionen.

3. Konditionen-Überblick

  • über 80 handelbare Währungspaare
  • mehr als 16.000 Basiswerte im Bereich des CFD-Handels
  • Keine Mindesteinzahlung bei Überweisung, Kreditkarte und PayPal 250£/300€
  • Mindesttransaktionssumme ein Mini-Lot (10.000 USD inkl. Hebel)
  • mobiles Trading über iPhone sowie Android-Smartphones und Windows
  • Demokonto unbegrenzt nutzbar
  • Spread auf Majors wie EUR/USD ab 0,6 Pips
  • 24h Support, auch deutscher Kundenservice
  • maximaler Hebel 30:1
  • Mindestmargin 3,33 Prozent
  • Kontowährungen USD/GBP/EUR und viele andere
  • Sonntagshandel möglich

Neuste Beiträge zu IG

4 . Regulierung und Einlagensicherung

Im Bereich der Regulierung haben wir in unserem IG Test aus verschiedenen Gründen sehr gute Erfahrungen gemacht. Ein Grund ist sicherlich der, dass die Regulierung schon seit vielen Jahren stattfindet, so dass etwaige Missstände mit sehr großer Wahrscheinlichkeit bereits aufgedeckt worden wären. IG Europe GmbH wird durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) sowie beaufsichtigt. Die Regulierung von IG Markets Ltd. erfolgt dabei durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA. In puncto Einlagensicherung sind unsere IG Erfahrungen gut, denn zunächst sind Kundengelder getrennt von den Firmengeldern verwahrt. Darüber hinaus sind Kundeneinlagen bis zu einem Maximalbetrag von 50.000 GBP pro Kundenkonto geschützt. Informationen zur IG Nachschusspflicht gibt es in diesem Artikel.
Weiter zu IG: www.ig.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

5. Handelsplattformen für jeden Trader

IG ist einer der erfahrensten Broker für CFD-Trading und physischen Aktienhandel im Netz und zählt nicht umsonst zu den besten online ECN-Brokern. Vor allem die verschiedenen Handelsplattformen haben dafür gesorgt, dass sich immer mehr Anleger für den Handel bei IG entschieden haben.

Diese Handelsplattformen stehen je nach Wunsch zur Verfügung:

  • webbasierte Plattform für den Handel zu Hause und unterwegs
  • mobile Apps für Smartphones
  • Tablet-Apps
  • MetaTrader 4
  • DMA Trading Plattform L2 Dealer

Anlegern, die ausschließlich zu Hause arbeiten, wird die gern genutzte Software MetaTrader 4 empfohlen. Sie kann individuell auf die eigenen Bedürfnisse ausgerichtet und entsprechend den Wünschen programmiert werden. Eine preisgekrönte Alternative ist die webbasierte Plattform, die nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs genutzt werden kann. Neben dem Ein-Klick-Trading bietet sie auch Profi-Charts, eine optimierte Kurs-Suche sowie ein flexibles und anpassbares Layout. Eine große Auswahl an Überwachungstools sowie das klare Design haben dafür gesorgt, dass die Plattform bereits mehrfach ausgezeichnet wurde und zahlreiche Anleger überzeugen konnte.
Für den Handel unterwegs stehen zudem Mobile und Tablet Apps zur Verfügung. Die mobilen Apps stehen sowohl für iPhones wie auch für Android- und Windows-Geräte und damit für nahezu alle Smartphones am Markt zur Verfügung. Die professionelle Handelsplattform L2 Dealer rundet das Angebot ab. Sie bietet nicht nur direkten Marktzugang, sondern ermöglicht auch den automatischen Zugriff auf Liquiditäten.

6. Unsere IG Erfahrungen im Detail

In unseren IG Erfahrungen gehen wir auf viele Aspekte bezüglich des Brokers sehr intensiv ein, wie zum Beispiel die angebotene Handelsplattform betreffend. Die Trading-Plattform kann sich unter anderem dadurch auszeichnen, dass sie direkt über den Browser erreichbar ist. Damit müssen Anleger nicht erst eine Software installieren, sondern können von jedem PC der Welt aus traden. Zudem zeigen sich die Handelsplattformen als äußerst Benutzerfreundlich. Wichtig wird vielen Tradern ebenfalls sein, dass die Trading-Plattform in diversen Sprachen zur Verfügung steht, wobei die deutsche Übersetzung aus unserer Sicht bzw. nach unseren IG Erfahrungen als sehr gelungen bezeichnet werden kann.
Es gibt verschiedene zusätzliche Funktionen, welche die Handelsplattform anbieten kann, wie zum Beispiel den Live-Nachrichtenfeed. Beachtenswert ist zudem, dass Kunden zur gleichen Zeit verschiedene Handelsplattform nutzen können, die von IG bereitgestellt werden. So kann der Trader beispielsweise zwischen der schlichten, jedoch dennoch professionellen, Handelsplattform „Pure Deal“ sowie der individuelleren Plattform „L2 Dealer“ wählen, die häufig von Profi-Tradern genutzt wird. Sehr erfreulich war in unserem Test zudem, dass wir kein mobiles Endgerät gefunden haben, mit dem der Handel über den Broker nicht möglich gewesen wäre. Neuerdings ist es über die Funktion”ProOrder” sogar möglich automatisierten Handel über die IG eigene Plattform zu vollziehen.

7. Unsere IG Erfahrungen – die Handelskonditionen im Review

Natürlich haben wir im Zuge unser IG Erfahrungen auch die Erteilung von Aufträgen ausführlich unter die Lupe genommen. Positiv muss auf jeden Fall erwähnt werden, dass es im Bereich des Devisenhandels mehr als 80 Währungspaare gibt und darüber hinaus über 16.000 Basiswerte zur Verfügung gestellt werden, die über den Weg der CFDs gehandelt werden können. Selbst den Handel mit ETFs bietet der Broker seit geraumer Zeit an. Die wohl erwähnenswerteste Handelskondition ist sicherlich die Mindesteinzahlung mit Kreditkarte und PayPal von nur 250£/300€, bei Banküberweisung gilt kein Minimum.
Der maximale Hebel bewegt sich mit 30:1 im durchschnittlichen Bereich. Für private Anleger kann dieser Hebel auch aufgrund der ESMA Bestimmungen nicht höher ausfallen. Der Mindesteinsatz ist nach unseren Erfahrungen mit einem Mini-Lot ein relativ guter Wert. Den maximalen Hebel von 30:1 vorausgesetzt, muss der Trader in diesem Fall nämlich nur 3,33 Prozent eigenes Kapital investieren, um handeln zu können. Sehr positiv waren unsere IG Erfahrungen hingegen die Spreads betreffend. In unserem Test können Anleger die wichtigsten Devisenpaare bereits ab 0,6 Pips handeln.

Große Auswahl und Flexibilität beim Optionshandel

IG bietet seinen Kunden die Möglichkeit, Marktbewegungen über Optionen zu handeln. Die Gebühren werden, genau wie bei den anderen CFDs des Brokers in Form von Spreads erhoben. Zusätzliche Kommissionen fallen nicht an.
Die Auswahl bei den handelbaren Optionen konnte im IG Test überzeugen: Es können Optionen auf Aktien, Indizes, Devisen und weitere Basiswerte gehandelt werden. Dabei werden verschiedene Zeitfenster angeboten: Die Trader können zwischen täglichen, wöchentlichen, vierteljährlichen und Futures-Positionen wählen.
Weiter zu IG: www.ig.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

CFDs auf Optionen

Da alle Optionen als CFD gehandelt werden, müssen sich nicht physisch erworben werden. Dadurch ist kein gesondertes Handelskonto erforderlich, das Trading erfolgt über den regulären CFD-Account des Kunden. So kann der Optionshandel bei IG mit weiteren Anlagemöglichkeiten kombiniert werden, was den Tradern zusätzliche Möglichkeiten eröffnet. Dadurch können beispielsweise andere Positionen durch Optionen abgesichert werden. Optionen können bei dem Broker mit einem Hebel gehandelt werden, so dass auch bereits mit geringen Anlagesummen ein effektives Trading möglich ist. Bei Bedarf kann der Hebel manuell eingestellt werden, was unter Umständen zur Reduzierung des Handelsrisikos sinnvoll sein kann.
Bei der Platzierung ihrer Order können die Kunden von verschiedenen Orderfunktionen Gebrauch machen und ein effektives Risikomanagement betreiben.
Mit dem IG Demokonto kann das Trading mit allen angebotenen Basiswerten unverbindlich getestet werden. Auch ohne Kontoeröffnung haben Interessenten so die Möglichkeit, den Optionshandel kennenzulernen und sich mit den Konditionen von IG vertraut zu machen.

8. Leistungen und Extras bei IG

In unseren IG Erfahrungen möchten wir natürlich auch die Leistungen des Brokers näher unter die Lupe nehmen und bewerten. Zu den Standardleistungen vieler Forex-Broker gehört heutzutage der mobile Handel, der schon seit längerer Zeit auch von IG angeboten wird. Als IG Broker App stehen die Betriebssysteme Android, iOS sowie Windows zur Verfügung. Zu den weiteren Leistungen gehört ein Demokonto, welches gebührenfrei zur Verfügung steht. Keine Erfahrung konnten wir im Bereich des IG Bonus machen, da der Broker neuen Kunden keinen fixen Bonus auf die Ersteinzahlung anbietet bzw. nicht anbieten darf.
Zu den Leistungen des Brokers zählt das Angebot von zahlreichen Lern- und Schulungsmöglichkeiten. Dazu erhalten Nutzer Wissen über die angebotenen Finanzprodukte und die Handelsplattform in Form verschiedener Webinare. Die Webinare besitzen eine Länge von 20 bis 40 Minuten. Vom heimischen PC aus können Trader die lehrreichen Schulungen für Einsteiger und Fortgeschrittene einsehen. Darüber hinaus ist das Education-Portal des Brokers mit Leitfäden, einem Einführungsprogramm und Ratgebern zu Strategien und Trading Konzepten bestückt. Nicht nur Einsteiger finden im Education-Portal nützliche Informationen, die den erfolgreichen Handel unterstützen können.
Weiter zu IG: www.ig.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

9. IG Testberichte & Auszeichnungen

Nach eigenen Angaben ist IG gerade im Bereich des Handels mit CFDs zu den weltweiten Marktführern zu zählen. Im Laufe der vielen Jahre, in denen der Broker den Handel mit diesen und anderen Instrumenten anbietet, wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet. So erhielt der Broker beispielsweise vom Fuchs Report nicht nur die Auszeichnung „bester CFD-Broker Deutschlands“, sondern darüber hinaus wurde er unter 21 getesteten Forex-Brokern auch zum besten Forex-Broker Deutschlands gekürt. Eine weitere Auszeichnung stammt von der Fachzeitschrift €uro am Sonntag (Ausgabe 25/2020). Das Magazin kürte den Broker in einem Test von 15 CFD-Anbietern zum Testsieger. Und das war noch nicht alles. IG wurde zum dreifachen Testsieger in den Kategorien: Fairness, Sicherheit und Technik beim CFD Broker Test 2020 von Focus Money (Ausgabe 04/17) gewählt.

Die vielen Auszeichnungen von IG

10. Fragen und Antworten zum Broker

Wie viel muss mindestens auf das Handelskonto eingezahlt werden?

Der Broker fordert eine keine Mindesteinzahlung bei Banküberweisung, mit PayPal und Kreditkarte nur 250£/300€.

Gibt es bei IG einen Einzahlungsbonus?

Bezüglich des IG Bonus, den neue Kunden erhalten, sind die zahlreichen Forex- und CFD-Broker in zwei Gruppen einteilen. IG gehört dabei zu den Brokern, die keinen festen Einzahlungsbonus zahlen. Broker innerhalb der EU dürfen auch generell keinen Einzahlbonus mehr zahlen.

Wie hoch ist der maximale Hebel?

Besonders erfahrene Trader achten bei den Handelskonditionen und im Broker-Vergleich auch darauf, wie hoch der maximale Hebel ist. Die Spannbreite ist hier aufgrund der ESMA Regelungen ziemlich einheitlich. Der Broker IG bietet den maximalen Hebel von 30:1.

Welche Finanzprodukte können Anleger handeln?

Eine der Stärken des Brokers ist die große Auswahl an Finanzprodukten, die Anleger handeln können. Der Trader kann sich beispielsweise zwischen mehr als 80 Währungspaare, über 16.000 CFDs und seit geraumer Zeit auch zwischen diversen ETFs entscheiden.

Kann auch mobil gehandelt werden?

Neben der stationären Handelsplattform, die über den PC erreichbar ist, haben Kunden bei IG Markets bzw. IG die Möglichkeit, auch über das Handy bzw. das Smartphone zu handeln. Dies ist nicht nur mit einem iPhone, sondern beispielsweise auch mit Smartphones möglich, die mit dem Betriebssystem Android ausgestattet sind.

11. Eigene Erfahrungen zum Angebot von IG

Vielleicht haben auch Sie ein Handelskonto bei IG oder noch bei IG Markets wegen eines Erfahrungsberichtes eröffnet, der von einem anderen Trader veröffentlicht wurde und sehr positiv war. Nachdem Sie nun eigene Erfahrung mit dem Broker gemacht haben, wäre es begrüßenswert, wenn Sie andere Trader an Ihren persönlichen Erfahrungen teilhaben lassen könnten.

12. Fazit: IG Erfahrungen

Unsere IG Erfahrungen zeigen auf, dass Trader über 16.000 handelbare Basiswerte im Katalog des Brokers vorfinden. Dazu noch mehr als 80 handelbaren Währungspaaren. Es gibt keine Mindesteinzahlung bei Banküberweisung. Bei PayPal und Kreditkarte beträgt die Mindesteinzahlung nur 250£/300€, sodass Anfänger und Kleinanleger keine hohe Einstiegshürde vorfinden. Sicherlich ist die Kapitalisierung des Handelskontos für den aktiven Handel nötig. Die Konditionen zeichnen sich durch geringe Spreads aus. Das kostenlose Demokonto konnten wir im Rahmen unserer IG Erfahrungen ebenfalls als positiv bewerten. Hier können Anfänger erste Erfahrungen im Handel sammeln, ohne dabei ein finanzielles Risiko eingehen zu müssen.
Wer sich mit dem deutschsprachigen Kundensupport in Verbindung setzen möchte, kann dies über verschiedene Kanäle umsetzen. Als besonderer Pluspunkt sind die professionellen Handelsplattformen zu nennen. Dabei müssen sich Trader nicht auf eine Handelsplattform festlegen, sondern können gleich mehrere benutzen. Die deutsche Übersetzung der Plattformen zeigt sich zudem als gelungen.

Weiter zu IG: www.ig.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Fragen & Antworten zu IG

Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?

IG hat seinen Hauptsitz in London, UK.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Binäre Optionen: Strategien, Roboter und Indikatoren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: