Broker-Regulierung

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Online Brokerage Vergleich

Forex Broker Vergleich. Nutzen Sie unseren Online Brokerage Vergleich, um den besten CFD- oder Forex Broker zu finden, der Ihren Bedürfnissen entspricht. Unser Team hat viele Stunden damit verbracht, führende Online Broker zu vergleichen. Wir haben jeden nach verschiedenen Kriterien getestet, bevor wir eine Bewertung vergeben haben. Unsere Auswahl umfasst die besten Online Broker.

Unsere leistungen

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie bereit sind, mit dem Handel von Währungspaaren zu beginnen, stehen Sie vor einer ernsthaften Aufgabe – der Wahl eines zuverlässigen Forex Brokers. Forex Broker ist eine Firma oder ein Unternehmen, das Forex Händlern Zugang zu einer Handelsplattform bietet, die es ihnen ermöglicht, Fremdwährungen zu kaufen und zu verkaufen. Forex Händler nutzen die Dienste dieser Broker, um Zugang zum Forex Markt zu erhalten. Ein zuverlässiger Forex Broker ist ein Broker mit einem außergewöhnlichen Ruf, der Ihre Bedürfnisse erfüllen kann. Die überwiegende Mehrheit der Forex Broker wird es potenziellen Kunden ermöglichen, ihre Dienstleistungen auf einem Forex Demokonto zu überprüfenб damit sie sich ein Bild davon machen können, wie das System wirklich funktioniert.

DIE BROKER REGULIERUNG

Wer an internationalen Finanzmärkten investiert, tut das oft mit beträchtlichen Summen, auch im Bereich des Handels mit Binären Optionen. Aus diesem Grund ist eine Broker Regulierung von sehr großen Bedeutung.

Seriöse Forex Broker und CFD Broker müssen einer Regulierung unterstehen.

Die meisten in Deutschland aktiven Online Broker haben bekannter Weise ihren Geschäftssitz im Ausland- genauer gesagt in Zypern, mit zum Teil Zweigniederlassungen in deutschen Städten.

In diesem Artikel werden wir uns mit der Broker Regulierung in Deutschland und Zypern befassen, mit der festen Absicht, den Händler über eine wichtige Tatsache zu überzeugen: bei der Wahl des geeigneten Brokers, soll man immer überprüfen, ob dieser seinen Sitz in Europa oder im Übersee hat, und unter welcher Finanzaufsichtsbehörde er unterliegt.

Das ist ein wesentlicher Punkt, den man beachten muss, wenn man nicht auf Betrug stoßen will.

Im Fall der deutschen Brokern: Die Broker Regulierung erfolgt in diesem Fall durch die Bundesanstalt für Finanzaufsicht (BaFin). Die Einlagensicherung schützt das angelegte Kapital in einem gewissen Umfang.

Allerdings fast alle lizensierte Binäre Optionen Broker sitzen in Zypern. Somit fallen sie unter die direkte regulatorische Zuständigkeit der CySEC.

Zypern ist EU-Mitglied und hat die EU-Finanzmarktrichtlinie MiFID ratifiziert.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Obwohl das Regulierungsumfeld in Zypern mit dem deutschen oder britischen nicht vergleichbar ist, kann man das der „nicht existenten“ Regulierung der Finanzparadiese im Übersee nicht vergleichen.

Was ist di CySEC?

CySec bedeutet: Cyprus Securities and Exchange Commission, es handelt sich hier um die Finanzaufsichtsbehörde Zyperns. Diese Institution wurde 2004 nach dem Beitritt zur EU als Kontrollbehörde der Nationalbank und des Finanzsystems gegründet, auf der Insel die zuvor als Steuerparadies bekannt war.

Der Gesetzestext der CySec definiert auf über 200 Seiten ihre Anforderungen zur Broker Regulierung:

  • Das Eigenkapital eines Brokers darf nicht negativ sein
  • Der Broker muss die CySec sofort informieren, sollten die Verbindlichkeiten seinen Vermögen übersteigen. Die Behörde wird in diesem Fall den Broker zur Erfüllung der Standards ermahnen.
  • Sollte der Broker den Anforderungen nicht nachkommen, wird ihm die Lizenz entzogen
  • Der Lizenzentzug wird öffentlich auf der Homepage der CySec eingetragen und wird somit für alle Händler einsehbar
  • Der Broker ist verpflichtet, der CySec regelmäßige Berichte über seinen finanziellen Status zu entsenden
  • Sollten die Berichte nicht stets eintreffen, droht dem Broker ebenfalls die Lizenzabnahme

Zusammenfassend kann man behaupten, dass durch die zypriotische Broker Regulierung eine gewisse Sicherheit über die Finanzen der Broker herrscht; bei Verstößen wird diesen die Binäre Optionen Lizenz schlicht und einfach entzogen.

Das gleiche darf man nicht von den Brokern aus den Steuerparadies im Übersee behaupten: auf den Malediven, zum Beispiel, um als Broker zu agieren bedarf es nur von einer Internetseite, einem Gewerbeschein und einem Bankkonto. Da herrscht keinerlei Broker Regulierung. Wenn der Broker pleite ist, Pech gehabt für den Trader. Die Auszahlungen werden unter fadenscheinigen Gründen immer wieder verzögert, meistens bekommt der Trader keinen Cent zu sehen.

Aus diesem Grund wird streng davon abgeraten, mit diesen unregulierten Brokern zu handeln!

Die Vorteile der Broker Regulierung

  1. Bonuspolitik

Im Januar 2020 verbot die CySec per Erlass, dass „die Bedingungen für Neukundenboni so gestaltet werden, dass eine Auszahlung der eigenen Einzahlungen des Kunden dadurch erschwert wird“

Das ist ein wichtiger Grundsatz für den Schutz des Händlers, der jederzeit auf Anforderung und ohne Bedingungen ausgezahlt werden muss.

In der Tat waren diese Auszahlungen an einem Trading Volumen gebunden, der nicht gesetzeskonform war.

Fazit: Der Trader kann einen konkreten und reellen Schutz ausschließlich bei lizensierte Binäre Optionen Brokern, Hände weg von nicht lizensierten Brokern!

Lizensierte Broker sind verpflichtet, einer Einlagesicherung anzugehören. Die CySec selber schreibt den Brokern die Mitgliedschaft im ICF vor: um genauer zu sein im Investor Compensation Fund for Clients of IF.

Der ICF soll Kunden von insolventen Brokern mit bis zu einer maximalen Summe von 20.000 € pro Kunde entschädigen.

Dieser Schutz versteht sich natürlich nur im Falle der Insolvenz eines Brokers: im falle einer größeren Finanzkrise in Zypern, wird der Fond höchstwahrscheinlich nicht genügend Mitteln aufbringen können.

Welche Entschädigungseinrichtungen gibt es in Deutschland? Wie trägt Deutschland zur Broker Regulierung bei?

Ähnlich wie der zypriotische ICF, agiert in Deutschland die EdW: das ist die Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen.

Die Anleger, die in Europa Wertpapierdienstleistungen in Anspruch nehmen, sind durch die Richtlinie 97/9/EG geschützt. Diese Richtlinie garantiert eine Entschädigung in Fällen, in denen der Broker nicht in der Lage ist, den Kunden Gelder zurückzuzahlen.

Zwei weitere deutsche Einrichtungen dienen zur Broker Regulierung in Deutschland:

Die EdB- Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH und die EdÖ- Entschädigungseinrichtung des Bundesverbandes öffentlicher Banken Deutschlands.

Diese drei Institutionen unterliegen der Aufsicht unter der bereits am Anfang des Artikels erwähnte BaFin – Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen.

Leider sind deutsche Forex Broker ziemlich schwach vertreten, obwohl sich diese für den deutschen Händler in Punkto Sicherheit und Regulierung aus den folgenden Gründen als sehr vorteilhaft erweisen:

  • Die Abgeltungssteuer wird vom Broker mit Print Unterlagen für die Steuererklärung automatisch abgeführt; Spekulationsverluste können steuerlich geltend gemacht werden
  • Vollständige deutsche Kontaktdaten sind vorhanden
  • Der Broker führt alle seine Daten der Regulierung der BaFin ab, die wiederum ihre stetige Finanzaufsicht tätigt: die Broker Regulierung seitens der BaFin garantiert einen der höchsten Regulierungsstandards der Welt
  • Mehr Sicherheit für die Einlagegelder, da die deutschen Anbieter das Kundengeld selbst bewahren, während die zypriotische Broker es in Banken aufbewahren

Fazit

Oft stoßt man in Internet Chats und Forums auf Kommentare, die darauf hinweisen, dass die Forex Broker nicht Auszahlen würden. Trader berichten zum Teil von negativen Erfahrungen und raten von bestimmten Broker ab. Da ist Vorsicht geboten: oft geht es in diesen Fällen um Trader, die erbost sind, weil sie keine Gewinne erzielen konnten – selten liegt es daran, dass der Broker unseriös arbeitet. Die Aufsichtsbehörden, sei es in Deutschland, England oder Zypern, sind derart dahinter, dass die Auszahlungen gesetzeskonform erfolgen, dass sich kaum ein Broker leisten wurde, diese nicht zu gewährleisten.

Die europäische Finanzaufsichtsbehörden haben in den letzten Jahren Ordnung und eine bedeutende Broker Regulierung eingeführt, der deutsche bzw. europäische Anleger muss sich heutzutage keine Sorgen mehr machen, ob er seine Auszahlungen erhalten wird oder nicht.

Vorausgesetzt man wendet sich nur und ausschließlich an lizensierte und regulierte Brokern.

Asic Regulatory Guide 227

Benchmark 1: Client Qualification

In accordance with the RG 227 issued by ASIC, all our clients are required to complete
a 5 section questionnaire. The questionnaire will address the following criteria:

  • Previous trading experience in financial products;
  • Understanding of leverage, margins and volatility;
  • Understanding of the key features of the product;
  • Understanding the trading process and relevant technology;
  • Ability to monitor and manage the risks of trading; and
  • Understanding that only risk capital should be traded.

The questionnaire will be in the form of ten (10) multiple choice questions and
the client must answer a minimum of 60% of these correctly before they will be allowed
to trade. Should a client fail at the first attempt, we encourage the client to
practice on a Free Demo account and re-attempt another test after an agreed period
of time.

This questionnaire is sent to the client by email after they have completed the
online application form and have read and understood the “Full Risk Disclaimer”,
“Terms of Business”, “PDS”, “FSG” and “Privacy
Policy”. The client must submit the completed questionnaire to
[email protected] to be assessed before their account will be opened.

Benchmark 2: Opening Collateral

As stated in Section 18 of the PDS – Funding your Trading Account, Ava only
accepts cleared funds as opening collateral. This could be in the form of bank transfer,
cheque, credit card, money bookers, net teller or webmoney. Ava DOES NOT
accept CASH deposits. Further, in accordance with the new guidelines issued by ASIC,
the client can use their credit card as opening collateral to a maximum of $ 1,000.00

Benchmark 3: Counterparty Risk – hedging

As detailed in Sections 11 & 13 of the PDS – Key risks of trading Margin
FX contracts and CFDs, Ava maintains that it is the counterparty to the client transactions.
Please note we do not undertake stress testing in relation to unhedged market exposures,
as we fully hedge all transactions with clients, with our parent company who fully
hedges transactions with reputable licensed third party financial services providers.
Ava maintains and applies a policy to manage our exposure to market risk from client
positions. This includes strict risk management controls to monitor and manage (hedge)
our trading exposures on an intraday basis, and includes a process for assessing
our hedging counterparties (to ensure they are of sufficient financial standing,
are licensed by a comparable regulator, and are of sound reputation).

Benchmark 4: Counterparty Risk – Financial Resources

As detailed in Sections 11& 13 of the PDS – Key risks of trading Margin
FX contracts and CFDs, Ava maintains and applies a written policy to ensure the
ongoing maintenance of adequate financial resources. We further maintain a detailed
Risk Register, in which the key risks of our business are addressed and reviewed.
Please note that we have a designated compliance officer who monitors our compliance
with our Australian Financial Services Licence conditions and ASIC RG 166 (financial)
obligations. We also receive review and input from our independent external legal
and accounting advisers. Further, our external independent auditor conducts an audit
at the conclusion of every financial year.

Benchmark 5: Client Money

As detailed in Section 21 of the PDS – Client Monies, all money deposited
into your account by you or by a person acting on your behalf, or which is received
by Ava on your behalf, will be held by Ava in one or more segregated accounts it
must maintain pursuant to the Corporations Act. Please note that individual client
accounts are not separated from each other, but may be co-mingled into one segregated
account (which is separate to Ava’s monies/assets).

Please note that monies provided by you to meet margins, deposits, fees, transaction
settlements, or other costs may be immediately on-forwarded by Ava to our licensed
third party clearing and execution providers, and applied against your margin, exchange,
fee and settlement obligations. Client monies which are held pending future transactions
and payments, are held in our segregated account in accordance with the Corporations
Act. It is important to note that holding your money in one or more segregated accounts
may not afford you absolute protection.

Ava does not accept payments from or make payments to any third parties who are
not listed on the account. In accordance with Australian anti-money laundering regulations,
Ava reports, where necessary, any suspect transactions to AUSTRAC.

Ava is entitled to retain all interest earned on client moneys held in segregated
accounts with a bank or approved deposit-taking institution. The rate of interest
earned by Ava on this account is determined by the provider of the deposit facility.

Benchmark 6: Suspended or Halted underlying assets

As detailed in Section 3 of the PDS – Terms and Conditions and also in the
Terms of Business, an underlying financial product may be placed in a trading halt
on the relevant exchange in various circumstances. Additionally, it may be suspended
or delisted in certain circumstances. Ava may, in its absolute discretion, cancel
your order in respect of a CFD transaction which has not yet been opened, or close
any open CFD, where the underlying financial product is the subject of a trading
halt, suspension or delisting.

If the CFD is over a security which ceases to be quoted on the Exchange or is suspended
from quotation for 5 consecutive Business Days on that exchange, we may elect to
close the CFD, rather than change the margin requirements or re-price the position.
When you place an order for a CFD with us, it is likely that we will place a corresponding
order to purchase or sell the relevant product to hedge our market risk. Ava has
the discretion as to when and if it will accept an order. Without limiting this
discretion, it is likely that we will elect not to accept an order in circumstances
where our corresponding order cannot be filled. Accordingly, Ava may at any time
determine, in our absolute discretion, that we will not permit the entry into CFDs
over one or more underlying financial products.

Benchmark 7: Margin Calls

Ava seeks to provide you with timely and sufficient notice of margin calls, to facilitate
your ability to meet them. However, please note that certain market conditions or
events may trigger extreme volatility, requiring urgent funds to be applied to retain
your open positions. Please note that all margin calls will be communicated to you
via the trading platform and it is your obligation to ensure you are always available
to receive and action such margin calls when you have open positions with us. However,
we reserve our full rights to immediately close positions in relation to which margin
calls have not been met, in order to protect against exposure to further losses
in the positions. We reiterate that trading in CFD and Margin FX products carries
a high level of risk and returns are volatile. The risk of loss in trading can be
substantial, and you can incur losses in excess of the capital you have invested.
Accordingly, you should only trade with risk capital ie money you can afford to
lose, and which is excess to your financial needs/obligations.

Cyprus Brokers: 2675 complaints in 2020

Most forex and binary options brokers are based in Cyprus, and that for a very good reason.

EU rules on investment services contain a loophole: the Single Market freedom allow Cypriot investment firms to make business in all Europe. But the principle of „subsidiarity“ also allows Cypriot investment firms to operate under the sole supervision of Cyprus authorities. It is unbelievable : financial regulators of other Member States have no jurisdiction on Cypriot brokers and will decline competence, if you complain.

Since the Cypriot supervision of investment firms is a „soft touch“ (or „no touch“) supervision, the sole competence of Cyprus allows Cypriot brokers to break the law in almost complete impunity.

In the past, the lack of supervision in Cyprus has been in several cases a „license to rob“ for investment firms.

This is particularly true in relation to the protection of clients‘ funds.

As shown in the Annual Report of the Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC), 2675 complaints were filed to the CySEC in 2020:

70 % of these complaints were related to clients‘ funds.

If we consider that 87 % of forex and binary options clients make losses, so that the complaints are filed by the clients‘ minority who is making profit, a number of 2000 complaints related to clients‘ funds is a huge number, which raises a basic question about the protection of clients‘ funds in Cyprus.

The CySEC does not provide any information about the outcome of these complaints. Could the brokers get away with clients‘ money ?

Damaged clients don’t have at the moment any possibility of a consumer redress against financial services in Cyprus. The EU directive on Alternative Dispute Resolution was not implemented, as stated in a letter by the EU Commission.

Another important aspect is the lack of a proper Investor Compensation Scheme in Cyprus. The current scheme is underfunded, has never paid compensation to investors and its financial statements are neither audited nor made public. So we believe that Cyprus Investor Compensation Fund only exists on paper. A reform has being discussed, but not yet implemented.

At this stage, we recommend not making business with forex brokers based in Cyprus.

Here an uncomplete list of forex and binary option brokers regulated in Cyprus. Please be aware that the „brand“ and domain names mostly differ from the company names. You find full and updated details about the domains of regulated companies on CySEC website

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Binäre Optionen: Strategien, Roboter und Indikatoren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: