ayondo Bitcoin Trading 2020 CFDs auf Bitcoins handeln

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Contents

ayondo Bitcoin-Trading 2020: Jetzt CFDs auf Bitcoins handeln

Mit ayondo steigt ein weiterer Broker in das Bitcoin-Trading ein. Aufgrund der großen Nachfrage in den vergangenen Monaten sind CFDs auf Bitcoins nun auf der TradHub-Plattform des Anbieters handelbar. Auch über die Social-Trading-Plattform WeTrade von ayondo ist das Traden mit Bitcoins von nun an möglich. Hier können auch Signal-Anbieter Bitcoins verwenden. Andere Broker bieten schon länger erfolgreich den Handel mit Bitcoins an. Bitcoin ist noch immer die erfolgreichste Digitalwährung. Hier sind die größten Einnahmen für Trader möglich.

Rang Anbieter Regulierung Finanz­produkte Min. Einsatz EUR/USD Konto ab Testbericht Zum Anbieter
FSC Forex, CFD, Krypto ab 0.6 Pips 100 € AvaTrade
Erfahrungen
Zum Anbieter

Nur wenige Schwankungen auf dem Forex-Markt

Generell gab es auf dem Forex-Markt in diesem Jahr nur wenig Schwankungen. Kryptowährungen können jedoch im Vergleich zu anderen Währungen eine große Volatilität vorweisen. Die beiden größten Kryptowährungen Bitcoin und Ether fuhren in den ersten Monaten des Jahres große Zuwächse ein. Besonders Bitcoin befindet sich derzeit auf einem Allzeithoch. Dennoch können Ereignisse wie die Ausfälle an Bitcoin-Börsen auch zu Kurseinbrüchen und damit zu viel Volatilität führen. Damit ist es keine Überraschung, dass Digitalwährungen für Trader zunehmend interessant werden. Gerade in Zeiten niedriger Volatilität an den Finanzmärkten finden Trader in Bitcoins eine ideale Alternative.

Der Werbeauftritt von Ayondo

Bitcoin-Trading über die hauseigene Handelsplattform

Bei ayondo ist kein E-Wallet notwendig. Ein E-Wallet ist ein Konto bei Bitcoin, über das beispielsweise Überweisungen innerhalb des Netzwerks vorgenommen werden. Über die TradeHub-Plattform können Trader in Zukunft mit Spread-Wetten und CFDs mit Bitcoins handeln. Mit diesem Angebot reagiert ayondo auf die Nachfrage seiner Kunden. Digitalwährungen sind zwar sehr schwankungsanfällig, werden aber zunehmend als seriöses Anlageinstrument wahrgenommen.

Bitcoin-Kurs auf Allzeithoch

Seit März steigt der Bitcoin-Kurs. Noch im Januar lag der Wert unter 800 Dollar und Anfang März gab es einen erneuten Rückschlag. Derzeit ist ein Bitcoin jedoch mehr als 2.000 Dollar – und damit sogar mehr als eine Feinunze Gold – wert. Kaum ein anderes Finanzmittel wuchs in den letzten Jahren so schnell wie Bitcoin. Dennoch unterliegt Bitcoin immer wieder großen Schwankungen. Nach seiner Erfindung 2008 war ein Bitcoin weniger als 0,01 Dollar wert und lange lag der Wert im einstelligen Dollarbereich. Doch im Laufe der Jahre wuchs die Währung stetig und nahm an Wert und Bekanntheit zu. Der Umtausch in traditionelle Währungen erfolgt über spezialisierte Onlinebörsen. Dort bestimmt Angebot und Nachfrage den Wechselkurs.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Innovative Technik

Der Prozess, mit dem Bitcoins erzeugt werden, wird Mining genannt. Diesem Prozess liegen komplexe Rechenprozesse zugrunde. Die Technik hinter Bitcoin wird Blockchain genannt. Die Blockchain fungiert dabei als zentrales Register, in dem alle Transaktionen gespeichert werden. Die User selbst sind für die Kontrolle der Währung verantwortlich. Bislang unterliegen Bitcoins keiner staatlichen Kontrolle.

Der aktuellen Entwicklung gingen zwei wesentliche Faktoren voraus. Kürzlich erklärte Japan Bitcoins zu einem offiziellen Zahlungsmittel. Zudem gab es seitens der Börsenaufsicht SEC die Möglichkeit, einen Indexfonds zu entwickeln, der auf Bitcoins basiert. Damit wäre die Digitalwährung endgültig auf dem Finanzmarkt angekommen.

Ernstzunehmende Alternativwährung

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Bitcoin hat sich zu einer ernstzunehmenden Alternativwährung entwickelt. Immer mehr Unternehmen akzeptieren Bitcoin auch als Zahlungsmittel. Weiterhin versteht man und Bitcoin digitales Geld, das nur virtuell als mathematische Formel vorhanden ist. Es gibt keine Münzen oder Geldscheine. Wer Bitcoins als Zahlungsmittel nutzen möchte, lädt sich eine spezielle Software herunter und eröffnet ein E-Wallet, das als digitale Geldbörse nutzbar ist. Hier wird angezeigt, wie viele Bitcoins man besitzt. Das E-Wallet ist im Netzwerk öffentlich, sodass auch andere User wissen, wie viele Bitcoins im E-Wallet vorhanden sind. Dennoch ist Bitcoin weiterhin sehr anonym. Andere Nutzer können keine Rückschlüsse auf Namen oder Adressen ziehen. Es ist auch möglich, mehrere Bitcoin-Wallets zu eröffnen.

Ayondo verfügt über diverse Auszeichnungen

Zahlungsmittel und Geldanlage

Mittlerweile ist Bitcoin nicht mehr nur als Zahlungsmittel für anonyme Zahlungen, sondern auch als Geldanlage interessant. Manche Experten vergleichen Bitcoins schon mit Gold und bewerten Bitcoin als „sicheren Hafen“ bei Geldanlagen. Die enorme Wertsteigerung wird deutlich, wenn man sich vor Augen führt, dass noch im Mai 2020 ein Bitcoin für etwa 200 Euro erhältlich war. Wer damals einen Bitcoin kaufte, kann sich heute über die Verachtfachung seiner Einlage freuen. Dies führt dazu, dass trotz aller Verlustrisiken immer mehr Anleger in Bitcoin investieren wollen.

Wer über ayondo mit Bitcoins handelt, benötigt kein Wallet und muss daher auch keine Bitcoin-Software herunterladen. Auch die Wahl eines Bitcoin-Marktplatzes im Internet entfällt. Bei diesem besteht die große Gefahr, dass diese bankrott gehen oder gehackt werden.

Trader und Follower bei ayondo

Bei ayondo kann man selbst Traden oder Follower werden. Wer Top Tradern folgt und deren Trades automatisch kopiert, kann ohne viel Zeitaufwand große Gewinne einfahren. Dies ist auch für Einsteiger sehr interessant. Ayondo war vor einigen Jahren einer der Pioniere im Social Trading und baut sein Angebot immer wieder mit interessanten Neuerungen aus.

Die Top Trader steigen bei ayondo in einem festgelegten Erfolgssystem auf. Je besser und erfolgreicher sie sind, umso höhere Levels können sie erreichen. Ein höheres Level verspricht mehr Follower und damit auch mehr zusätzliche Einnahmen. Wenn ihre Follower durch das Kopieren erfolgreicher Trades gewinnen, werden sie an diesem Erfolgen beteiligt. Allerdings können Top Trader bei ayondo auch ihren Status verlieren. Damit ergeben sich zusätzliche Risiken.

Top Trader finden

Wer als Follower bei ayondo ins Social Trading einsteigen möchte, findet über eine Suchmaske Top Trader, die zu ihren Vorgaben passen. Jeder Follower kann bis zu fünf Top Tradern folgen und diese auch jederzeit austauschen. Dies ist mit nur wenigen Klicks einfach möglich. Über ein Demokonto können Neulinge das Angebot von ayondo zunächst testen.

Ayondo gehört zur Schweizer Beteiligungsgesellschaft NextGFI, hat selbst seinen Sitz jedoch in Frankfurt am Main. Die Aufgaben als Broker werden von Ayondo Markets von London aus wahrgenommen. Daher wird Ayondo neben der BaFin auch von der britischen FCA reguliert. Als Mitglied im Financial Services Compensation Scheme (FSCS) sind die Gelder der Kunden zusätzlich geschützt. Neben dem Social Trading ist der CFD-Handel das zweite Standbein von ayondo. Schon seit einiger Zeit verzichtet ayondo im CFD-Handel auf die Nachschusspflicht, die zwischenzeitlich von der BaFin verboten wurde. Damit können Kunden nicht mehr Geld verlieren, als sie investiert haben.

Fazit

Ayondo bietet den CFD-Handel sowie Spread-Wetten auf Bitcoins an. Auch Top Trader im Social-Trading-Netzwerk von ayondo können Signale für Bitcoin-Trades angeben. Damit erweitert ayondo sein Angebot um ein äußerst beliebtes, junges Finanzinstrument. Digitalwährungen werden derzeit immer beliebter, da sie im Gegensatz zu traditionellen Währungen eine große Volatilität aufweisen. Zudem ist vor allem bei Bitcoin in den vergangenen Monaten der Wert deutlich gestiegen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Bitcoin-Trading bei ayondo

Nun können auch die Kunden von ayondo über die Tradingplattform TradeHub CFDs auf Bitcoin handeln. Auch über seine Social-Trading-Plattform WeTrade ist der Bitcoin-Handel möglich. Hier ist der Bitcoin-Handel auch für Anbieter von Signalen freigegeben. Mit ayondo nimmt nun ein weiterer namhafter Broker Bitcoins in sein Angebot auf. Bei anderen Anbietern haben die Kunden bereits seit einiger Zeit Zugriff auf Bitcoins als Basiswert.

Kryptowährungen erfreuen sich seit einiger Zeit großer Beliebtheit. Bitcoin verspricht aber noch immer die größten Gewinne. Da im Devisenhandel bei den herkömmlichen Währungen derzeit kaum Schwankungen auftreten, entdecken Trader zunehmend Digitalwährungen für sich. Das Tradingvolumen steigt stetig. Die beiden großen Digitalwährung Ether und Bitcoin konnten allein in den ersten sechs Monaten dieses Jahres große Zuwächse erzielen. Der Wert eines Bitcoins liegt derzeit auf einem Allzeithoch. Dennoch können einzelne Ereignisse wie Ausfälle an Bitcoin-Börsen auch zu deutlichen Verlusten führen.

Rang Anbieter Regulierung Finanz­produkte Min. Einsatz EUR/USD Konto ab Testbericht Zum Anbieter
CySEC, FCA, ASIC CFD, Forex, Krypto, Futures, Aktien 25,00 € 200 € eToro
Erfahrungen
Zum Anbieter
FCA Forex, CFD, Krypto ab 0 Pips $200 AUD Pepperstone
Erfahrungen
Zum Anbieter
FSC Forex, CFD, Krypto ab 0.6 Pips 100 € AvaTrade
Erfahrungen
Zum Anbieter

1. Bitcoin-Trading – keine spezielle Software notwendig

Um bei ayondo mit Bitcoins handeln zu können, wird weder eine spezielle Software noch ein E-Wallet, also ein elektronisches Konto bei Bitcoin, benötigt. Der Handel erfolgt wie bei anderen Finanzinstrumenten auch über die Handelsplattform von ayondo. Dort können dann Spread-Wetten und CFDs auf Bitcoins platziert werden. Gerade in Zeiten niedriger Volatilität an den Finanzmärkten sind Trader auf der Suche nach erfolgversprechenden Alternativen. Bitcoin ist eine solche Alternative. Auch bei ayondo stieg in den letzten Monaten die Nachfrage nach Bitcoin. Daher nimmt der Anbieter diese nun in seine Produktpalette auf.

Die Ayondo Webseite

2. Bitcoin immer beliebter

Bitcoin findet immer mehr seinen Platz in der Finanzwelt. War die Digitalwährung vor einiger Zeit noch ein Geheimtipp für anonyme, schnelle Überweisungen, ist sie heute ein seriöses Anlageinstrument. Zahlreiche Onlineshops und auch andere Unternehmen akzeptieren Bitcoin mittlerweile als Zahlungsmittel. Zudem kann man an speziellen Börsen Bitcoins kaufen und verkaufen. Über Onlinebörsen ist es auch möglich, Bitcoin in real existierende Währungen zu tauschen.

Community hinter Bitcoin

Weiterhin kontrolliert ausschließlich die Community selbst die Währung. Keine zentrale Stelle greift ein. Durch das kryptografische Verfahren, auf dem die Währung basiert, besteht allerdings eine hohe Sicherheit bei Bezahlvorgängen. Zudem gilt Bitcoin daher als besonders fälschungssicher. In der sogenannten Blockchain, der Technik hinter Bitcoin, wird jede Transaktion registriert. Die Blockchain fungiert so als eine Art Register. Zudem sind die Wallets der einzelnen Nutzer öffentlich einsehbar. Allerdings ist jedes Konto anonymisiert. Kein anderer Nutzer erkennt Namen oder Adressen. Jeder Nutzer im Netzwerk verfügt über eine eigene Bitcoin-Adresse und erhält dorthin seine Zahlungen. Es ist auch möglich, mehrere Adressen anzulegen.

Jetzt weiter zu eToro und handeln

Mining zur Erzeugung von Bitcoins

Theoretisch kann jeder beim Bitcoin-Mining seine Bitcoins selbst errechnen. Allerdings ist die Anzahl der maximal herstellbaren Bitcoins auf 21 Millionen begrenzt. Damit werden Bitcoin ähnlich wie Gold oder Rohstoffe zu einem endlichen und damit kostbaren Gut. Einer Inflation soll so entgegengewirkt werden. Zudem stößt die Technik zunehmend an ihrer Grenzen, sodass das Mining ebenso wie eine Transaktion verhältnismäßig lange dauert. Darüber hinaus ist es auch möglich, bei einer Onlinebörse Euros oder Dollar in Bitcoins zu tauschen. Um Überweisen zu können, muss man sich allerdings einen Bitcoin-Client für seinen PC herunterladen. Dieser Client ist gleichzeitig die Software, die man für sein Wallet benötigt.

3. Attraktives Angebot bei ayondo

In den Handel mit diesem attraktiven Basiswert ist nun auch ayondo eingestiegen. Der auf Social Trading spezialisierte Anbieter bietet auch das CFD-Trading an. Das Unternehmen gehört zur Investmentgesellschaft NextGFI aus der Schweiz. Ayondo ist weltweit erfolgreich. Auch Trader, die mit nur kleinem Kapital handeln, finden bei ayondo attraktive Angebote. Den Einstieg bildet oft ein Demokonto. Top-Trader können bei ayondo nicht nur selbst traden, sondern sich im Social-Trading-Netzwerk profilieren und so auch an den Erfolgen ihrer Follower teilhaben. Ayondo war einer der ersten Broker, der das Social Trading vorstellte. Heute zählt der Anbieter zu den Marktführern.

Ayondo Social Trading – Top-Tradern folgen

Social Trading für Einsteiger

Social Trading ist auch für Einsteiger optimal, denn als Follower kann man nicht nur von den erfolgreichen Trades erfahrener Trader profitieren, sondern auch von ihnen lernen. Auch wer wenig Zeit hat und nur selten tradet, findet hier gute Optionen. Jeder Follower kann fünf Top Tradern folgen und deren Trades kopieren. Die Abläufe erfolgen automatisch: Wenn der Trader, dem man folgt, eine Position eröffnet, öffnet sich diese Position auch bei den Followern.

Sehr hilfreich sind die Funktionen, um den passenden Top Trader zu finden. Nur wenn man absolute Profis kopiert, kann man auch sichergehen, dass man Renditen einfährt. Der müssen Top Trader bei ayondo zunächst ein System durchlaufen. Anhand verschiedener Kriterien können Follower feststellen, auf welchem Karrierelevel sich der Trader befindet. Top Trader sind an den Spreads beteiligt, die ayondo von seinen Kunden erhält.

Sitz in Frankfurt

Ayondo hat seinen Sitz in Frankfurt an Main. Von dort aus arbeitet auch der Kundendienst. Der internationale Hauptsitz befindet sich jedoch in London. Dort wird das Unternehmen von der britischen Finanzaufsichtsbehörde FCA reguliert. So verpflichten sich die Broker unter anderem alle Kundengelder in voller Höhe auf getrennten Bankkonten aufzubewahren. Zudem sind die Kundengelder über den britischen Einlagensicherungsfonds geschützt.

4. Fazit

Der Onlinebroker ayondo steigt in den Handel mit Bitcoin an. Bitcoins können als CFDs und als Spread-Wetten über die Handelsplattform des Anbieters gehandelt werden. Zudem können Top Trader im Social-Trading-Angebot von ayondo Signale für Bitcoins geben. Ayondo ist ein Anbieter, bei dem Einsteiger erste Schritte im Onlinetrading unternehmen können. So ist es möglich, bis zu fünf Top Tradern zu folgen und deren Trades automatisch zu übernehmen.

ayondo Bitcoin-Trading – Die Kryptowährung BTC über den Social Trading Broker traden!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 01.04.2020

  • Max. Hebel: 1:20
  • Mindesteinlage: 200 €
  • Anzahl Währungen: 6

Nun steigt auch ayondo in das Bitcoin-Trading ein. Der Handel mit der beliebten digitalen Währung ist nun auf der TradeHub-Plattform möglich. Der Hintergrund für das neue Angebot ist, dass die Nachfrage nach Bitcoins in den letzten Monaten stark angezogen hat. Über die Social-Trading-Plattform WeTrade können auch Signalanbieter am Bitcoin-Trading teilhaben. Damit springt nun auch ayondo auf den Bitcoin-Trend auf. Andere Broker sind bereits seit einiger Zeit im Bitcoin-Trading aktiv.

Die hohen Einnahmen und das Interesse an Kryptowährungen gehen vor allem auf Bitcoin zurück. Auf dem Forex-Markt kam es in diesem Jahr nur zu wenigen Schwankungen. Kryptowährungen konnten jedoch im Vergleich zu anderen Währungen eine große Volatilität aufweisen. Im ersten Halbjahr 2020 erzielten vor allem die beiden größten Digitalwährung Bitcoin und Etherum große Zugewinne. Daher werden Digitalwährungen für Trader immer interessanter.

Die besten Social Trading Alternativen

  • Regulierung: CySEC, FCA, ASIC
  • Finanz­produkte: CFD, Forex, Krypto, Futures, Aktien
  • Konto ab: 200 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Regulierung: FCA
  • Finanz­produkte: Forex, CFD, Krypto
  • Konto ab: $200 AUD

Sie wollen mehr erfahren?

  • Regulierung: FSC
  • Finanz­produkte: Forex, CFD, Krypto
  • Konto ab: 100 €

Sie wollen mehr erfahren?

CFDs und Spread-Wetten auf Bitcoin

Nun bietet auch ayondo das Bitcoin-Trading an und stellte kürzlich sein Angebot dazu vor. Anleger können über die Plattform TradeHub auf Bitcoins zugreifen. Dafür wird kein E-Wallet, eine Art digitale Geldbörse für Transaktionen mit Bitcoin, benötigt. Über die Handelsplattform von ayondo können Anleger mit Spread-Wetten und CFDs Bitcoins handeln. Da die Volatilität an den Finanzmärkten derzeit sehr niedrig ist, steigt das Interesse an Bitcoins immer mehr. Ayondo reagiert damit auf die Nachfrage seiner Kunden und reiht sich in die wachsende Zahl der Anbieter ein, die das Bitcoin-Trading in ihr Angebot aufgenommen haben.

Die Webseite von ayondo

Bitcoin-Kurs auf Allzeithoch

Der Bitcoin-Wert befindet sich gerade auf einem Allzeithoch. In der letzten Zeit war zudem die Volatilität der Digitalwährung sehr hoch. Unter anderem kam es an Bitcoin-Börsen wie Coinbase zu Ausfällen, die einen großen Einbruch beim Bitcoin-Kurs wie auch beim Ether-Kurs, der eng mit der Wertentwicklung von Bitcoins verbunden ist, führten.

Der Begriff Bitcoin steht für „digitale Münze“ und bezeichnet ein weltweit nutzbares, dezentrales Zahlungssystem sowie eine Geldeinheit. Bitcoin erlaubt es, Überweisungen über ein Netzwerk aus Computern direkt über das Internet zu tätigen. Anders als bei traditionellen Banken wird keine zentrale Abwicklungsstelle benötigt. Wer Bitcoins besitzt, kann sie in einer „digitalen Geldbörse“, dem Bitcoin-Wallet, speichern. Der Umrechnungskurs in andere Währungen reguliert sich durch Angebot und Nachfrage.

Weiter zu eToro: www.etoro.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Bitcoin seit 2009 bekannt

Seit 2008, als Bitcoins zum ersten Mal unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto in einem White Paper beschrieben wurden, nahm der Wert und die Bekanntheit der Währung rasant zu. Seit 2009 ist die Open-Source-Software-Referenzsoftware erhältlich. Alle Aktivitäten im Netzwerk basieren auf einer speziellen Software und einer dezentral verwalteten Datenbank. Diese wird Blockchain genannt. Auf ihr werden alle Transaktionen verzeichnet und sind öffentlich einsehbar.

Wer in den CFD-Handel mit Bitcoins einsteigen möchte, für den ist Bitcoin als Währung interessanter als als Zahlungsmittel. Dennoch steigen auch die Akzeptanzstellen für Bezahlungen mit Bitcoin. Auch große Unternehmen wie Microsoft akzeptieren die Währung als Zahlungsmittel. Wer im Besitz von Bitcoins ist und dieses in traditionelle Währungen wie Dollar oder Euro tauschen möchte, kann dies an Onlinebörsen, die dem Devisenmarkt ähneln.

ayondo Social Trading – folgen Sie Top-Tradern

Mining-Verfahren zum Erzeugen neuer Bitcoins

Neue Bitcoins werden durch ein Mining-Verfahren mit Rechnerleistung erzeugt. Bitcoins sind jedoch nicht unbegrenzt erzeugbar. Im System wurde eine Obergrenze von 21 Millionen Einheiten festgelegt. Zu Beginn gab es noch keinen Gegenwert in einer anderen Währung. Der Wechselkurs wurde in direkten Verhandlungen in Foren bestimmt. Bis 2020 lag der Wert eines Bitcoins noch im einstelligen Bereich, doch ab 2020 stiegt der Bitcoin-Kurs stetig an. Zu dieser Zeit bekam Bitcoin auch medial mehr Aufmerksamkeit. Vor allem Ende 2020 erlebte der Kurs einen Höhenflug, der jedoch unter anderem aufgrund des Bankrotts der Bitcoin-Handelsplattform Mt. Gox im Februar 2020 gebremst wurde. Doch spätestens im Herbst 2020 ging es für Bitcoin wieder bergauf. Im Juni 2020 war ein Bitcoin erstmals fast 2.900 Dollar wert. Der Wechselkurs von Bitcoins unterliegt damit sehr starken Schwankungen.

Rechtlicher Staus unklar

Bislang ist Bitcoin in Europa noch nicht als offizielles Zahlungsmittel anerkannt. Die BaFin bewertet die Kryptowährung als Rechnungseinheit. De facto wird Bitcoin meist mit Devisen gleichgestellt. Japan erkannte Bitcoin jedoch kürzlich als offizielles Zahlungsmittel an. Einnahmen, die aus Gewinnen aus Bitcoin erzielt werden, müssen ebenso versteuert werden, wie Gewinne aus anderen Finanzmitteln. Dennoch gilt Bitcoin zunehmend als seriöses Finanzmittel, das zum Teil mit dem „sicheren Hafen“ Gold verglichen wird.

Weiter zu eToro: www.etoro.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

ayondo – der Marktführer im Social Trading

Die Idee des Social Trading wurde anfangs noch belächelt, ist heute aber ein absoluter Trend im Onlinetrading. Ayondo zählt hier zu den Marktführern in Deutschland. Der Anbieter ist seit 2009 am Markt aktiv. Das zweite Standbein des Brokers ist der CFD-Handel. Trader können in beiden Bereichen aktiv sein oder sich für eines der beiden Angebote entscheiden. Social Trading ist übrigens auch eine Option für Trader, die nur selten handeln. Wer bei ayondo im Netzwerk aufsteigt und viele Follower hat, kann dies nutzen, um zusätzliche Gewinne zu generieren.

Die ayondo Handelsplattform

Top Tradern folgen

Ayondo macht auf seiner Social-Trading-Plattform Handelssignale von Top Tradern öffentlich. Andere Trader können diese kostenfrei für sich nutzen. Damit kann jeder Trader an dem Wissen und der Erfahrung von Top Tradern teilhaben. Ein großer Vorteil ist, dass Trader die Signale automatisch auf ihrem Handelskonto ausführen lassen können. Wenn man sein Brokerkonto mit einem Signalanbieter verbindet, erfolgen alle Aktivitäten automatisch auch über das eigene Konto. Trader können bis zu fünf Top Tradern folgen. Webinare und ein kostenloses Demokonto unterstützen Neulinge ebenfalls bei den ersten Schritten im Onlinetrading.

CFD-Handel zu attraktiven Konditionen

Im CFD-Handel erfolgt das Trading über eine intuitive Handelsplattform, die von jedem Trader zudem individualisiert werden kann. Diese ist auch in einer mobilen Version nutzbar. Ayondo bietet variable Hebel an, die zwischen 1 und maximal 100 schwanken können. Jeder Trader kann somit seinen Hebel selbst auswählen. Wer keinen Hebel nutzen möchte, für den entstehen keine Kosten.

Fazit

Auch ayondo steigt nun ins Bitcoin-Trading ein. Über die TradeHub-Plattform kann nun die Kryptowährung gehandelt werden. Zudem können im Social-Trading-Angebot des Brokers Top Trader entsprechende Signale anbieten. Ayondo reagiert damit auf die gestiegene Nachfrage nach Kryptowährungen. Im Vergleich zu anderen Währungen weisen Kryptowährungen derzeit eine sehr hohe Volatilität auf. Zudem steigt das Tradingvolumen stetig. Dies macht Kryptowährungen immer mehr zu einem attraktiven und seriösen Investment.

AYONDO ERFAHRUNGEN 2020 – SOCIAL TRADING JETZT AUCH MIT BITCOIN

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 10.04.2020

  • Regulierung: CySEC, FCA, ASIC
  • Finanz­produkte: CFD, Forex, Krypto, Futures, Aktien
  • Konto ab: 200 €

ayondo markets Limited ist ein 2009 gegründeter, in Großbritannien ansässiger und daher von der britischen Financial Conduct Authority (FCA) regulierter Online-Broker, der den Handel mit gehebelten Finanzprodukten anbietet. Die Social Trading Dienstleistungen des Brokers werden über die ayondo GmbH erbracht, die als vertraglich gebundener Vermittler der DonauCapital Investment GmbH in das Vermittlerregister der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eingetragen ist.
ayondo verfügt zudem über eine Zweigstelle in Frankfurt am Main, von dort aus wird unter anderem der deutschsprachige Kundenservice angeboten.
Über das Social Trading können auch Einsteiger mit den Strategien der Profis handeln, indem sie erfolgreiche Händler auswählen, deren Trades kopieren und auf das eigene Handelskonto anwenden. Da die Nachfrage nach Kryptowährungen in den letzten Monaten stark gestiegen ist, hat ayondo sein Angebot erweitert und bietet nun auch das Trading mit Bitcoin an. Die Trader profitieren vom sehr volatilen Handelskurs dieser Kryptowährung, denn durch die starken Kursschwankungen können bereits mit einem geringen Hebel gute Ergebnisse in kurzer Zeit erzielt werden. Bitcoins werden bei ayondo über CFDs gehandelt, daher müssen die Trader nicht über die entsprechende Software verfügen, um die Kryptowährung physisch zu erwerben; die Spekulation bezieht sich auf den Kursverlauf und beinhaltet nicht den tatsächlichen Besitz des Handelsprodukts.

Jetzt zum Testsieger eToro! 62% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Vor- und Nachteile des Brokers

  • Forex und CFD-Trading mit FCA-Regulierung
  • Handel mit Bitcoin möglich
  • Kostenloses Demokonto mit einer Laufzeit von 21 Tagen
  • Kundenservice in deutscher Sprache
  • Umfangreiches Social Trading Angebot
  • Eigenständiges Trading und Social Trading über dasselbe Konto möglich
  • Keine weiteren Kryptowährungen handelbar
  • Die Mindesteinzahlung für das Social Trading beträgt 1.000 Euro

Wir haben den Broker, die Plattform und die angebotenen Leistungen ausführlich getestet und konnten dabei vorwiegend positive ayondo Erfahrungen machen, sind aber auch auf einige Nachteile gestoßen, die wir in unserem ayondo Testbericht natürlich nicht verschweigen wollen.
ayondo ermöglicht es seinen Kunden, bis zu 5 Top-Tradern zu folgen und deren Trades automatisch zu kopieren, sodass sie sofort nach der Ausführung durch den Top-Trader ebenso auf das eigene Portfolio des Kunden angewendet werden.
Die Teilnahme am Social Trading ist für die Kunden kostenlos, alle Gebühren sind bereits in den Spreads enthalten. Die Top-Trader erhalten eine Provision auf den von ihren Followern generierten Umsatz und können so einen zusätzlichen Verdienst erwirtschaften, indem sie ihre Handelsstrategien den Followern zum Kopieren zur Verfügung stellen.
ayondo bietet die Möglichkeit, das eigene Kapital zu schützen und nur einen Teilbetrag des eigentlichen Kontoguthabens in einen Top-Trader zu investieren. Die Fähigkeiten der Top-Trader können anhand umfangreicher Statistiken bewertet werden, die auf der Website des Brokers zur Verfügung gestellt werden. Auch die Kommunikation mit den Signalgebern ist möglich und bietet nebenbei die Möglichkeit, das eigene Wissen zu erweitern.
Seit Kurzem kann bei ayondo auch mit der Kryptowährung Bitcoin gehandelt werden. Dies nutzen bereits mehrere Top-Trader ausgiebig, da durch die für diesen Basiswert typische hohe Volatilität schnelle Ergebnisse erzielt werden können.

Die Webseite des Social Trading Brokers ayondo

Die Konditionen im Überblick

  • Mit CFDs auf Bitcoin spekulieren
  • Viele weitere Basiswerte (Forex und CFDs)
  • Kostenloses Demokonto zum unverbindlichen ayondo Test
  • 1.000 Euro Mindesteinzahlung für Social Trading Konto
  • Regulierung nach den strengen Kriterien der FCA
  • Keine zusätzlichen Kosten für die Teilnahme am Social Trading
  • Mit den Signalgebern kann aktiv kommuniziert werden

Regulierung und Einlagensicherung

In Bezug auf die Regulierung fällt unsere ayondo Bewertung positiv aus: Der Broker wird von der britischen Financial Conduct Authority (FCA) reguliert, die als eine der weltweit strengsten Finanzaufsichtsbehörden gilt. Damit ist ayondo an hohe Auflagen gebunden und muss unter anderem die Gelder der Kunden auf separaten Konten verwalten, sodass diese ausschließlich als Margin für die Trades verwendet werden können. Für eigene Zwecke darf der Broker das Guthaben der Kunden dagegen nicht verwenden. Es bleibt auch nach der Einzahlung Eigentum des Traders und kann somit auch bei einer Insolvenz des Brokers an den Kunden ausgezahlt werden.
Zusätzlich sind die Einlagen der Kunden bis zu einem Betrag von 50.000 GBP pro Trader über eine Mitgliedschaft im britischen Einlagensicherungsfonds FSCS geschützt. Beim Datenschutz gelten ebenfalls hohe Sicherheitsauflagen. Die Datenübertragung erfolgt mit moderner SSL-Verschlüsselung und Informationen über die Kunden werden nicht an unbefugte Dritte weitergeben.
Die FCA kontrolliert die Einhaltung der Auflagen regelmäßig und greift bei Verstößen entsprechend ein, um die Sicherheit der Trader und ihres Kapitals zu gewährleisten.

Jetzt zum Testsieger eToro! 62% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Unsere ayondo Erfahrungen im Detail

Der Handel erfolgt bei ayondo über die brokereigene Handelsplattform TradeHub. Diese bietet einen direkten Zugang zu den Märkten und viele hilfreiche Tools zur professionellen Analyse der Charts. Aktuelle News sind ebenfalls in die Handelsplattform integriert, sodass die Trader auch während des Handels immer auf dem neuesten Stand bleiben und bei marktbeeinflussenden Ereignissen ihre Strategien entsprechend anpassen können.
Die ayondo Handelsplattform ist ebenso mobil für das Smartphone oder Tablet verfügbar und kann kostenlos im entsprechenden Store heruntergeladen werden.
Das Trading erfolgt mit variablen Spreads, die alle Gebühren für das Social Trading bereits beinhalten und dennoch nicht deutlich über dem marktüblichen Durchschnitt liegen.
Die gefragte Kryptowährung Bitcoin ist in den Forexhandel integriert und wird als Währungspaar mit EUR, USD und GBP angeboten. Somit können die Trader mit drei Basiswerten auf den Kursverlauf des Bitcoins spekulieren.

Unser ayondo Test: Die Handelskonditionen im Review

Mit den angebotenen Handelsinstrumenten stellt ayondo seinen Tradern eine gute Auswahl zur Verfügung, auch wenn das Angebot im Bereich der Kryptowährungen noch ausbaufähig ist; denn hier werden bislang nur drei Bitcoin-Währungspaare angeboten, andere Kryptowährungen sind dagegen bei diesem Broker nicht vertreten.
Die Handelsplattform des Brokers entspricht den Bedürfnissen professioneller Trader, es können zahlreiche Analysen durchgeführt werden und viele weitere Tools sind integriert. Trotz des großen Umfangs ist TradeHub übersichtlich aufgebaut, sodass auch Einsteiger die Plattform gut bedienen können.
Positiv für die ayondo Bewertung ist zudem, dass die Kosten für das Social Trading bereits in den variablen Spreads enthalten sind und keine zusätzlichen Gebühren abgeführt werden müssen.

ayondo bietet das Social Trading auch mit Bitcoins an

Die Mindesteinlage fällt dagegen mit 1.000 Euro ungewöhnlich hoch aus, was das Social Trading bei ayondo für Trader mit geringerem Handelskapital ungeeignet werden lässt.
Wer sich für ein Handelskonto entscheidet, kann viele Funktionen beim Social Trading nutzen. Über die Top-Trader sind umfangreiche Informationen vorhanden, sodass die Nutzer anhand der Statistiken eine durchdachte Auswahl treffen können. Etwas schade ist es, dass nur fünf Top-Tradern zeitgleich gefolgt werden kann. Dadurch ist eine Streuung der Investition und die damit verbundene Reduzierung des Risikos nur begrenzt möglich.

ayondo Ratgeber:

Bitcoin per Social Trading handeln

ayondo hat auf die gestiegene Nachfrage nach Kryptowährungen reagiert und den Bitcoin in sein Angebot integriert. Dieser kann gegen USD, EUR und GBP zu variablen Spreads gehandelt werden. Dies freut insbesondere die Trader, die bevorzugt mit volatilen Kursen handeln, denn im Gegensatz zu anderen Währungen pendelt der Kurs des Bitcoin nicht in regelmäßigen Wellenbewegungen, sondern ist in den letzten Monaten um ein Vielfaches des Ausgangswerts gestiegen. Durch die hohen Schwankungen können in kurzer Zeit große Gewinne erzielt werden, es steigt aber natürlich auch das Risiko für hohe Verluste. Um dieses Risiko einzudämmen hat ayondo mehrere hilfreiche Orderfunktionen in seine Software integriert. Beim Social Trading können die Teilnehmer den Betrag beschränken, der für das Kopieren der Trades zur Verfügung steht und so das Verlustrisiko in überschaubaren Grenzen halten.
Eine Nachschusspflicht gibt es bei ayondo nicht, was insbesondere beim Handel mit dem sehr volatilen Bitcoin beruhigend ist. Sollte in hochvolatilen Phasen die Position bei einem Margin Call nicht rechtzeitig automatisch geschlossen werden können und das Konto des Traders so ins Minus geraten, ist dieser nicht verpflichtet, den negativen Kontostand durch eine erneute Einzahlung auszugleichen.
Der Handel mit Bitcoin kann sowohl über eigenständiges Trading, als auch durch das Kopieren von Top-Tradern erfolgen. Beide Varianten können mit dem ayondo Demokonto für 21 Tage kostenlos und unverbindlich getestet werden.

Jetzt zum Testsieger eToro! 62% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

ayondo Testberichte und Auszeichnungen

Der Social Trading Broker ayondo konnte in seiner Firmengeschichte schon mehrere Auszeichnungen gewinnen und schneidet bei Brokervergleichen in der Regel gut ab. Die Handelsplattform TradeHub wurde ebenfalls bereits für ihre vielfältigen Funktionen und die gute Bedienbarkeit ausgezeichnet.
Wie in unserem ayondo Test wird auch auf anderen Finanzportalen häufig die hohe Mindesteinlage von 1.000 Euro kritisiert. Die variablen Spreads dagegen sind konkurrenzfähig und können im Broker Vergleich überzeugen.
ayondo hat vor Kurzem auf die gestiegene Nachfrage nach Kryptowährungen reagiert und die drei Währungspaare BTC/USD, BTC/EUR und BTC/GBP in seinen Basiswertekatalog aufgenommen. Dies zeigt, dass der Broker mit der Zeit geht. Sollte die hohe Nachfrage nach Kryptowährungen anhalten, rechnen wir damit, dass ayondo weitere Basiswerte in diesem Bereich anbieten wird und darüber entsprechend in den Finanzmedien berichtet wird.

ayondo verfügt über einige Auszeichnungen

Fragen und Antworten zum Broker

Welche Kryptowährungen können bei ayondo gehandelt werden?

ayondo bietet insgesamt drei Währungspaare mit dem Bitcoin an. Der Bitcoin-Kurs kann gegen den US-Dollar, gegen den Euro oder gegen das britische Pfund gehandelt werden. Weitere Kryptowährungen werden zum aktuellen Zeitpunkt nicht angeboten, es ist aber gut möglich, dass ayondo sein Angebot erneut erweitert, wenn die Nachfrage nach Kryptowährungen weiter steigt.

Wie hoch ist die Mindesteinzahlung?

Um bei ayondo am Social Trading teilnehmen und erfahrenen Top-Tradern folgen zu können, ist eine Mindesteinzahlung von 1.000 Euro erforderlich. Diese kann mit verschiedenen Zahlungsmethoden auf das Handelskonto transferiert werden.

Welche Chancen bietet der Handel mit Bitcoin?

Die Kurse von Kryptowährungen verhalten sich in der Regel deutlich volatiler als die klassischer Währungen. Diese Volatilität birgt die Chance, schnell hohe Gewinne zu erwirtschaften. Da mit der Volatilität aber gleichzeitig auch das Verlustrisiko steigt, sollten die Trader nicht auf ein umfangreiches Risikomanagement verzichten und sich gegen zu hohe Verluste absichern.

Benötige ich ein Bitcoin-Konto, um mit der Kryptowährung handeln zu können?

Der Handel mit Bitcoin ist in das reguläre Angebot von ayondo integriert. Die Kryptowährung wird nicht tatsächlich erworben, sondern es wird auf den Verlauf des Handelskurses spekuliert. Daher benötigen die Kunden von ayondo kein eigenes Bitcoin-Wallet, um bei ayondo mit der wichtigsten Kryptowährung zu handeln.

Bei ayondo kann auch per App gehandelt werden

Was passiert bei einer Insolvenz des Brokers?

Sollte es dazu kommen, dass der Broker ayondo Insolvenz anmelden muss, ist für die Sicherheit der Kunden trotzdem gesorgt. Die Kundengelder werden auf streng vom Firmenvermögen getrennten Konten verwahrt und stehen so auch bei finanziellen Problemen des Brokers jederzeit für eine Auszahlung zur Verfügung. Die Einlagensicherung über den britischen Fonds FSCS sichert darüber hinaus ein Vermögen von 50.000 GBP pro Trader zusätzlich ab und entschädigt die Kunden entsprechend, wenn ayondo selbst zu einer Auszahlung nicht in der Lage sein sollte.

Eigene Erfahrungen zum Angebot

Haben Sie bereits über ayondo gehandelt und vielleicht sogar schon Erfahrungen mit dem Handel von Bitcoin bei diesem Broker sammeln können? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie Ihre persönliche ayondo Bewertung anderen Tradern zugänglich machen. Teilen Sie uns und anderen Tradern mit, wo Sie persönlich die Vor- und Nachteile des Brokers sehen und ob Sie ayondo weiterempfehlen können.
Weiter zu ayondo: www.ayondo.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Das Fazit zum Kryptowährungen Test bei ayondo

Der Social Trading Broker ayondo hat sein Angebot dieses Jahr erweitert und ermöglicht seinen Kunden nun auch Spekulationen auf den Bitcoin. Damit folgt der Broker einem Trend, denn mit der gestiegenen Nachfrage nach Kryptowährungen werden diese von immer mehr Online-Brokern angeboten.
ayondo bietet den Bitcoin-Handel zu guten Konditionen an. Die Kryptowährung kann gegen den Euro, gegen den US-Dollar und gegen britische Pfund gehandelt werden und ist auch im Social Trading verfügbar. Mit der Handelsplattform TradeHub steht eine leistungsstarke Software mit zahlreichen Analysemöglichkeiten und Orderfunktionen zur Verfügung.
Trader, die sich noch nicht mit den Eigenheiten des Bitcoins auseinandergesetzt haben oder den Broker ayondo zunächst unverbindlich testen möchten, können über ein kostenloses Demokonto 21 Tage mit virtuellem Guthaben handeln. Für Einsteiger ohne Erfahrung bietet sich das Social Trading an. Hier können die Teilnehmer erfolgreichen Top-Tradern folgen und so unter anderem von Spekulationen auf den Bitcoin profitieren. Das Social Trading bei ayondo ist nicht nur für Anfänger attraktiv. Auch erfahrene Trader mit geringen Zeitressourcen nutzen das Angebot gerne, da die aufwendigen Analysen nicht selbst durchgeführt werden müssen und die Handelsentscheidungen von den Signalgebern getroffen werden.

Fragen & Antworten zu ayondo

Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?

ayondo hat seinen Hauptsitz in London, UK.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Binäre Optionen: Strategien, Roboter und Indikatoren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: