Binäre Optionen ohne Einzahlung Beste Anbieter 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Contents

Binäre Optionen ohne Einzahlung: Traden für umsonst ist möglich

Binäre Optionen ohne Einzahlung gibt es nur bei den Demokonten. Hier können Trader mit einem Spielgeldbetrag erste Erfahrungen beim Traden sammeln und sich mit dem Broker vertraut machen. Dafür wird keine eigene Einzahlung benötigt. Das Risiko ist hier gleich null, denn eigenes Geld wird hier nicht gesetzt. So kann man sich auch einmal was trauen, risikoreiche Optionen traden. Die aktive Teilnahme am Handel mit einem Echtgeldkonto ist jedoch ohne eine Einzahlung nicht möglich. Generell muss stets ein Guthaben auf dem eigenen Account vorhanden sein. Jedoch gibt es Anbieter, die Binäre Optionen ab 1 Euro oder Binäre Optionen mit Startguthaben anbieten und dennoch starke Renditen versprechen.

Themenübersicht:

Weiter zu www.binary.com und Handelskonto eröffnen

1. Wie kann man Binäre Optionen handeln?

Auch Anfänger können Binäre Optionen meist ohne Probleme traden. Besonders einfach gestaltet sich dies, da man hier nur auf zwei Varianten setzen muss: einen steigenden oder einen fallenden Kurs. Beherzigt man vor allem als Neuling im Bereich der Binären Optionen einige Tipps, kann sich das Verlustrisiko deutlich minimieren. Auch die möglichen Renditechancen sind bei diesen Finanzderivaten besonders hoch. Mit vergleichsweise wenig Einsatz kann man schnell bis zu 85 Prozent Rendite einfahren.

Tipp 1: finanziellen Rahmen stecken: Mit Guthaben haushalten

Wie bei jedem anderen Finanzgeschäft auch, sollte man sich bei den Binären Optionen einen finanziellen Rahmen stecken. Dabei gilt als Faustregel, dass man nicht sein gesamtes Kapital auf einmal einsetzt. Sie trägt sollte man nicht mehr als 5 Prozent seines Kapitals einsetzen. Beherzigt man dies, sind auch Verluste einfacher zu verkraften.

Binary.com bietet zahlreiche Zahlungsmöglichkeiten mit Sofortgutschrift.

Binäre Optionen ohne Einzahlung gibt es bei Demo-Konten. Hier kann man mit etwas Spielgeld Trades wagen und muss seinen finanziellen Rahmen nicht ganz so genau im Auge behalten. Schließlich agiert man hier nicht mit seinem eigenen Echtgeld.

Weiter zu www.binary.com und Handelskonto eröffnen

Tipp 2: Kurzen Laufzeiten vermeiden: Kurzzeithandel für Anfänger ungeeignet

Optionen mit sehr kurzen Laufzeiten können zwar sehr lukrativ sein, bergen aber auch große Risiken. Vor allem Anfänger sollten daher die Finger von diesen Trades lassen. Verfügt man über ein wenig mehr Erfahrung, kann man Trends schneller erkennen und von diesen Kurzzeit-Optionen profitieren.

Tipp 3: Kein Kurzschluss-Entscheidungen: Emotionen haben hier keinen Platz

Auch, wenn eine Option noch so verlockend aussieht, ohne vorherige Information kein Trade. Hat man etwa nicht genug Zeit, um sich aktuelle Charts anzusehen und wäre in der Hektik aufgrund von verlockender Rendite einen Einsatzwagen, kann dies schnell nach hinten losgehen. Hierbei ist es besser zu warten, bis sich eindeutige Handelssignale und Tendenzen auftun.

Tipp 4: Informieren: Von kostenlosen Charts und Infos des Brokers profitieren

Egal, ob man Anfänger oder ein Profi bei den binären Optionen ist, Informationen sind das A und O. Daher sollte man stets versuchen sich so viele Informationen wie möglich über einen Broker und die gewünschte Option zu beschaffen. Um erste Handelsszenarien zu üben, kann man Binäre Optionen handeln ohne Einzahlung. Dazu kann man bei zahlreichen Binäre Optionen Anbietern ein Demokonto eröffnen. Hier kann man sich mit allen Informationsquellen des Brokers vertraut machen und sogar von Expertenwissen profitieren.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

2. Anbieter im Test: Beste Binäre Anbieter mit Bonus

Binary.com: wechselnde Boni

  • Rendite: bis 99 Prozent
  • Mindesteinzahlung: 5 Euro
  • Mindesteinsatz: 1 Euro
  • Devisen: 22
  • Aktien: 50
  • Rohstoffe: 3
  • Indizes: 29

Handelsoptionen und Boni:

  • Bonus: ja, wechselnde Bonusangebote
  • Demokonto: ja, virtuelles Konto
  • Laufzeit: 10, 30,60 Sekunden ,15, 30, 60 Min., 24h, 7 Tage
  • Optionen: Call/Put, Touch/No-Touch

IQ Option: Kostenloses Demokonto verfügbar

  • Rendite: bis 91 Prozent
  • Mindesteinzahlung: 10 Euro
  • Mindesteinsatz: 1 Euro
  • Devisen: 22
  • Aktien: 49
  • Rohstoffe: 21
  • Indizes: 6

Handelsoptionen und Boni:

  • Bonus: gratis Demokonto
  • Laufzeit: 60 Sekunden ,15, 30, 60 Min., 24h, 7, 28 Tage
  • Optionen: Call/Put, Pair Trading

BetOnFinance: 100% Bonus möglich

  • Rendite: Beteiligung an einem Gewinnpool
  • Mindesteinzahlung: Keine
  • Mindesteinsatz: 1 Euro

Handelsoptionen und Boni:

  • Bonus: ja, bis 100%
  • Demokonto: nein
  • Laufzeit:
  • Optionen: Wetten gegen andere Trader

Kaum ein binäre Optionen Broker bietet seinen Kunden tatsächlich einen No Deposit Bonus an, schließlich handelt es sich hierbei um ein unverbindliches Willkommensgeschenk. Als eines der wenigen Unternehmen kann an dieser Stelle Binary.com aufgeführt werden. Denn zumindest in den AGB finden sich Hinweise auf entsprechende Willkommensgeschenke, auch wenn diese nicht immer angeboten werden. Im Rahmen sich abwechselnder Bonusaktionen kann es aber durchaus vorkommen, dass der Broker direkte binäre Optionen Boni ohne Einzahlung ermöglicht. Zu beachten gilt es in diesem Fall, dass der Bonus zunächst 25-mal umgesetzt werden muss, bevor eine aktive Auszahlung möglich ist.

Eine Art „No deposit binäre Optionen Bonus“ stellt zudem das Demokonto von IQ Option dar. Hierauf haben Trader auch ganz ohne tatsächliche Kontoeröffnung oder gar Einzahlung Zugriff. Mit virtuellem Kapital kann der Handel mit dem Finanzderivat risikofrei getestet werden, so dass erste Erfahrungen aufgebaut werden.

3. Vor- und Nachteile Binäre Optionen: Gewinne und Verluste nah beieinander

Die Vorteile bei den Binären Optionen liegen sicherlich in ihrer Einfachheit. Vor allem auch für Anfänger ist der Handel mit diesen Finanzderivaten äußerst einfach. Im Gegensatz zu anderen Finanzprodukten, spekuliert der Trader hier nur auf einen fallenden oder steigenden Kursverlauf. Dafür ist nicht die Vorkenntnis vonnöten. Gemessen an dem geringen Risiko, sind die Renditechancen hier äußerst hoch.

anyoption bietet nur wenige Zahlungsmethoden an.

Abhängig vom Broker, können die Gewinne zwischen 80 und 90 Prozent liegen. Doch auch das Verlustrisiko sollte an dieser Stelle nicht verschwiegen werden. Da auch die Binären Optionen spekulativ sind, kann solch eine Spekulation auch negativ enden. Dann verliert man den gemachten Einsatz. Binäre Optionen ohne Einzahlung sind daher ein beliebtes Mittel, um zunächst ohne den Einsatz von Echtgeld erste Trades zu machen. Doch diese Möglichkeit gibt es nur bei Demokonten. Die Test-Accounts werden bei dem Gros der Broker nur in Kombination mit einem realen Konto angeboten. Hier muss man zunächst eine Mindesteinzahlung leisten, um den Zugang für das Demokonto zu erhalten. Die Einzahlungen bewegen sich meist um die 100 Euro. Hat man dann seinen Test-Account kann man mit dem zur Verfügung stehenden Spielgeld erste Erfahrungen beim Traden mit Binären Optionen sammeln.

Weiter zu www.binary.com und Handelskonto eröffnen

4. Checkliste: So finden Sie den besten Broker

  • Bestenfalls Broker mit Verlustabsicherung (z.B. anyoption) auswählen. Das minimiert das Risiko kompletter Verluste.
  • Broker mit geringer Mindesthandelssumme wählen.
  • Anbieter mit möglichst niedriger Ersteinzahlung wählen.
  • Auf eine Lizenzierung und EU-Regelregulierung (24option, IQ Option, etc.) achten.
  • Broker mit solider Software auswählen, der Echtzeitkurse zur Verfügung stellt.
  • Echtes Demokonto
  • 1.000 Dollar Spielgeld
  • Eröffnung mit Angabe der E-Mail-Adresse
  • Trades ab 5 Euro
  • Demokonto für eine Woche
  • Spielgeld: 1.000 Euro
  • Ersteinzahlung erforderlich
  • Mindestbetrag 500 Euro

Neben den Tipps zur Auswahl eines guten Brokers, gibt es auch ein paar Hinweise, die man selbst beim Traden beachten sollte. So kann zumindest ein wenig das Risiko von Verlusten minimieren.

  • Nicht von Gefühlen leiten lassen. Das sogenannte Bauchgefühl ist Finanzgeschäften ein ganz schlechter Berater. Hier zählen nur Fakten. Eine umfangreiche Analyse der Marktsituation ist daher erforderlich.
  • Niemals das gesamte Guthaben einsetzen. Maximal sollten lediglich zwischen zwei und fünf Prozent des Gesamtguthabens für eine Option eingesetzt werden. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass auch bei einem Verlust nicht das komplette Kapital aufgebraucht ist.

Weiter zu www.binary.com und Handelskonto eröffnen

5. Binary.com Zahlungen im Detail

Binary.com ist ein äußerst erfahrener Broker, der seinen Sitz auf Malta und damit innerhalb der EU hat. Was den Broker besonders auszeichnet, zeigt eine kurze Übersicht:

  • Deutscher Support
  • Mehr als 100 Basiswerte handelbar
  • Renditen von bis zu 100%
  • Demokonto für einen bestimmten Zeitraum verfügbar
  • Schnelle Auszahlungen
  • Attraktive Boni
  • EU-Regulierung

Äußerst positiv fällt bereits auf den ersten Blick auf, dass der Anbieter keinerlei Mindesteinzahlung von seinen Kunden verlangt. Schon ab dem ersten Euro lässt sich ein Konto eröffnen, was längst nicht bei jedem Broker der Fall ist. Wer anschließend aktiv Positionen eröffnen möchte, muss ebenfalls lediglich 5 Euro hierfür investieren. So können selbst Anfänger vergleichsweise diversifizierte und komplexe Handelsstrategien erstellen und den Handel mit geringen Einsätzen testen.

Lobenswert zu erwähnen ist auch der Service, den der Broker seinen Kunden bietet. In deutscher Sprache ist es möglich, das Unternehmen im Bedarfsfall zu kontaktieren. Dabei werden Anleger umfangreich beraten, wenn es beispielsweise Fragen zu den Kontomodellen bei Binary.com gibt.

Umfangreich aufgeklärt wird beispielsweise auch über den No Deposit Bonus. Generell ist ein solcher in den AGB des Unternehmens verankert, er wird jedoch nicht fortlaufend angeboten. Wer ein Konto bei Binary.com eröffnet, sollte zuvor allerdings mit dem Broker Kontakt aufnehmen. Auf die Nachfrage reagiert der Support in der Regel freundlich und positiv, so dass unabhängig von temporären Aktionen ein Willkommensgeschenk angeboten wird.

Hinsichtlich der Trading-Software kann das Unternehmen ebenfalls punkten. Schon auf den ersten Blick wirkt die Webanwendung äußerst übersichtlich und sinnvoll strukturiert. Selbst Anfänger, die bisher noch keine Erfahrungen mit binären Optionen gemacht haben, werden sich entsprechend schnell zurechtfinden.

Handelsangebot & Konditionen: Vielfältige Möglichkeiten

  • Klassisch
  • Turbo
  • Langzeit
  • One Touch
  • Range

Die Handelsangebote von Binary.com sind deutlich größer als bei vielen Konkurrenten. Neben der klassischen Option kann beispielsweise mit dem One Touch Handel viel Rendite erzielt werden. Dabei prognostizieren Trader, ob ein Basiswert einen bestimmten Zielkurs innerhalb der Laufzeit zumindest touchieren wird. Wird die Variante Range verwendet, kann der Anleger entscheiden, ob sich der Kurs am Ende der Laufzeit innerhalb einer bestimmten Spanne befinden wird.

Basiswerte: über 100 Underlyings handelbar

  • Edelmetalle
  • Währungen
  • Rohstoffe
  • Indizes
  • Aktien

Wer bei Binary.com handelt, der hat Zugriff auf eine Vielzahl von Basiswerten. Insgesamt 110 Underlyings auf fünf Kategorien können für den kurzfristigen Handel genutzt werden. Dabei wissen auch die hohen Renditen von bis zu 100% zu überzeugen, die vor allem beim Trading mit One Touch Optionen gewährt werden.

Kontoeröffnung: Unkomplizierter Ablauf

Anders als viele Konkurrenten bietet Binary.com nur ein einziges Kontomodell an, um die Transparenz zu wahren. So hat jeder Trader den vollen Zugriff auf alle Funktionen, Basiswerte und Serviceleistungen. Wer sich dann für die Kontoeröffnung – und die Inanspruchnahme eines Bonus – entscheidet, der muss zunächst ein standardisiertes Formular ausfüllen. Abgefragt werden unter anderem:

Die Daten sollten anschließend überprüft und dann online an den Broker übermittelt werden. Eine Verifizierung ist im Zuge der Kontoeröffnung an sich nicht notwendig, aber dringend zu empfehlen. Denn spätestens vor der ersten Auszahlung von Kapital ist der Broker dazu verpflichtet, eine entsprechende Legitimierung durchzuführen. Bei Binary.com reicht es dazu aus, den Nachweis des aktuellen Wohnsitzes (Kontoauszüge genügen) und eine Kopie des Personalausweises hochzuladen.

6. Fazit: Realer Handel ohne Einzahlung nicht möglich

Nach den Erfahrungen zum Thema Binäre Optionen ohne Einzahlung kann man zusammenfassend sagen, dass ein Handeln und eine Mindesteinzahlung nicht möglich sind. Zwar bieten vereinzelte Broker ein kostenfreies Demokonto mit einer Registrierung an, jedoch sind hier keine realen Gewinne möglich. Es wird lediglich mit Spielgeld gehandelt. Möchte man jedoch ein Echtgeldkonto eröffnen, kommt man um eine Ersteinzahlung nicht herum. Dieser variiert von Anbieter zu Anbieter, liegt jedoch meist bei 100 bis 200 Euro. Dafür sind die Renditechancen vergleichsweise hoch; auch für Binäre Optionen ohne Einzahlung auf dem Demokonto. Für erste Erfahrungen mit Finanzderivaten sind die Binären Optionen jedoch zu empfehlen, denn sie sind vergleichsweise einfach zu erlernen.

Binäre Optionen Broker Vergleich 2020 – 16 Anbieter im Vergleich

Auf Binaereoptionen.com finden Interessierte aktuelle Binäre Optionen Broker Erfahrungsberichte und können sich in unserem Binäre Optionen Broker Vergleich darüber informieren, welcher Anbieter sich in dem jeweiligen Bereich als bester Broker etablieren konnte. Neben einer stabilen und mit nützlichen Features ausgestatteten Handelsplattform sollte ein Binäre Optionen Vergleich auch Kriterien wie handelbare Werte, Einzahlungs- und Mindesthandelssumme sowie das Weiterbildungsangebot berücksichtigen. Auf diesem Portal stellen wir zudem bewährte Handelsstrategien vor und informieren über aktuelle Entwicklungen aus der Branche.

51 Broker unter der Lupe

20 goldene Regeln für den erfolgreichen Handel

100% informiert dank regelmäßiger News

Binäre Optionen Broker Vergleich 2020 – 16 Anbieter im Vergleich

Willkommen auf dem großen Vergleichsportal BinaereOptionen.com. Bei uns finden Sie nicht nur einen ausführlichen Brokervergleich, sondern lernen auch alles rund um das Handeln mit binären Optionen. Erfahren Sie, welche binäre Optionen Strategien vielversprechend sind und wo es das beste Demokonto gibt. Sie finden heraus, wer sich als bester Binäre Optionen Broker für Sie eignet; hierfür finden Sie ausführliche Testberichte. Wir versorgen Sie zudem mit News aus der Welt der Binäre Optionen Broker und zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Gewinn maximieren können. Doch beginnen wir zunächst mit ein paar Grundlagen.

Binäre Optionen ganz einfach verstehen

Bevor man mit Binären Optionen Erfahrungen sammelt, sollte man sich erst einmal anschauen, worum es eigentlich genau geht. Binäre Optionen, (engl. binary options), häufig auch als Digitale Optionen bezeichnet, erfreuen sich als Trading-Instrumente immer größerer Beliebtheit. Ein Grund dafür ist die einfache Funktionsweise und Handhabung dieser Finanzinstrumente. Auch ein wesentlicher Unterschied zum klassischen Optionshandel ist insbesondere für Einsteiger attraktiv: das geringe finanzielle Risiko und die hervorragende Skalierbarkeit.

Für klassische börsengehandelte Optionen müssen Trader häufig hohe Optionsprämien zahlen – dagegen kann man schon mit wenigen Euro Einsatz Binäre Optionen handeln. Wie man im Binäre Optionen Anbieter Vergleich gut sehen kann, kann der Einsatz abhängig vom jeweiligen Broker für Binäre Optionen unterschiedlich ausfallen. So ist man flexibel und kann einen Anbieter finden, der dem eigenen Risikoniveau am besten entspricht.

Der Handel mit Digitaloptionen erfolgt nicht an einer Börse, sondern außerbörslich. In den meisten Fällen zeichnen sich binäre Optionen durch sehr kurze Laufzeiten von wenigen Minuten aus, und sogenannte Turbo-Optionen haben sogar ein Zeitfenster ab 30 Sek. Obwohl die Kurzzeit-Optionen zu den beliebtesten Varianten im Binäroptionshandel gehören, können auch diejenigen Gefallen an diesen Instrumenten finden, die ihre Handelsstrategien auf einen mittelfristigen Anlagehorizont ausrichten. Binäre Optionen können nämlich auch eine Laufzeit von mehreren Monaten aufweisen und die Vergleiche auf BinaereOptionen.com helfen Ihnen dabei, die Broker zu finden, die sowohl 30 und 60 Sekunden-Optionen anbieten als auch längere Anlagezeiträume ermöglichen.

Range-Optionen, High-Yield, One Touch & Co – nutzen Sie Ihre Möglichkeiten!

Im Call/Put Handel geht es um das Steigen oder Fallen von Kursen

Auch wenn binäre Optionen ganz einfach zu verstehen sind und sich auch der Anfänger nicht schwer tun wird, in den Handel einzusteigen, so sollte man sich zumindest mit allen Möglichkeiten auskennen, die diese Handelsinstrumente zu bieten haben. Es gibt mehrere Handelsarten und die klassische und wohl einfachste stellt der Call/Put Handel dar. Ganz gleich, welche Basiswerte hier zugrundeliegen – ob Aktien, Rohstoffe oder Devisen -, es geht nur darum, vorherzusagen, ob der Kurs am Ende der Optionslaufzeit höher oder niedriger ist als zu Beginn. Dabei kann zwischen Start- und Schlusskurs nur ein einziger Punkt Unterschied sein – das reicht, solange die Richtung stimmt.

Der Range Handel ist zum Beispiel von Vorteil, wenn sich Kurse der Basiswerte in einer Seitwärtsbewegung befinden und keinen klaren Trend ausbilden. Das bedeutet, dass für eine lange Dauer keine deutliche Aufwärts- oder Abwärtsbewegung erkennbar ist. Selbst bei kurzen Laufzeiten ist es dann nicht mehr als ein Glücksspiel zu versuchen, einen Trend vorherzusagen. Für solche Fälle sind Range-Optionen perfekt. Hier bestimmt der Trader, in welchen Grenzen sich die Kursentwicklung bewegen wird. Dabei werden Ober- und Untergrenzen festgelegt und dadurch entsteht eine Art Korridor, in dem sich der Kurs bewegen soll. Je schmaler der Korridor, desto höher die potenziellen Gewinne und natürlich auch das Risiko.

Beim Touch Trading geht es nicht nur um den allgemeinen Kursverlauf, sondern um eine „Wette“ darauf, ob der Kurs der binary options vor Ende der Laufzeiten eine bestimmte Kursmarke berührt oder nicht. Hier wird zwischen 1Touch-und No-Touch-Optionen unterschieden. Im ersten Fall gewinnt der Trader, wenn die Marke ein Mal berührt wird und bei der zweiten Variante, wenn die Option einen Kurs in der gesamten Dauer eben nicht erreicht. Bei dieser Handelsart ist meist eine höhere Rendite möglich, als es bei den klassischen binären Optionen der Fall ist, wobei das Risiko die Höhe der Gewinne bestimmt. Vor allem in Phasen, in denen es zu einem starken Trend kommt, ist diese Strategie empfehlenswert.

Während die klassischen Binären Optionen mit Renditen von bis zu 95 Prozent locken, kann man im sogenannten High-Yield Bereich Renditen in dreistelliger Höhe erzielen, allerdings nur bei entsprechend hohem Risiko. Aber wie kommt es, dass es Handelsarten mit solch hohen Renditen gibt? Sind diese Optionen überhaupt erfolgreich handelbar oder dienen diese Renditen nur als Lockmittel für Kunden? Auf BinaereOptionen.com finden Sie hilfreiche weiterführende Artikel zu den unterschiedlichen Handelsarten und können sich darüber informieren, welche Strategie sich für welchen Trading-Typ eignet.

Die Gesetze des Handels mit binären Optionen

Beim Traden mit binären Optionen trifft der Trader eine Entscheidung bezüglich der künftigen Kursentwicklung eines bestimmten Assets, welches als sogenannter Basiswert für die Binäre Option dient. Da die Wertentwicklung dieser Handelsinstrumente von einem Basiswert abhängig ist, gehören sie zu den sogenannten Derivaten. Als Basiswerte stehen zum Beispiel Forex Währungspaare wie etwa Euro/US-Dollar, aber auch nationale und internationale Aktien sowie Indizes wie der DAX oder Dow Jones zur Verfügung.

Besonders beliebt sind Spekulationen auf die Kursentwicklungen der wichtigsten Währungen, also Euro, Dollar und Britisches Pfund. Aber auch Rohstoffe wie Gold oder Öl bieten immer wieder interessante Trading Chancen. Praktisch alle führenden Broker haben eine große Auswahl an Forex Währungspaaren sowie die wichtigsten Rohstoffe und Indizes im Programm, so etwa auch BDSwiss oder anyoption. Geht man als Trader von steigenden Kursen aus, so kauft man eine Call-Option. Mit Put-Optionen wird entsprechend auf fallende Kurse gesetzt.

Binaereoptionen.com Ratgeber

Offensichtlicher Vorteil: Rendite und Risiko klar definiert

In der Praxis sieht der Handel folgendermaßen aus: Zunächst geht es darum, sich für eine der vorhandenen binären Optionen zu entscheiden; in diesem Zuge wählt man in erster Linie den Basiswert. Hat man die klassischen Binäroptionen gewählt, geht es lediglich um das Steigen oder Fallen des Kurses. Geht man als Trader von einem steigenden Kurs aus, so kauft man eine Call-Option. Mit Put-Optionen wird entsprechend auf fallende Kurse gesetzt. Auf diese Weise ergeben sich weitaus mehr Handelschancen, als es beispielsweise im klassischen Traden mit Aktien der Fall wäre, bei dem nur die steigenden Kurse der Aktie von Bedeutung sind.

Hat man sich für Call oder Put entschieden, wird die Höhe des Einsatzes festgelegt und mit einem weiteren Mausklick ist der Einsatz schon platziert. Liegt der Trader mit seiner Markteinschätzung richtig, dann befindet sich die Option am Ende der Laufzeit im Geld und es wird eine vorab definierte Rendite ausbezahlt. Dementsprechend ist in den USA auch die Bezeichnung „Fixed Return Options“ (FROs) gängig. Im konträren Szenario liegt die Option aus dem Geld und verfällt wertlos oder es wird abhängig vom binäre Optionen Broker eine teilweise Rückzahlung des Einsatzes als Verlustabsicherung gewährt.

Beim Handeln mit binären Optionen hat der Anleger zu jeder Zeit klar vor Augen, welches Risiko er trägt und die Höhe der möglichen Verluste ist stets begrenzt. Eine Nachschusspflicht, wie sie beispielsweise bei Derivaten wie CFDs zu finden ist, muss der Trader beim Binäre Optionen Broker nicht befürchten.

Die erzielbaren Renditen und auch die angebotene Rückzahlung variieren zwischen den einzelnen Anbietern teilweise beträchtlich. In der Regel liegt der erzielbare Profit im klassischen Call/Put-Handel zwischen 65 Prozent und 90 Prozent. Unser binäre Optionen Anbieter Vergleich hilft Ihnen deshalb nicht nur dabei, den Überblick über die möglichen Gewinnspannen zu behalten, sondern auch dabei, ein Unternehmen zu finden, das perfekt zu Ihren Vorstellungen vom Traden passt.

Das Risiko des Traders – auch die Nachteile kennen

Bei binären Optionen handelt es sich nicht zuletzt wegen der stark begrenzten Optionslaufzeit von teils 60 Sekunden um hochspekulative Trading Instrumente, bei denen auch das Glück eine bedeutende Rolle spielt. So kann es im Binäroptionshandel keine Strategien geben, die zu 100 Prozent erfolgsversprechend sind. Selbstverständlich kann man so einiges tun, um den eigenen Gewinn weitaus höher zu halten als die erzielten Verluste, aber selbst wenn der Trader alles richtig macht, bedeutet es nicht, dass sich der Kurs erwartungsgemäß verhalten wird. Dieses sollte sich jeder Trader stets vor Augen halten und auch längere Verlustserien nicht unbedingt auf mangelndes Können zurückführen.

5 Tipps und Tricks rund um den Binäroptionshandel

Nicht zu schnell in den Handel einsteigen

Vor allem Anfänger machen den Fehler, zu schnell zu viel zu wollen. Natürlich ist es verlockend, innerhalb kürzester Zeit eine beträchtliche Rendite zu erzielen und sich mit dem gewonnenen Geld Wünsche zu erfüllen. Aber die ersten Schritte macht man am besten mit den kleinstmöglichen Beträgen. Jedes Unternehmen hat andere Regelungen hinsichtlich der Mindesteinsätze, und der unerfahrene Trader sollte sich für einen Anbieter entscheiden, bei dem auch kleine Einsätze möglich sind.

Erfahrung ist das A und O

Die Redewendung „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“ trifft auch auf den Handel mit Binäroptionen zu. Es ist ganz klar, dass man erst lernen muss, die Signale eines Marktes richtig zu deuten und dass es seine Zeit braucht, bis man eine gute Strategie entwickeln kann. Bei jeder platzierten „Wette“ lernt der Trader etwas dazu, und auch – oder vor allem – Verluste tragen zur Erweiterung des Erfahrungsschatzes bei. Dies sollte man sich immer vor Augen halten und sich auch von einer Verlustserie nicht entmutigen lassen.

Welche Handelsvariante für den Einstieg?

Für unerfahrene Trader sind die klassischen Binäroptionen am besten geeignet, denn sie sind am einfachsten zu verstehen und bieten die optimale Grundlage, sich mit den Gesetzmäßigkeiten der Märkte vertraut zu machen. Hier kann der Trader auch herausfinden, welche Basiswerte ihm überhaupt liegen und ob es lieber Devisen sein sollen oder Indizes wie der DAX. One Touch- bzw. No-Touch-Optionen sowie Range-Optionen kann man angehen, wenn man bereits ein wenig erfahrener ist. Was den Sekundenhandel angeht, so ist dieser eher eine Geschmacks- als eine Erfahrungssache. Auch wenn der Trend Richtung ultra Kurzfristhandel geht: Ganz unerfahrenen Tradern ist hiervon abzuraten.

Spielt die Handelsanwendung eine Rolle?

Was den Binäroptionshandel angeht, spielen Komplexität und Umfang der Funktionen keine so große Rolle, wie es beispielsweise beim Handel mit Währungen oder Aktien oft der Fall ist. Da binäre Optionen sehr unkomplizierte Handelsprodukte darstellen, ist die Funktionspalette der Plattform auf das Wesentliche beschränkt und auch komplexe Analyse-Tools sind meist nicht vorhanden. Für binäre Optionen sind spezielle Handelsprogramme zu finden und eine der bekanntesten Anwendungen stellt dabei die Tradologic-Software dar. Der Entwickler Tradologic konnte sich durchsetzen, weil darauf basierende Anwendungen hohen Bedienkomfort bieten und sich durch Schnelligkeit und Zuverlässigkeit auszeichnen. Dies sind auch die Merkmale, die eine solche Handelsanwendung bieten sollte.

Top 3 – die besten Trader-Tools

Es gibt zahlreiche Broker, die sich in den Punkten Demokonto, Mindesteinzahlung, Anmeldung und mehr unterscheiden, aber nur wenige Handelsplattformen. Generell gilt: Jeder Broker arbeitet mit eigenen Trading-Tools. Das Gros setzt allerdings auf die Bekannten:

Binäre Optionen Test 2020: Die besten Broker aus dem Vergleich im Check

Bei Binären Optionen handelt es sich um eine neuartige Handelsart, die Privatanlegern seit 2009 zum Handel zur Verfügung steht. Mittlerweile existieren dafür selbstverständlich bereits zahlreiche Online Broker, die ihren Kunden den Binäroptionshandel ermöglichen – doch welcher dieser Broker ist der beste? Dieser Frage sind wir in unserem Binäre Optionen Test genau auf den Grund gegangen, doch nicht nur unser Vergleich, sondern auch zahlreiche hilfreiche Tipps können Ihnen dabei von Nutzen sein, beim Binäroptionshandel Erfolge zu verzeichnen.

Wichtige Fakten zum Binäre Optionen Test:

  • In unserem Test haben wir die Angebote der beliebtesten Broker unter die Lupe genommen
  • Dabei haben wir verschiedene Bereiche des Angebots getestet
  • Allerdings sollten potenzielle Neukunden zudem auch einen individuellen Broker Vergleich durchführen
  • In unserem Binäre Optionen Test konnte sich IQ Option als Testsieger etablieren
  • Über 100 Basiswerte stehen den Kunden des zypriotischen Unternehmens zur Verfügung
  • Ein Demokonto steht ebenfalls zur Verfügung – kostenlos und zeitlich unbegrenzt
  • Die Handelskontoeröffnung ist bereit mit 10 Euro möglich
  • Die Mindesthandelssumme beträgt lediglich 1 EUR/GBP/USD

Themenübersicht:

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Nach welchen Kriterien geht der Binäre Optionen Test vonstatten?

Damit unser Binäre Optionen Vergleich einheitlich und fair vonstattengeht, haben wir alle Anbieter auf Basis bestimmter Kriterien getestet und die Testergebnisse daraufhin miteinander verglichen. Zu diesen Kriterien gehört in erster Linie die Seriosität der Unternehmen: Erfolgt die Regulierung durch eine bekannte Aufsichtsbehörde? Werden eine gesetzliche und vielleicht sogar eine freiwillige Einlagensicherung sichergestellt? Kann der Anbieter mit einem hohen Maß an Transparenz im Umgang mit wichtigen Informationen überzeugen? Diesen und anderen Fragen sind wir dabei genau auf den Grund gegangen – mit interessantem Ergebnis: Aufgrund ihrer Stammsitze auf der europäischen Insel Zypern werden die meisten Options Broker durch die zypriotische CySEC reguliert und zeichnen sich darüber hinaus mindestens durch eine gesetzliche Einlagensicherung aus.

Neben der Sicherheit müssen selbstverständlich auch die Konditionen im Test überzeugen: Wie hoch ist die Mindesteinlage? Wie viel Geld müssen Trader pro Position mindestens investieren? Wie hoch ist die maximale Rendite, die vom Broker geboten wird? Diese und weitere Fragen helfen dabei, sich ein Bild von den Konditionen zu machen, die den potenziellen Neukunden beim Handel über die Plattform des Brokers erwarten.

Schließlich gehören auch noch der Kundensupport und das Serviceangebot des Unternehmens zu den wichtigsten Kriterien im Test: Sind die Mitarbeiter auf viele verschiedene Wege erreichbar? Ist ein deutschsprachiger Kundensupport eingerichtet? Wie umfangreich ist das Bildungsangebot des Unternehmens für Neukunden? Diese Fragen helfen dabei, zu definieren, ob der Broker sein Angebot eher auf unerfahrene Einsteiger oder auf Profi-Trader ausgelegt hat.

Unser Binäre Optionen Test beginnt mit einem genauen Blick auf die Sicherheitsvorkehrungen des Brokers, zu denen beispielsweise die Regulierung und die Einlagensicherung gehören. Darüber hinaus wurden auch die Konditionen genau überprüft, indem wir die Mindesteinlage, den Mindesteinsatz und die maximale Rendite unter die Lupe genommen haben. Zu guter Letzt darf schließlich auch ein Blick auf die Qualität des Kundensupports nicht fehlen, ebenso wenig wie ein Test der verfügbaren Service- und Bildungsangebote.

Das Bildungsangebot des Brokers IQ Option.

Die besten Broker aus dem Binäre Optionen Vergleich im Detail

In unserem Binäre Optionen Broker Vergleich konnte sich IQ Option als Testsieger etablieren: Den Kunden erwarten hier rund zahlreiche handelbare Basiswerte sowie zwei verschiedene Handelsarten, die das Trading über die benutzerfreundliche eigens entwickelte Plattform optimal abrunden. Auch das umfangreiche Analyseangebot des Brokers, konnte im Test ebenso überzeugen wie die zuverlässige CySEC-Regulierung des Unternehmens. Ein Demokonto wird von IQ Option gebührenfrei und zeitlich uneingeschränkt zur Verfügung gestellt, damit sich Kunden mit der Plattform vertraut machen oder Methoden entwickeln können.

Möchte man anderweitig dem Binäroptionshandel im virtuellen Konto nachgehen, kann man auch bei ETX Capital ein entsprechendes Angebot nutzen: Das ETX Capital Demokonto ist gebührenfrei und ohne Einzahlung erhältlich. Allerdings steht es nur 14 Tage zur Verfügung. Darüber hinaus überzeugt auch ETX Capital durch ein umfangreiches Bildungsangebot und eine benutzerfreundliche Handelsplattform. Möchte man stattdessen ein Demokonto nutzen, das einen zeitlich unbefristeten Zugang bietet, kann man sich an unseren Demokonto-Testsieger IQ Option wenden:

Hier können Trader ein Binäre Optionen Testkonto eröffnen, ohne zuvor ein Live-Konto mitbringen oder eine Einzahlung vornehmen zu müssen. Stattdessen genügt es bereits, ein kurzes Online-Formular auszufüllen und daraufhin die E-Mail-Adresse zu bestätigen, um ein Demokonto in Anspruch zu nehmen. Auch die Eröffnung eines Live-Kontos geht einfach vonstatten und zudem mit einer niedrigen Mindesteinlage von 10 EUR (alternativ USD/GBP) einher.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Damit Sie sich selbst einen Überblick über die Konditionen der einzelnen Broker machen können, haben wir hier die Ergebnisse aus dem Binäre Optionen Test für Sie zusammengefasst:

Beste Broker mit Demokonto
Anbieter Konditionen
Binary.com
  • Demokonto ohne Laufzeitbegrenzung
  • 10.000 Euro Spielgeld
  • Kein Echtgeldkonto erforderlich
  • Demokonto ohne Echtgeldeinzahlung
  • Mind. 10 Euro Einzahlung
  • Eröffnung mit Angabe der E-Mail-Adresse
  • Kontoeröffnung ab 10 Euro
Zoom.Trader.com
Broker Max. Rendite Mindesteinsatz Mindesteinzahlung Demokonto
BDSwiss 85 Prozent 1 Euro 100 Euro Nein
365trading 90 Prozent 5 Euro 200 Euro Ja
OptionWeb 85 Prozent 5 Euro 200 Euro Nein
IQ Option 92 Prozent 1 EUR/USD/GBP 10 EUR/USD/GBP Ja
Binary.com 100 Prozent 1 Euro 0 Euro Ja
ETX Capital 85 Prozent 10 Euro 0 Euro Ja

Möchte man Binäre Optionen im Test unter die Lupe nehmen, kann man sich an unserem Vergleich orientieren. Hier hat sich IQ Option als Testsieger mit zahlreichen handelbaren Basiswerten etabliert, doch auch ETX Capital konnte in weiten Teilen durch ein kundenfreundliches Angebot mit einem Demokonto überzeugen – ebenso wie IQ Option. Hier kann das Demokonto darüber hinaus sogar zeitlich unlimitiert genutzt werden.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Wie finden Sie den besten Broker für Ihre individuellen Vorstellungen?

Insbesondere für Einsteiger im Binäroptionshandel ist es nicht die leichteste Übung, einen Binäre Optionen Broker mit einem kundenfreundlichen Angebot und einem vertrauenswürdigen Sicherheitsumfeld zu finden. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen hier einige Tipps geben, die Ihnen dabei helfen sollen, den besten Broker zu finden.

  1. Eignen Sie sich Hintergrundwissen an!
    Von größter Bedeutung ist es, bereits vor dem Binäre Optionen Test möglichst viel über das neuartige Handelsmodell zu wissen. Versuchen Sie deshalb, sich bereits im Vorfeld ein möglichst umfangreiches Hintergrundwissen zum Binäroptionshandel anzueignen, indem Sie beispielsweise die Bildungsangebote der Broker nutzen, die bereits für Interessenten zugängig sind. Auch Lernvideos oder Ratgeber aus dem World Wide Web können Ihnen dabei ebenso hilfreich sein wie Kontakte zu erfolgreichen Tradern – online und offline.
  2. Definieren Sie individuelle Kriterien!
    Vertrauen Sie auf der Suche nach dem besten Broker nicht allein auf die Testberichte der Experten, sondern legen Sie im Vorfeld auch eigene Kriterien fest, anhand derer Sie die Angebote der Broker unter die Lupe nehmen können. Definieren Sie dabei beispielsweise, wie hoch die Mindesteinlage sein darf oder wie umfangreich das Bildungsangebot ausfallen sollte, um den perfekten Broker für Ihre Bedürfnisse zu finden.
  3. Machen Sie einen smarten Binäre Optionen Vergleich!
    Gehen Sie bei Ihrem Binäre Optionen Test möglichst effizient vor und nehmen Sie dabei nicht nur das Angebot der Broker unter die Lupe, sondern öffnen Sie nach Möglichkeit auch direkt ein Demokonto, um sich mit dem Binäroptionshandel beim entsprechenden Unternehmen „live“ auseinanderzusetzen. Vergessen Sie darüber hinaus nicht, sich im Internet und im Bekanntenkreis nach Erfahrungen von Bestandskunden zu informieren und dabei die Schwächen und die Stärken des Brokers in Erfahrung zu bringen.

Um den besten Broker für Ihre persönlichen Anforderungen zu finden, sollten Sie sich im Vorfeld ein möglichst umfassendes Hintergrundwissen zum Binäroptionshandel aneignen und darüber hinaus individuelle Kriterien definieren, die Ihr Favorit erfüllen sollte. Gehen Sie daraufhin beim Binäre Optionen Vergleich möglichst effizient vor, indem Sie ein Demokonto bei Ihrem Favoriten eröffnen und sich mit den Erfahrungen anderer Kunden vertraut machen.

Die benutzerfreundliche Handelsplattform des Brokers.

Real oder Demo? Vorteile und Nachteile im Überblick

Grundsätzlich bringt ein Demokonto nur einen einzigen Nachteil mit: Erzielte Gewinne können in der Regel nicht ausgezahlt werden. Darüber hinaus zeichnet sich ein Binär Optionen Demokonto nur durch Vorteile für Trader jeder Erfahrungsstufe aus: Einsteiger können ein Demokonto nutzen, um erste Schritte im Binäroptionshandel zu machen, fortgeschrittene Trader können damit neue Handelsstrategien entwickeln und selbst erfahrene Profis können ein Demokonto nutzen, um damit die Funktionen der Handelsplattform kennenzulernen. Das alles geht dabei ohne Einzahlung bzw. ohne den Einsatz von realem Geld vonstatten, sodass Trader beim Handel im Demokonto keine Verluste fürchten müssen.

Möchte man seinen Binäroptionen Test im Rahmen eines Demokontos durchführen, empfiehlt sich insbesondere das Demokonto von IQ Option dafür: Im Gegensatz zu anderen Brokern, zu denen beispielsweise 365trading oder ETX Capital gehören, setzt IQ Option beim Testkonto kein zeitliches Limit fest. Trader müssen demnach lediglich ein kurzes Online-Formular ausfüllen und daraufhin ihre E-Mail-Adresse bestätigen – und schon können sie dem Binäroptionshandel im Demokonto nachgehen.

Ein Demokonto hat nur einen Nachteil: Renditen können selbstverständlich nicht ausgezahlt werden. Darüber hinaus zeichnet sich ein Binäre Optionen Demokonto für Trader jeder Erfahrungsstufe nur durch Vorteile aus: Trader können damit erste Schritte im Binäroptionshandel machen, Handelsmethoden entwickeln und die Funktionen der Plattform testen. Das beste Demokonto finden Trader bei IQ Option vor: Hier müssen Trader weder ein Live-Konto eröffnen, noch eine Einzahlung vornehmen, um das Handelskonto nutzen zu können.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Fragen und Antworten zum Thema in unserer FAQ

Bei welchen Brokern ist eine Mobile Trading App verfügbar?

Mittlerweile bietet nahezu jeder bekannte Broker auch eine Mobile Trading App an, die den mobilen Handel ermöglicht. Eine kurze Suche im entsprechenden App Store oder auf der Website des Unternehmens gibt in der Regel schnell Aufschluss darüber, ob eine Mobile Trading App angeboten wird.

Kann man auch im Demokonto mobil traden?

In der Regel kann man sich auch über eine Mobile Trading App in sein Demokonto einloggen und somit von unterwegs aus dem Binäroptionshandel nachgehen. Mit der Mobile Trading App von IQ Option ist dies auf jeden Fall möglich.

Welcher Broker ist der beste?

In unserem Binäre Optionen Test hat sich IQ Option mit seinen zahlreichen handelbaren Basiswerten und den zwei verfügbaren Handelsarten als Testsieger etabliert. Möchte man mit virtuellem Kapital im Demokonto handeln, sollte man sich ebenfalls für IQ Option entscheiden: Hier können Trader ein Demokonto nutzen, ohne zuvor ein Live-Konto eröffnen oder eine Einzahlung vornehmen zu müssen.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

We lche Handelsarten können genutzt werden?

Zu den beliebtesten und bekanntesten Handelsarten gehört in erster Linie der Digital-Handel, der auch als Call/Put bekannt ist. Darüber hinaus bieten die meisten Broker auch den One-Touch-Handel und den Turbo-Handel an. Trader müssen dabei beachten, dass nicht jede Handelsart für jeden Trader geeignet ist und dass sich das Verlustrisiko nicht nur von Handelsart zu Handelsart unterscheidet, sondern dass dabei auch der zugrundeliegende Basiswert von Bedeutung ist.

Sind Binäre Optionen Betrug oder seriös?

Binäre Optionen sind grundsätzlich seriös – falls beim Handel Betrug im Spiel sein sollte, dann vonseiten der Broker. Um Betrügereien zu vermeiden, sollten Trader deshalb im Vorfeld einen umfangreichen Binäre Optionen Broker Vergleich durchführen und die infrage kommenden Anbieter dabei nicht nur auf Basis Ihrer Konditionen und Services bewerten, sondern auch das Sicherungsumfeld der Anbieter unter die Lupe nehmen.

Neue Erfahrungen mit den IQ Option Turnieren sammeln.

Noch nicht genug? Weitere Infos auf Binaereoptionen.com

Auf Binaereoptionen.com erwarten Sie zudem unser Binäre Optionen Anbieter Vergleich mit den informativen Testberichten sowie die Demokonto– und Bonus-Vergleiche. Schließlich dürfen auch hilfreiche Ratgeber zum Thema “Was sind Binäre Optionen” bzw. “Was ist Forex“oder für den Aufbau einer CFD Strategie oder Währungen-Strategie nachgehen können.

Fazit: Zahlreiche kundenfreundliche Broker im Binäre Optionen Test

In unserem Binäre Optionen Test konnten wir festhalten, dass mittlerweile zahlreiche seriöse Broker ihren Kunden den Binäroptionshandel ermöglichen – allen voran IQ Option. Trotzdem sollten Trader im Vorfeld unbedingt ein umfassendes Hintergrundwissen zum Binäroptionshandel mitbringen und die Anbieter darüber hinaus auch auf Basis Ihrer individuellen Kriterien testen, um letztendlich ihr Handelskonto beim richtigen Broker zu eröffnen. Die Erfahrungen erfolgreicher Trader aus dem Web und dem Bekanntenkreis können dabei helfen, die richtige Entscheidung auf der Suche nach dem besten Binäre Optionen Broker zu treffen.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Binäre Optionen Bonus Vergleich 2020: Jetzt vergleichen & Broker Startguthaben sichern

Einige wenige Binäre Optionen Broker werben mit einem Broker Startguthaben, um auf ihr Produkt aufmerksam zu machen. Auch Forex Broker arbeiten gerne mit Neukundenboni. Und das funktioniert. Wer sieht seine Einzahlung nicht gerne verdoppelt? Allerdings bieten mittlerweile nur noch wenige Broker ein konventionelles Bonusprogramm an: Die zypriotische Aufsichtsbehörde CySEC hat festgelegt, dass die von ihr regulierten Broker keine Boni mehr anbieten dürfen. Viele Finanzdienstleister warten jedoch mit attraktiven Offerten wie einem kostenlosen Demokonto oder Trading Wettbewerben auf. Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Informationen zum Binäre Optionen Bonus und erfahren, welche Anbieter ihn nach wie vor offerieren.

Was genau ist eigentlich ein Binäre Optionen Bonus?

Ein Bonus oder Broker Startguthaben ist für viele Menschen immer etwas, das ihnen einen Vorteil bringt. Tatsächlich gibt es natürlich auch in der Welt der binären Optionen viele Anbieter, die mit Hilfe von einem Bonus versuchen, Kunden für sich zu gewinnen. Von einem Binäre Optionen Broker Bonus wird dann gesprochen, wenn der Broker bei einer bestimmten Einzahlungssumme oder bei der Anmeldung auf der Plattform an den Trader Geld auszahlt. Mittlerweile bietet allerdings kaum ein Broker noch einen konventionellen Einzahlungsbonus an. Einige Broker arbeiten mit speziellen Bonusaktionen, die vor allem für Kunden gedacht sind, die schon lange als Trader bei dem Broker tätig sind, oder bieten beispielsweise ein kostenloses Demokonto als Bonus an. Allerdings ist ein Binäre Optionen Broker Bonus auch häufig mit Bedingungen verbunden, die auf den ersten Blick nicht immer zu erkennen sind.

Binäre Optionen Bonus: Geschenktes Geld mit Kleingedrucktem

Natürlich verschenkt kein Broker Bonusgeld ohne Bedingungen. Würde er einfach mit einem Broker Startguthaben jede Einzahlung verdoppeln und man könnte dann sein Geld direkt wieder abheben, wäre jeder Anbieter nach wenigen Tagen pleite – logisch. Wer einen Einzahlungsbonus bei einem Broker in Anspruch nimmt sollte immer wissen, dass dieser Binäre Optionen Bonus immer auch an Umsatzbedingungen geknüpft ist. Diese Bedingungen mit denen man sein Bonusgeld „frei tradet“ variieren von Anbieter zu Anbieter und finden sich immer in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Terms & Conditions) der Broker. Meistens befinden sie sich in einem Rahmen vom 20 bis zum 60fachen der Bonuszahlung. Um also 100 Euro Bonusgeld auszahlen zu können, muss man mindestens 2.000 Euro Umsatz generieren.

Das ist allerdings gar nicht so viel, wie es sich anhört, denn Umsatz ist nicht zu verwechseln mit Gewinn. Macht man zum Beispiel 20 Trades und gewinnt davon nur die Hälfte, so zählt auch 20 mal die investierte Summe zum Umsatz und nicht nur 10 mal der Gewinn. Mit einer guten Handelstaktik kann man so sehr schnell auch hohe Umsatzbedingungen erfüllen. Wir sind immer bemüht mit den beliebtesten Brokern die besten Bonusangebote und Broker Startguthaben auszuhandeln. Hierbei achten wir sowohl auf einen hohen Maximalbonus, als auch auf möglichst niedrige Umsatzbedingungen. Lesen Sie in unserem Binäre Optionen Bonus Vergleich, welcher Bonus sich wirklich lohnt und wie Sie ihn erhalten.

Jetzt direkt zu Binary.com und Optionen als CFD handeln

Binary.com Bonus

Der Broker Binary.com bietet seinen Kunden gleich zwei Boni an: Tradern stehen von Zeit zu Zeit auch Bonuscodes für verschiedene Aktionen zur Verfügung. Wer sich neu bei dem Broker anmeldet und keinen Bonuscode finden kann, hat die Möglichkeit, beim Support nachzufragen und daraufhin bis zu 20 Prozent Bonus auf die eingezahlte Summe zu erhalten. Die Bonusbedingungen sind dabei moderat, da der Bonusbetrag lediglich fünf Mal umgesetzt werden muss.

Darüber hinaus können Trader bei Binary.com von einem Free Bonus, also einem echten Broker Startguthaben, profitieren. Damit haben Kunden sofort ein Guthaben auf dem Konto und können damit in den Handel starten. Sobald der Bonusbetrag 25 Mal umgesetzt und Geld auf das Handelskonto eingezahlt wurde, können sich Trader die Gewinne aus dem Free Bonus auszahlen lassen.

Die Bonusvarianten bei Binary.com im Überblick:

  • Bonus von bis zu 20 Prozent
  • Boni auf Nachfrage oder über Bonuscode
  • Free Bonus zusätzlich verfügbar
  • Bonus ohne Einzahlung möglich

Bei Binary.com handelt es sich um einen regulierten Broker mit Sitz auf Malta, bei dem der Handel schon ab einem Einzahlungsbetrag von 5 Euro möglich ist. Die Renditen des Brokers können sich ebenfalls sehen lassen, hängen jedoch von der gewählten Handelsoption ab.

Fazit: Binary.com stellt seinen Kunden verschiedene Boni zur Verfügung, und Trader haben sogar die Möglichkeit, ganz unabhängig von der Einzahlung von Gratisguthaben zu profitieren. Damit kann sich der maltesische Broker im Binäre Optionen Bonus Vergleich den ersten Platz sichern.

IQ Option mit Demokonto als Bonus

Der Broker IQ Option ist klarer Testsieger im Binäre Optionen Broker Vergleich. Er ist zwar erst seit 2020 am Markt aktiv, konnte sich seither aber einen absoluten Namen machen. Das Grundgerüst für den seriösen Handel beim Broker bilden Einlagensicherung und Regulierung. Diese erfolgen komplett über den Firmensitz auf Zypern und damit innerhalb der EU.

Positiv fällt zudem auf, dass sich der Broker auf den klassischen Handel mit binären Optionen spezialisiert hat. Auch Turbo-Optionen oder andere Spielarten finden sich im Angebot des Unternehmens wieder. Die Auswahl an Basiswerten ist umfassend und dürfte alle Bedürfnisse von Tradern abdecken: Mehr als 100 Werte aus den Bereichen Aktien, Rohstoffe, Währungen und Indizes können von Tradern genutzt werden.

Der Broker zeigt sich dabei betont einsteigerfreundlich. Kontoeröffnungen sind schon ab einem Betrag von 10 Euro möglich, der Handel selbst beginnt ab dem ersten Euro. Durch die professionell wirkende Handelsplattform ist aber auch an Trader gedacht, die über mehr Erfahrung verfügen.

Bemerkenswert ist auch der Bonus, den IQ Option bietet: ein Demokonto, das kostenlos und zeitlich unbegrenzt zur Verfügung steht. Kaum ein anderer Broker im Bereich der binären Optionen ermöglicht diesen Service, sodass sich hier ein echtes Alleinstellungsmerkmal ergibt. In Sachen Rendite kann der Broker mit einem Maximalwert von 91 Prozent ebenfalls voll überzeugen.

Fazit: IQ Option kann sich als klarer Testsieger durchsetzen. Sowohl Anfänger als auch erfahrene Trader profitieren von den geringen Mindesteinzahlungen und Mindesteinsätzen. Auch die hohen Renditen und das breite Angebot an Basiswerten sowie der Bonus in Form eines Demokontos überzeugen im Test.

IQ Option als Testsieger im Bereich Binäre Optionen

Unseren und den Meinungen vieler Trader nach ist IQ Option der derzeit beste Broker für binäre Optionen. Begründet ist das im stimmigen Gesamtangebot: Über 100 Basiswerte, geringe Mindesthandelssummen und eine ausgereifte Handelsplattform überzeugen im Test. Auch das Demokonto zeigt, wie kundenfreundlich IQ Option agiert, denn kaum ein anderes Unternehmen bietet diesen Service an. Fairerweise muss aber gesagt werden, dass auch die anderen vier Broker zur absoluten Spitzengruppe der Anbieter zählen. Vor allem BDSwiss kann hier als echte Alternative zu IQ Option dienen, wenn Trader noch mehr Basiswerte für den Handel benötigen.

Auch eine Alternative: Keinen Bonus in Anspruch nehmen

Kein Anbieter für binäre Optionen, der einen Bonus anbot oder nach wie vor anbietet, würde seine Kunden zwingen, einen Einzahlungsbonus in Anspruch zu nehmen. Gerade für Einsteiger und Trader, die sich noch nicht zu sehr an einen Broker binden wollen, ist es durchaus möglich, den Einzahlungsbonus (eine Nachricht an den Support reicht aus) abzulehnen. Alle hier vorgestellten Angebote waren uneingeschränkt zu empfehlen, weil sie individuell für Binaereoptionen.com erstellt und natürlich auch geprüft worden sind – mittlerweile sind sie jedoch nicht mehr verfügbar. Doch Trader können bei einigen Broker ein Demokonto nutzen oder an Wettbewerben teilnehmen. Wer einen Einzahlungsbonus für unverzichtbar hält, wird beim Anbieter Binary.com fündig.

Den passenden Binäre Optionen Broker Bonus finden

Die Suche nach einem Binäre Optionen Broker Bonus gestaltet sich nicht immer ganz leicht. Das Online-Angebot ist groß und daher kann es sich durchaus lohnen, hier ein wenig Zeit zu investieren und auf diese Weise zu erfahren welche Voraussetzungen ein Binäre Optionen Bonus erfüllen sollte, damit er für einen Trader auch Sinn macht. Wie bereits erwähnt muss ein Bonus nicht unbedingt immer gut für einen Trader sein. Es ist auch durchaus möglich, dass es lohnenswerter ist, auf diesen Bonus zu verzichten.

Bedingungen im Blick haben

Das, was Tradern wohl vor allem Sorgen machten sollte, sind die Bedingungen. Wer von einem Bonus liest, der sieht erst einmal den hohen Betrag, den man hier zusätzlich zur Einzahlung erhalten kann. Wer jedoch ein wenig darüber nachdenkt wird schnell zu dem Ergebnis kommen, dass wohl niemand einen so hohen Betrag ohne Bedingungen zur Verfügung stellt. Genau hier kommt der Punkt. Broker möchten verhindern, dass der Binäre Optionen Bonus einfach durch eine Einzahlung in Anspruch genommen und der hohe Betrag anschließend ausgezahlt wird. Daher gibt es die Bedingungen. Bei den Bedingungen wird festgelegt, welcher Betrag erst einmal investiert werden muss, damit der Bonus auch als Guthaben verwendet werden kann. Häufig bleiben bei diesen Bedingungen Investitionen in Optionen außen vor, bei denen die Rendite sehr gering ist. Bei einer geringen Rendite steigen die Gewinnchancen deutlich an. Daher kann es sein, dass der Trader in Optionen mit einer Rendite von einer bestimmten Höhe investieren muss, damit dies überhaupt als Investition gilt.

Unterschiede gibt es bei dem Bezug auf die Bedingungen. Das heißt: Einige Broker beziehen diese Bedingungen ausschließlich auf den Bonus selbst. Der Bonus muss also beispielsweise 15 Mal umgesetzt werden, bevor es überhaupt zu einer Auszahlung kommt. Das ist durchaus ein faires Angebot. Anders ist es allerdings, wenn der Binäre Optionen Broker Bonus nur dann ausgezahlt wird, wenn die Einzahlungssumme und der Bonus in einer bestimmten Menge umgesetzt werden. In diesem Fall erhalten Trader ihr eingezahltes Geld nur dann zurück, wenn diese Bedingungen erfüllt werden.

Den Bonus als Vertrag sehen

Meldet sich ein Trader bei einem Broker an und tätigt eine Einzahlung, dann geht er hierbei nicht wirklich einen Vertrag ein. Wenn er Lust hat, dann kann er mit der Einzahlung handeln. Hat er keine Lust, dann lässt er es bleiben und lässt sich die Einzahlung wieder erstatten. Der Trader kann also frei entscheiden, was er macht. Anders ist es, wenn der Trader sich damit einverstanden erklärt, den Bonus samt Bedingungen anzunehmen. In diesem Fall wird ein Vertrag mit dem Broker eingegangen. Einige Broker gehen sogar soweit, dass sie die Umsetzung der Vorgaben innerhalb von einem bestimmten Zeitraum fordern. Wenn also ein Trader eine Einzahlung in Höhe von 200 Euro tätigt und einen Bonus von 50% erhält, sind die 100 Euro. Damit die 100 Euro aber auch in den Besitz des Traders übergehen, müssen sie beispielsweise 15 Mal innerhalb von einer Woche umgesetzt werden. Damit sprechen wir von einem Betrag in Höhe von 1.500 Euro. Der Trader muss also Optionen mit dem genannten Wert innerhalb einer Woche kaufen und kann dann die 100 Euro als sein Guthaben betrachten. Gerade Anfänger unterschätzen oft den Einfluss von einem Bonus und denken, dass sich dies schnell umsetzen lässt. Dabei wird vergessen, dass auch beim Handel mit binären Optionen Verluste durchaus möglich sind.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Binäre Optionen: Strategien, Roboter und Indikatoren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: