Betrug oder nicht – Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Contents

Binäre Optionen Betrug: So erkennen Sie 2020 gute Broker

Mit dem Siegeszug der binären Optionen und ständig neuen Brokern, die sich in diesem Markt versuchen, steigt auch die Anzahl derer, die vor Binäre Optionen Betrug oder Abzocke durch die Broker warnen. Im Folgenden finden sich daher einige nützliche Tipps, die im Hinblick auf Binäre Optionen Broker beachtet werden sollten.

Diese Inhalte werden im Folgenden näher betrachtet:

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Broker-Vergleich zum Qualitätscheck nutzen

Viele interessierte Anleger stellen sich aktuell die Frage, ob Binäre Optionen seriös sind bzw. ob man den Binäre Optionen Brokern vertrauen kann. Zunächst muss festgehalten werden, dass es sich bei binären Optionen um einen sehr jungen, aber boomenden Markt handelt. Dies führt einerseits zu einer Vielzahl von neuen Brokern, die den Handel mit binären Optionen auf diversen Handelsplattformen anbieten. Andererseits sind einige dieser Broker, im Gegensatz zu unserem Testsieger IQ Option, noch nicht von offizieller Stelle reguliert. Umso wichtiger ist es, sich die Angebote der Broker genau anzusehen. Unser Binäre Optionen Broker Vergleich und die Broker Erfahrungsberichte unterstützen Trader dabei, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Außerdem ermöglicht ein Broker-Vergleich es dem Trader, einen Binären Broker zu finden, der optimal zu ihm passt.

Beim Broker-Vergleich sollten die folgenden Punkte überprüft werden:

  • Handelskonditionen und Mindesteinlage

Die binären Broker unterscheiden sich teilweise deutlich in der Höhe der Mindesteinsätze und –einzahlungen. Gerade für Anfänger ist es empfehlenswert einen Broker zu wählen, der sich durch geringe Mindesteinsätze auszeichnet. Die finanziellen Voraussetzungen, um ein Konto zu eröffnen, können zudem ein Anhaltspunkt für Seriosität sein. Betrügerische binäre Broker sind in der Regel darauf bedacht, möglichst schnell möglichst viel Geld vom Kunden zu erhalten. Dementsprechend höher ist auch die Mindesteinzahlung. Allerdings gibt es auch binäre Broker, die sich auf Trader mit viel Kapital spezialisiert haben. Hier kann die Mindesteinlage ebenfalls recht hoch sein, ohne dass es sich beim binären Broker um Betrug handeln muss.

  • Handelsplattform und Demokonto

In der Welt der binären Broker gibt es eigentlich nur eine Handvoll Handelsplattformen, die von den Brokern genutzt wird. Entwickelt ein Broker seine Handelsplattform hingegen selbst, so sollte der Anbieter besonders auf Seriosität geprüft werden. Häufig handelt es sich um ein spezielles Serviceangebot und Alleinstellungsmerkmal gegenüber anderen binären Brokern, das positiv bewertet werden muss. In Einzelfällen kann dies jedoch auch bedeuten, dass die Software-Entwickler nicht mit dem Unternehmen zusammenarbeiten wollen, oder der binäre Broker gar nicht erst versucht hat, sie als Partner zu gewinnen. In diesen Fällen wäre Vorsicht geboten.

Ein echtes Demokonto bei IQ Option eröffnen.

Ein besonderes Qualitätsmerkmal ist das Demokonto. Es ist in der Welt der binären Optionen vergleichsweise unüblich. Dies liegt auch daran, dass es immer zusätzliche Kosten für den binären Broker verursacht, wenn Kunden ein Demokonto nutzen. Wird es dennoch von einem Broker angeboten, bedeutet dies, dass er zum einen von seinem Angebot so überzeugt ist, dass er Kunden dadurch überzeugen will. Zum anderen ist dies auch ein Zeichen für die Serviceorientiertheit. Es kann zudem als Zeichen für Seriosität gesehen werden, wenn ein binärer Broker ein Demokonto anbietet – vorausgesetzt natürlich, es ist kostenfrei nutzbar und nicht an weitere Bedingungen geknüpft.

Sehr viele unterschiedliche Handelsarten und Basiswerte anzubieten, ist für den binären Broker mit hohem Aufwand verbunden. Viele kleinere binären Broker beschränken sich deswegen auf wenige Dutzend Basiswerte und maximal vier Handelsarten, während große Broker über 100 Basiswerte und häufig mindestens eine weitere Handelsart anbieten.

Offizieller Partner sind Aston Martin und IQ Option

Ist das Angebot eines binären Brokers sehr umfangreich, hat dies für den Kunden nicht nur den Vorteil, dass er flexibler traden kann. Zugleich ist dies ein Merkmal dafür, dass der binäre Broker entweder sehr groß ist und viele zufriedene Kunden hat oder zumindest, dass er gerade auf dem Markt etabliert werden soll und das Unternehmen bereit ist, viel Kapital zu investieren. Beides bedeutet eine langfristige Ausrichtung des Brokers, die Betrug sehr unwahrscheinlich macht.

  • Einzahlungen und Auszahlungen

Bei den Ein- und Auszahlungsmethoden lassen sich auch Kriterien festmachen, die für Seriosität und Kundenorientiertheit sprechen. Wird nur die Zahlung per Kreditkarte oder Überweisung angeboten, sollten Kunden vorsichtig sein. Entweder der binäre Broker ist Betrug oder er hält zumindest nicht all zu viel von Service. Kann der binäre Broker seinen Kunden hingegen mehrere Zahlungsmethoden anbieten, ist dies ein Zeichen dafür, dass er die Transaktionen für seine Kunden bequemer gestalten möchte.

Das ist die Tradingoberfläche des Brokers.

Auch die Auszahlungsmöglichkeiten sollten Sie genauer unter die Lupe nehmen. Manche binäre Broker schränken die Zahlungsmethoden hier stark ein und fordern zudem vergleichsweise hohe Gebühren.

Um bewerten zu können, ob Binäre Optionen Betrug sind oder nicht, sollten Trader in erster Linie die Broker, die diese Handelsform anbieten, genau unter die Lupe nehmen. Ein Broker-Vergleich kann dabei von Nutzen sein, um schwarze Schafe von vertrauenswürdigen Onlinebrokern zu unterscheiden.

Binäre Optionen Betrug – darauf sollten Sie außerdem achten

Bei einer mittlerweile dreistelligen Anzahl an Brokern für Binäre Optionen ist es schwierig, den Überblick zu behalten. Zudem erhöht sich natürlich die Gefahr, dass sich vermehrt schwarze Schafe unter die seriösen Anbieter mischen. Binäre Optionen Abzocke ist also nicht vollkommen auszuschließen. Man sollte sich daher stets die Geschäftsbedingungen der Broker sowie die Auszahlungsbedingungen genau ansehen, um sicherzustellen, dass es sich um einen Broker handelt, der Binäre Optionen seriös anbietet.

Auch der Kundenservice sowie die Erreichbarkeit über Live-Chat, Email oder Telefon sind meistens gute Indikationen für die Vertrauenswürdigkeit des betreffenden Brokers. Diese Faktoren kann man schon im Rahmen der Kontoeröffnung überprüfen und auf diese Weise auf Nummer sicher gehen. Außerdem sollten Sie darauf achten, wie groß die Einstiegshürde beim jeweiligen Broker ist. Ist die Mindestsumme für die Kontoeröffnung im Vergleich zu anderen binären Brokern sehr hoch, steigt grundsätzlich das Risiko.

Unseriöse binäre Optionen Broker fordern ihre Opfer zur Zahlung möglichst hoher Beträge auf. Das eingezahlte Geld lässt sich dann häufig nicht wieder auszahlen. Besondere Vorsicht ist geboten, wenn ein binärer Broker Sie nach einer Auszahlungsanforderung auffordert, weiteres Geld zu überweisen. Dies ist eine besonders dreiste Form der Abzocke. Will Ihnen ein binärer Broker nur dann das Geld auszahlen, wenn Sie noch mehr Geld überweisen, können Sie sich sicher sein, dass es sich nicht um einen seriösen binären Broker handelt.

Da mittlerweile über 100 Binäre Optionen Broker existieren, ist hierbei Betrug oder Abzocke nicht auszuschließen. Umso wichtiger ist es deshalb für Trader, die Geschäftsbedingungen, Auszahlungsbedingungen und den Kundensupport des Unternehmens genau unter die Lupe zu nehmen, um Betrüger von seriösen Brokern trennen zu können.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Wie seriös sind die Anbieter?

Logischerweise kann Binäre Optionen Betrug nicht generell komplett ausgeschlossen werden – dafür gibt es mittlerweile einfach zu viele Anbieter am Markt, die einem Verdrängungswettbewerb ausgesetzt sind. Wie überall gilt aber auch im Markt für Binäre Optionen, dass langfristig nur Broker bestehen werden, die ehrlich und korrekt mit Ihren Kunden umgehen. Qualität setzt sich einfach durch. Kein Broker kann sich dauerhaft negative Anbieter Erfahrungsberichte und unzufriedene Kunden leisten. Erfahren Sie deshalb in unseren Testberichten, wie es um die Vertrauenswürdigkeit der einzelnen Anbieter steht.

Selbstverständlich sind Trader bei keinem Broker zu 100 % vor Betrug gefeit – allerdings gibt es trotzdem einige wertvolle Merkmale, an denen man einen sicheren Onlinebroker erkennt. Insbesondere die großen Brokerhäuser, die bereits seit vielen Jahren existieren und sich eines großen Kundenstammes erfreuen können, stehen für Sicherheit beim Binäroptionshandel.

Wie wichtig sind Regulierung und Einlagensicherung?

Eine zuverlässige Regulierung und eine anerkannte Einlagensicherung sollten für seriöse Onlinebroker unerlässlich sein – allerdings ist es für Laien häufig nicht leicht, zwischen „Regulierung“ und „guter Regulierung“ zu unterscheiden. Zu den zuverlässigsten Regulierungsbehörden gehört in erster Linie die britische Financial Conduct Authority (FCA), die Onlinebroker mit Stammsitz im Vereinigten Königreich reguliert, während sich auch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in Deutschland und mittlerweile auch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) auf Zypern einer hohen Beliebtheit bei Tradern erfreuen. Indes spielt die Einlagensicherung des Unternehmens eine große Rolle, wenn der Businessplan des Brokers versagt hat und das Unternehmen Insolvenz anmelden musste – in diesem Fall werden die geschädigten Kunden durch eine zuverlässige Einlagensicherung durch Institutionen wie der Einlagensicherung durch den Bundesverband Deutscher Banken e. V. für ihre Verluste entschädigt.

Regulierung at it’s best bei der britischen FCA

Die Financial Conduct Authority (FCA), die für die Regulierung des Finanzmarktes und der dazugehörigen Infrastruktur in Großbritannien verantwortlich ist, gilt in Europa als die zuverlässigste Finanzaufsichtsbehörde. Gründe sind ihre strengen Voraussetzungen für die Herausgabe einer Brokerlizenz und ihrer genauen Kontrollen, bei der kein Fehler unbemerkt bleibt. Die FCA ist dabei nicht nur für das Online-Trading im Einzelhandel zuständig, sondern auch für das institutionelle Trading und trägt darüber hinaus die Verantwortung für die Regulierung anderer Finanzsektoren der Industrie, die nicht in den Aufgabenbereich der Prudential Regulation Authority (PRA) fallen. Trader, die über einen FCA-regulierten Broker handeln, sind demnach bestmöglich vor Binäre Optionen Betrug und Scam geschützt.

Regulierung mit deutschen Werten bei der BaFin

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht – kurz BaFin – arbeitet von ihren Stammsitzen in Bonn und Frankfurt am Main aus als zuverlässige deutsche Finanzaufsichtsbehörde, die für die Regulierung und die Lizenzierung von Onlinebrokern mit Stammsitz oder Niederlassung in Deutschland zuständig ist. Die BaFin wurde bereits im Jahre 2002 gegründet und übernimmt bislang zahlreiche Aufgaben rund um die Regulierung von Onlinebrokern aus den Bereichen der Konten-, Banken-, Versicherungs- und Wertpapieraufsicht für sichere Finanzgeschäfte durch deutsche Unternehmen.

Zahlreiche Binäre Optionen Broker werden aufgrund ihres Stammsitzes auf der europäischen Insel Zypern durch die CySEC reguliert

Die Binäroptions-Regulierung durch die zypriotische CySEC

Nahezu jeder Onlinebroker, der seinen Kunden den Handel von Binären Optionen ermöglicht, hat sich bislang auf der europäischen Insel Zypern niedergelassen, die sich durch verhältnismäßig geringe Zugangsvoraussetzungen und eine angenehmere steuerliche Umgebung auszeichnet – trotzdem muss hinter einem CySEC-regulierten Broker kein Binäre Optionen Betrug stecken: Die CySEC konnte sich im Laufe der vergangenen Jahre einer steigenden Beliebtheit erfreuen, aufgrund ihrer Zuständigkeit für zahlreiche zypriotische Unternehmen und ihre Zuverlässigkeit, welche den bislang reibungslosen Handel Binärer Optionen über zypriotische Broker beweist.

Die Regulierung ist ein überaus wichtiges Merkmal eines seriösen Brokers: Favorisierte Anbieter sollten in jedem Fall durch eine zuverlässige Institution reguliert werden – als besonders vertrauenswürdigen haben sich dabei die britische FCA, die deutsche BaFin und die CySEC aus Zypern erwiesen.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

5 Merkmale eines seriösen Brokers

Ebenso wie es keine Garantie für den Erfolg einer Binäre Optionen Strategie gibt gibt es selbstverständlich auch keine Garantie für die Seriosität eines Brokers – allerdings gibt es einige zuverlässige Merkmale, die auf ein vertrauenswürdiges Unternehmen hindeuten.

1. Vertrauenswürdige Regulierung

In erster Linie sollte der Broker auf jeden Fall einer Regulierung unterstehen –als besonders zuverlässig haben sich hierbei die britische FCA, die deutsche BaFin und die zypriotische CySEC erwiesen.

Besonders wichtig ist für deutsche Trader, dass die zuständige Finanzaufsichtsbehörde ihren Sitz innerhalb der EU hat. Nur auf diese Weise kann der legale Rahmen, in dem sich der Broker bewegt, als zuverlässig gelten. Auf diese Weise lassen sich im Ernstfall auch viele Unstimmigkeiten vermeiden.

2. Zuverlässige Einlagensicherung

Mit einer vertrauenswürdigen Regulierung sollte für gewöhnlich auch eine zuverlässige Einlagensicherung einhergehen. Angaben zur Einlagensicherung sollten transparent auf der Website des Anbieters dargestellt werden – ist dies nicht der Fall, lohnt es sich unter Umständen, sich an den Kundensupport des Anbieters zu wenden und sich dort über die Einlagensicherung zu informieren, die über anerkannte Einrichtungen wie die Einlagensicherung durch den Bundesverband Deutscher Banken e. V. erfolgen sollte.

3. Transparente Kosten und Gebühren

Ein seriöser Broker stellt alle anfallenden Kosten und Gebühren transparent direkt auf seiner Website dar und hat seinen Kunden diesbezüglich nichts zu verheimlichen.

Vorsicht ist geboten, wenn der binäre Broker eine besonders hohe Einzahlung fordert, damit Trader bei ihm binäre Optionen handeln können.

4. Klar verständliche Bonusvoraussetzungen

Einige Broker bieten einen Neukunden- oder Werbebonus an; hier sollten die Voraussetzungen für den Zugang zum Bonus sowie die Auszahlungsbedingungen genau aufgeschlüsselt und klar verständlich definiert werden.

5. Gut erreichbarer Support – in deutscher Sprache

Ein gut erreichbarer Support ist stets ein Indiz für einen vertrauenswürdigen Broker – bietet das Unternehmen darüber hinaus auch einen deutschsprachigen Kundensupport an, deutet dies auf einen Anbieter mit Schwerpunkt auf den deutschen Markt hin.

Die ständige Weiterbildung ist ein Muss für Händler.

Es ist zudem ein Zeichen von Seriosität, wenn auch die Webseite in gutem Deutsch gehalten ist. Das zeigt, dass das Unternehmen sich dauerhaft auf dem deutschen Markt etablieren möchte und bereit ist, die Kosten dafür zu tragen.

Grundsätzlich gibt es 5 wichtige Merkmale, an denen man einen seriösen Onlinebroker erkennen kann. Dazu gehört in erster Linie eine vertrauenswürdige Regulierung sowie eine zuverlässige Einlagensicherung und eine transparente Aufstellung aller anfallenden Kosten und Gebühren. Darüber hinaus gehören gegebenenfalls auch klar verständliche Bonusvoraussetzungen und ein gut erreichbarer Support zu den Merkmalen, die einen seriösen Onlinebroker ausmachen.

BDSwiss seriös oder Betrug? BDSwiss Erfahrungen im Test 2020

Unsere Erfahrungen mit dem Anbieter BDSwiss

BDSwiss zählt zu den bekanntesten Binäre Optionen Brokern. Der EU-Broker betreibt in Frankfurt am Main zwar keine Zweigniederlassung, verfügt jedoch über eine deutsche Postanschrift und wirbt mit einer niedrigen Mindesteinzahlung und einer nutzerfreundlichen Handelsplattform vor allem um Einsteiger und Fortgeschrittene. Unsere BDSwiss Erfahrungen, die in unserem BDSwiss Test gemacht wurden, legen dar, der Broker wird durch die CySEC offiziell reguliert und ist an einen Anlegerentschädigungsfonds gemäß EU-Recht angebunden. Die Abrechnung der Kontrakte erfolgt auf der Basis von Kursen der Referenzbörsen. Ist BDSwiss Betrug oder arbeitet der weit bekannte Broker BDSwiss seriös? Dieser Test klärt auf!

Inhalt:

bdswiss Weiter zur Anmeldung: www.bdswiss.de

  • BDSwiss Test: Wichtige Fakten zum Broker BDSwiss
  • Der Testbericht: Die BDSwiss Erfahrungen
  • Regulierung und Co.: Ist BDSwiss seriös?
  • Sind Binäre Optionen „von Natur aus“ transparent?
  • SpotOption 2.0: Die Handelsplattform unter der Lupe
  • Basiswerte und Optionsarten beim Broker
  • Optionsarten für alle Marktsituationen und über 200 Basiswerte
  • Erfahrungen: FX/CFD binäre Optionen mit Hebel
  • Die Konditionen im Handel (Rendite, Restwerten und Mindesteinsätze)
  • BDSwiss Erfahrungen: Kontoeröffnung bei BDSwiss
  • Erfahrungen mit Demokonto & Schulung bei BDSwiss
  • Fazit unserer BDSwiss Erfahrungen: BDSwiss Betrug völlig ausgeschlossen
  • Verwandte Artikel – Dies könnte Sie auch interessieren
  • BDS wiss Test: Wichtige Fakten zum Broker BDSwiss

    • Sichere CySEC-Regulierung
    • Einlagensicherung Ihrer Gelder bis 20.000 EUR
    • Abrechnung der Kontrakte zu realen Börsenkursen
    • Bekannte, hochwertige SpotOption 2.0-Plattform
    • Niedrige Mindesteinzahlung (liegt bei nur 100 Euro, was meist weniger als woanders ist)
    • Einzahlung u.a. per Überweisung, Kreditkarte, paysafecard, Sofortüberweisung.de und mehr möglich

    Der Testbericht: Die BDSwiss Erfahrungen

    Regulierung und Co.: Ist BDSwiss seriös?

    Um beurteilen zu können, ob ein Broker seriös arbeitet, ist ein Blick hinter die Kulissen des Unternehmens und der Handelsplattform erforderlich. So lässt sich auch feststellen, ob ein

    bdswiss Betrug vorliegt oder nicht. BDSwiss ist seit 2020 am Markt aktiv und agiert unter dem Dach der Keplero Holdings Limited, die ihre Geschäfte vom zypriotischen Nikosia aus in der EU führt. Parallel dazu unterhält der Broker für den Service und und hat eine Postanschrift in Frankfurt am Main.

    Auch das Regulierungsumfeld ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass BDSwiss seriös arbeitet. Die zuständige Finanzaufsichtsbehörde CySEC, der mittlerweile mehrere Jahresabschlüsse des Brokers vorliegen sollten, hat dem Broker eine offizielle Lizenz als Finanzdienstleister erteilt. Zypern hat sich nach dem EU-Beitritt des Landes als Broker-Standort etabliert: Einerseits werden die Anbieter durch günstige steuerliche Rahmenbedingungen angezogen, andererseits hat das Land die wegweisende EU-Finanzmarktrichtlinie MiFID ratifiziert.

    Fazit: Die von uns gemachten BDSwiss Erfahrungen zeigen, BDSwiss ist ein absolut seriöser Broker, der bereits seit Jahren erfolgreich an den Finanzmärkten agiert. Dafür spricht unter anderem auch, dass das Unternehmen seinen Hauptsitz innerhalb der EU hat. Für die Regulierung und Überwachung von BDSwiss sorgt mit der zypriotischen CySEC zudem eine Behörde, die als äußerst streng gilt.

    Die Vorteile von BDSwiss im kurzen Überblick

    Sind Binäre Optionen „von Natur aus“ transparent?

    BDSwiss bilanziert Kundengelder gemäß den EU-Vorschriften getrennt vom Betriebsvermögen und ist an den zypriotischen Anlegerentschädigungsfonds ICF (Investor Compensation Scheme) angebunden. Dieser tritt im Insolvenzfall ein und erstattet verlorenes Geld zu 90 Prozent bis maximal 20.000 Euro je geschädigtem Kunden.

    Vor allem Trader aus dem FX/CFD Segment, die erstmals mit einem Binäre Optionen Broker wie BDSwiss Erfahrung machen, suchen nach Hinweisen für Betrug und Übervorteilung der Kundschaft gerne im Marktmodell. Bei BO-Brokern ergibt sich hier allerdings eine Besonderheit: Betrachtet werden braucht eigentlich nur, ob die Optionsprämien (bzw. die Renditen und Restwerte) angemessen sind. Jedenfalls lassen sich fast nur dort für Kunden nachteilige Verfahren unterbringen.

    • Ratgeber zu BDSwiss:

    Die Abrechnung fälliger Kontrakt erfolgt zu Fixkursen (Rückzahlung mit Rendite oder Restwert). Binäre Optionen Broker könnten allenfalls die Abrechnungskurse der Basiswerte in ihrem Sinne verzerren. Selbst wenn ein Broker zu eigenen Kursen abrechnet, lässt sich das rasch mit einem Abgleich der Times&Sales-Daten der jeweiligen Referenzbörse nachvollziehen. Hätten Anleger entsprechende negative Erfahrungen mit BDSwiss gemacht, wäre es deshalb wahrscheinlich schon bekannt.

    Fazit: Binäre Optionen an sich sind ein äußerst transparentes Finanzprodukt – auch wenn vor allem CFD-Trader immer wieder skeptisch auf das Derivat blicken. Beim Trading mit binären Optionen gibt es für die Broker aber gar keine Möglichkeit, zu betrügen. Dies würde aufgrund der Konzeption des Finanzprodukts direkt auffallen.

    bdswiss Weiter zur Anmeldung: www.bdswiss.de

    SpotOption 2.0: Die Handelsplattform unter der Lupe

    Dass SpotOption, der Whitelabel-Partner von BDSwiss viel Erfahrung mit dem Plattformbetrieb vorweisen kann, ist ein weiterer Pluspunkt im BDSwiss Test. SpotOption betreibt Plattformen inklusive Market Making für dutzende bekannte Broker.

    Die Handelsplattform ist vollständig browserbasiert und erfordert keinen Download. Für den Zugriff auf das Handelskonto von unterwegs kann eine App genutzt werden. Die Plattform ist durchweg einfach gehalten und richtet sich ausdrücklich auch an Einsteiger ohne Handelserfahrung. Es brauchen lediglich Basiswert, Laufzeit, Betrag und „Richtung“ ausgewählt werden, um danach mit einem Klick eine Position zu eröffnen. Umfangreiche Chartingtools gibt es nicht – dafür aber eine auf den Trades der anderen Kunden basierende Put/Call-Ratio.

    Fazit: Die BDSwiss Handelsplattform beschränkt sich auf das Wesentliche: Die Eröffnung von Positionen. Umfangreiche Chart- und Analysetools werden Trader hier vergeblich suchen. Dafür profitieren gerade Anfänger von der leichten Bedienbarkeit. Zudem sorgt eine BDSwiss-App für Smartphones dafür, dass auch mobil bei BDSwiss getradet werden kann. Dies ist eine wirklich herausragende BDSwiss Erfahrung, die wir in unserem ausführlichen Test machen durften.

    Basiswerte und Optionsarten beim Broker

    Dass BDSwiss seriös ist und im Test der meisten Branchendienste und Fachmagazine gut abschneidet, ist ganz wesentlich auf den großzügigen Basiswertekatalog zurückzuführen. Fast alle (erfolgreichen) Strategien im Zusammenhang mit Binären Optionen beruhen auf visuell oder algorithmisch erzeugten Handelssignalen, die nach einem festgelegten Muster funktionieren (z. B. Trenderkennung).

    Eine Strategie geht auf, wenn sich genügend Signale mit einer hinreichenden Qualität generieren lassen. Dazu muss eine große Anzahl Märkte fortlaufend beobachtet werden. Außerdem sind verschiedene Optionstypen hilfreich, weil viele Marktkonstellationen mit einfachen Binären Optionen nicht optimal ausgenutzt werden können. So ist es z. B. sinnvoller, charttechnische Kursziele nach Formationsausbrüchen mit OneTouch-Optionen zu handeln, als lediglich die Richtung festzulegen und einen Großteil der möglichen Rendite zu vernachlässigen.

    BDSwiss bietet Tradern höchste Sicherheitsstandards

    Optionsarten für alle Marktsituationen und über 200 Basiswerte

    BDSwiss bietet mehr als 200 Basiswerte aus allen relevanten Anlageklassen an (Aktien, Indizes, Edelmetalle, Rohstoffe, Währungen) und übertrifft in diesem Punkt die meisten Konkurrenten sogar deutlich. Das Produktangebot lohnt sich daher natürlich einer genaueren Betrachtung:

    • Währungen
      Über 40 Währungspaare stehen für den Handel zur Verfügung. In erster Linie bietet BDSwiss hier bekannte Devisen aus den großen Wirtschaftsräumen an. Dazu zählen vor allem der Euro, der japanische Yen, der US-Dollar, das britische Pfund und der Schweizer Franken. Die meisten dieser Währungen lassen sich aber auch mit einigen weniger bekannten Devisen kombinieren. So ergeben sich Kreuzpaarungen, die Anlegern ein hohes Maß an Flexibilität und den nötigen Spielraum beim Trading bieten. Nur wahre Exoten werden Anleger bei BDSwiss nicht finden, diese Währungspaare sind aber auch kaum nachgefragt.
    • Rohstoffe
      Die Rohstoffe teilen sich in zwei Klassen. Zum einen gibt es Edelmetalle wie Gold, Silber oder Platin. Viele dieser Metalle werden eher zu Spekulationszwecken denn zur industriellen Verarbeitung genutzt. Etwas anders sieht es bei den restlichen Rohstoffen aus. Für Öl, Weizen und Kaffee existiert eine hohe Nachfrage, die sowohl aus der Industrie als auch privaten Haushalten stammt.
    • Aktien
      Besonders der amerikanische Aktienmarkt ist im Produktangebot von BDSwiss sehr stark vertreten. Allen voran finden sich natürlich Werte wie Google, Amazon oder Microsoft. Aber auch einige aufstrebende Unternehmen wie LinkedIn können gehandelt werden. Wünschenswert wäre nur etwas mehr Auswahl auf den Märkten außerhalb Nordamerikas. Vor allem Deutschland ist stark unterrepräsentiert. Es handelt sich allerdings um Kritik auf recht hohem Niveau, weil die meisten Trader mit den amerikanischen Werten bestens bedient sein dürften.
    • Indizes
      In dieser Assetklasse kann BDSwiss seine ganze Stärke ausspielen und überzeugt auf voller Linie. Auf der einen Seiten können Trader bekannte Werte wie den DAX und den Dow Jones handeln. Auch der japanische Nikkei findet sich im Angebot. Auf der anderen Seite besteht das Sortiment hier aus weniger bekannten Indizes, die sich vor allem auf Emerging Markets beziehen. Trader können so von der Volatilität in Südostasien und Südamerika profitieren.
    • Paare
      Das Pair-Trading ist eigentlich eine komplett neue Handelsart. Trader setzen hierbei auf die relative Kursentwicklung zweier Basiswerte. Welche Basiswerte das im Detail sind, entscheidet natürlich immer der Broker. Bei BDSwiss bietet sich hier natürlich ebenfalls ein Höchstmaß an Flexibilität. Über 20 Kombinationen können mittlerweile für das Pair-Trading genutzt werden – Tendenz klar steigend.

    Neben einfachen Binären Optionen sind Kontrakte der Typen OneTouch, Pair und Ladder handelbar – das reicht für nahezu alle erdenklichen Marktsituationen inklusive Trendwechsel und richtungslosen Seitwärtsmärkten aus.

    So können Pair-Optionen in richtungslosen Märkten beispielsweise dazu genutzt werden, gezielt auf Über- oder Unterperformance einer Aktie im Vergleich zu ihrer Benchmark zu spekulieren. Dadurch können erwartete Entwicklungen in einzelnen Branchen oder Unternehmen unter Ausschaltung des Gesamtmarktrisikos zielgenau gehandelt werden. Ladder-Optionen ermöglichen in Kombination mit trendfolgenden Strategien sehr hohe Trefferquoten und eignen sich deshalb besonders gut für Einsteiger.

    Fazit: BDSwiss ist vor allem deshalb einer der Marktführer im Bereich des Handels mit binären Optionen, weil das Unternehmen seinen Kunden eine Vielzahl von Basiswerten für den Handel zur Verfügung stellt. Von Rohstoffen über Indizes und Aktien bis hin zu Devisen können alle wichtigen Finanzprodukte getradet werden.

    bdswiss Weiter zur Anmeldung: www.bdswiss.de

    Erfahrungen: FX/CFD binäre Optionen mit Hebel

    Die neueste Optionsart in der von BDSwiss nennt sich FX/CFD. Wie der Name vermuten lässt, ermöglicht der Modus binäre Optionen mit FX- oder CFD Basiswerten zu handeln. Zumeist Währungspaare, auch einige Rohstoffe und Aktien sind im Angebot. Was den BDSwiss FX/CFD Modus nun von regulären binären Optionen unterscheidet, sind die Hebeleffekte. Diese ermöglichen es, mit wenig Geld größere Summen zu traden.

    Mit einem maximalen Hebel von 1:400, ermöglicht BDSwiss FX/CFD somit einen Gewinn von 500%. Zwar steigert sich so der potentielle Gewinn um ein Vielfaches, ebenso natürlich auch das Risiko.
    Deshalb sind die jeweiligen Trades mit den folgenden 2 Funktionen bedacht. “Take Profit” und “Stop-Loss” stellen die Obergrenzen des möglichen Gewinn/Verlust-Szenarios dar. „Take Profit“ ist die Grenze des Gewinns und wird selbst festgelegt (100%-500%). „Stop Loss“ ist die Reißleine; sollte der Trade mehr Geld verlieren als eingesetzt wurde, wird er automatisch geschlossen.

    Fazit: Es fällt sehr positiv auf, dass bei BDSwiss nicht nur mit binären Optionen gehandelt werden kann. Seit einigen Monaten bietet der Broker auch den Handel mit FX/CFD an, wodurch sich Tradern ganz neue Möglichkeiten eröffnen. Kaum ein anderer Broker hat die beiden Produkte gemeinsam im Portfolio.

    Das Video-Review zu BDSwiss auf YouTube! (© binaereoptionen.com)

    Die Konditionen im Handel (Rendite, Restwerten und Mindesteinsätze)

    Der Mindesteinsatz pro Option beginnt bereits bei 1 EUR bzw. USD. Verfällt eine Option (gleich welchen Typs), wird sie mit einem Restwert von 10 Prozent des Einsatzes abgerechnet. Im Geld auslaufende, einfache Binäre Optionen werden mit einer Rendite von bis zu 81 Prozent zurückbezahlt. Das bedeutet, dass eine Trefferquote von 60 Prozent bereits respektable Gewinne erzeugen kann. Die Renditen der anderen Optionstypen liegen zum Teil deutlich höher und können – bei entsprechend geringer Eintrittswahrscheinlichkeit – bis zu 1500 Prozent betragen.

    Ein besonderes Extra bei dem Broker ist das Sub-Zero-Konto. Ist kein Guthaben mehr auf dem Handelskonto, können Trader bei BDSwiss 25 Prozent zusätzliches Guthaben (auf 500 € begrenzt) nutzen, wenn sie glauben, dass die Marktentwicklung vielversprechend für sie sein könnte. Positionen können Händler damit bis zu 120 Stunden halten.

    Fazit: Die Handelskonditionen bei BDSwiss sind mehr als nur solide. Beim Broker kann bereits ab einem Wert von 1 Euro getradet werden, was vor allem Anfänger ansprechen dürfte. Auch die hohen Renditen von bis zu 85 Prozent zählen im Branchenvergleich zu den absoluten Top-Werten.

    BDSwiss Erfahrungen: Kontoeröffnung bei BDSwiss

    Ist BDSwiss Betrug oder seriös? Wenn Regulierungsumfeld, Sicherheit der Kundengelder und Abrechnung der Kontrakte sich einwandfrei darstellen, fehlt lediglich noch ein Blick auf die Details der Kontoführung. Diese ist kostenfrei und erfordert eine Mindesteinzahlung in Höhe von lediglich 100 EUR bzw. USD (je nachdem, welche Währung als Kontowährung gewählt wird). Dies ist im Anbietervergleich eine sehr niedrigere Summe.

    Bei den Ein- und Auszahlungsmethoden räumt der Broker seinen Kunden viele Wahlmöglichkeiten ein: Kreditkarte, Debitkarte, UKASH, Giropay, postepay, Western Union, Skrill, sofortüberweisung.de und weitere Dienste können genutzt werden. Bei den meisten der vorgenannten Methoden wird der Einzahlungsbetrag umgehend dem Handelskonto gutgeschrieben. Ähnlich wie im BDSwiss Test, machten wir diese Erfahrung auch beim Einzahlen bei Banc de Binary per eWallets.

    Da die vollständige Verifizierung des Kontos nicht sofort bei der Eröffnung, sondern erst zur ersten Auszahlung notwendig ist, dauert die Kontoeröffnung inklusive Einzahlung selten länger als fünf Minuten.

    Einen Bonus erhalten Trader bei BDSwiss nicht. Das ist aber keinesfalls ein bdswiss Betrug oder gar eine schlechte BDSwiss Erfahrung. Wer nicht auf derartige Angebote verzichten möchte, kann sich die Angebote & Boni bei Binary.com ansehen.

    Fazit: Die Kontoeröffnung ist bei BDSwiss äußerst kundenfreundlich und unkompliziert. Binnen fünf Minuten ist der komplette Prozess abgeschlossen, ohne dass Tradern hier ein Aufwand entstehen würde. Positiv im BDSwiss Test fällt ebenfalls auf, dass die Eröffnung bereits ab einer Ersteinzahlung von nur 100 Euro möglich ist. Auch die späteren Abbuchungen sind dank zahlreicher Zahlungsmittel und unverzüglicher Bearbeitung problemlos möglich. Kurz: Auch hier ist sicher, dass BDSwiss seriös und sicher ist.

    Erfahrungen mit Demokonto & Schulung bei BDSwiss

    Im Bereich der binären Optionen sind Demokonten rar. Kaum ein Broker bietet das Konto an – ganz im Gegensatz zum Forex-Handel. Hier verfügen fast alle Unternehmen über ein kostenloses Testprogramm, über welches Trader die Handelsplattform ausprobieren können. Kaum verwunderlich ist es also, dass es nur ein BDSwiss Demokonto für den Forex-Handel gibt. Das Konto im Überblick:

    • Kostenlos
    • Unbegrenzte Laufzeit
    • Echtzeitkurse
    • Reale Handelsumgebung

    Schon nach der Angabe einer E-Mail-Adresse kann das Konto vollständig genutzt werden. Es ist explizit nicht an das reale Handelskonto gebunden und kann solange genutzt werden, wie der Trader dies wünscht.

    Auch die vielen Ein- und Auszahlungswege sprechen für den Broker BDSwiss.

    Leider existiert das Konto wie erwähnt nicht für den Handel mit binären Optionen. Hier schafft BDSwiss aber durch ein umfangreiches Schulungsangebot Abhilfe, auf das natürlich auch Forex-Trader Zugriff haben:

    • FAQ
      Für einen ersten Überblick sorgen die kurzweiligen und prägnanten FAQs. Der Broker hat diese zu verschiedenen Themen wie etwa der Ein- und Auszahlung, dem Handel mit binären Optionen oder dem Unternehmen selbst entworfen. Viele Fragen klären sich so, ohne dass der Support kontaktiert werden muss.
    • Webinare
      Im Mittelpunkt des Schulungsangebots stehen Webinare. Sie finden bei BDSwiss fünf Mal in der Woche jeweils für eine halbe Stunde statt. Die Veranstaltungen werden von ausgewiesenen Experten gehalten, so dass sich Trader auf qualitativ hochwertige Anleitungen verlassen können. Behandelt werden dabei nicht nur Themen für Anfänger, sondern auch Topics, die für fortgeschrittene Traer interessant sind. So können alle Kunden von BDSwiss von diesem Angebot profitieren.
    • Videoarchiv
      Alle Webinare finden grundsätzlich zu einer festen Uhrzeit statt. Natürlich kann der Trader dann nicht immer vor dem PC sitzen. Daher speichert BDSwiss alle Veranstaltungen und lädt sie anschließend in ein Videoarchiv hoch. Hier können Trader alle Webinare, die in den letzten Jahren veranstaltet wurden, noch einmal anschauen.

    Fazit: BDSwiss legt viel Wert darauf, dass sich die Kunden des Unternehmens eigenständig weiterbilden können. Denn nur so ist es möglich, dauerhaft erfolgreich an den Finanzmärkten zu traden. So existiert beispielsweise ein BDSwiss Demokonto, das allerdings nur für den Forex-Handel genutzt werden kann. Wer lieber mit binären Optionen tradet, kann dank lehrreicher Webinare und eines umfangreichen Videoarchivs aber trotzdem schnell hohe Lerneffekte erzielen.

    Fazit unserer BDSwiss Erfahrungen: BDS wiss Betrug völlig ausgeschlossen

    Der Handel ist riskant und nicht jedes Handelsprodukt eignet sich auch für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite, sollte sich jedoch im Vorfeld in den AGB über die Bedingungen und Risiken informieren. BDSwiss fällt unter eine strenge behördliche Regulierung gemäß der geltenden EU/MiFID-Vorschriften und ist an die Einrichtung zur Anlegerentschädigung im Insolvenzfall angebunden. Der Broker akzeptiert viele gängigen Zahlungsarten und verzichtet auf pauschale Kontoführungsgebühren. Die Abrechnung der Kontrakte erfolgt anhand der Kurse der Referenzbörse und lässt sich so transparent nachvollziehen. Der Anbieter ist insgesamt definitiv empfehlenswert.

    Binäre Optionen Erfahrungen 2020: Sind Binäroptionen Betrug o. seriös?

    Binäre Optionen erfreuen sich seit ihrer Einführung 2009 bei Privatanlegern einer steigenden Beliebtheit. Trotzdem stehen gerade erfahrene Trader, die bislang dem Forex- oder CFD-Handel nachgegangen sind, dem Binäroptionsgeschäft im Allgemeinen eher zweifelnd gegenüber. Haben Trader erst einmal Erfahrungen mit Binären Optionen gesammelt, merken sie schnell, dass sich der Binäroptionshandel durch ein leicht verständliches Konzept und durch begrenzte Verluste auszeichnet. Bevor Sie nun ihre eigenen Binäre Optionen Erfahrungen sammeln, sollten Sie sich unsere Informationen zunutze machen, damit Ihre Binär Optionen Erfahrungen möglichst positiv ausfallen.

      • Wichtige Fakten zu Binäre Optionen Erfahrungen:
    • 1. Binäre Optionen Betrug oder seriös? Die Regulierung macht‘s!
    • 2. Die häufigsten Erfahrungen mit binäre Optionen unter der Lupe
    • 3. Binäre Optionen: Anbieter Erfahrungen im Überblick
    • 4. Machen Sie erste Binär Optionen Erfahrungen im Demokonto
      • 1. Nutzen Sie ein Demokonto!
      • 2. Beachten Sie die Anforderungen der Broker!
      • 3. Starten Sie mit kleinen Einsätzen!
    • 5. Fazit: Binäre Optionen Erfahrungen müssen nicht negativ sein
    • FAQ: Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick
      • Wie riskant ist der Binäroptionshandel wirklich?
      • Welche Handelsarten gibt es?
      • Woran erkenne ich einen seriösen Binäre Optionen Broker?
      • Welche Faktoren müssen bei der Brokersuche beachtet werden?
      • Wie viel Geld kann man mit Binären Optionen verdienen?
    • Noch nicht genug?
    • Die wichtigsten Infos im Überblick
    • Verwandte Artikel – Dies könnte Sie auch interessieren

    Wichtige Fakten zu Binäre Optionen Erfahrungen:

    • Binäre Optionen bringen gerade für unerfahrene Trader viele Vorteile mit
    • Trotzdem nutzen gerade unerfahrene Trader oft ein Binäre Optionen Erfahrungen Forum, um ihrem Ärger Luft zu machen
    • Häufig ist dabei nicht einmal der Broker Schuld an der Misere des Traders, sondern der Händler selbst
    • Deshalb darf man nicht allen Binäre Optionen Erfahrungen aus Internetforen glauben
    • Sofern die Regulierung und das Serviceangebot stimmen, gibt es in der Regel keinen Grund zur Klage
    • Trotzdem sollten Trader im Vorfeld selbstverständlich einige Vorkehrungen treffen
    • Auch beim Broker Vergleich ist besondere Vorsicht geboten

    Inhalt:

    iq_option Weiter zur Anmeldung: www.iqoption.com

    1. Binäre Optionen Betrug oder seriös? Die Regulierung macht‘s!

    Möchte man Erfahrungen mit Binären Optionen sammeln, muss man sich in erster Linie vor Betrügern in Acht nehmen. Obwohl mittlerweile die seriösen Broker immer bekannter und beliebter werden und somit der Platz für Betrüger schwindet, sollten Trader im Vorfeld trotzdem einige Sicherheitsvorkehrungen beachten.

    In erster Linie gilt es deshalb, sich ganz genau mit der Regulierung des Favoriten vertraut zu machen. Die Regulierung durch eine bekannte Finanzaufsichtsbehörde stellt sicher, dass der Broker vertrauenswürdig mit den Daten und dem Kapital seiner Kunden umgeht und keinen Betrug betreibt. Zu den beliebtesten und bekanntesten Finanzaufsichtsbehörden der EU gehört neben der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) auch die britische Financial Conduct Authority (FCA). Allerdings werden die wenigsten Binäre Optionen Broker tatsächlich durch eine dieser Finanzaufsichtsbehörden reguliert, denn da die meisten Broker für den Binäroptionshandel ihren Stammsitz auf der europäischen Insel Zypern unterhalten, ist in der Regel die Cyprus Securities and Exchange Commission für die Regulierung der Unternehmen zuständig.

    Obwohl gerade langjährige Trader der CySEC nach wie vor skeptisch gegenüberstehen, gibt es keinen Grund zur Klage: Da auch die CySEC den Vorgaben der MiFID untersteht, arbeitet sie grundsätzlich genauso verantwortungsbewusst wie die BaFin oder die FCA.

    Wenn man mit Binären Optionen Erfahrungen sammeln möchte, dann muss man sich in erster Linie mit der Regulierung der Unternehmen auseinandersetzen. Für gewöhnlich werden Broker durch die BaFin oder die FCA reguliert – für die Regulierung von Binäre Optionen Brokern ist hingegen meist die CySEC zuständig. Da jedoch auch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde den Vorgaben der MiFID untersteht, besteht auch diesbezüglich kein Grund zur Sorge um Kapital oder Daten.

    Hervorragende Konditionen: Auch im IQ Option Demokonto.

    2. Die häufigsten Erfahrungen mit binäre Optionen unter der Lupe

    Im Gegensatz zum Forex- und zum CFD-Handel stehen Binäre Optionen den Privatanlegern noch nicht sonderlich lange zur Verfügung: Während sich der Forex-Handel bereits in den 80er Jahren etablieren konnte, folgte in den 90er Jahren auch der CFD-Handel als empfehlenswerte Alternative zum neuen Handelsmodell. 2009 konnten schließlich die ersten Trader dem Binäroptionshandel nachgehen – und gerade die „alten Hasen“ der Branche stehen dem neuen Handelsmodell nach wie vor kritisch gegenüber.

    So wird der Binäroptionshandel häufig als „Spielerei“ abgetan und zum ersthaften Geldverdienen nicht ernst genommen. Fakt ist, dass sich das Bestreiten des Lebensunterhaltes mit dem Binäroptionshandel auf den ersten Blick schwieriger gestaltet, da der Broker rund 30 Prozent der Rendite einbehält und somit zwei Gewinne nötig sind, um einen Verlust komplett ausgleichen zu können. Allerdings überzeugt der Binäroptionshandel auch durch einige Vorteile: So sind beispielsweise sowohl der Gewinn als auch der Verlust begrenzt, sodass der Trader nicht mehr als seine Einzahlung verlieren kann, während beim CFD- oder Forex-Handel der Margin Call droht, das eigene Bankkonto anzugreifen. Es ist also durchaus einen Versuch wert, mit Hilfe einer geeigneten Strategie einen Binäre Optionen Nebenverdienst zu generieren.

    Im Internet beschweren sich einige Trader nach wie vor darüber, dass Binäre Optionen Betrug seien und dass sie innerhalb kurzer Zeit ihre komplette Einzahlung verloren haben. Fakt ist, dass auch der Binäroptionshandel mit einem hohen Verlustrisiko einhergeht, das man als Trader nicht unterschätzen darf. Bereitet man sich allerdings gut vor und macht womöglich zunächst in einem Demokonto mit dem bevorzugten Binäre Optionen Anbieter Erfahrungen, dann kann auch beim Handel im Live-Konto grundsätzlich nichts mehr schief gehen.

    Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
    • BINARIUM
      BINARIUM

      Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
      Ideal fur Anfanger!
      Kostenloser Unterricht!

    • FINMAX
      FINMAX

      2. Platz! Toller Broker.

    Obwohl einige Trader ihrem Frust über eventuelle Verluste in einem Binäre Optionen Erfahrungen Forum Luft machen, kann man den Binäroptionshandel per se auf keinen Fall als Betrug abstempeln. Selbstverständlich spielt auch hier ein hohes Verlustrisiko eine wichtige Rolle – geht man den Binäroptionshandel allerdings organisiert und gut vorbereitet an, stehen die Chancen gut, dass man damit auch Erfolge erzielt.

    iq_option Weiter zur Anmeldung: www.iqoption.com

    3. Binäre Optionen: Anbieter Erfahrungen im Überblick

    In unserem Vergleich konnte sich IQ Option als Testsieger herausstellen – allerdings können Sie Ihre Binäre Optionen Erfahrungen selbstverständlich auch bei einem anderen Broker sammeln. Allerdings gibt es auch hier schwarze Schafe, weshalb wir Ihnen empfehlen, unseren Binäre Optionen Broker Vergleich zu nutzen, um sich für den besten Anbieter zu entscheiden.

    Als besonders kundenfreundlich hat sich neben IQ Option auch BDSwiss erwiesen. Der Broker hält weit über 200 handelbare Basiswerte und vielfältige Handelsarten für seine Kunden bereit. Das CySEC-regulierte Unternehmen überzeugt im Broker Vergleich zudem mit einem umfangreichen Weiterbildungsangebot und fairen Konditionen.

    Auch der Broker 24option ist bereits seit einigen Jahren am Markt aktiv und konnte sich bereits in der Branche einen Namen machen. Die Gründe für die Beliebtheit von 24Option sind vielfältig: In erster Linie wird das Unternehmen zuverlässig durch die CySEC reguliert und weist ausdrücklich auf das mit dem Handel verbundene Risiko hin, darüber hinaus bietet das Unternehmen neben einem Schulungszentrum auch Mobile Trading Apps für iOS und Android an, die dem Kunden den Handel auch unterwegs ermöglichen sollen.

    Allerdings sind IQ Option, BDSwiss und 24Option nicht die einzigen Broker, die ihren Kunden den Binäroptionshandel ermöglichen. Hier ein Überblick über die beliebtesten Binäre Optionen Online Broker:

    Broker Max. Rendite Min. Handelssumme Mindesteinlage Demokonto
    IQ Option 91 Prozent 10 Euro 100 Euro Ja
    BDSwiss 85 Prozent 5 Euro 200 Euro Nein
    24Option 88 Prozent 24 Euro 500 Euro Ja
    Anyoption 81 Prozent 25 Euro 200 Euro Nein

    Zu den kundenfreundlichsten Brokern gehört neben unserem Testsieger IQ Option auch das bekannte zypriotische Unternehmen 24Option und BDSwiss. All diese Broker bringen eine hohe Maximalrendite, kurze Laufzeiten und eine verlässliche Regulierung durch die zypriotische CySEC mit. Darüber hinaus können Kunden des Unternehmens sich selbstverständlich auch über zahlreiche andere Extras freuen, mit denen sich die Broker von der Konkurrenz abzuheben versuchen.

    4. Machen Sie erste Binär Optionen Erfahrungen im Demokonto

    Damit Sie bei Ihren ersten Schritten im Binäroptionshandel keine unnötigen Fehler machen, haben wir hier für Sie die drei besten Tipps für einen reibungslosen Einstieg in die Welt der Binären Optionen zusammengefasst.

    1. Nutzen Sie ein Demokonto!

    Bietet Ihr favorisierter Broker ein Demokonto an, sollten Sie es sich nicht nehmen lassen, dieses auf jeden Fall zu nutzen. Sowohl Einsteiger als auch Profis können von einem Demokonto profitieren, das es ihnen ermöglicht, Erfahrungen im Binäroptionshandel zu sammeln, Handelsstrategien risikofrei zu entwickeln und die Handelsplattform ohne reale Einsätze kennenzulernen. Zu den Brokern, die ein Demokonto anbieten, gehört neben unserem Demokonto-Testsieger IQ Option auch 24Option.

    2. Beachten Sie die Anforderungen der Broker!

    Möchten Sie die Kontoeröffnung so schnell wie möglich abschließen, dann sollten Sie unbedingt die Anforderungen der Broker beachten. Dazu gehört in erster Linie die Höhe der Mindesteinlage, ebenso wie der Zeitpunkt der Verifikation. Während nämlich einige Broker die Verifikation direkt an den Kontoeröffnungsprozess anketten, können sich die Kunden anderer Broker mit der Verifikation bis zu ersten Auszahlung Zeit lassen. Wenn Sie die Anforderungen der Broker beachten, sparen Sie sowohl Geld als auch Zeit, was gerade als unerfahrener Einsteiger sehr vorteilhaft sein kann.

    3. Starten Sie mit kleinen Einsätzen!

    Der Binäroptionshandel mag auf den ersten Blick recht unkompliziert und simpel erscheinen, doch trotzdem sollten Sie nicht versuchen, direkt von Anfang an die größten Gewinne einzufahren. Tasten Sie sich stattdessen mit kleinem Einsatz langsam an die Materie heran – auch, wenn Sie bereits ein Demokonto genutzt haben. Vergessen Sie dabei nämlich nicht, dass Sie mindestens zwei Gewinne einfahren müssen, um einen Verlust komplett auszugleichen – dies ist nämlich oft die größte Tücke des Binäroptionshandels.

    Zuletzt möchten wir Sie mit unseren drei Tipps versorgen, die Ihnen während Ihren ersten Schritten sicher von Nutzen sein können. Handeln Sie nach Möglichkeit zunächst im Demokonto bei einem Anbieter wie IQ Option oder 24Option, bevor Sie Ihr Live-Konto eröffnen. Hierbei sollten Sie unbedingt die Anforderungen der Broker in Bezug auf die Höhe der Mindesteinlage und der Verifizierung beachten. Nehmen Sie schließlich den Live-Handel in Angriff, sollten Sie mit kleinen Einsätzen starten, um auch die Verluste möglichst gering zu halten.

    Gehen Sie dem Handel zunächst mit möglichst geringen Einsätzen nach

    5. Fazit: Binäre Optionen Erfahrungen müssen nicht negativ sein

    Wenn Sie Binäre Optionen Erfahrungen sammeln möchten, dann sollten Sie nicht allein auf die Meinungen anderer Trader aus diversen Internetforen vertrauen. Obwohl hier oft wertvolle Tipps zu finden sind, machen viele Trader ihrem Ärger über ihr verlorenes Kapital in solchen Foren Luft – und nicht selten sind mangelnde Erfahrung im Binäroptionshandel und fehlende Vorbereitung die wahren Gründe für die Klagen der Trader. Bereiten Sie sich deshalb selbst gut vor und nutzen Sie nach Möglichkeit im Vorfeld ein Demokonto, um selbst positive Binäre Optionen Erfahrungen zu sammeln.

    iq_option Weiter zur Anmeldung: www.iqoption.com

    FAQ: Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick

    Wie riskant ist der Binäroptionshandel wirklich?

    Gerade frischgebackene Trader sollten das Verlustrisiko, das mit dem Binäroptionshandel einhergeht, nie außer Acht lassen: Kunden können ihre komplette Einlage innerhalb weniger Minuten verlieren, wenn sie sich im Vorfeld nicht mit dem Binäroptionshandel auseinandergesetzt haben. Auch Binäre Optionen Betrug bei unregulierten Brokern ist leider keine Seltenheit.

    Welche Handelsarten gibt es?

    Die beliebteste und bekannteste Handelsart ist zweifelsohne der Call/Put-Handel, bei welchem der Kunde darauf spekuliert, dass der Kurs am Ende der Laufzeit entweder über oder unter dem Startpunkt liegt. Darüber hinaus existieren zudem auch weitere Handelsarten, die in der Regel mit einem höheren Risiko verbunden sind. Dazu gehören beispielsweise der Range-, der Paar- oder der One-Touch-Handel – allerdings bietet nicht jeder Broker alle Handelsarten auch tatsächlich an.

    Woran erkenne ich einen seriösen Binäre Optionen Broker?

    Wird ein Broker durch eine zuverlässige Aufsichtsbehörde wie die CySEC reguliert, ist dies meist ein verlässliches Indiz für Seriosität. Auch eine Niederlassung in Deutschland mit einer Registrierung bei der BaFin und einem deutschsprachigen Kundensupport spricht oft für ein Unternehmen, ebenso wie ein hohes Maß an Transparenz im Umgang mit den Konditionen und Services.

    Welche Faktoren müssen bei der Brokersuche beachtet werden?

    Selbstverständlich sollten Trader in erster Linie darauf achten, dass ihr Favorit seriös arbeitet. Darüber hinaus spielen auch die Konditionen (Mindesteinlage, Mindesteinsatz, maximale Rendite, …) und die Services eine große Rolle, zu denen beispielsweise ein Bildungsangebot oder ein Analysebereich gehören können.

    Wie viel Geld kann man mit Binären Optionen verdienen?

    Als erfolgreicher Binäroptionshändler kann man durchaus seinen Lebensunterhalt durch den Handel von Binären Optionen bestreiten. Ob dies jedoch auch in der Praxis umsetzbar ist, hängt vom persönlichen Erfahrungsstand, der Handelsstrategie, dem Einsatz und nicht zuletzt einer Prise Glück ab.

    Noch nicht genug?

    Sie sind auf der Suche nach einem kundenfreundlichen Binäre Optionen Broker? Dann können wir Ihnen unsere Broker Vergleiche ans Herz legen: Neben einem Binäre Optionen Broker Vergleich können Sie sich auch unseren Deutsche Broker Vergleich und unseren Forex Broker Vergleich zunutze machen, um den besten Anbieter für Ihre Zwecke zu finden. Auch hilfreiche Informationen zu Demokonten und Ratgeber zum Binäroptionshandel sowie spezifische Informationen zu bestimmten Brokern können Ihnen auf der Suche nach dem besten Anbieter sicher von Nutzen sein.

    Die wichtigsten Infos im Überblick

    Wie wir nun festhalten konnten, muss der Binäroptionshandel nicht unbedingt betrügerisch und unrentabel sein. Der Schlüssel zum Erfolg ist in diesem Fall eine gute Vorbereitung – versuchen Sie deshalb, bereits im Vorfeld so viel wie möglich über den Binäroptionshandel zu erfahren und letztendlich ihre eigenen Binäre Optionen Erfahrungen im Demokonto zu sammeln. Machen Sie sich zuvor unseren Testbericht zum Testsieger IQ Option zunutze oder besuchen Sie direkt die Website des Unternehmens, um hier ein Binäre Optionen Konto zu eröffnen.

    Binäre Optionen 2020 – 20 Regeln für den Handel

    Um unseren Lesern eine Übersicht zu verschaffen, haben wir 20 Regeln und Trading Tipps für den Handel von binären Optionen zusammengetragen. Alles, was ein Tradinganfänger wissen sollte, wenn er mit dem Handel beginnen möchte, findet sich in der folgenden Liste mit der Kurzbeschreibung.

    5 Risikomanagement Regeln

    5-Prozent-Regel Setze immer nur einen geringen Prozentsatz des gesamten Kapitals, das dir zur Verfügung steht, ein. Z. B. nur 5 Prozent davon als Investition pro einzelnem Trade.
    Die Zwei-Optionen-Regel Kaufe nie mehr als zwei Optionen gleichzeitig, da du sonst mitunter den Überblick über dein Risiko verlierst.
    Langfristig-Regel Anfänger sollten zunächst nur langfristige Optionen handeln, z. B. Optionen mit einer Laufzeit von mindestens einem Tag. Die Analyse von kurzfristigen Bewegungen und damit zuverlässigen Setups ist viel schwieriger, da Schwankungen im Kurs langsamer vonstattengehen und geringer sind.
    Entry-Regeln Der Zielpreis sollte immer so gewählt sein, dass die Option schnell in den „in the money“-Bereich kommt. Z. B. könnte eine Call-Option an einem relevanten technischen Tief und eine Put-Option an einem relevanten technischen Hoch gekauft werden.
    Overtrading-Regel Overtrading solltest du vermeiden, z. B., indem du täglich maximal zwei Optionen handelst – unabhängig davon, ob diese im Gewinn oder Verlust gelandet sind.

    Die oben genannten Regeln sorgen nicht nur dafür, dass das Risiko insgesamt etwas heruntergefahren wird, sondern fördern auch die Disziplin beim Trading, gehen also auch auf den psychologischen Aspekt beim Trading ein.

    Jetzt direkt zu IQ Option

    Die 10 Tradingregeln

    Die folgenden Regeln beziehen sich auf das Trading selbst und weniger auf das Risikomanagement, wobei sich beides nicht immer voneinander trennen lässt. So kann die Entry-Regel (kaufe Calls an Tiefs und Puts an Hochs) beispielsweise auch nicht nur aus risikotechnischen Gründen von Vorteil sein.

    Technische Analyse Anfänger sollten nach Möglichkeit nach der technischen Analyse handeln. Das bildet eine gute Grundlage und es gibt viele Strategien, die ausprobiert und nach eigenem Ermessen optimiert werden können.
    Entry gut wählen Kaufe Call-Optionen an Tiefs und Put-Optionen an Hochs. Diese Regel sollte nicht nur risikotechnisch beachtet werden, sondern auch, weil tiefe Preise eben vorteilhafter sind als hohe, wenn man von steigenden Kursen ausgeht und andersherum.
    Langfristige Charts analysieren Auch für den kurzfristigen Handel solltest du langfristige Charts analysieren, um relevante technische Kurszonen zu erkennen.
    Laufzeiten entsprechend dem Trendverlauf wählen Die Laufzeit einer Option sollte an den Trendverlauf angepasst gewählt werden. Dauert ein Trend beispielsweise mehrere Tage an (viele Tagesbalken), so sollte die Laufzeit mindestens einen Tag betragen, um Schwankungen innerhalb des Tages zu vermeiden.
    High Yield Optionen meiden Der Handel von High Yield Optionen wie etwa Ladder-Optionen klingt lukrativ, sollte jedoch gemieden werden, da einerseits die Randbedingungen sehr ungünstig sind und zum anderen der Überblick verloren geht, was gegen die verstoßen würde.
    Kenne den Markt oder die Strategie Ein Trader sollte sich lediglich auf einige wenige Märkte oder Strategien konzentrieren, z. B. entweder nur Währungen handeln oder Trendstrategien verfolgen. Dies dient ebenfalls der Übersicht und Konzentration auf das Wesentliche.
    60-Sekunden-Optionen Kaufe 60-Sekunden-Optionen immer konträr in die Gegenrichtung, nachdem du einen relevanten Widerstand oder eine Unterstützung identifiziert hast. Diese Zonen müssen dabei sehr zuverlässig sein. Daher ist der Handel mit 60-Sekunden-Trades eher etwas für erfahrene Händler.
    Zuverlässiger Broker Du solltest einen zuverlässigen Broker haben, damit du nicht auf schwarze Schafe wie beim Binäre Optionen Betrug in Israel hereinfällst. Das erkennst du daran, dass der Broker einer Regulierung durch eine EU-Behörde untersteht und einen immer erreichbaren Support vorweisen kann. Wichtig: Es nützt dir nichts, wenn viele Kontaktmöglichkeiten vorhanden sind, über die jedoch kaum jemand erreichbar ist.
    Handel nach Börseneröffnung Anfänger sollten den Handel für mindestens 45 Minuten nach Börseneröffnung einstellen. Der Markt sollte erst eine bestimmte Richtung aufweisen, da sonst keine zuverlässigen Trends identifizierbar sind.
    Kein Handel während News Den Handel während der Veröffentlichung von Wirtschaftsnachrichten solltest du vermeiden, wenn du nicht weißt, welche Auswirkungen auf den Kurs damit verbunden sind. Es sei denn, du handelst langfristige Optionen – dann lässt sich das kaum umgehen. In jedem Fall solltest du imer gut informiert sein. Verantwortungsvolle Broker und entsprechende Trading-Portale teilen ihr Wissen gern mit ihren potentiellen Anlegern. Auch BINAEREOPTIONEN.COM informiert ausführlich über alles Wissenswerte hinsichtlich binärer Optionen. Einige Beispielesiehst du in diesen wichtigen Meldungen für den Handel: KW25, KW27, KW29 und KW30.

    Binäre Optionen handeln in 5 Schritten

    Der Handel von binären Optionen ist stets mit dem Risiko verbunden, das eingesetzte Kapital zu verlieren. Insbesondere wenn man noch neu und unerfahren ist und sich dennoch besonders komplizierten Strategien wie dem News Trading widmen möchte. Daher ist es wichtig, sich im Vorfeld mit dem Finanzinstrument auseinanderzusetzen. Hierfür haben wir in der folgenden Slideshow die relevantesten Punkte anschaulich zusammengefasst und sprechen zudem in einem Beitrag eine Binäre Optionen Warnung aus. Der Leitfaden dient insbesondere Tradinganfängern als Orientierungshilfe – mit den fünf vorgestellten Schritten gelangen Händler ohne Umwege zu ihrem ersten Trade.

    5 weitere Tipps für den Handel

    Einige zusätzliche Dinge, z. B. für wen sich der mobile Handel von binären Optionen eignet oder wie es sich mit Gewinnen und Verlusten hinsichtlich der Steuer verhält, sollten Trader ebenfalls im Blick haben.

    Mobiles Trading Der mobile Handel ist für denjenigen geeignet, der sich bereits gut mit dem Kursverlauf auskennt, denn die ausgiebige technische Analyse ist auf mobilen Geräten nur bedingt als zuverlässig einzustufen. Daher eignen sich Apps meist nur als Handelsplattform und weniger als Analyseplattform.

    Trading-Apps eignen sich gut für kurzfristige Entscheidungen und den Handel von unterwegs.

    Steuern Gewinne aus dem Handel von binären Optionen unterliegen der Kapitalertragsteuer, die 2020 bei 25 Prozent zzgl. Soli- oder Kirchensteuer liegt.

    Deutsche Broker führen Steuern automatisch ab. Bei ausländischen Brokern muss der Trader selbst an das Finanzamt herantreten.

    Gewinn-und-Verlust-Rechnung ist nach detaillierter Angabe möglich.

    Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

    Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
    • BINARIUM
      BINARIUM

      Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
      Ideal fur Anfanger!
      Kostenloser Unterricht!

    • FINMAX
      FINMAX

      2. Platz! Toller Broker.

    Binäre Optionen: Strategien, Roboter und Indikatoren
    Schreibe einen Kommentar

    ;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: