Banc de Swiss Einzahlung – Welche Möglichkeiten gibt es

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Banc de Swiss Einzahlung – Welche Möglichkeiten gibt es?

Der persönliche Account kann mit Kreditkarte, per Banküberweisung oder per Moneybookers (Skrill) aufgeladen werden. Bei allen Zahlungsmethoden steht die Sicherheit der Kundengelder im Vordergrund, deshalb wurde jede Methode vorab getestet. Bei Problemen mit der Einzahlung ist der Banc de Swiss-Support der kompetente Ansprechpartner.

Banc de Swiss ermöglicht Einzahlungen über alle gängigen Kreditkarten, die Summe ist in der Regel sofort auf dem Tradingkonto verfügbar. Die Mindesteinzahlung beträgt 100 Euro.

Die Einzahlung von einem Bankkonto gilt als die sicherste Einzahlungsmethode für das Tradingkonto. Die Einzahlungsdauer liegt bei zwei bis sieben Werktagen, in der Regel sollte das Geld innerhalb von 48 Stunden auf dem Banc de Swiss-Account gutgeschrieben sein. Die Mindesteinzahlung beträgt auch hier 100 Euro.

Auch ein Account bei Moneybookers (Skrill) kann für Einzahlungen verwendet werden. Das Geld ist sofort auf dem Tradingkonto verfügbar, die Mindesteinzahlung beträgt ebenfalls 100 Euro. Moneybookers wird über alle gängigen Zahlungsmethoden aufgefüllt, so zum Beispiel per Sofortüberweisung oder über Giropay.

Sie möchten Sie sich zu Banc de Swiss näher informieren? Dann lesen Sie unseren Banc de Swiss Testbericht.

* Risikohinweis: Der Handel mit Forex/CFDs und binären Optionen birgt ein hohes Risiko für Ihr Kapital. Sie können dabei all Ihr Vermögen verlieren.

BDSwiss Einzahlung 2020: Bei diesem Broker haben Sie die Wahl

BDSwiss, vielmehr auch bekannt unter Banc de Swiss, ist ein Broker für den Handel mit binären Optionen. Seinen Sitz hat BDSwiss in Zypern, wonach die BDSwiss-Regulierung auch über die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC ausgeführt wird. Über 170 Basiswerte stehen dem Trader bei Banc de Swiss zur Verfügung. An Forex-, Rohstoff-, Index- oder Aktienkursen können die Kunden von BDSwiss somit Erträge mit binären Optionen erwirtschaften. Mit vor dem Handel berechneten Auszahlungen und festgelegten Risiken können Trader ihre Chancen und Risiken bereits vor dem Trade einschätzen. Wie aber kann eine Banc de Swiss (BDSwiss) Einzahlung veranlasst werden, wenn man auf dieser Plattform handeln will? Und gibt es etwas bei einer Auszahlung zu beachten? Wie man sich bei BDSwiss anmeldet, wird ebenfalls in diesem Ratgeber erklärt.

Wichtige Informationen auf einen Blick

  • Für den Handel bei BDSwiss ist eine Mindesteinzahlung von 100 Euro erforderlich.
  • Einzahlungen sind per Online-Überweisung, Kreditkarte, Paysafecard, Skrill u.v.m. möglich.
  • Banklaufzeiten von einem bis fünf Tagen müssen beachtet werden.
  • Auszahlungen werden nur per Überweisung, Kreditkarte oder Scheck vorgenommen.
  • Der Mindestauszahlungsbetrag beträgt 100 Euro.
  • Gebühren und maximale Auszahlungsbeträge sind zu beachten.

Welche Einzahlungsmöglichkeiten werden angeboten?

Um ein Konto bei BDSwiss – ehemals Banc de Swiss – zu eröffnen, ist eine Mindesteinzahlung von 100 Euro vorgesehen. Möglichleiten der Einzahlung gibt es viele:

Kreditkarte

Einzahlungen auf ein BDSwiss Konto sind selbstverständlich mit allen MasterCard und VISA Kreditkarten möglich. Nach der Buchung kann sofort über die eingezahlte Summe verfügt werden. Allerdings sollten die jeweiligen Banklaufzeiten beachtet werden, die mitunter zwischen einem und fünf Tagen betragen können.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Maestro

Maestro-Debitkarten bieten eine schnelle und sichere Einzahlungsmethode. Um bei BDSwiss mit einer Maestro-Karte einzahlen zu können, muss eine Verbindung zwischen der Karte und dem Bankkonto des Kunden hergestellt werden. Durch die modernen Verschlüsselungstechnologien erfolgt die Übertragung der persönlichen Daten sicher. Die Einzahlung erfolgt in der Regel auch schneller als mit einer Kreditkarte. Mitunter fallen auch die Kosten für die entsprechende Transaktion geringer aus als bei einer Einzahlung mit Kreditkarte. Dennoch ist es nicht ausgeschlossen, dass die Verfügbarkeit des Einzahlungsbetrages auf dem BDSwiss Account erst nach fünf Werktagen besteht. Zu beachten gilt, dass nur Maestro-Debitkarten aus dem Großbritannien akzeptiert werden.

Sofortüberweisung

Entscheidet sich der Kunde für die Sofortüberweisung wird direkt eine Verbindung zum Online-Banking-System der jeweiligen Bank hergestellt. Die Sicherheit bei der Übertragung der persönlichen Daten ist so zu 100 Prozent gewährleistet. Allerdings kann es auch hier unter Umständen vorkommen, dass das eingezahlte Geld erst nach ein bis fünf Tagen einsetzbar ist.

Paysafecard

Bei der Paysafecard handelt es sich um eine sogenannte Prepaidzahlung, mit der eine Einzahlung ohne Kreditkarte oder Bankkonto möglich ist. Hierfür muss zunächst ein entsprechender Bon in einer von weltweit 450 000 Verkaufsstellen erworben werden, auf dem eine 16-stellige Nummer vermerkt ist. Dieser Paysafecard-PIN ist bei der Einzahlung auf den BDSwiss Account einzutragen. Die Angabe persönlicher Daten wird bei dieser Einzahlungsmethode nicht benötigt. Erhältlich ist die Paysafecard mit einem Guthaben von 10 bis 100 Euro.

Wo die Paysafecard erhältlich ist, ist über den Verkaufsstellenfinder auf paysafecard.com zu erfahren.

Giropay

Giropay stellt eine weitere Möglichkeit dar, um eine Banc de Swiss Einzahlung vorzunehmen. Um diese Methode der Einzahlung zu nutzen, muss der Kunde zum Online-Banking berechtigt sein.

Ukash

Ukash funktioniert im Prinzip wie eine Paysafecard. Ein Konto oder eine Kreditkarte werden für die Zahlung per Ukash nicht benötigt. Der Ukash-Code besteht aus einer 19-stelligen Nummer. In 55 Ländern weltweit und in etwa 420 000 Verkaufsstellen ist Ukash erhältlich.

EPS

Netpay heißt jetzt EPS. Dabei handelt es sich ebenfalls um ein Onlinebezahlsystem, das in Österreich angeboten wird. Für die Einzahlung wird eine sichere Verbindung zum Bankkonto des Kunden hergestellt.

Postepay

Auch für ihre italienischen Kunden stellt Banc de Swiss eine Einzahlungsmethode zur Verfügung, die ausschließlich von Kunden aus Italien genutzt werden kann. Hier müssen Kunden Geld auf die Postepay-Karte laden, um damit wie mit einer Kreditkarte zu zahlen.

Offline Bank Transfers

Für Offline Bank Transfers benötigen Kunden kein Konto. Um mit dieser Methode Geld einzuzahlen, müssen sie sich an einen Überweisungsdienstleister, wie beispielsweise Western Union wenden. Ein Überweisungsformular ist mit den entsprechenden Details zum eigenen Bankkonto und dem Konto von Banc de Swiss (BDSwiss) auszufüllen. Anschließend wird der Geldbetrag vom eigenen Bankkonto abgebucht und auf das von BDSwiss übertragen.

Skrill (Moneybookers)

Kunden, die über einen Account bei Skrill verfügen, können selbstverständlich auch per Electronic Cash auf ihren BDSwiss Account einzahlen.

Der zypriotische Broker BDSwiss für binäre Optionen bietet seinen Kunden eine große Auswahl an Einzahlungsmöglichkeiten. Auch speziell für italienische, britische und österreichische Kunden hält BDSwiss Einzahlungsmethoden bereit. Klassische Einzahlungsmethoden, wie die Kreditkartenzahlung, Banküberweisung oder Giropay, stehen ebenfalls zur Verfügung. Zu beachten ist, dass eine Mindesteinzahlung von 100 Euro getätigt werden muss.

Was gibt es bei einer Auszahlung zu beachten?

Nicht nur die Bedingungen und Möglichkeiten für die Einzahlungen sind für Trader wichtig, sondern immer auch die Auszahlungsmodalitäten. Hier geht es oft um die Mindestauszahlungssumme und die Gebühren, die für Auszahlungen häufig anfallen.

Bei BDSwiss ist eine Auszahlung erst ab einem Betrag von 100 Euro möglich. Allerdings werden Auszahlungen ausschließlich auf Kreditkarten oder Bankkonten per Banküberweisung durch BDSwiss getätigt. Mitunter kann auch ein Scheck ausgestellt werden. Gelder ab 100 Euro können via Kreditkarte allerdings nur ausgezahlt werden, wenn auch eine Einzahlung über diese erfolgt ist.

Je nachdem, mit welcher Methode der Kunde bei Banc de Swiss (BDSwiss) eingezahlt hat, bestimmt sich der maximale Auszahlungsbetrag. Wurde mit der Kreditkarte eingezahlt, können höchstens 5.000 Euro ausgezahlt werden. Über Western Union beträgt die maximale Auszahlungssumme 10.000 US-Dollar. Auszahlungen per Banküberweisung sind unbegrenzt.

Die Gebühren für entsprechende Auszahlungen staffeln sich wie folgt:

  • Kreditkarte/Debitkarte: gebührenfrei
  • Banküberweisung: 25 US-Dollar
  • Scheck: 10 US-Dollar zzgl. Porto

Für weitere Informationen zur BDSwiss-Auszahlung steht einer unserer Ratgeber zur Verfügung.

Im Gegensatz zu den vielfältigen Optionen der Banc de Swiss (BDSwiss) Einzahlung, existieren für die Auszahlung nur drei Möglichkeiten: Kreditkarte, Banküberweisung und Scheck. Allein für die Kreditkarten-Auszahlung fallen keine Gebühren an, sofern auch eine Einzahlung mit dieser vorgenommen wurde. Der Mindestauszahlungsbetrag beträgt 100 Euro.

Kontoeröffnung leicht gemacht – geht das in 58 Sekunden?

Um ein Konto bei BDSwiss zu eröffnen, muss zunächst keine Mindesteinzahlung vorgenommen werden. Die Registrierung bei dem Broker aus Zypern ist zunächst kostenfrei. Wer allerdings tatsächlich „richtig“ handeln will, muss eine Mindesteinzahlung in Höhe von 100 Euro tätigen.

Auf der Startseite von BDSwiss können potentielle Kunden direkt ihren Vor- und Zunamen, Telefonnummer und E-Mail-Adresse eintragen. Nach dem Klick auf „Konto eröffnen“, werden sie auf die Registrierungsseite weitergeleitet. Einzutragen sind dann nur noch:

  • Währungsauswahl
  • Geschlecht
  • Aufenthaltsland
  • Geburtsdatum

Die Kontoeröffnung dauert keine 3 Minuten

Nachdem der Kunde dann noch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den Haftungsausschluss zugestimmt hat, ist das Anmeldeformular abzusenden.

Um den Aufenthaltsort bzw. die Wohnanschrift zu bestätigen, ist es noch erforderlich, eine eingescannte Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite) sowie eine Kopie zum Nachweis des Wohnsitzes, beispielsweise einer Versorgerabrechnung, hochzuladen. Eine „Willkommens-E-Mail“ von Banc de Swiss (BDSwiss) bestätigt die Anmeldung und enthält einen Verifizierungslink. Nachdem der Kunde diesen Link angeklickt hat, ist der Registrierungsvorgang abgeschlossen. Wie bei BDSwiss binäre Optionen gehandelt werden können, ist in unserer BDSwiss‑Anleitung nachzulesen.

In 58 Sekunden ist eine Kontoeröffnung sicherlich nicht abzuschließen. Was allerdings zutrifft, ist, dass die Registrierung tatsächlich nur wenig Aufwand und Zeit beansprucht. Einzutragen sind nur wenige persönliche Daten, wobei zum Nachweis der Identität und des Aufenthaltsortes Scans des Personalausweises und einer Meldebestätigung oder Versorgerabrechnung aus den letzten drei Monaten hochgeladen werden muss. Die Kontoeröffnung und Kontoverwaltung ist kostenfrei. Binäre Optionen sind riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Diese Optionen bietet Ihnen der Broker für Ihre BDSwiss Einzahlung

Der heiße Draht zum Support eines Brokers ist sinnvoll. Denn wer sich Fragen zu stellen traut, erfährt deutlich schneller und zuverlässig, ob und in welcher Weise sich die Konditionen bei einem Anbieter verändert haben. Das zeigt sich auch rund um die Möglichkeiten für eine BDSwiss Einzahlung aufs Händlerkonto. Und im gleichen Maße bei den Optionen für Guthaben-Auszahlungen.

  • Informationen zur BDSwiss Einzahlung aufs Konto:
    • Broker konzentriert sich auf die meist genutzten Zahlungsmethoden
    • Kosten für Ersteinzahlung
    • Einzahlungs-Gutschrift dauert bis zu einer Woche
    • Regulierungsauflagen bringen Änderung der Auszahlungsmodalitäten
  • Fazit zur BDSWiss Einzahlung:
  • Verwandte Artikel – Dies könnte Sie auch interessieren

Informationen zur BDSwiss Einzahlung aufs Konto:

  • Mindesteinzahlung in Höhe von 100,00 Euro
  • Einzahlungen erfolgen per Banküberweisung, Skrill & Kreditkarte
  • keine Gebühren für ausreichend hohe Einzahlungen
  • Banküberweisungen unter 100,00 Euro kosten 25,00 Euro
  • keine Bar-Überweisungen möglich

bdswiss Weiter zur Anmeldung: www.bdswiss.de

Broker konzentriert sich auf die meist genutzten Zahlungsmethoden

Auffallend im Binäre Optionen Broker Vergleich ist unter anderem, dass sich der der Anbieter aus Zypern bei der BDSwiss Einzahlung doch eher auf das Wesentliche konzentriert. Denn wenngleich sich auf der Webseite des Brokers vielfältige Hinweise auf verschiedene bekannte Online-Zahlungsmethoden finden, lässt der Broker-Support im direkten Kontakt keinen Zweifel daran, dass Einzahlungen „lediglich“ per Kreditkarte (auch Debitkarte), über die normale Banküberweisung sowie den Dienst Skrill möglich sind, der vormals unter dem Namen Moneybookers bekannt war. Die Untergrenze für die erste Einzahlung auf Händlerkonten setzt der Broker mit 100,00 Euro. Erst ab der zweiten Einzahlung sind theoretisch auch geringere Einzahlungssummen per Banküberweisung möglich. Dann aber erhebt der Broker eine Gebühr in Höhe von 25,00 Euro.

Kosten für Ersteinzahlung

Kreditkarten-Einzahlungen sind bei Erfüllung der Mindestanforderungen ebenfalls vollkommen kostenlos, gleiches gilt für die Zahlungen per Skrill. Jedoch sollten Trader vor der Eröffnung eines Skrill-Accounts abklären, welche Gebühren später für Auszahlungen vom Konto anfallen, wenn nach einer Auszahlung auf dem selben Wege Kapital-Weiterleitungen aufs Girokonto gewünscht werden. Um Geld einzuzahlen, braucht es natürlich ein Händlerkonto, für das wiederum relativ wenige Personendaten abgefragt werden im direkten Vergleich mit anderen Anbietern. Wichtig ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse und Telefonnummer. Bar-Einzahlungen erlaubt der Broker nicht. Überweisungen sind einzig und allen von Karten oder Konten ausführbar, die auf den Namen des BD Swiss Kontoinhabers laufen. Zahlungen von Dritten sind somit ausgeschlossen.

Einzahlungs-Gutschrift dauert bis zu einer Woche

Heute Geld einzahlen und morgen mit dem Handel starten? Dies ist nach der BDSwiss Einzahlung eher nicht machbar. Gerade die Banküberweisungen durchlaufen eine manuelle Bearbeitung durch einen Mitarbeiter des Brokers. Zwischen 24 Stunden und sieben Tagen kann es dauern, bis das Guthaben auf dem Konto verbucht wird. Zudem behält sich der Broker das Recht vor, jederzeit neue Einzahlungs- und Auszahlungsanforderungen anzusetzen und alternative Zahlungsmethoden einzurichten bzw. derzeit gültige Zahlungswege aus dem Sortiment zu nehmen. Auf eine eine Änderung oder Einführung einer Transaktionsgebühr weist die Kategorie „Banking“ in der persönlichen Kontoübersicht hin. Das Risiko für Korrekturen besteht zwar generell, die Erfahrungen aber zeigen, dass der Broker BDSwiss schon seit einiger Zeit an der derzeitigen Praxis festhält. Von einer baldigen Umstellung des Gebührenmodells ist somit eher nicht auszugehen. Dass eine frühe Kontaktaufnahme zum Broker-Support die richtige Vorgehensweise ist, zeigen BDSwiss Erfahrungen in erster Linie bei der Auszahlungsthematik.

Regulierungsauflagen bringen Änderung der Auszahlungsmodalitäten

So waren bisher Auszahlungen auch per Kredit- und Debit-Karte möglich. In diesem Punkt macht der Support neuerdings andere Angaben als die Broker-Webseite. Beim Kundendienst heißt es, dass Auszahlungen auf diesem Wege nicht mehr vorgesehen sind. Damit leistet der Broker einer Aufforderung von Seiten der CySEC, der Börsenaufsicht Zyperns, Folge. Auszahlungen sind nur noch per Banküberweisung oder mittels Online-Dienst Skrill durchführbar. Für beide Auszahlungsmethoden gilt abermals die Mindestanforderung von 100,00 Euro. Um Auszahlungen kostenlos vornehmen zu können, verlangt der Broker, dass Trader eingezahlte Summen mindestens einmal in voller Höhe im Handel einsetzen. Ist dies nicht der Fall, entstehen Auszahlungsgebühren in Höhe von 25,00 Euro bzw. 5.00 % der Auszahlungssumme. Ein guter Grund also, um schon vor der BDSwiss Einzahlung genau zu überlegen, wie aktiv wahrscheinlich gehandelt wird und welche Summen eingezahlt werden sollten.

Fazit zur BDSWiss Einzahlung:

Der Handel ist riskant und nicht jedes Handelsprodukt eignet sich auch für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite. Die Optionen für den Geldtransfer auf das Händlerkonto beim Broker BDSwiss fallen durchschnittlich aus. Die meist genutzten Möglichkeiten aber sind auch an dieser Stelle Teil der potentiellen Zahlungsmethoden.

BDSwiss Einzahlung kann auf vielen Wegen erfolgen!

Die BDSwiss Einzahlung ist auf mindestens 100 Euro oder wenn man sein Konto in Dollar führt, auf mindestens 100 US-Dollar festgesetzt. Diese Mindesteinzahlung ist sehr gering und bietet auch für Trader mit einem kleinen Budget den Einstieg in den binäre Optionen-Handel. Eine derartig geringe Einstiegshürde ist besonders für junge oder unerfahrene Trader wichtig, die nach einem Binäre Optionen Broker Vergleich ihr erstes Handelskonto eröffnen wollen. Trader, die BDSwiss Erfahrungen haben, kennen die Bedingungen der BDSwiss Einzahlung und wissen, dass für verschiedene Einzahlungsmethoden Gebühren berechnet werden. Einsteiger im Trading sollten sich diese Geschäftsbedingungen genau ansehen und eine kostenlose BDSwiss Einzahlung mit Kreditkarte wählen.

  • BDSwiss Einzahlung mit Kreditkarte ist kostenlos
  • BDSwiss Einzahlung schon ab 100 Euro möglich
  • Viele Einzahlungsmethoden – außer PayPal

Kostenlose BDSwiss Einzahlung nur mit Kreditkarte!

Wer auf der BDSwiss Website die Einzahlungsmethoden sucht, findet einen Link im unteren Webseiten-Bereich unter BDSwiss. Dort ist allerdings nichts über die Kosten beschrieben. Wer nach den BDWiss Kosten für eine Einzahlung sucht, findet diesen Hinweis aber unter den FAQs. Die Höhe der Ersteinzahlung mit Kreditkarte entscheidet allerdings schon über die BDSwiss Kosten bei der Auszahlung. Es ist so geregelt, dass nur die Höhe der ersten BDSwiss Einzahlung auch kostenlos mit Kreditkarte zur Auszahlung kommt. Beträge, die höher sind, werden ausschließlich per Banküberweisung ausgezahlt und damit gebührenpflichtig.

BDSwiss Einzahlung – aber wie?

Über die kostenlose BDSwiss Einzahlungsmöglichkeit hatten wir bereits zuvor berichtet. Außer der Einzahlung mit Kreditkarte, gibt es noch eine Vielzahl von Einzahlungsmethoden, die der BDSwiss Kunde wählen kann. Auf der Website findet man alle notwendigen Hinweise über die Einzahlungsarten, die da sind: Kreditkarte, Maestro, Sofortüberweisung, Paysafecard, Giropay, Ukash, Eps, Postepay, Skrill und Offline Bank Transfers. Außer der Einzahlung mit Kreditkarte/Debitkarte sind allerdings andere Einzahlungsarten kostenpflichtig. Was man dort nicht findet, ist eine BDSwiss Einzahlung über Paypal. Diese Einzahlungsart hat der Broker nicht gewählt, weil der Zahlungsempfänger nicht unerhebliche Gebühren für eine PayPal-Einzahlung bei der Organisation entrichten muss, die sofort vom Einzahlungsbetrag abgezogen werden. Das hätte zur Folge, dass eine BDSwiss Einzahlung über PayPal dem Brokerkunden nur in einer um die PayPal-Gebühren reduzierten Summe gutgeschrieben werden könnte.

BDSwiss Einzahlung über Skrill (früher Moneybookers) möglich!

Der Name Moneybookers ist sicher bei vielen Tradern noch geläufig. Hinter dem alten Namen Moneybookers verbirgt sich heute Skrill. Was PayPal für Online-Warenhäuser ist, ist Skrill für Wettbüros und die Finanzwelt, also auch für viele Brokerhäuser. Damit man über Skrill eine BDSwiss Einzahlung vornehmen kann, muss man natürlich ein Skrill-Konto eröffnen und das Konto mit einem Guthaben füllen, was per Kreditkarte oder Banküberweisung möglich ist. Skrill bietet u.a. auch Sofortüberweisungen und Giropay an.

Fazit zur BDSwiss Einzahlung!

Die BDSwiss Mindesteinzahlung beträgt 100 Euro oder bei einer Kontoführung in US-Dollar, 100 Dollar. Die BDSwiss Einzahlung kann über viele verschieden Wege erfolgen, aber nur die BDSwiss Einzahlung per Kreditkarte ist kostenlos. Wer per Kreditkarte einzahlt, sollte sich überlegen, welche Höher der Ersteinzahlung er wählt, weil nur die Höhe der Ersteinzahlung per Kreditkarte auch kostenlos über die Kreditkarte ausgezahlt werden kann. Der Höchstbetrag für eine BDSwiss Auszahlung mit Kreditkarte beträgt 5.000 $.

Binäre Optionen sind riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Binäre Optionen: Strategien, Roboter und Indikatoren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: