Handelsstrategie mit Stochastik-Oszillator 2020 ADX-Indikator

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Handelsstrategie mit dem Stochastik-Oszillator

Der Stochastik-Oszillator ist ein Indikator, der besonders im kurzfristigen Handel Anwendung findet. Wie die meisten Oszillatoren hat auch der Stochastik-Oszillator eine Schwäche: Er ist ungenau bei der Trendbestimmung, doch seine Stärke ist das Anzeigen von möglichen Wenden. Daher ist er besonders in Seitwärtsphasen ein gern genutzter Filterindikator.

Stochastik-Oszillator

Fälschlicherweise beruht die Namensgebung des Indikators auf dem statistischen Bereich der Wahrscheinlichkeitsrechnung. Die Stochastik ist ein statistisches Verfahren, mit dem sich beispielsweise die Wahrscheinlichkeit für den Sechser im Lotto berechnen lässt.

Die Berechnung des Indikators hat allerdings wenig mit diesem Verfahren gemein. Im Grunde genommen hat der Entwickler des Indikators, George C. Lane, eine Methode angewandt, die dem RSI (Relative-Stärke-Index) ähnelt. Es wird die Annahme getroffen, dass die Schlusskurse in einem Aufwärtstrend immer nah an den Höchstkursen liegen und umgekehrt.

Diese Annahme hat allerdings auch zur Folge, dass der Oszillator in Trendphasen in hohen bzw. tiefen Werten verharrt und keine Aussage darüber getroffen werden kann, ob der Markt wirklich überkauft oder überverkauft ist. Daher auch die Anwendung in Seitwärtsphasen, wo der Indikator seine Stärken bei der Identifikation von kurzfristigen Wenden voll ausspielen kann.

Um solche starken Trendphasen zu umgehen, nutzt man den Stochastik-Indikator in der Regel mit einem trendbestimmenden Indikator zusammen, um eine Filterung zu bekommen. Ein gängiger trendbestimmender Indikator wäre beispielsweise der ADX (Average Directional Movement Index) Indikator.

Handelsstrategie mit dem Stochastik-Oszillator – in 5 Schritten zum ersten Trade

Trader können Strategien einsetzen, um ihre Gewinnchancen zu erhöhen, auch wenn es – so gut die Strategie auch durchdacht sein mag – keine Erfolgsgarantie gibt und der Handel stets mit einem Risiko einhergeht.

Strategie mit Stochastik- und ADX-Indikator

Der ADX-Indikator ist ein trendbestimmender Indikator. Er ist allerdings auch nicht sehr einfach zu interpretieren, da er leider besonders nachlaufend ist. Man muss ihn je nach Marktlage individuell bewerten. Befindet sich der Wert unterhalb 20, dann wird ein Seitwärtstrend angenommen. Es kann jedoch durchaus vorkommen, dass gerade ein neuer Trend entsteht und der Indikator sich immer noch unter 20 befindet.

Folgende Regeln können für eine Strategie mit Stochastik und dem ADX aufgestellt werden:

    Gekauft / Verkauft wird nur, wenn eine deutliche Seitwärtsphase besteht (ADX Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Was hier sehr einfach aussieht, ist in der Praxis äußerst schwierig – besonders in der Anwendung beider Indikatoren. Wenn man jedoch einiges an Erfahrung im Umgang mit der Stochastik und dem ADX mitbringt, können unterschiedliche Strategien durch die Kombination gehandelt werden.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

So hätte man beispielsweise auch den Trend handeln können, indem man die Signale in umgekehrter Weise nutzt. Die Regeln würden dann wie folgt aussehen:

  1. Gekauft / Verkauft wird nur, wenn der ADX-Indikator eine steigende Tendenz aufweist.
  2. Gekauft wird nur, wenn der ADX-Indikator sich über einem Wert von 20 befindet.
  3. Verkauft wird nur, wenn sich der Stochastik-Indikator zwischen den Werten 20 und 80 – und damit nicht im Extremwertbereich – befindet. Im Idealfall verharrt er innerhalb einer engen Range.

Screen 2: 30-Minutenchart des DAX

Es zeigt sich, dass auch so ein Trade entstanden wäre, der in Richtung des Trends einen guten Gewinn hätte abwerfen können.

Fazit

Bei der Auswahl von Indikatoren sind Tradern keine Grenzen gesetzt. Es empfiehlt sich jedoch, sich vorher zu erkundigen, was die einzelnen Indikatoren aussagen und zum Teil zu verstehen, wie sie berechnet werden. Alleine hierdurch wird den meisten klar, ob sie den Indikator persönlich für sinnvoll in der Analyse halten oder nicht.

Bei dem Stochastik-Oszillator ist die Handhabung nicht ganz simpel, denn er bedarf eines weiteren Filters und einiger Erfahrung. Trends können nicht so gut mit dem Indikator gehandelt werden, da er in Trendphasen in einem Wertebereich verharrt. Er spielt seine Stärken besonders in Seitwärtsphasen aus.

Seitwärtsphasen sind jedoch – besonders wenn es kurze sind – sehr schwer im Vorhinein zu identifizieren. Daher bedient man sich weiterer Indikatoren wie dem ADX-Indikator oder einem anderen trendbestimmenden Indikator.

Mit dem Broker Binary.com können Trader solche Strategien ohne Probleme mit einem geringen Einsatz umsetzen.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

ADX Indikator (ERKLÄRUNG, EINSTELLUNG UND STRATEGIE)

ADX steht für Average Directional Index. Der ADX ist ein Trendstärken-Indikator, da er abbildet, wie stark sich ein Trend entwickelt. Er sendet keine Kauf- oder Verkaufssignale. Er bildet demzufolge die Stärke einer Bewegung ab, nicht jedoch die Richtung. Er entfaltet seine volle Kompetenz im Zusammenwirken mit weiteren Indikatoren. Das Erkennen von Markttrends ist seine Stärke, die sich nachhaltig auf die Wahl der weiteren Analysetools auswirkt. Der Regelwert liegt zwischen 0 und 50. Je höher der angezeigte Wert ausfällt, desto stärker die Trendentwicklung. Je niedriger der ADX-Wert, desto schwächer fällt der Trend aus. Der ADX Indikator verzeichnet drei Linien, die eine Kursentwicklung unterschiedlich abbilden: + DI-Linie, – DI-Linie, ADX-Linie.

D1 Indikatoren und Interpretation der Werte

Die + D1- und – D1-Indikatoren zeigen die Differenz zwischen Auf- und Abwärtstrend getrennt voneinander auf, woraus sich gut verwertbare Handelssignale ergeben. Die rote, horizontal durch die Mitte verlaufende Linie bildet das 25-Niveau ab. Fällt die blaue ADX-Linie unter dieses Niveau, erkennt der Trader, dass ein Ranging Market vorliegt oder sich das Platzieren weiterer Trades nicht lohnt, weil ein schwacher Trend den Markt bestimmt. Ein Ranging Market (Seitwärtsmarkt) liegt vor, wenn ein Finanzinstrument mehrmals hintereinander denselben Kurs der entsprechenden Hoch- oder Tiefmarken aufweist. Ein Seitwärtsmarkt gilt als bestätigt, wenn der entsprechende Kurs dreimal in Folge dasselbe Widerstands- und Unterstützungsniveau erreicht, ohne einen Durchbruch zu erzielen. Liegt der Wert über 25, zeichnet sich ein starker Trend ab. Bewegt sich der ADX Indikator zwischen 30 und 50, zeichnet sich ein starker Trend ab. Bewegt sich die Linie auf 50 und darüber, liegt der Höhepunkt eines Trends vor. Erfahrene Trader platzieren jetzt keine weiteren Trades mehr, da der Markt nach Erreichen dieser Höchstmarke in der Regel wieder umkehrt. Eine Seitwärtsbewegung liegt bei einem ADX Indikator unter 30 vor, unter 15 kommt es vermutlich zu einer starken Bewegung. Als Seitwärtsbewegung wird eine trendlose Phase bezeichnet, die sich unmittelbar an die Beendigung eines Trends anschließt, bevor ein neuer beginnt. Diese Richtung lässt sich jedoch aus diesem Trend-Indikator nicht schließen.

Die Linien + DI und – DI signalisieren die Trendrichtung. Die wichtigste ADX-Linie bildet den geglätteten Durchschnitt der Kursbewegungen ab. Steigt der Wert über 25, ist das ein Signal für einen Trendbeginn. Die + DI und die – DI-Linien signalisieren durch Interaktion, ob ein Aufwärts- oder Abwärtstrend vorliegt. Geht die + DI-Linie über die – DI-Linie hinaus, liegt ein Aufwärtstrend vor. Sinkt die + DI-Linie unter die – DI-Linie, bedeutet das die umkehrte Kursentwicklung in Form eines Abwärtstrends. Kreuzt die + DI-Linie die höhere – DI-Linie, signalisiert diese Veränderung einen eventuellen Aufwärtstrend. Der ADX-Wert wird auf der Grundlage von Trading-Perioden, auch Candlesticks genannt, berechnet. Die standardmäßige Einstellung beträgt 14 Perioden. Die Trader können den Trendstärken-Indikator gleichfalls entsprechend ihrer persönlichen Präferenzen ändern und einstellen, wobei die bevorzugten Periodenzahlen zwischen 7 und 30 liegen.

ADX Indikator Einstellung

Eine relativ hoch eingestellte Periode, zum Beispiel 28, glättet die durch die ADCX-Linie aufgezeigte durchschnittliche Kursentwicklung, die sie bereits seit längerer Zeit anzeigt. Diese höhere Einstellung liefert verlässlichere Signale, zeigt neue Trends jedoch eher spät als früh an. Stellt der Trader niedrigere Periodenanzahlen ein, erkennt er Trends früher, muss jedoch damit rechnen, dass sich diese als falsch herausstellen. Die Änderungen der ADX-Einstellungen wirken sich nicht auf die + DI und – DI-Linien aus. Erfahrene Trader prüfen, ob die von ihnen vorgenommene Änderung sich positiv oder negativ auf ihre Handelsstrategie auswirkt.

ADX Indikator Erklärung Formel

Der ADX wird auf Grundlage des Directional Movement Index (DMI) berechnet.

DX = DI-Plus – DI Minus geteilt durch DI-Plus – DI Minus. Der ADX stellt den gleitenden Mittelwert des DX dar. Als Zeitraum wird werden häufig 14 oder 18 Tage festgelegt.

2 Kommentare “ ADX Indikator (ERKLÄRUNG, EINSTELLUNG UND STRATEGIE) ”

Sehr gute Erklärung! Damit kann man weiterarbeiten. Werde euch jetzt regelmäßig besuchen.

ADX – Indikator, der die Richtung und Stärke des Trends erkennt

Der Average Directional Index (ADX) ist ein technisches Analyse-Tool zur Messung der Trendstärke. Der plus directional Indikator (+DI) und der minus directional Indikator (DI) begleiten die ADX-Linie und zeigen die Trendrichtung an. In einer Kombination bilden diese ein Trading-System, das in der Lage ist, die Richtung und die Stärke des Trends zu bestimmen.

Der ADX wird zur Identifizierung von starken Trends und potenziell profitablen Einstiegs-und Austrittspunkten verwendet. Dieser Indikator wurde von Welles Wilder entwickelt und der Öffentlichkeit vorgestellt, einem technischen Analyse-Guru des zwanzigsten Jahrhunderts.

ADX angezeigt auf der IQ Option Trading-Plattform

Die Logik dahinter

Wie stark ist der aktuelle Trend? Dies ist die Frage,die der ADX durchaus in der Lage zu beantworten ist. Der Indikator wurde mit dem alleinigen Zweck der Quantifizierung der Trendstärke entwickelt.

Der gleitende Durchschnitt der Expansion der Preisspanne dient als Grundlage für den ADX. Der Indikator besteht aus drei Linien: der ADX selbst (gelbe Linie), der +DI-Linie (grüne Linie) und der-DI-Linie (rote Linie). Die +DI misst die Stärke des Aufwärtstrends, während die -DI die Intensität der Abwärtsbewegung misst. Die ADX-Linie zeigt die allgemeine Trendstärke steigend bei beiden: dem Aufwärtstrends und dem Abwärtstrends.

Der Index besteht aus drei Hauptlinien

Wenn die +DI über der -D liegt, sagen die Bullen,dass ein Aufwärtstrend kommt . Alternativ, wenn die -DI über der +DI liegt, gehört die gerichtete Kante den Bären,Abwärtstrend kommt.

Es ist wichtig zu verstehen, dass der ADX (gelbe Linie) nur die Trendstärke und nicht die Trendrichtung anzeigt. Die Trendrichtung kann bestimmt werden, indem man auf die +DI- und -DI-Linien (rot und grün markiert) schaut.

ADX-Linie zeigt die Trendstärke, +DI und -DI-Linien zeigen die Trendrichtung.

Wie einstellen?

Einstellung von dem Average Directional Index auf der IQ Option Plattform ist einfach.

Klicken Sie auf den „Indikator“ – Button in der unteren linken Ecke des Bildschirms. Dann wählen Sie den ADX aus der Liste der vorhandenen Indikatoren.

Einstellung des Indikators. Schritt eins

Gehen Sie zu „Set Up & Anwenden“ und klicken Sie einfach auf die Schaltfläche „Übernehmen“, wenn Sie den Indikator mit Standardeinstellungen verwenden möchten. Oder passen Sie die Parameter Ihrem Geschmack an. Beachten Sie, dass durch die Zeiterhöhung, Sie die Empfindlichkeit verringern und gleichzeitig die Genauigkeit des Indikators erhöhen.

Einstellung des Indikators. Schritt zwei

Der ADX ist bereit für den Einsatz.

Wie im Handel verwenden?

Der Handel mit dem Trend reduziert Risiken und erhöht das Gewinnpotenzial. Deshalb bevorzugen viele Händler die Trendstärke mit Hilfe des ADX zu überprüfen,bevor sie ihr Geld investieren. Es gibt zwei Wege,den Indikator zu benutzen :

1) DI-Überkreuzung

Wenn die plus-und minus-gerichteten Linien sich kreuzen, bedeutet es in der Regel, dass der Trend umkehrt. Diese Informationen können zur Bestimmung der optimalen Einstiegspunkten verwendet werden. Für Händler, die dieses Trading-System nutzen, sind die Signale die folgenden:

  • Steigen Sie in den Markt (Kauf einer Call-Option) ein, wenn die +DI-Linie über der -DI liegt und der allgemeine Trend steigend ist.

+DI und -DI bullische Kreuzung

  • Verlassen Sie den Markt (Kauf einer Put-Option), wenn die +DI-Linie unterhalb der -DI- ist und der allgemeine Trend nach unten gerichtet ist.

+DI und -DI bearische Kreuzung

2) Trendstärke

Im Handel zählt nicht nur die Trendrichtung. Die Trendstärke ist auch wichtig, da es die Höhe des Gewinns definiert,die ein Händler in der Lage aus einem Angebot zu bekommen wäre. Es gibt sogar Situationen (während der Nutzung der Strangle-Handelsstrategie), wo die Trendrichtung keine Rolle spielt, solange die Volatilität hoch genug ist.

Der ADX zeigt einen Wert von 0 bis 100, wobei 0 äquivalent für einen absolut ruhigen Markt ist und 100 auf ein extrem leistungsfähiges Trend deutet.

ADX-Wert Trendstärke
0-25 Fehlender oder schwacher Trend
25-50 Starker Trend
50-75 Sehr starker Trend
75-100 Extrem starker Trend

In diesem Fall kann der ADX in Kombination mit anderen Indikatoren, die die Richtung der zukünftigen Preisbewegung zeigen,angewendet werden.

Fazit

Der Average Directional Index ist ein einzigartiger Indikator der technischen Analyse und in Kombination mit anderen Indikatoren kann er zu einem ultimativen Trading-Tool in den Händen eines Händlers werden. Verwendung in Kombination mit +DI und -DI-Linien (vorgeschlagen auf der IQ Option Plattform) ist er nicht nur in der Lage, die Trendstärke vorauszusagen,sondern auch die Trendrichtung.

Wie jeder andere Indikator sollte er mit Vorsicht verwendet werden und auf verschiedenen Zeitintervallen überprüft werden. Der ADX kann hinter dem eigentlichen Trend hinken und daher veraltete Informationen anzeigen.

HINWEIS: Dieser Artikel ist keine Investmentberatung. Jegliche Bezugnahme auf historische Kursbewegungen oder -niveaus dient rein informativen Zwecken und basiert auf externen Analysen, und wir übernehmen keine Garantie dafür, dass solche Bewegungen oder Niveaus in Zukunft erneut auftreten.
Gemäß den Anforderungen der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) ist der Handel mit binären und digitalen Optionen nur für Kunden verfügbar, die als professionelle Kunden eingestuft sind.

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten ein hohes Risiko, aufgrund von Hebelwirkungen schnell Geld zu verlieren.
87% der Konten von Privatanlegern verlieren beim Handel mit CFDs über diesen Anbieter Geld.
Sie sollten gut abwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die sechs besten Tradingstrategien mit dem ADX-Indikator (2020)

J. Welles Wilder war ein erfolgreicher Designer von Handelsindikatoren, die den Praxistest bestehen konnten. Mit seiner großen Markterfahrung wusste Wilder, dass der entscheidende Faktor für den Handel darin besteht, den richtigen Rahmen zu schaffen.

Aber wie erfassen Sie den Rahmen? Der ADX-Indikator ist die Antwort von Wilder.

Wilder entwickelte den Average Directional Index (ADX) als Indikator für die Interpretation des Marktumfeldes. Im Wesentlichen informiert er Sie über die Ausrichtung des Marktes.

Die folgenden sechs Tradingstrategien ermöglichen Ihnen einen umfassenden Einblick in die Funktionsweise des ADX. Sie werden Ihnen auch zeigen, wie es mit anderen gängigen Tradinginstrumenten funktioniert.

Sie sollten bereits mit dem ADX vertraut sein, um die folgenden Strategien nachvollziehen zu können. Wenn Sie zuvor noch nie etwas von diesem Indikator gehört haben, klicken Sie hier für eine kurze Einführung von Investopedia, bevor Sie weitermachen.

1. Der ADX mit dem Directional Movement Index (DMI)

Obwohl der ADX bereits für sich alleine ein nützliches Werkzeug ist, war er ein Bestandteil des DM-Systems von Wilder.

Das Directional Movement System besteht aus drei Linien:

  1. Der ADX erfasst die Stärke des Trends.
  2. Der DI+ erfasst bullische Kursbewegungen (Aufwärtstrend).
  3. Der DI- erfasst bärische Kursbewegungen (Abwärtstrend).

Die folgende Interpretation ist nur dann gültig, wenn der ADX über einem Schwellenwert liegt (üblicherweise mit einer Einstellung von 20 oder 25):

  • Bullisch: DI+ > DI-
  • Bärisch: DI- > DI+

Der ADX im DI System: 1. ADX (grün) ist über 25. 2. DI- (rot) bewegt sich über DI+ (blau); Beginn eines Bärentrends. 3. DI+ kreuzt über DI-; bullischer Trend gewinnt Überhand. 4. ADX fiel unter 25 und zeigte damit an, das der Markt nicht länger trendig war.

Bei diesem System handelt es sich um ein einfaches Setup. Rechnen Sie nicht damit, dass es profitabel ist, ohne es mit anderen Instrumenten wie der Price Action und dem Volumen zu optimieren.

Weitere Beispiele finden Sie im Artikel der Website TraderHQ über das DI-System.

2. Der ADX mit dem Parabolic SAR

Diese zweite Strategie baut nun auf dem DM-System auf. (DM = Directional Movement)

Mitunter werden Sie feststellen, dasss die Price Action nicht mit dem ADX übereinstimmt. In solchen Fällen ist es möglicherweise nicht sinnvoll, sich bei Einstiegen auf DI-Kreuzungspunkte zu verlassen.

Nach Aussage von Wilder können Sie einen besseren Einstieg bekommen, wenn Sie das System in Verbindung mit dem Parabolic SAR verwenden.

Das funktioniert folgendermaßen:

  1. Verwenden Sie das DM-System, um Ihre Marktausrichtung zu ermitteln.
  2. Betrachten Sie den Parabolic SAR als Trade-Auslöser.

ADX mit Parabolic SAR: 1. DI+ kreuzt über DI-;bullisch? 2. Nach dem ADX wird der bullische nur dann bestätigt, wenn der Wert über 25 steigt. 3. Jedes Mal, wenn sich der Parabolic SAR unter die Kerze schiebt, wird ein Kaufsignal generiert. 4. Signal für die Gewinnmitnahme.

Wie Sie oben in Punkt 4 sehen, kann der Parabolic SAR sogar Ihren Ausstieg aus dem Markt steuern, wenn Sie einen schönen parabolischen Schwung antreffen.

3. ADX und ADXR

Der ADXR ist ein geglätteter ADX.

Obwohl es sich hierbei an und für sich nicht um eine Handelsstrategie handelt, geht es dabei um ein Werkzeug, mit dem man konservativere Signale ausfindig machen kann. Bei jedem Ansatz, der den ADX verwendet, können Sie diesen durch den ADXR ersetzen. Aufgrund dieser Austauschmaßnahme werden die aggressiveren Signale herausgefiltert.

Eine weitere Möglichkeit, den ADXR einzusetzen, besteht darin, ihn zusammen mit dem ADX darzustellen.

Anhand der Überkreuzungen können Sie dann beurteilen, ob der Trend an Dynamik gewinnt oder sich abschwächt. Dies bietet frühzeitigere Signale, als es mit der alleinigen Beobachtung des ADX der Fall gewesen wäre.

ADX + ADXR: 1. ADX (grün) stieg über den ADXR (blau) und zeigt damit einen Trend qan. 2. ADX kreuzte unter den ADXR; ein Signal, das der Trend verschwand.

4. 2-Perioden ADX-Strategie

Früher habe ich einige Zeit damit verbracht, das Verhalten von gängigen Indikatoren mit extremen Parametern zu untersuchen. Diese Analyse führte zur Entwicklung dieser 2-Perioden ADX-Strategie.

Hier nutzen wir die Strategie nicht, um Trends ausfindig zu machen, sondern wir wenden Sie stattdessen an, um unmittelbar bevorstehende Ausbrüche, wie den nachfolgend gezeigten, zu finden.

2-Perioden ADX anhand des 5-Minuten FDAX Charts

Klicken Sie hier, um die vollständige Beschreibung des 2-Perioden ADX zu erfahren.

5. Der Holy Grail

Dies ist einen klassische Strategie von Linda Bredford-Raschke. Der Holy Grail verbindet den ADX mit einem Gleitenden Durchschnitt, um aufgrund der Price Action Rücksetzer (also Pullbacks) zu finden.

6. ADX Kurs Divergenz

In dieser Strategie lautet die grundsätzliche Einsicht, dass mit der Entwicklung eines Trends der ADX-Wert steigen sollte.

Aber wie verhält es sich, wenn der ADX stattdessen fällt? Was bedeutet das?

Diese Abweichung (Divergence) bedeutet, dass der ADX eine Warnung gegen den Trend ausgibt.

Dies ist ähnlich wie die Divergenzen (Divergences), die man bei Oszillatoren wie dem RSI und dem MACD findet.

Ein entscheidender Unterschied besteht darin, dass der ADX nicht aus sich selbst heraus gerichtet ist. Dieses Merkmal hat direkten Einfluss darauf, wie man nach ADX-Preisabweichungen sucht.

Ich finde, dass ADX-Divergenzen besser funktionieren, wenn der erste ADX-Scheitelpunkt über 40 liegt. Daher habe ich den folgenden Chart so festgelegt, dass er die 40er Linie anzeigt.

ADX Kurs Divergenz: 1. Der bärische Trend setzte sich fort. 2. Die Erwartung war, dass der ADX neue Tiefs erreichen würde, um das Trend Momentum zu unterstreichen, aber dazu kam es nicht; bullische Divergenz.

Dieser Chart zeigt, wie der ADX im Verlauf des vorherrschenden Abwärtstrends niedrigere Hochs entwickelte. Diese niedrigeren Hochs deuteten darauf hin, dass der bärische Abwärtstrend an Dynamik verlieren könnte.

Ein weiteres Beispiel für die ADX-Divergenz finden Sie im letzten Chart dieses Artikels von Brandon Wendell.

Schlussbemerkung

Hier finden Sie sechs Strategien für ADX-Anwender.

Diese Strategien dürften eine solide Grundlage für die Analyse des Marktes mit dem ADX bieten. Wenn Sie aber direkt zur Quelle gehen wollen, lesen Sie das Buch „New Concepts in Technical Trading Systems“ von J. Welles Wilders.

Neben diesen Setups finde ich als Price Action Trader den ADX hilfreich bei Marktanalysen.

So zeigt der ADX beispielsweise durch einen Scan tendierende Märkte an. Er bietet mir eine kurze Übersicht, in die ich hineinzoomen kann, um eine detaillierte Analyse der Price Action durchzuführen.

Dieser Artikel wurde im Original von Galen Woods auf seiner Webseite veröffentlich: 6 Top ADX Indicator Trading Strategies

Deutsche Übersetzung von Karsten Kagels und Gaby Boutaud

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Binäre Optionen: Strategien, Roboter und Indikatoren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: