anyoption Mindesteinzahlung 2020 Tipps zu Einzahlung & Konto

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

anyoption Mindesteinzahlung Test 2020 – Erfahrungen über Konditionen & Rahmenbedingungen im Bericht!

Bei kaum einem Binäre Optionen Broker ist es möglich, nur wenige Euro auf das Handelskonto einzuzahlen, auch wenn der Handel an sich oftmals schon ab einem Einsatz von zehn, fünf oder sogar nur einem Euro ermöglicht wird.

Daher müssen Trader fast immer eine Mindesteinzahlung vornehmen, so auch bei anyoption.

Wie sieht es mit der anyoption Mindesteinzahlung aus?

Bei anyoption handelt es sich um einen Broker, der zu den führenden Anbietern für den Handel mit binären Optionen gehört. Das im Jahr 2008 gegründete Unternehmen hat den eigenen Hauptsitz in Zypern und wird dort auch von der zuständigen Börsenaufsichtsbehörde reguliert. Zu dem Basiswerte-Angebot des Brokers gehören Indizes, Währungspaare, Rohstoffe und Aktien.

Hat man noch keine anyoption Erfahrungen vorzuweisen, dann gibt es die Möglichkeit, sich im hauseigenen Schulungscenter umfangreiches Wissen rund um die Arbeitsweise des Brokers und zum Handel mit binären Optionen anzueignen. Außerdem finden sich dort zahlreiche anyoption Tipps, die dabei helfen, sich zurechtzufinden. Möchte man bei anyoption in den Handel einsteigen, sind zunächst eine Registrierung sowie eine Einzahlung erforderlich. Wir zeigen, wie man ein Konto bei dem Broker eröffnen kann und welche anyoption Mindesteinzahlung erforderlich ist.

Die Handelskonditionen des Brokers anyoption sprechen in erster Linie erfahrene Trader an

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Optionen handeln

Das Wichtigste zur anyoption Mindesteinzahlung auf einen Blick:

  • Die erste Einzahlung wird bei anyoption noch vor der Kontoeröffnung fällig
  • Die anyoption Mindesteinzahlung beträgt 250 Euro, US-Dollar oder Britische Pfund
  • Alle Einzahlungen sind gebührenfrei
  • Maximale Rendite ist 94% und 1000% bei Bubbles
  • Eine Auszahlung im Monat ist kostenlos, für alle weiteren Abbuchungen werden Gebühren in Höhe von 25 Euro, 20 Britische Pfund oder 30 US-Dollar fällig

So klappt die Kontoeröffnung bei anyoption

Bevor wir uns mit der anyoption Mindesteinzahlung befassen, geht es um die Kontoeröffnung. Will man bei dem Broker mit dem Handel starten, muss zunächst ein Kundenkonto her. Wer ein Handelskonto bei anyoption eröffnet, muss bestimmte Handlungsschritte absolvieren. Zunächst ist eine Kurzregistrierung erforderlich und man gibt in diesem Rahmen den eigenen Namen, Emailadresse sowie Telefonnummer an und wählt ein Kennwort.

Nach Abschicken des Formulars öffnet sich ein weiteres Fenster und man wird aufgefordert, eine Einzahlung zu tätigen. Das bedeutet, dass noch vor Kontoeröffnung die Kapitalisierung des Kontos fällig wird und so sollte man sich vor der Registrierung sicher sein, dass man das Angebot des Brokers auch tatsächlich nutzen möchte.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Optionen handeln

Diese Einzahlungsmöglichkeiten sind bei anyoption zu finden

Wie bei den meisten anderen Broker auch, kann man bei anyoption zwischen verschiedenen Zahlungsmethoden wählen. Konkret lässt sich eine Einzahlung bei anyoption folgendermaßen vornehmen:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

  • Kreditkarte: Hierbei kann man zwischen Visa, MasterCard und American Express wählen. Einfach die Kartendaten eingeben und die getätigten Angaben per Mausklick bestätigen.
  • Sofortüberweisung und GiroPay: Auch hierzu gibt es ein entsprechendes Formular. Man gibt die eigene Kontonummer ein, Adressdaten sowie das Geburtsdatum und wählt die Höhe des Einzahlungsbetrags.
  • Banküberweisung: Hierbei überweist man den Geldbetrag vom eigenen Bankkonto und die entsprechenden Kontodaten des Brokers finden sich anbei. Es ist zu beachten, dass es bei dieser Zahlungsmethode bis zu fünf Tage dauern kann, bis das Geld auf dem Handelskonto angekommen ist.
  • Skrill: Für Einzahlungen mit Skrill wird nur der Kontobetrag sowie die Anschrift fällig und schon hat man den Geldtransfer in Auftrag gegeben.

Man muss sein Konto bei anyoption übrigens nicht zwingend in Euro führen, man kann sich auch für den US-Dollar oder den Britischen Pfund als Basiswährung entscheiden.

Wie hoch ist die anyoption Mindesteinzahlung?

Der anyoption Mindesteinsatz ist bei allen Zahlungsmethoden gleich und liegt bei 250 Euro bzw. bei dem Betrag in der Basiswährung des Handelskontos. Somit wird der Handel von binären Optionen auch für Kleinanleger zugänglich. Gleichzeitig kann man sich an einer maximalen Rendite von bis zu 94% erfreuen, sofern man diese natürlich erreicht. Bei Bubbles sind es sogar bis zu 1000% Rendite. Ein Demokonto ist bei dem Broker übrigens nicht zu finden und wer die Handelsplattform anschauen möchte, kann sich mit den Funktionen der Anwendung auch ganz ohne Anmeldung vertraut machen.

Einzahlungen sind bei anyoption kostenlos und im Monat wird außerdem eine gebührenfreie Auszahlung gewährt. Für jede weitere Abhebung vom Handelskonto wird eine Gebühr in Höhe von 25 Euro, 30 US-Dollar oder 20 Britische Pfund erhoben.

Unser Fazit zur anyoption Mindesteinzahlung

Der Broker anyoption stellt einen führenden Anbieter für das Trading mit binären Optionen dar. Zu den handelbaren Basiswerten zählen Aktien, Devisen, Indizes oder Rohstoffe. Will man in den Handel mit binären Optionen einsteigen, ist zunächst eine Kontoeröffnung erforderlich. Auffällig ist, dass anyoption noch vor Kontoerstellung eine Einzahlung verlangt. Wer sich allerdings sowieso für das Trading registriert, wird diese Tatsache nicht als Nachteil empfinden. Die anyoption Mindesteinzahlung liegt bei 250 Euro und alle Einzahlungen sind kostenlos. Wer pro Monat mehr als eine Auszahlung bei dem Broker veranlasst, zahlt pro Transaktion eine Gebühr von 25 Euro.

Noch unentschieden? Lesen Sie auch: BDSwiss Mindesteinzahlung

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Optionen handeln

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

anyoption Mindesteinzahlung – Höhe 04/2020

anyoption Mindesteinzahlung: Reeller Einstieg in ein reelles Angebot

Mit einer Mindesteinzahlung von 250 Euro ist anyoption.com eher im oberen Mittelfeld dessen angesiedelt, was Online-Broker als Ersteinlage vom Trader einfordern. Andererseits macht die Höhe der anyoption Mindesteinzahlung zumindest aus der Sicht des Brokers auch wieder Sinn, da der Mindesteinsatz pro Trade auf dieser Plattform immerhin 25 Euro beträgt. Dem stehen insgesamt gesehen aber auch sehr vielfältige Handelsmöglichkeiten gegenüber, und insbesondere in puncto Support hebt sich das umfangreiche Angebot von anyoption im Vergleich zu vielen anderen Online-Brokern deutlich ab.

Vergleichsweise hoher Mindesteinsatz von 25 Euro

Wie bei praktisch allen anderen Anbietern auch, ist das Trading ohne Mindesteinzahlung auf anyoption.com nicht möglich. Dabei entscheidet die Höhe der Mindesteinzahlung (auch Einschusszahlung oder Mindesteinlage genannt) zugleich auch über die letztlich im Online-Trading erzielbaren Gewinne: Je höher die Mindesteinzahlung, desto vielfältiger sind die Möglichkeiten, über unterschiedliche Hebel und Positionsgrößen möglichst große Erträge einzustreichen, wobei das Risiko gleichzeitig auf das tatsächliche Guthaben des Traders begrenzt bleibt. Wer sich indes als Einsteiger einfach nur mit dem Online-Trading vertraut machen möchte und sich damit zufriedengibt, auf geringe Einsätze auch nur kleine Gewinne erzielen zu können, für den spielen die Höhe der Mindesteinzahlung und der Mindesteinsatz pro Trade bei der Auswahl eines geeigneten Brokers durchaus eine Rolle. Insofern richtet sich das Angebot von anyoption angesichts der Höhe der anyoption Mindesteinzahlung und eines Mindesteinsatzes von 25 Euro pro Trade nicht unbedingt an „neugierige Anfänger“, sondern eher an Interessenten, die es mit dem Trading schon einigermaßen ernst nehmen wollen.

Zwischenfazit: Mit 250 Euro Mindesteinzahlung und 25 Euro Mindesteinsatz pro Trade richtet sich das Angebot von anyoption.com in erster Linie an längerfristig ausgerichtete Kunden und weniger an „Gelegenheitsinteressenten“.

Mindesteinzahlung in unterschiedlichen Währungen möglich

Die anyoption Mindesteinzahlung muss gleich nach der Kontoeröffnung geleistet werden, ansonsten ist das Online-Trading auf der Plattform nicht möglich. Bei der Kontoeröffnung muss sich der Trader auch entscheiden, in welcher Währung die Geschäfte abgewickelt werden sollen. Zur Auswahl stehen in diesem Fall Euro, US-Dollar, britisches Pfund, russischer Rubel, türkische Lira und schwedische Krone. Die gewählte Währung kann im Nachhinein nicht mehr verändert werden. Um den „Startbetrag“ einzuzahlen, bietet anyoption.com mehrere Möglichkeiten an:

  • per Kreditkarte (Visa, MasterCard, American Express)
  • per Sofortüberweisung bzw. GiroPay
  • per Banküberweisung
  • via Skrill (Moneybookers).

Für Einzahlungen auf das Trader-Konto erhebt anyoption keine Gebühren, umgekehrt bleibt eine Auszahlung pro Monat gebührenfrei. Wer sich mehr als einmal pro Monat Geld auszahlen lassen möchte, wird dann aber jeweils – und je nach Währungseinstellung des Trader-Kontos – mit 25 Euro, 20 britischen Pfund oder 30 US-Dollar zur Kasse gebeten. Mit Ausnahme von Skrill (Moneybookers), können alle von anyoption.com angebotenen Einzahlungswege auch umgekehrt für die Auszahlung von Guthaben genutzt werden, was in diesem Umfang bei weitem nicht von allen Online-Brokern eingeräumt wird. Etwas unklar stellt sich die Situation allerdings bei Banküberweisungen dar: Während anyoption.com in der Übersicht der Zahlungsmöglichkeiten auch Auszahlungen per Banküberweisung „positiv abhakt“, taucht im FAQ-Bereich der Website die Frage auf: „Wieso sind Auszahlungen nicht per Banküberweisung möglich“, und die Antwort lautet: „anyoption™ ist zwar bemüht, Ihnen so viele Auszahlungsmöglichkeiten wie möglich zu bieten. Wir behalten uns jedoch das Recht vor, Auszahlungen über alternative Auszahlungsmöglichkeiten wie beispielsweise per Kredit- oder Debitkarte abzuwickeln.“

Abgesehen von dieser Unklarheit, bietet diese Plattform auch die Möglichkeit, bereits in Auftrag gegebene Auszahlungsaufträge zu stornieren und das Geld wieder dem Trader-Konto gutzuschreiben – falls es sich der Kunde doch noch anders überlegt und das Geld kurzfristig einsetzen oder einen wider Erwarten zu niedrig gewordenen Kontostand aufstocken möchte. Die Stornierungsmöglichkeit ist allerdings auf eine Frist von drei Tagen nach Absendung des Auszahlungsauftrages begrenzt, danach ist das Geld endgültig auf dem Weg zum gewünschten Kundenkonto außerhalb der Plattform.

Zwischenfazit: Die anyoption Mindesteinzahlung kann über alle gängigen Zahlungsmethoden geleistet werden, umgekehrt fallen die einheitlichen Auszahlungsgebühren mit jeweils 25 Euro pro Vorgang recht hoch aus.

Weiter zum Binäre Optionen Testsieger IQ Option

Umfangreiche Hintergrundinformationen auch ohne Anmeldung

Obschon anyoption.com eine für „blutige Anfänger“ möglicherweise etwas üppig erscheinende Mindesteinzahlung verlangt und auch der Mindesteinsatz pro Trade mit 25 Euro nicht unbedingt niedrig angesetzt ist, bietet die Plattform auf der anderen Seite auch Leistungen, die über das reine Handelsgeschehen deutlich hinausgehen. So steht die Website in zahlreichen Sprachversionen zur Verfügung (Englisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Französisch und Schwedisch), selbst wer noch kein eigenes Trader-Konto eröffnet hat, kann sich über kostenlose Tutorials mit den Regeln und Besonderheiten des Online-Tradings vertraut machen. Im Blog von anyoption.com gibt es zudem eine frei zugängliche, börsentägliche Marktanalyse, Hinweise auf wichtige Wirtschaftstermine und Hintergrundberichte zu den unterschiedlichsten Anlagewerten, von Forex-Paaren über Rohstoffe bis hin zu Aktienindizes. Nicht zuletzt gilt der Kundensupport von anyoption allgemein als zuverlässig und kompetent, was zumindest für ernsthaft interessierte Trader am Ende die Höhe der Mindesteinlage, den Mindesteinsatz pro Trade und die hohen Auszahlungsgebühren etwas relativiert. Ein Demo-Konto, das ohne Einsatz von echtem Geld zum Testen unterschiedlicher Trading-Strategien eingesetzt werden kann, stellt die Plattform allerdings nicht zur Verfügung.

Die Tradingakademie bei anyoption

Fazit: 250 Euro anyoption Mindesteinzahlung, 25 Euro Mindesteinsatz pro Trade, 25 Euro Gebühren bei mehr als einer Auszahlung pro Monat – damit ist die nach eigenen Angaben weltweit größte Handelsplattform preislich eher in der „oberen Mittelklasse“ angesiedelt, punktet aber andererseits mit umfangreichen Leistungen wie Marktanalysen und einem leistungsstarken Support, was am Ende deutlich zur Relativierung der „Basiskosten“ beiträgt.

Weiter zum Binäre Optionen Testsieger IQ Option

anyoption Einzahlung Erfahrungen 2020 – Schritt für Schritt Anleitung & Rahmenbedingungen im Test!

Für viele Trader stellt sich nicht nur die Frage, auf welche Weise ein vorhandenes Guthaben wieder vom Handelskonto ausgezahlt werden kann, sondern auf welchem Wege eine anyoption Einzahlung möglich ist. Der Broker stellt diesbezüglich mehrere Einzahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, zwischen denen sich der Trader bei jeder Einzahlung entscheiden kann.

Man ist also keinesfalls immer an die gleiche Einzahlungsform gebunden, für die man sich einmal entschieden hat.

Schritt für Schritt: So klappt die anyoption Einzahlung

Es gibt viele Merkmale, die einen guten Broker von einem weniger guten Anbieter unterscheiden. Dazu gehören beispielsweise kundenfreundliche Konditionen, niedrige Kosten und ein guter Kundenservice. Zu den kundenfreundlichen Regelungen zählen unter anderem auch die Einzahlungskonditionen eines Brokers. Sind mehrere Zahlungsmethoden vorhanden? Wie hoch ist die Mindesteinzahlung, wie viel Zeit nimmt der Geldtransfer in Anspruch und werden dabei Gebühren fällig? Wir wollen aufklären und zeigen nachfolgend alles, was es zur anyoption Einzahlung zu wissen gibt.

Wer sich in aller Ausführlichkeit über den Broker und das Angebot informieren möchte, dem empfehlen wir unseren anyoption Testbericht. Dort erfährt man allerlei Wissenswertes zum Broker und seiner Arbeitsweise und findet auch zahlreiche anyoption Tipps, die den Trading-Alltag erleichtern.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Optionen handeln

Das Wichtigste zur anyoption Einzahlung im Überblick:

  • Die erste anyoption Einzahlung ist direkt bei der Kontoeröffnung fällig
  • Die Mindesteinzahlung liegt bei 250 Euro bzw. diese Summe in US-Dollar oder Britischen Pfund
  • Die maximale Rendite liegt bei 94%, und 1000% bei Bubbles
  • Einzahlungen sind bei anyoption kostenlos und die Transaktionen nehmen in der Regel wenige Minuten in Anspruch
  • Es stehen Einzahlungsmethoden wie Kreditkarte, Banküberweisung, Sofortüberweisung oder GiroPay zur Auswahl

Der Broker anyoption: Wir stellen vor

Wie der Name schon vermuten lässt, bietet anyoption den Handel mit binären Optionen an. Den Betrieb nahm der Broker im Jahr 2008 auf und der Hauptsitz liegt in Zypern. Zu den handelbaren Basiswerten zählen bei anyoption unter anderem Indizes, Aktien Währungen und Rohstoffe.

Alle, die noch keine anyoption Erfahrungen haben, bietet der Broker die Möglichkeit, sich im hauseigenen Schulungscenter nicht nur über die Arbeitsweise von anyoption zu informieren – auch wird dort umfangreiches Grundlagenwissen zu dem Handel mit binären Optionen und zu den Finanzprodukten an sich vermittelt. Ein Demokonto ist nicht zu finden und wer sich die Handelsplattform in Ruhe anschauen möchte, kann dies direkt auf der Webseite und ganz ohne Anmeldung tun.

Die anyoption Handelsplattform für binäre Optionen

Wir zeigen, wie man ein anyoption Konto eröffnet

Bevor wir zu anyoption Einzahlung kommen, ist es wichtig zu wissen, wie man bei dem Broker ein Konto eröffnen kann. Eine Kontoeröffnung geht in mehreren Schritten vonstatten. Als erstes füllt man eine Kurzregistrierung aus und gibt in diesem Zusammenhang Name, Emailadresse und Telefonnummer ein. Anschließend wird das Formular abgeschickt und daraufhin öffnet sich ein Fenster, in dem man eine Einzahlung in Auftrag geben kann. Es ist auffällig, dass anyoption noch vor der Kontoeröffnung eine Einzahlung zur Bedingung macht, aber wenn man sich sowieso dazu entschlossen hat, sich bei dem Broker anzumelden, dann wird man diese Tatsache nicht als Nachteil empfinden.

So läuft eine anyoption Einzahlung ab

Öffnet sich das Eingabefenster für Einzahlungen, dann kann man sich zwischen unterschiedlichen Zahlungsmethoden entscheiden. Dabei handelt es sich beispielsweise um Banküberweisungen, Kreditkarten, GiroPay oder Skrill. Man wählt eine der Methoden und füllt das entsprechende Formular aus. Anschließend einfach abschicken und auf die Bearbeitung warten. Nach der Einzahlung ist das neue Handelskonto bei anyoption angelegt und man kann direkt mit dem Handel starten.

Die Mindesteinzahlung bei anyoption liegt bei 250 Euro oder einer der Basiswährungen des Kontos. Das Handelskonto muss nämlich nicht zwangsläufig in Euro geführt werden, man kann auch den US-Dollar oder den Britischen Pfund als Basiswährung wählen. Im Vergleich mit der Konkurrenz liegt die Höhe der anyoption Mindesteinzahlung im Mittelfeld und der Handel bei dem Broker ist nicht nur Großverdienern zugänglich. Will man in Zukunft noch weitere Einzahlungen tätigen, dann kann man dies schnell und unkompliziert in seinem eigenen Kontobereich realisieren. Einfach Methode wählen, Summe festlegen und das Formular per Mausklick abschicken.

Gibt es bei anyoption einen Bonus für Einzahlungen?

Einen aktuellen anyoption Einzahlungsbonus gibt es nicht, allerdings können sowohl Neu- als auch Bestandskunden dauerhaft von einer Art Bonus bei anyoption profitieren. Hierbei handelt es sich um einen Cashback-Bonus. Dabei erhalten Kunden für jeden verlorenen Trade 15 Prozent des Einsatzes zurück. Ein solches Angebot ist nicht oft zu finden und an den Erhalt der Cashback-Summe sind keinerlei Bedingungen geknüpft.

Unser Fazit zur anyoption Einzahlung:

Bei anyoption können Trader binäre Optionen unterschiedlicher Art und auf eine Vielzahl an Basiswerten handeln. Wer ein neues Konto bei dem Broker eröffnen möchte, tätigt bereits bei der Kontoerstellung eine Einzahlung von mindestens 250 Euro, US-Dollar oder Britische Pfund. Ist der eingezahlte Betrag auf dem Konto zu sehen, kann mit dem Handel begonnen werden. Es gibt mehrere Einzahlungsmethoden zur Auswahl und dazu gehören Kreditkarten, Banküberweisungen oder Skrill. Ein anyoption Einzahlungsbonus ist nicht zu finden, aber der Broker zahlt für jeden verlorenen Trade 15 Prozent der eingesetzten Summe zurück und das kann man auch als eine Art Bonus betrachten.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Optionen handeln

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Anyoption Auszahlung und Einzahlung: Tipps für den Geldtransfer

Allgemeine Informationen zum Broker anyoption

Der Broker für binäre Optionen ist seit 2008 am Markt aktiv und laut eigener Aussage der erste Anbieter seiner Art. Das Unternehmen mit seinem Hauptsitz in Zypern, bietet Tradern die Möglichkeit auf Optionen aus über hundert Basiswerten zu zugreifen. Das Angebot umfasst neben Aktien und Rohstoffen auch den Handel mit Währungspaaren und Indizes. Anyoption ist wie jedes andere Finanzinstitut auch, einer bestimmten Regulierungsbehörde unterstellt. Da es sich bei dem Broker um ein zypriotisches Unternehmen handelt, wird die Finanzaufsicht in diesem Falle durch die zypriotischen Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde (CYSEC) gewährleistet.

Die besten anyoption Alternativen

  • Minikontrakte: Nein
  • Krypto handelbar: Ja
  • Handelskosten: A-
  • Konto ab: $20

Jetzt Vorteile nutzen!

  • Minikontrakte: Ja
  • Krypto handelbar: Nein
  • Handelskosten: A+
  • Konto ab: 0 €

Jetzt Vorteile nutzen!

  • Minikontrakte: Ja
  • Krypto handelbar: Ja
  • Handelskosten: A
  • Konto ab: 100 €

Jetzt Vorteile nutzen!

  • Minikontrakte: Nein
  • Krypto handelbar: Nein
  • Handelskosten: A
  • Konto ab: 2500 €

Jetzt Vorteile nutzen!

anyoption Auszahlung Einzahlung FAQ – Wissenswertes im Überblick

  • Einzahlung per Überweisung, Kreditkarte und Skrill
  • VISA und MasterCard wird akzeptiert
  • Einzahlungen sollten mindestens 250 Euro betragen
  • Auszahlungen nur über Banküberweisung und Kreditkarte
  • Auszahlung über „Mein Konto“ beantragen
  • Eine Auszahlung im Monat kostenlos, jede weitere 25 Euro

Weiter zum Binäre Optionen Testsieger IQ Option Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

1.) Welche Ein- und Auszahlungsmethoden werden angeboten?

Vor dem ersten Online-Handel über anyoption, müssen Trader zunächst einen Geldbetrag auf das eröffnete Handelskonto transferieren. Um bei anyoption eine Einzahlung zu tätigen, können Trader auf verschiedene Methoden zurückgreifen, die auch in den anyoption Auszahlung Einzahlung FAQ erwähnt werden:

  • Kreditkarte
  • Banküberweisung
  • Sofortüberweisung
  • Skrill
  • Giropay

Die Auszahlungsoptionen des Unternehmens sind da schon überschaubarer. Aktuell stehen nur Auszahlungen per Überweisung und Kreditkarte zur Auswahl.

Die Webpräsenz des Brokers anyoption

2.) anyoption Einzahlung: So geht´s

Egal welchen Weg man wählt, am Anfang muss die Eröffnung eines Handelskontos stehen. Im Anschluss gibt es direkt die Möglichkeit, Geld per Kreditkarte einzuzahlen. Hierfür müssen Trader lediglich einige Angaben zu der Kreditkarte und dem gewünschten Betrag machen. Anschließend kann sofort mit dem Handel begonnen werden, da die Einzahlungssumme fast augenblicklich dem Konto gutgeschrieben wird. Akzeptiert werden allerdings nur VISA und MasterCard.
AmericanExpress wird zwar als Einzahlungsmethode angezeigt, lässt sich aber nicht auswählen. Wer eine andere Zahlungsweise wünscht, wählt hier einfach „Weitere Soforteinzahlungsmöglichkeiten“. Eine anyoption Einzahlung über Skrill ist ebenso simpel und mit wenigen Angaben erledigt. Auch diese Zahlungsmethode ist für eine schnelle Gutschrift des Geldbetrages bekannt.
Vom Bankkonto aus lässt sich entweder per klassische Überweisung oder per Sofortüberweisung beziehungsweise Giropay zahlen. Die beiden letztgenannten Möglichkeiten bieten den Vorteil, dass das Geld in kurzer Zeit auf dem Handelskonto ist. Wer dagegen Geld direkt vom Bankkonto überweist, muss auch beim Online-Banking einige Tage einkalkulieren, bis das Geld auf dem Handelskonto bei anyoption gutgeschrieben wird. Das Geld wird auf ein Konto von anyoption bei der Postbank Saarbrücken überwiesen. Wichtig ist, dass im Verwendungszweck der Benutzername angegeben wird. Damit das Geld dem richtigen Handelskonto zugewiesen wird, sollte außerdem eine Überweisungsbestätigung per Mail oder Fax an anyoption gesendet werden. Jede Einzahlung muss mindestens den Wert von 250 Euro umfassen.

3.) Wie funktioniert die Auszahlung bei anyoption?

Eine Auszahlung kann unter „Mein Konto“ beantragt werden. Anders als viele andere Broker überweist anyoption Auszahlungen nicht automatisch auf dem gleichen Weg, auf dem sie ausgezahlt wurden, sondern bietet seinen Kunden die Möglichkeit, bei jeder Abhebung eine Auszahlungsart zu wählen. Auf ein Skrill-Konto kann kein Geld transferiert werden. Auszahlungen auf die Kreditkarte sind möglich, allerdings nur bis zur Höhe dessen, was zuvor von der Karte auf das Handelskonto gebucht wurde. Gewinne lassen sich also auf diese Art und Weise nicht auszahlen. Die Auszahlung per Überweisung kann einige Tage dauern, allerdings gibt es hier keine Einschränkung. Eine Mindestauszahlung gibt es bei anyoption nicht, doch ist nur eine Auszahlung im Monat kostenlos, ab der zweiten fallen Gebühren in Höhe von 25 Euro je Transaktion an.
Seit Dezember 2020 sind Bonuszahlungen von der CySEC verboten. Vor diesem Verbot war es im Bereich des Online-Handels gar nicht so unüblich, Trader mit Bonuszahlungen zu locken oder ihnen den Handelseinstieg mit einer Prämie zu versüßen. Jedoch war die Auszahlung der Aktionsboni in der Regel an bestimmte Bedingungen geknüpft. Um von einem anyoption Bonus profitieren zu können, musste der Bonusbetrag um das fünfzehnfache umgesetzt werden und zwar innerhalb von drei Monaten. Erst dann konnten Trader sich den Bonus auszahlen lassen.
Weiter zum Binäre Optionen Testsieger IQ Option Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Die Einzahlungsmethoden auf einen Blick – Auszahlungsmöglichkeiten eingeschränkt

4.) anyoption Auszahlung Einzahlung FAQ Fazit: Faire Bedingungen bei der anyoption Auszahlung und Einzahlung

Die Zahlungswege sind laut den anyoption Auszahlung Einzahlung FAQ auf verschiedenen Wegen möglich. Besonders schnell geht die Einzahlung über Kreditkarte sowie mit Hilfe von Zahlungsdienstleistern wie Skrill, allerdings nur wenn man dort bereits ein Konto unterhält und nicht erst Geld einzahlen muss. Auszahlungen sind per Überweisung oder Kreditkarte möglich und einmal im Monat kostenfrei. Mit dem Angebot der kostenlosen monatlichen Auszahlung, ist das Handelsunternehmen vielen anderen Brokern voraus. Für jede Auszahlung Gebühren zu verlangen, ist bei einer Vielzahl von Trading-Anbietern nämlich gang und gäbe.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2. Platz! Toller Broker.

Binäre Optionen: Strategien, Roboter und Indikatoren
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: