Ende von Bitcoin – Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Contents

Bitcoin Prognose – So wird sich der Kurs der Kryptowährung BTC künftig entwickeln!

Wie entwickelt sich der Bitcoin weiter? Diese Frage beschäftigt viele Trader, die in Bitcoin investieren wollen. Der Bitcoin hat nach dem Kurseinbruch im ersten Quartal 2020 wieder zugelegt, doch hat er noch längst nicht wieder sein Rekordhoch von Ende 2020/Anfang 2020 erreicht.

Der Kurs lag Anfang September 2020 ungefähr bei 9.000 Euro, doch gegen Ende September 2020 ist der Kurs wieder abgesackt und liegt bei etwa 7.300 Euro. Die Bitcoin Prognose der verschiedenen Experten ist unterschiedlich. Die Bitcoin Kurs Prognose für Ende 2020 geht von fallenden Kursen aus. Positiv ist die Bitcoin Kurs Prognose für 2025.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Warum sich die Bitcoin Prognose auf verschiedenen Portalen unterscheidet

Möchten Sie sich über die Bitcoin Prognose informieren und schauen Sie sich auf verschiedenen Portalen über digitale Devisen um, werden Sie feststellen, dass sich die Bitcoin Kurs Prognose auf den verschiedenen Portalen unterscheidet. Das liegt daran, dass die verschiedenen Experten die Faktoren, die für die Bildung der Bitcoin Prognose herangezogen werden, unterschiedlich bewerten. Die Experten setzen zum Teil ganz unterschiedliche Faktoren an.

Bei der Bitcoin Kurs Prognose handelt es sich nicht um eine zuverlässige Aussage. Auch wenn die Experten für die Bildung einer Prognose zum Teil eine Software nutzen, kann der tatsächliche Kursverlauf des Bitcoin in der Zukunft von der Bitcoin Kurs Prognose abweichen. Das liegt an der hohen Volatilität des Bitcoin. Der Kursverlauf wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst, zu denen viele unvorhergesehene Ereignisse gehören. Um eine Bitcoin Prognose zu stellen, ziehen die Experten auch bisherige Kursverläufe und Ereignisse aus der Vergangenheit heran, um Vergleichsmöglichkeiten zu haben.

Die Bitcoin Prognose kann zwar ein Anhaltspunkt für die künftige Entwicklung des Bitcoin-Kurses sein, doch ist sie keine Garantie. Möchten Sie in Bitcoin investieren, können Sie sich an der Bitcoin Kurs Prognose orientieren, doch sollten Sie aufgrund der hohen Volatilität damit rechnen, dass es jederzeit zu Kursabweichungen kommen kann. Das ist beim direkten Erwerb von Bitcoin ebenso der Fall wie beim CFD-Trading, bei dem Sie an der Kursentwicklung der digitalen Devise partizipieren können.
Schon jetzt gibt es eine Bitcoin Kurs Prognose für 2025, die einen starken Kursanstieg vorhersagt.

Faktoren zur Bildung der Bitcoin Kurs Prognose

Der Bitcoin-Kurs wird durch Angebot und Nachfrage gebildet. Ist die Nachfrage groß und kann sie nicht durch das Angebot gedeckt werden, steigt der Bitcoin-Kurs. Umgekehrt fällt der Kurs, wenn viele Verkäufer ihre Coins anbieten, aber das Interesse der Käufer nachlässt. So wie der Kurs durch Angebot und Nachfrage gebildet wird, entscheiden Angebot und Nachfrage in der Zukunft auch über die Bitcoin Kurs Prognose. Für die Bitcoin Prognose kommt es jedoch auf die Faktoren an, von denen die Nachfrage beeinflusst wird. Solche Faktoren sind

  • Entwicklungen unter den Kryptowährungen
  • Besonderheiten des Bitcoin
  • wirtschaftliche und politische Einflüsse
  • finanzpolitische Entscheidungen.

Die Entwicklungen anderer digitaler Devisen können bei der Bitcoin Prognose berücksichtigt werden. Der Bitcoin ist die älteste digitale Devise und damit auch die bedeutendste Kryptowährung. Er verfügt über die höchste Marktkapitalisierung. Besonderheiten des Bitcoin stellen die Bildung von Forks und die Blockhalbierung dar. Wirtschaftliche Einflüsse können eine Rezession oder eine Inflation sein.

Die Trader sind vorsichtiger mit ihren Entscheidungen oder investieren statt in klassische Geldanlagen eher in digitale Devisen. Politische Entscheidungen können beispielsweise zum Verbot von Kryptowährungen oder zur Regulierung von Kryptowährungen in verschiedenen Ländern führen.

Finanzpolitische Entscheidungen wie die Veränderung der Leitzinsen durch Zentralbanken können sich auf die Kurse von Kryptowährungen auswirken. Darüber hinaus können noch verschiedene andere Faktoren in die Bitcoin Prognose einfließen. Jederzeit können jedoch Ereignisse eintreten, die bei der Bitcoin Kurs Prognose nicht berücksichtigt werden können, da sie nicht vorhersehbar sind.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Entwicklungen am Krypto-Markt und die Auswirkungen auf die Bitcoin Prognose

Der Krypto-Markt ist in ständiger Bewegung. Neue Kryptowährungen werden entwickelt, während andere Kryptowährungen wieder verschwinden, da sie sich nicht bewähren. Eine Gefahr für den Bitcoin-Kurs können die sogenannten Altcoins als Alternativen zum Bitcoin sein, da sie gegenüber dem Bitcoin einige Vorteile bieten. Solche Altcoins sind Litecoin oder Bitcoin Cash. Diese Altcoins ermöglichen schnellere Transaktionen und sind billiger als der Bitcoin. Steigt die Nachfrage nach solchen Altcoins, kann sich das negativ auf die Bitcoin Kurs Prognose auswirken.

Die Einführung neuer Kryptowährungen muss nicht immer negativ für die Bitcoin Prognose sein. Damit eine Kryptowährung tatsächlich gefährlich für den Bitcoin werden und zu einer negativen Bitcoin Prognose führen kann, muss sie einen hohen Nutzen bieten. Ein Beispiel, dass sich eine neue Kryptowährung negativ auf den Bitcoin-Kurs auswirken könnte, ist Libra. Die von Facebook angestrebte digitale Devise soll 2020 eingeführt werden.

Schon jetzt hat Facebook verschiedene Partner gefunden, die Libra als Zahlungsmittel akzeptieren. Neben dem breiten Akzeptanzbereich soll die geringere Volatilität ein Vorteil von Libra sein. Unter den Banken und Politikern wird bereits jetzt kontrovers über Libra diskutiert. Alle diese Tatsachen könnten die Nachfrage nach Libra anheizen und zu einem Kursverfall von Bitcoin führen.

Die Bitcoin Prognose geht nicht davon aus, dass der Bitcoin durch eine andere digitale Devise vom Thron gestoßen werden könnte. Der Bitcoin wird auch weiterhin seinen ersten Platz in der Ranking-Skala behaupten. Allerdings kann der Kurs weiter nach unten gehen.

Der Bitcoin als digitales Gold

Die Bitcoin Kurs Prognose verschiedener Experten für Ende 2020, Ende 2020 oder Ende 2022 übertrifft das Rekordhoch des Bitcoin von Anfang 2020. So gehen einige Experten von einem Kurs von 50.000 US-Dollar Ende 2020 oder sogar von 1 Million US-Dollar Ende 2022 aus.

Was ist dran an einer solchen Bitcoin Kurs Prognose? Eine Bitcoin Prognose von 50.000 US-Dollar kann realistisch sein, doch muss ein solcher Kurs noch nicht Ende 2020 eintreten. Es ist zwar möglich, dass der Bitcoin irgendwann einen Kurs von 1 Million US-Dollar erreicht, doch ist das eher unwahrscheinlich. Auch die Bitcoin Kurs Prognose für 2025 verschiedener Experten geht nicht von einem derart hohen Kurs aus.

Der Bitcoin hat ein großes Potential, das in seiner Position begründet ist. Er gilt als digitales Gold, auch wenn der Kurs von Bitcoin deutlich volatiler ist als von Gold. Die Marktkapitalisierung des Bitcoin macht ein Vielfaches der Marktkapitalisierung anderer digitaler Devisen aus. Nicht zu vergessen ist der hohe Preis des Bitcoin, der vorrangig im intrinsischen Wert begründet ist.

So wie andere Krypto-Devisen auf Blockchain-Basis wird der Bitcoin durch Mining erzeugt. Das Mining des Bitcoin ist, da immer leistungsstärkere Rechner benötigt werden und ein hoher Energiebedarf besteht, deutlich kostenintensiver als das Mining anderer digitaler Währungen. Ein Vorteil von Bitcoin ist die Nutzung als Zahlungsmittel. Der immer größer werdende Akzeptanzbereich kann die Bitcoin Prognose in die Höhe treiben.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Die Blockhalbierung und die Auswirkung auf die Bitcoin Kurs Prognose

Eine Besonderheit des Bitcoin ist die Blockhalbierung, die etwa alle vier Jahre stattfindet. Das Mining von Bitcoin ist kein unendlicher Prozess. Ist die maximale Geldmenge von 21 Millionen Bitcoins erreicht, kann kein Mining mehr stattfinden. Im Schnitt wird alle zehn Minuten ein neuer Block durch Mining erzeugt. Eine Blockhalbierung findet alle 210.000 Blöcke statt. Waren ursprünglich, zur Einführung des Bitcoin, in einem Block noch 50 Bitcoins enthalten, so waren es nach der ersten Blockhalbierung im November 2020 nur noch 25 Bitcoins pro Block.

Die zweite Blockhalbierung erfolgte im Juli 2020. Seitdem sind nur noch 12,5 Bitcoins in einem Block enthalten. Die nächste Blockhalbierung wird im Mai 2020 stattfinden. Dann enthält ein Block nur noch 6,25 Bitcoins. So wie sich die Zahl der Bitcoins pro Block halbiert, wird auch die Belohnung für die Miner halbiert. Die Miner erhalten für jeden gefundenen Block die Zahl an Bitcoins, die in einem Block enthalten ist.

Die Belohnung entwickelt sich also entsprechend der Blockhalbierung. Die Halbierung der Belohnung bedeutet nicht, dass Bitcoin für die Miner unattraktiver wird. Im Gegenteil: Die Bitcoin Kurs Prognose geht davon aus, dass der Bitcoin nach jeder Blockhalbierung im Kurs steigt und die Belohnung, umgerechnet in Euro, dann höher ausfällt. Der Grund für diese Bitcoin Prognose ist das geringere Angebot nach der Blockhalbierung.

Positive Bitcoin Kurs Prognose nach der Blockhalbierung

Verschiedene Experten setzen die Bitcoin Kurs Prognose nach einer Blockhalbierung hoch an. Das macht das Mining immer noch interessant, auch wenn die Kosten für die Hardware immer höher werden. Betrug die Belohnung zur Einführung des Bitcoin für die Miner noch 50 Bitcoins pro Block, war der Ertrag in Fiatwährung äußerst gering, da der Bitcoin damals so gut wie keinen Marktwert hatte.

Nach der ersten Blockhalbierung im Jahr 2020 stieg der Marktwert des Bitcoin. Ein Jahr später, im Jahr 2020, konnte der Bitcoin sein erstes Rekordhoch verzeichnen. Nicht anders war es 2020, als es zur zweiten Blockhalbierung kam. Der Bitcoin erreichte Ende 2020 ein weiteres Rekordhoch. Die Bitcoin Prognose vieler Experten geht davon aus, dass der Bitcoin auch nach der Blockhalbierung 2020 wieder einen Höhenflug erleben wird.

Diese Entwicklung wird damit begründet, dass die meisten Miner ihre Bitcoins gleich verkaufen, nachdem sie die Belohnung erhalten haben. Sie wollen damit die hohen Kosten für Hardware und Strom decken. Die Zahl der Bitcoins, die verkauft werden, verringert sich nach einer Blockhalbierung. Einer möglicherweise steigenden Nachfrage steht ein sich verknappendes Angebot entgegen, was zu Kurssteigerungen führt.

Da bereits bekannt ist, wann es wieder zu einer Blockhalbierung kommt, könnte bereits vorher die Nachfrage steigen. Einige Experten liefern daher schon vor der Blockhalbierung eine Bitcoin Prognose, die den aktuellen Bitcoin-Kurs deutlich übersteigt. Da auch 2024 wieder eine Blockhalbierung fällig ist, kann die Bitcoin Kurs Prognose für 2025 durchaus einen Betrag von 50.000 oder 100.000 US-Dollar oder Euro ausmachen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Wie sieht die Bitcoin Kurs Prognose 2025 aus?

So wie die Bitcoin Prognose für frühere Zeiträume ist auch die Bitcoin Kurs Prognose 2025 bei den verschiedenen Portalen durch starke Abweichungen gekennzeichnet. Die meisten Experten gehen bei ihrer Bitcoin Kurs Prognose 2025 jedoch davon aus, dass der Bitcoin weiter steigen wird.

Eine Bitcoin Kurs Prognose 2025 von 1 Million Euro oder US-Dollar ist zwar möglich, doch kann es aufgrund der hohen Volatilität und unvorhergesehener Ereignisse zu einer völlig anderen Entwicklung kommen. Die Experten führen für ihre hohe Bitcoin Kurs Prognose 2025 verschiedene Argumente an:

  • weitere Blockhalbierung 2024, die zu einer Kurssteigerung führen kann
  • Inflation bei den Fiatwährungen, die zu einer stärkeren Investition in Bitcoin führt
  • Bitcoin als digitales Gold mit steigendem Wert
  • immer größerer Akzeptanzbereich von Bitcoin als Zahlungsmittel.

Einige Experten sagen sogar ein Ende der Fiatwährungen vorher und gehen davon aus, dass künftig nur noch Kryptowährungen für Zahlungen genutzt werden. Allerdings wird das noch nicht für 2025 angenommen.

Auch die Entwicklung neuer Kryptowährungen wie Libra und die Entstehung neuer Forks könnte zu Kursveränderungen beim Bitcoin führen. Forks können als Soft Forks durch eine Modifikation der Software entstehen, während Hard Forks wie Bitcoin Cash durch eine Abspaltung von der Blockchain entstehen. Es gibt mittlerweile mehr als 50 Forks, doch nur wenige sind tatsächlich eine ernstzunehmende Konkurrenz für den Bitcoin. Sie sind daher nicht unbedingt relevant für die Bitcoin Kurs Prognose 2025.

Bitcoin Kurs Prognose nur als grobe Orientierung

Eine Bitcoin Prognose finden Sie für unterschiedliche Zeiträume und von verschiedenen Experten. Da die Bitcoin Kurs Prognose auf den verschiedenen Portalen, die sich mit der Entwicklung des Bitcoin beschäftigen, stark voneinander abweicht, ist bereits klar, dass Sie sich nicht an die Bitcoin Kurs Prognose klammern sollten. Die Entwicklung kann völlig anders verlaufen, da der Bitcoin sehr volatil ist. Kommt es zu plötzlichen Kursveränderungen, korrigieren verschiedene Experten ihre Bitcoin Prognose. Der vergleichsweise starke Kursverfall des Bitcoin für Ende September 2020 wurde zuvor nicht in der Bitcoin Prognose vorhergesagt.

Aufgrund der hohen Volatilität des Bitcoin und aufgrund der Abweichungen bei den einzelnen Prognosen sehen Sie, dass die Bitcoin Prognose nicht zuverlässig ist. Sie sollten daher das hohe Risiko immer im Blick behalten. Schnell kann es zu hohen Verlusten durch Kursabfälle kommen. Wann es wieder zu einer Kurserholung kommt, darüber kann nur spekuliert werden. Sie sollten daher für die Investition in Bitcoin nur einen Betrag verwenden, dessen Verlust Sie entbehren können. Sie müssen keinen ganzen Bitcoin erwerben, da Sie auch Anteile davon kaufen können.

Die Bitcoin Prognose ist nur ein Anhaltspunkt. Möchten Sie Bitcoin kaufen oder verkaufen, sollten Sie eine Analyse vornehmen und Charts heranziehen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Fazit: Große Unterschiede bei der Bitcoin Prognose

Verschiedene Experten stellen eine Bitcoin Prognose und ziehen dafür verschiedene Faktoren heran, die sie unterschiedlich bewerten. Die Bitcoin Prognose der einzelnen Experten weicht stark voneinander ab. Die Experten gehen nicht nur von unterschiedlichen Kursen aus, sondern die Bitcoin Kurs Prognose der einzelnen Experten geht auch in verschiedene Richtungen. Aus diesem Grund gibt es immer wieder Trader, die einen einen Bot oder auch Handelsroboter wie Bitcoin Profit nutzen.

Die Bitcoin Kurs Prognose für 2025 sagt einen deutlichen Anstieg vorher, einige Experten rechnen sogar mit einem Bitcoin-Kurs von 1 Million Dollar. Ob diese Entwicklung tatsächlich eintritt, kann aufgrund der hohen Volatilität des Bitcoin und vieler unvorhersehbarer Ereignisse nicht gesagt werden. Im Jahr 2020 steht die nächste Blockhalbierung an.

Da einer wahrscheinlich steigenden Nachfrage ein sich verknappendes Angebot gegenübersteht, geht die Bitcoin Kurs Prognose von einem Anstieg des Bitcoin Kurses aus. Sie sollten sich auf die Bitcoin Kurs Prognose nicht verlassen. Sie ist nicht zuverlässig, da es jederzeit zu Kursveränderungen kommen kann.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Bitcoin Miner: Geld mit Krypto-Mining verdienen

Bitcoin zu besitzen oder Geld mit Bitcoin verdienen – diesen Wunsch haben viele Kryptoanhänger bereits wahr gemacht. Sie haben diese zwei Möglichkeiten genutzt: in Kryptowährung investieren oder in Kryptowährungen minen. Die ersten Bitcoin Miner kamen mit einem normalen Computer und Grafikkarte aus. Mittlerweile wird beim Mining auf gebündelte ASICs gesetzt. Die Frage, ob sich Bitcoin Mining auch gegenwärtig lohnt, lässt sich bejahen.

Dazu muss man wissen, wie Mining richtig gemacht werden muss. Nicht mehr profitabel ist das Minen von Bitcoins zu Hause am eigenen PC. Doch nicht nur Bitcoin Mining ist hart umkämpft. Das gilt zunehmend für das Minen anderer Kryptowährungen. Mit Bitcoin Mining Pools oder Bitcoin Cloud Mining gibt es zwei profitable Möglichkeiten. Mining-interessierte User können sich ihren eigenen Bitcoin Miner kaufen oder Rechenleistung mieten.

  • Erzeugung digitaler Coins am Computer
  • Durch Mining Kryptowährung ohne eigenen Geldeinsatz verdienen
  • Schürfen der Münzen mit eigenem Computer, in Pools oder in der Cloud
  • Mining-Alternative: Bitcoin an einer Krypto-Börse kaufen

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Geld mit Bitcoin & Co. verdienen

Geld mit Kryptowährungen lässt sich auf unterschiedliche Art und Weise verdienen. Ein User kann verdienen, indem er den Gegenwert seiner Arbeitsleistung in Bitcoins erhält.

    • Bei speziellen Plattformen lösen User Aufgaben und erhalten dafür Bitcoins.
  • Er könnte sich seinen Lohn oder Teile davon als Bitcoins auszahlen lassen. Dazu muss diese Form der Lohnzahlung der eigene Arbeitgeber erlauben.
  • Waren und Dienstleistungen im eigenen Online-Shop für Bitcoins verkaufen

Eine weitere Möglichkeit ist, als Bitcoin Miner Kryptocoins zu verdienen. Für das Bitcoin Mining wird nur ein High-Tech-Computer benötigt und das Schürfen von Coins kann beginnen. Vom Ertrag, den das Bitcoin Mining einbringt, sind Stromkosten und Wartungskosten abzuziehen.

In Deutschland lohnt sich das Schürfen von Bitcoin aufgrund hoher Stromkosten nicht. Für interessierte Bitcoin Miner gibt es einige Alternativen, um sich kostengünstig am Bitcoin Mining zu engagieren. Dazu gehören Mining-Pools und Cloud-Mining, wobei hier einige Gefahren lauern, da unter den Mining Firmen zahlreiche “Schwarze Schafe” sind. Häufig ist es bereits passiert, dass es eine Mining Firma nicht auf das Schürfen von Coins, sondern nur auf das Geld der Investoren abgesehen hatte.

Mining-Pools versprechen Bitcoin-Anteile auf der Basis eines bestimmten erworbenen Paket-Preises bzw. Mitgliederbeitrages. Der Gewinn wird unter den Mitgliedern aufgeteilt. Ein Vorteil von Bitcoin Cloud Mining zeigt sich in der Ersparnis von Strom-, Kühlungs- und Instandhaltungskosten, wobei die eigentlichen Mietkosten für die Cloud-Nutzung letztlich durchaus teuer sein können.

Welche Nettoerträge vor Steuern (oder Endverluste) möglich sind und wie sich das Verhältnis von Kosten und Nutzen darstellt, lässt sich mit einem Bitcoin Mining Rechner online ermitteln. In den Rechner (beispielsweise auf der Webseite von Cryptocompare.com) sind dazu Stromkosten, Hash-Geschwindigkeit, etc. einzugeben können, um die Kosten und den Nutzen abzuschätzen. Für die Berechnung der Erträge bei Cloud Mining ist die Hash Rate einzugeben. Bei Pool-Mining zusätzlich noch die Poolgebühr. Vom Rechner wird online der Gewinn berechnet, basierend auf dem gegenwärtigen Schwierigkeitslevel.

Bitcoin Miner: Was ist darunter zu verstehen?

Im Zusammenhäng mit dem Geld verdienen mit Kryptowährungen ist häufig vom „Mining“ die Rede. Mining heißt ins Deutsche übertragen Bergbau. Der Begriff beschreibt die Arbeit der Bergmänner, die unter Tage nach Rohstoffen wie Gold und andere Metalle graben. Mittlerweile gibt es neben den Bergleuten eine neue Art von Bergmännern, die sich ebenfalls auf Schatzsuche begeben. Sie machen das auf eine völlig andere Weise und nicht unter Tage. Ein Grund ist: sie suchen nach völlig anderen Schätzen.

Der Bergmann begibt sich jeden Tag ins Bergwerk, um Rohstoffe zu schürfen, ähnlich wie beim Mining von Bitcoin. Bei den Begriffen sind gewisse Anpassungen notwendig. Mining beschreibt den Abbau von Rohstoffen, Bitcoin Mining das Schürfen von Bitcoin. Ein Bitcoin Miner ist ein Bergmann und baut den Rohstoff Bitcoin ab. Sein Bergwerk ist die Kryptowährung Bitcoin. Alternativ ist es das Bergwerk Ethereum oder Litecoin. Abhängig vom Bergwerk ist verschiedenes Werkzeug erforderlich.

Miner (Individuen oder Unternehmen) sind die eigentlichen Beteiligten beim Schürfen bzw. Abbauen von Krypto-Coins und von existentieller Bedeutung für ein Krypto-Ökosystem wie die Bitcoin-Blockchain. Sie nutzen für ihren Bergbau bzw. zum Erschaffen neuer Bitcoins anstatt einer Schaufel High-Tech-Computer bzw. Bitcoin Miner Hardware . Die Miner stellen die Rechenleistung zur Verfügung, die für die Aufrechterhaltung der Blockchain notwendig ist. Sie ermöglichen das Verifizieren und Sichern der tausenden von täglichen Transaktionen und schließlich stellen sie die Immunität des Ökosystems gegen Hacker sicher. Nur die Miner sind imstande, ein neues Angebot auf den Markt zu bringen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Warum wird Bitcoin-Mining betrieben?

Der Miner wird zweifach belohnt. Zum einen erhält er den im Bitcoin-Protokoll erstellten neuen Bitcoin und damit verbundene Transaktionsgebühren. Der Miner sichert sich Bitcoins, ohne sie beispielsweise an einer Exchange selbst erwerben zu müssen.

Das Bitcoin-Protokoll gibt die Geschwindigkeit und das Volumen vor, mit dem neu geschürfte Coins für den Markt zugänglich sind. Erfolgreiche Miner erhalten alle zehn Minuten neue Bitcoins übertragen. Die Zeit ist nur ein bestimmender Teil des Algorhytmus, denn der Bitcoin Übertrag erfolgt unabhängig von der Anzahl der Miner und Rechenleistung. Während der Zeitfaktor immer gleich bleibt, ändert sich die Wahrscheinlichkeit für den Erhalt einer Belohnung einzustreichen.

Das an erfolgreiche Minder übertragbare Volumen neuer Bitcoins halbiert sich etwa alle vier Jahre oder nach dem Erstellen von rund 210 000 Blöcken. Im Jahr 2009 betrug die Belohnung für einen Bitcoin (von Satoshi erstmals „abgebaut“) 50 Bitcoin (BTC). Durch Bitcoin Halving vermindert sie sich 2020 auf 25 BTC und 2020 auf 12,5 BTC.

Ein erneutes Halving wird es 2020 geben, sodass die Belohnung nur noch 6,25 BTC betragen wird. Miner können unter Umständen von den höheren Preisen eines niedrigeren Volumens profitieren. Das Protokoll gibt vor, dass die Höchstmenge der geschürften Coins 21 Millionen Bitcoins betragen wird. Mitte 2020 waren bereits 17 Millionen Bitcoins erschaffen. Wird eine gleich bleibende Erstellungsrate und das verminderte Volumen zugrunde gelegt, könnte es bis zur Erschaffung des letzten Bitcoin noch mehr als 120 Jahre dauern.

Bitcoin Miner erhalten neben den neu erschaffenen Bitcoins Transaktionsgebühren erstattet. Bekanntlich arbeiten alle Zahlungsanbieter und Banken mit Gebühren, sodass sie bei den Milliarden an täglichen Transaktionen immense Gewinne abschöpfen. Bitcoin und andere Kryptowährungen wollen eine günstigere Alternative sein. Die Verwendung von Bitcoins ist nicht gratis, wie mancher User meinen mag. Nicht jeder Miner muss Gebühren verlangen. In Zukunft werden die Einnahmen aus Transaktionsgebühren für die Erträge der Miner eine immer wichtigere Rolle spielen.

Ist Bitcoin Mining 2020 profitabel oder nicht?

Eine pauschale Antwort lässt sich aufgrund der vielen Variablen nicht geben. Die Kosten für die benötigte Hardware und Energiepreise variieren bezogen auf die Regionen und Länder der Welt sehr stark. Außerdem hängen die Mining-Erträge von einer wachsenden Zahl an beteiligten Mining-Kollegen ab. Sie konkurrieren letztlich um dieselbe Belohnung. Mit zunehmender Konkurrenz vermindern sich die Chancen für einen Miner, neue Bitcoins und die Transaktionsgebühren zu bekommen. Andere Bitcoin-Vorräte gibt es nicht, sodass Miner um denselben Schatz streiten oder darauf verzichten müssen.

Ob Bitcoin-Mining aktuell Profite abwirft, kann nicht mit Sicherheit gesagt werden. In den ersten Jahren ab 2009 haben die meisten Bitcoin Miner erhebliche Gewinne gemacht. Eine bestimmte Gruppe von Minern dürfte auch gegenwärtig von ihrer Tätigkeit profitieren, denn sonst wäre das weitere Betreiben von Mining reiner Selbstzweck und nicht wirtschaftlicher Natur. Grundsätzlich ist Bitcoin Mining heute im Vergleich zu den Jahren vor 2020 weniger profitabel und zugleich ist die Konkurrenz größer als jemals zuvor. Es wird immer schwieriger einen neuen Bitcoin-Block zu finden.

Die wichtigste Variable, um die Profitabilität von Mining zu bestimmen, ist der Bitcoin-Kurs. Ende 2020 war der Preis für einen Bitcoin auf 19.000 US-Dollar gestiegen. Die Belohnung für den Miner von 12,5 Bitcoin war damit fast 240000 US-Dollar wert. Im August 2020 bewegt sich der Bitcoin-Kurs bei etwa 10.000 US-Dollar. Der Wert von 12,5 Bitcoin entspricht rund 125.000 US-Dollar.

Grenzen, selbst für die technisch ausgereifteste Bitcoin Miner Hardware und modernste Bitcoin Mining Software, dürften aus der Kombination von steigenden Kosten der immer leistungsstärkeren Rechner, der immense Energieverbrauch und die wachsende Konkurrenz gesetzt sein. Künftig wird sich der Anreiz der Miner und Blockchain-Betreiber von der Neuerstellung von Bitcoins auf Transaktionsgebühren verschieben. Mit der Zunahme des Volumens der Bitcoin-Transaktionen steigen die Transaktionsgebühren. Bei einem Rückgang des Volumens fallen sie entsprechend.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Bitcoin Miner kaufen: Welche Ausrüstung wird verwendet?

Für Bitcoin Mining sind spezielle Computer und Bitcoin Mining Software notwendig, die für die Lösung komplizierter mathematischer Probleme konzipiert sind. Dazu werden enorme Computerressourcen benötigt. Während in den Anfangsjahren nur Kryptographie-Enthusiasten als Miner tätig waren, investieren mittlerweile Personen und Unternehmen in entsprechende Lager und in Bitcoin Mining Hardware ASICs zu investieren. Als Unternehmen begannen, den Markt ihren Stempel aufzudrücken, mussten zahlreiche einzelne Miner mangels nicht vorhandener Konkurrenzfähigkeit umdenken. Sie fanden eine Lösung, indem sie sich in offenen Mining-Pools zusammenschlossen und Ressourcen konzentrierten.

Der Erfinder von Bitcoin Satoshi wollte, dass das Mining der Coins auf normalen Computer-CPUs durchgeführt wird. Das ist aufgrund der immer schwierigeren und aufwändigeren Rechenprozesse nicht mehr profitabel möglich. Aus Grafikarten lässt sich mehr Hashing-Power herausbekommen. Die aktuelle beste Hardware ASICs ( Application Specific Integrated Circuits ) hat diese überholt.

Eingesetzt werden die Bitcoin ASICs in thermoregulierten Daten-Zentren, die über einen Anschluss an Tiefpreisstrom verfügen. Ein komplettes Mining-Setup umfasst Prozessor, Grafikkarten, Speicher, Netzteil, Speicher, Verkabelung und Lüfter. Wer seinen eigenen Bitcoin Miner kaufen und unter bestimmten Voraussetzungen (Strompreis) profitabel zum Abbauen von digitalen Rohstoffen einsetzen möchte, muss zwischen 2.000 Euro bis 3.000 Euro investieren. Auf allen großen Verkaufsportalen von Amazon bis eBay und auf weiteren Techportalen können künftige Krypto-Bergleute die notwendigen Ausrüstungsstücke für ihren Bitcoin Miner kaufen.

Die Bitcoin Mining Hardware

Gute Mining Hardware zeichnet sich durch eine hohe Hash-Rate und gute Effizienz aus. Die Effizienz des Miners wird an geringeren Energiekosten per Hash deutlich. ASICs bilden den aktuellen Mining-Standard, deren Effizienz mit jeder neuentwickelten Generation zunimmt. Zu den effizienten Bitcoin-Generatoren des gegenwärtigen Marktes gehören:

Zu den marktführenden Bitcoin Mining Hardware Unternehmen zählen:

  • Bitmain, Produzent der AntMiner-Bitcoin-Miner mit Sitz in China, gleichzeitig Poll-Anbieter.
  • BitFury, einer der größten Mining-Hardware Entwickler und Chips Produzenten.
  • Spondoolies Tech, ein Hardware Produzent in Israel.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Die Bitcoin Mining Software

Um eigenes Mining betreiben zu können, bedarf es neben der passenden Mining Hardware einer entsprechenden Bitcoin Software und einer JSON-RPC-Verbindung. Ein gewisses technisches Know-How wird vorausgesetzt, etwas Zeit und Kapital bei entgeltpflichtigen Programmen kommt hinzu. Der gewöhnliche Miner schürft womöglich mehr als ein Jahr, ohne eine Belohnung in Form von Bitcoin zu erhalten. Die andere Mining Option ist das gemeinsame Schürfen in einem Bitcoin Mining Pool.

Ist die Hardware zum Bitcoin Mining beim User angekommen, muss er eine spezielle Software für den Einsatz zum Mining von Bitcoin herunterladen. Bekannte und kostenlose Programme sind CGminer und BFGminer. Eine graphische Oberfläche bietet das One-Klick-Programm EasyMiner, welches unter mehreren Betriebssystemen von Windows über Linux bis Android läuft.

Bitcoin-Mining-Pool oder Cloud-Mining

Wer einem Bitcoin-Mining-Pool (Gruppe von Bitcoin-Miner) beitritt, teilt sich die Arbeit und bekommt eine entsprechende Ertragsbeteiligung. Einer der vollständig dezentralen Mining-Pools ist p2pool. Weitere empfehlenswerte Pools, die Blöcke vollständig validieren, sind BitMinter, CK Pool, Eligius und Slush Pool.

FAQ

Wie starten mit Bitcoin Mining?

Einsteiger, die selbst minen wollen, sollten den gesamten Vorgang ausgiebig testen. Am günstigsten geht das mit einem gebrauchten ASIC Miner. Gibt es beispielsweise auf eBay zu unterschiedlichen Preisen und Qualitäten zu kaufen. Ist der Test erfolgreich verlaufen, könnte sich der User einem Bitcoin Mining Pool anschließen. Wer auf eigene Hardware verzichten möchte, mietet oder kauft sich in eine Cloud Mining Farm ein.

Was ist ein ASIC Miner?

Ein Bitcoin ASIC Miner (Application Specific Integrated Circuits) ist eine Hardwareentwicklung, die zum Mining von Bitcoins besonders gut geeignet ist. Bei diesen Bitcoin-Generatoren sind Hash-Rate, Stromeffzienz und Preis essentiell. Antminer, Avalon und Jackson bilden aktuell die modernsten ASIC Miner.

Bitcoin Miner selber bauen?

Bitcoin Mining Hardware kann der technikaffine User einfach selber bauen. Dazu werden mehrere Grafikprozessoren aneinander geschlossen. Notwendig sind Fachkenntnisse zum Basteln eines regulären PCs. Für ein Mining Rig werden u.a. benötigt: NVIDIA Grafikkarten, ASUS Grafikkarten, PCI Express Riser, Mainboard CPU RAM DDR4, SSD/Festplatte, Netzteil/PSU, Gehäuse und WLAN-USB-Stick. Alles Equipment hängt letztlich davon ab, welcher Coin gemint werden soll. Benötigt wird u.a. eine Mining-Software, passend zum gewählten Mining-Pool.

Fazit zum Bitcoin Miner: Mining mit und ohne eigener Hardware

Das Schürfen von Bitcoins auf dem eigenen Rechner lohnt in Deutschland nicht mehr. Selbst modernes PC-Equipment bietet eine zu geringe Rechenleistung, dabei fallen die Stromkosten für den deutschen Privathaushalt hoch aus. Die Strompreise werden sich hierzulande kaum nach unten orientieren, sodass Bitcoin schürfen dauerhaft unprofitabel bleibt. Die Strompreise lassen sich nicht in eine günstige Richtung bringen, daher kommt es auf die Art an wie man Bitcoins erzeugt.

Der Markt verfügt über alles, was zum Bitcoin Mining benötigt wird. Es gibt leistungsstarke ASICs und spezielle Chips. Dennoch ist die Wahrscheinlichkeit Bitcoins als Belohnung zu erhalten gering, da die Anzahl der konkurrierenden Miner sehr hoch ist und ständig zunimmt. Um Geld mit Bitcoin Mining zu verdienen, kann der User mit seinem ASIC einem Mining Pool beitreten. Für die zur Verfügung gestellte Rechenleistung gibt es anteilig Bitcoin als Belohnung.

Ohne eigenen Bitcoin Miner kaufen kommt die Beteiligung an Cloud Mining aus. Die Mining Hardware wird in einer Mining Farm im Ausland mit günstigen Strompreisen und Klimabedingungen gemietet oder gekauft. Wer profitabel minen möchte, schließt sich mit guter Miner Hardware einem Mining Pool an oder nimmt am Cloud Mining teil.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

  • In Bitcoin Gold Direkt investieren, Mining & Trading: Was lohnt sich
  • Moon Bitcoin: Krypto-Faucet für kostenlose Satoshis

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Bitcoin Alternativen – diese Investmentmöglichkeiten gibt es 2020

Der Run auf die Kryptowährungen, vor allem Bitcoin, kennt kaum noch Grenzen. Trotz des herben Rückschlages und damit verbundenen Kursverluste Ende 2020, schauen immer mehr Anleger nach interessanten Bitcoin-Investments. Da scheint es wohl nur eine Frage der Zeit zu sein, bis auch die Bitcoin-ETFs endlich von der amerikanischen Börsenaufsicht zugelassen werden. Bisweilen ist das jedoch noch ein zäher Kampf, denn die Behörden haben Bedenken hinsichtlich der Liquidität. Allerdings gibt es bereits Bitcoin-Alternativen: Futures und ETN. Beide gehören auch zu den spekulativen Derivaten und sind nur für Anleger geeignet, die sich auch einmal etwas trauen. Wo liegen die Unterschiede und Vorzüge bei den Handelsinstrumenten? Wir zeigen, welche interessanten Bitcoin-Investment 2020 für Belebung auf dem Finanzmarkt sorgen können.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Bitcoin ETFs – der Weg ist nur stückweise frei

Die Kryptowährungen erleben seit Monaten einen regelrechten Hype, allen voran Bitcoin. Bislang gibt es für Privatanleger noch keine ETFs auf Bitcoin, aber das soll sich schnell ändern. In den USA laufen gegenwärtig die Zulassungsverfahren für verschiedene Indexprodukte auf Kryptowährungen. Zahlreiche Anbieter haben bereits einige Bitcoin ETFs aufgelegt, welche künftig für Belebung am Markt sorgen sollen. Doch die amerikanische Börsenaufsicht zögert noch immer und lässt mit den Genehmigungen auf sich warten.

Doch das Finanzprodukt steht bei Experten in der Kritik und dafür gibt es mehrere Gründe:

  • Keine Streuung
  • Potenzial für Blasenbildung

Die Grundidee der ETFs liegt in der breiten Streuung des Vermögens, um möglichst breit aufgestellt vom Markt Aufschwung profitieren zu können. Ein Bitcoin-ETF würde dem genau entgegenwirken, denn hier wird sich nur auf die digitale Währung fokussiert.

Ein weiterer Grund, um nicht in Bitcoin-ETFs investieren, ist das Potenzial für die Blasenbildung. Zwar gehören auch andere Handelsinstrumente (CFDs) zu spekulativen Derivaten, aber bei den ETFs wäre es ebenfalls so. Allein der Kurs der Kryptowährung ist, wie in den letzten Wochen ersichtlich, massiven Schwankungen unterlegen. Teilweise kommt es sogar zu Kurseinbrüchen im zweistelligen Bereich. Viele Experten befürchten daher eine Blasenbildung, was ebenfalls rückwärtige Blick auf den Kurs beweist. Unzählige staatliche Behörde verschiedener Länder prüfen gegenwärtig sogar, inwieweit der Handel mit Bitcoin und das Mining eingeschränkt werden.

Bitcoin-ETFs und der Unterschied zur Blockchain

Viele private Anleger haben längst vom Hype um die Kryptowährung gehört. Komm verwunderlich, bei der nahezu täglichen Medienpräsenz. Allerdings gibt es einen entscheidenden Unterschied bei den Bitcoin Blockchain (welche den eigentlichen Erfolg ausmachte) und den ETFs. Blockchain ist das digitale Rechnungskonzept, hinter der Kryptowährung. Diese Software wird auch bei anderen digitalen Währungen angewandt und ist zukunftsweisend. Außerdem werden Bitcoins als digitales Zahlungsmittel genutzt. Dennoch ist die Kryptowährung risikoreich und äußerst volatil. Demgegenüber stehen die Bitcoin-ETFs, welche für viele seriöse Investoren nicht infrage kommen. Die Fonds und Futures sind hingegen für alle geeignet, die sich an spekulativen Geschäften versuchen und die massiv kurzfristigen Schwankungen ausnutzen möchten. Wer hingegen als konservativer Anleger agieren möchte, für den sind Bitcoin-ETFs nicht geeignet. Er sollte lieber auf ETFs setzen, welche auf real existierende Unternehmen bauen.

Historie: Krypto-Fans erleben bei ETF-Zulassung Rückschlag

Es gibt bereits mehrere Unternehmen, die Bitcoin-ETFs anbieten möchten. Doch sie haben es schwer, die US-Börsenaufsicht zu überzeugen. Auch der größte globale ETF-Anbieter Vanguard gehört dazu. Er trug jedoch seine Anträge durch die erweiterten Auflagen der Securities and Exchange Commission (SEC) in Amerika zurück. Ein ähnliches Szenario gab es bereits 2020, als die Winklevoss-Zwillinge ebenfalls mit ihre ETF-Zulassung scheiterten. Vor allem aufgrund der fehlenden Liquidität von Bitcoin und dem unregulierten Markt gibt es die zweite seitens der US-Behörden.

Bitcoin-ETFs von Direxion Asset Management

Das amerikanische Unternehmen hat die Zulassung für fünf neue Fonds bei der Securities and Exchange Commission (SEC) am vierten Januar 2020 beantragt. Nach Angaben der Behörde können die Prüfung bis zu neun Monate dauern. Die ETFs sollen folgende Namen tragen:

  • Direxion Daily Bitcoin Bear 1X Shares
  • Direxion Daily Bitcoin 1.25X Bull Shares
  • Direxion Daily Bitcoin 1.5 Bull Shares
  • Direxion Daily Bitcoin 2X Bull Shares
  • Direxion Daily Bitcoin 2X Bear Shares

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Gebunden wären die Fonds an die Future-Preise und nicht, wie von vielen Anlegern irrtümlich angenommen, an dem Bitcoin-Preis. Ob die SEC die Zulassung erteilt, ist fraglich, wenngleich die Direxion Asset Management Inhaber nach eigenen Aussagen selbst nicht damit rechnen. Auch 2020 wird also ein spannendes Jahr für Bitcoin-Investitionen.

Bitcoin-Futures – Börsen-Bitcoins oder was steckt dahinter?

Am 10. Dezember 2020 war es soweit: Bitcoin-Futures gingen an der Chicagoer Optionsbörse CBOE in den Handel. Am 18. Dezember starteten sie auch an der zweitgrößten Optionsbörse weltweit, an der CME. Hinter dem Börsengang steckt aber nicht das Unternehmen Bitcoin, sondern es werden nur die Terminkontrakte, die Futures, gehandelt. Sie bestimmen den Preis einer Aktie, welche erst später ausgehändigt und bezahlt wird. Bei den Bitcoin-Futures werden aber nicht zum festgelegten Datum die Bitcoins geliefert, sondern die Wertdifferenz ausgeglichen. Einfach gesagt ist es eine Wette auf den Kursverlauf.

Bitcoin-Futures am praktischen Beispiel

Der Bitcoin-Future liegt bei 20.000 USD. Nun geht der CME Bitcoin Index auf 30.000 USD nach oben, sodass ein Gewinn von 10.000 USD im Raum steht. Fällt der Kurs hingegen auf 18.000 USD, muss der Anleger 2.000 USD zahlen. Natürlich wird nicht erst am letzten Tag abgerechnet, sondern wörtlich an jedem Handelstag. Die Guthabenanpassung findet daher täglich statt. Aus dem Grund wird bei der CBOE ein Pfand für Bitcoin-Futures von 30 Prozent hinterlegt. In diesem Fall wären es 6.000 USD. Kommt es zu größeren Schwankungen, wird der Betrag angepasst. Hinzu kommen weitere Gebühren durch die Börse. Die Terminkontrakte bei den Optionsbörsen CBOE und CME haben eine Laufzeit von mindestens einem Monat.

Erste Bitcoin-Futures brachten Gewinn

Am 17. Januar liefen bereits die ersten Bitcoin-Future-Verträge von CBOE bei einem Kurs von 14.400 USD aus. Abgeschlossen werden konnten sie bis zum neunten Januar. Innerhalb dieses Zeitraumes verlor der Bitcoin-Kurs um 4.000 USD. Anleger, die auf einen Wertverlust spekulierten, konnten sich über einen Gewinn freuen.

Am 26. Januar liefen die Bitcoin-Futures-Verträge der CME aus. Sie waren am 18. zwölften gestartet und erlebten danach einen rasanten Kurseinbruch. Es ging für den Bitcoin-Kurs von 16.300 EUR auf unter 12.000 EUR. Wer auch hier auf einen Kurseinbruch setzte, durfte sich über stattliche Gewinne freuen.

Vontobel-Zertifikat

Es gibt bereits ein Bitcoin-Zertifikat des Bankhauses Vontobel, welches es Privatanlegern ermöglicht, auch außerhalb der bekannten Handelsplätze in Bitcoins investieren. Das Schweizer Bankhaus gehört weltweit zu den ersten, welche das Bitcoin-Zertifikat auferlegten. Es bildet den Wert von Bitcoin gegen USD ab und unter der Nummer WKN VN5MJG zu finden. Aufgelegt wurde es bereits im November 2020 und konnte seither Gewinne im dreistelligen Bereich erzielen. Der Spread beträgt 2,4 Prozent; hinzukommen die Transaktionskosten. Außerdem gibt es vom Bankhaus mittlerweile auch Mini-Futures auf Bitcoin: ISIN CH0389658912 und CH0389658938. Hier können die Anleger auf fallende Kurse wetten.

ETN-Handel auf Bitcoin

Die Privatanleger können nicht nur in Futures, sondern auch auf andere Weise in die Kryptowährung investieren: ETN-Handel. Unter Exchange Traded Notes versteht man börsengehandelte Inhaber-Schuldverschreibungen, welche die Wertentwicklung von Bitcoin in Euro abbilden. Auf diese Weise können auch private Anleger in die digitale Währung investieren. Die Börse Stuttgart zieht nun nach und ermöglicht den Handel der Bitcoin-ETN. An der Stockholmer Börse ist er bereits seit Mai 2020 gelistet. Neben Bitcoin-ETN gibt es auch Ethereum-ETN.

Wer in den ETN-Handel einsteigt, erwirbt ebenfalls Bitcoin in gleicher Höhe am Markt. Wer allerdings investiert, sollte sich des Risikos bewusst sein. Der schwedische Emittenten XBT Provider stellt keine Absicherung zur Verfügung. Der Investor trägt das alleinige Totalausfall-Risiko. Eine Risikoabsicherung gibt es nicht. Der ETN fällt, wenn auch der Bitcoin-Kurs sinkt.

XBT-Absicherung für Bitcoin

Der XBT Provider stellt jedoch in Aussicht, dass der ETN zu 100 Prozent durch den Kauf von Bitcoins abgesichert ist, da die Anzahl als digitale Währungen hinterlegt sind. Kommt es zu Kursschwankungen beim ETN, ist das auf die Kursschwankungen beim Bitcoin-Kursverlauf zurückzuführen. Durch die hohe Volatilität tragen die Investoren ein erhöhtes Risiko.

ETFs als bessere Möglichkeit zu Futures?

Schauen wir zunächst auf die wesentlichen Unterschiede zwischen ETFs und Futures. Aus juristischer Sicht erwerben Anleger mit dem ETF-Investment einen Anteil an Wertpapieren. Wer sich für Futures entscheidet, schließt einen Vertrag über einen künftigen Handel eines Wertpapiers ab. Welche Vorzüge haben die Futures gegenüber den ETFs?

  • Längere Handelszeiten
  • Größerer Hebel durch weniger Margin möglich
  • Meist weniger Spread
  • In den meisten Fällen liquider Handel

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Natürlich gibt es bei den Futures gegenüber den ETFs auch Nachteile:

  • zeitlich limitiert
  • Mindesthandelsmenge deutlich größer

Bitcoin-Ausblick für Investoren 2020

Seit dem Jahr 2020 werden durch die Bitcoin-Börse LedgerX Optionsscheine auf die Kryptowährung angeboten. Auch hier soll es künftig eine Ausweitung des Angebotes geben. Im Gespräch sind Ethereum-Optionsscheine. Außerdem soll künftig auch der Bitcoin-Handel auf CFDs zu nehmen. Viele Broker haben ja bereits reagiert und Bitcoins als Basiswerte aufgenommen. IG Markets bietet beispielsweise den Handel mit Bitcoin-Kontrakten in mehreren Währungen. Gleiches gilt auch für andere CFD-Broker, bei denen der Bitcoin-Handel ebenfalls stark zunimmt. Investiert wird hier nicht in die echten Bitcoins, sondern in deren Kursverlauf. Gehandelt wird auf Margin, sodass die Investoren nur einen Bruchteil des Kaufpreises benötigen. Unter Verwendung des Multiplikators, des Hebels, ist aber auch das Verlustrisiko deutlich höher.

„Copy-Fund” für Bitcoin

Bitcoin-CFDs wurden von einem Social-Trading-Anbieter als einer der ersten angeboten. Mittlerweile wird sogar ein “Copy-Fund” für Kryptowährungen angeboten. Dabei handelt es sich um ein professionell verwaltet das Portfolio, das durch neueste Rechentechnik analysiert und überwacht wird. Investoren entscheiden selbst, welche persönliche Strategie sie fahren möchten. Anhand dieser Angaben wird dann das Portfolio zusammengestellt.

Handelswissen: „E“ wie ETFs

Exchanged Traded Funds, kurz ETFs, sind börsengehandelte Indexfonds, welche die Wertentwicklung eines Index abbilden. In diesem Falle von Bitcoin. Im Grunde genommen sind ETFs eine vorteilhafte Mischung aus Aktien und Fonds. Ein Wertpapier wird zu attraktiven Konditionen möglichst breit im Markt investiert. Aufgrund dieser Vielfältigkeit sind ETFs viele private Anleger eine gute Investmentmöglichkeit. Sie bieten die folgenden Vorteile:

  • Kostengünstig
  • Transparent
  • Bereits diversifiziert
  • Flexibel

Dennoch gibt es bei den ETFs auch Risiken, dessen sich alle Anleger bewusst sein sollten. Der ETF-Markt ist unter fünf großen Anbietern aufgeteilt. Sie bestimmen daher maßgeblich, dass Mark geschehen. Die Konkurrenzsituation in diesem Segment ist ebenso hoch, wie in anderen Bereichen. Da werden findige Marketingkampagnen ins Leben gerufen, um die Anleger für die eigenen ETFs zu gewinnen. Immer wieder gibt es daher sogenannte Hebel-ETFs, welche besonders hohe Renditen versprechen. Wer in ETFs investieren möchte, sollte sich vorher genau über die Gebühren sowie die Vermarktung der ETFs informieren, um am Ende nicht nur einer Marketingkampagne zu einigen.

Blasenbildung als ETF-Risiko

Generell kommen in ein ETF-Index die Titel, welche besonders groß sind und am stärksten im Kurs steigen. Auf diese Weise werden in den ETFs für immer mehr Geld weniger Titel konzentriert. Das kann zur Blasenbildung führen.

Handelswissen: „E“ wie ETN

ETNs werden ebenfalls als Wertpapiere an der Börse gehandelt. Vereinfacht gesagt sind es Schuldverschreibungen einer Bank, welche zum Traden an die Börse gelangen. Forderung berechtigt sind diese Wertpapiere aber nicht. Die Investoren gehen bei den ETN ein Kreditrisiko der Bank ein, da sich die Bank bereit erklärt, bei Fälligkeit den Index-Ertrag zu zahlen (natürlich abzüglich der Gebühren). Es gibt zwei verschiedene ETN-Varianten: besicherte (gedeckt) und unbesicherte (ungedeckt). Bei den gedeckten ETNs haben Investoren einen Schutz. So gibt es beispielsweise ein separat geführtes Konto bei einem dritten Anbieter, auf dem die Sicherheit hinterlegt ist. Wie hoch die Sicherheitseinlage ist, hängt von der zeichnenden Bank ab. Erfahrungsgemäß beträgt sie zwischen 1 und 100 Prozent.

Bei unbesicherten ETNs haben die Investoren das komplette Bilanzrisiko der bezeichnenden Bank. Bei einer Insolvenz des Emittenten können die Anleger einen Großteil oder ihre komplette Anlage verlieren. Bestes Beispiel war Lehman Brothers. Die NYSE nahm alle ETNs und die Investoren erhielten nichts.

Handelswissen: „F“ wie Futures

Bei den Futures handelt es sich um Terminkontrakte, mit denen künftig ein Gewinn erzielt werden soll. Futures können auf steigende oder auffallende abgeschlossen werden. Wer auf einen sinkenden Kurs setzt, verkauft den Future, wer auf einen steigenden Kurs setzt, kauft ihn hingegen. Während der Laufzeit ist die Kursbewegung entscheidend und bringt den Anlegern Gewinne oder Verluste. Steigt der Kurs um einen Punkt, erhalten die Käufer eine Gutschrift. Sinkt der Kurs hingegen, zahlt der Käufer für jeden Punkt an den Verkäufer. Die Abrechnung erfolgt täglich über ein sogenanntes „Marginkonto“. Wie hoch der Anfangsbestand des Kontos ist, wird anhand der Relation zum Bitcoin-Stand beim Future-Kauf bemessen. Meist sind es fünf Prozent des Kontraktwertes. Die tägliche Ausgleichsbuchung erfolgt über die gesamte Laufzeit. Für den Verkäufer des Futures ist ein theoretischer Maximalverlust unbegrenzt, was das Investment nicht risikoarm macht.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Futures an einem praktischen Beispiel

Ein Anleger kauft den Bitcoin-Future mit einer sechsmonatigen Laufzeit beim Stand von 5.000 Punkten. Nun steigt der Bitcoin auf 5.040 Punkte. Die Differenz von 40 Punkten wird mit dem Multiplikator auf dem Marginkonto vergütet. Gleiches passiert, wenn der Kurs fällt. Wie der beispielsweise bei 4.900 Punkten, wird auch diese Differenz von 100 Punkten mit dem Multiplikator vom Marginkonto abgezogen.

Fazit: Bitcoin-ETFs, -Futures und ETN als Anlagealternative

Wer nicht nur in die digitale Währung direkt investieren und die Coins kaufen möchte, hat ebenfalls zahlreiche Möglichkeiten. Zwar steht der CFD-Handel bei vielen Investoren noch immer ganz oben auf der Liste, aber es gibt auch zahlreiche Investment-Alternativen. Dazu gehören beispielsweise Futures oder ETN. ETFs gelten ebenfalls als interessante Anlagemöglichkeit, wenngleich sie für Bitcoin noch nicht verfügbar sind. Die amerikanischen Behörden zögern bisweilen, die Zulassung für beantragte Bitcoin-ETFs zu geben. Bislang etabliert haben sich jedoch schon die Bitcoin-Futures, allen voran der Optionsschein des schweizerischen Bankhauses Vontobel. Auch der ETN-Handel ist mittlerweile an der Stuttgarter Börse möglich. An der Stockholmer Börse hingegen schon etwas länger, seit Mai 2020. Experten sind sich sicher, dass künftig auch Bitcoin-ETFs erhältlich sein werden, da die Nachfrage der Kunden ungebrochen ist.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Aktion crypto: bitcoin binäre optionen handel – Bitcoin – 2020

Easily Make $100 Day Trading Cryptocurrency On Binance Beginner (April 2020).

Bitcoins Preis ist schwer vorherzusagen und bekannt für seine Volatilität. Eine neue Handelsplattform für Derivate bietet Bitcoin-Tradern eine einfache Möglichkeit, von Bitcoins ständig wechselndem Kurs zu profitieren. Action Crypto ermöglicht dem Benutzer, eine Richtung entweder nach oben oder nach unten auszuwählen; Er oder sie denkt, dass der Preis in einem bestimmten Zeitrahmen sein wird. Wenn es korrekt ist, erhält der Händler die Bitcoin, die er ursprünglich gesendet hat, zuzüglich des Multiplikators für die Option.

Wir sind seit Jahren im Handel mit Devisen, Aktien und Rohstoffen involviert und haben auf Fiat-Binary-Websites gehandelt. Jeder, der das gemacht hat, weiß, dass wenn man gegen sie läuft, es nahezu unmöglich ist, auszahlen zu können Aus irgendeinem Grund für Sie, um Ihre Gelder an der Börse zu halten, damit Sie mehr handeln. Wir wollten Händlern aller Erfahrungsstufen einen fairen und transparenten Weg bieten, die Bitcoin-Märkte zu genießen. Indem sie alles auf Ketten halten, sind alle Eintrittspreise für Handelsunternehmen sehr transparent und beseitigen jegliche Bedenken hinsichtlich zwielichtiger Geschäftspraktiken. – Action Crypto

Die meisten binären Optionen funktionieren ähnlich, aber was Action Crypto einzigartig macht, wird von der Blockchain ausgeführt, bitcoin exklusiv und erfordert keine Anmeldung oder Weitergabe von persönlichen Informationen. Um die Plattform zu nutzen, kann ein Benutzer einfach auf die Website gehen und von dort aus einen Platz wählen.

Wir behalten die Händler nur so lange, wie sie in einem bestimmten Optionskontrakt sind. Dies ist eines der großen Dinge über Bitcoin, die unsere Trader handeln können, ohne uns darum zu kümmern, dass wir nur ihre privaten Schlüssel kontrollieren Halten Sie ihre Mittel in der Höhe des Vertrags, den sie gekauft haben, und es wird bis 2 Bestätigungen oder Ablauf des Vertrages gehalten, abhängig davon, wie lange der Vertrag ist, wenn sie gewinnen, senden wir sie mit ihrem Gewinn zurück. Da unsere Kunden keine Kundenkonten haben, haben sie immer die Kontrolle über ihre Gelder, bis sie bereit sind zu handeln, und wenn sie bereit sind, riskieren sie nur den Wert des Vertrags, den sie gekauft haben. – Action Crypto

Der Auszahlungsmultiplikator liegt zwischen 1. 33 und 1. 80 und hängt davon ab, wie lange Ihre Option ist. Der für die Optionen verwendete Preis ist der Durchschnittspreis aus BitFinex, BTC-E, Okcoin, Bitstamp und Bitcoin Average. Die Website verwendet „wahrscheinlich fair“ und ermöglicht es Benutzern, ihre Bestände zu überprüfen, indem sie ihre Adresse in einem Blockchain-Explorer überprüfen.

Eine andere Bitcoin-Derivate-Plattform, BitMEX hat gerade ein ähnliches Produkt ein paar Tage veröffentlicht. Das Unternehmen veröffentlichte einen Terminkontrakt auf der Grundlage seines eigenen Preisindex. Mit einem zeitgewichteten Durchschnitt während eines zweistündigen Zeitraums des BitFinex-Preises können Händler die Volatilität von Bitcoin über einen Zeitraum von einem Monat abrufen. Die Volatilität wird am Ende des Monats annualisiert und die Händler gewinnen oder verlieren 0, 01 BTC, je nachdem wie sich ihr Call entwickelt hat.

Action Crypto unterscheidet sich stark, weil es nicht auf dem Grad der Volatilität basiert, sondern einfach darauf, ob der Kurs in die allgemeine Richtung ging, in die er sich zu bewegen glaubte.Es ermöglicht Händlern auch mehr Flexibilität beim Anrufen des Marktes. Anstatt nur einen Zeitraum von einem Monat anzubieten, bietet Action Crypto die Möglichkeit, Bitcoins Preis in 1 Minute, 5 Minuten, 30 Minuten, 1 Stunde und 1 Tag aufzurufen.

Die Website steht derzeit allen Staatsangehörigen mit Ausnahme von US-Bürgern zur Verfügung. Um die komplexen Gesetze, die mit der Interaktion mit US-Bürgern einhergehen, zu vermeiden, hat Action Crypto entschieden, diese Benutzer zu blockieren, aber sie werden in Zukunft weitere hinzufügen. Die Plattform bemüht sich, andere Nationalitäten miteinzubeziehen, indem sie die Seite in Englisch und Chinesisch zur Verfügung stellt und die Kundenbetreuung in Spanisch und Hebräisch zur Verfügung stellt.

Leider ist es in den USA zu diesem Zeitpunkt noch nicht ratsam, US-Händler zu akzeptieren. Hoffentlich wird es in der Zukunft solide Vorschriften geben und wir können alle Lizenzen beantragen, die notwendig sind, um US-Händler zu akzeptieren. – Action Crypto

Die Trading Site wurde Anfang Dezember eröffnet und hat zum Zeitpunkt des Schreibens bereits 5488 Optionen und 2166. 33 Bitcoins abgeschlossen. Die Website wird sich in den kommenden Monaten weiterhin auf die Aktualisierung und Entwicklung ihrer Plattform konzentrieren, aber auch auf andere Bitcoin-Finanzdienste, die sie anbieten könnte.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Binäre Optionen: Strategien, Roboter und Indikatoren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: